Unbeendet Küchenumbau 70er Jahre Haus

Danke für die Anregungen. Was ich von der Idee mit dem Müll an der Insel halte, weiß ich noch nicht.
Ich würde den MUPL mit Nassmüll auf jeden Fall in der Nähe der Spüle unterbringen.
Ich bin beim Gemüseputzen immer am Nachwischen, nochmal Abspülen. Geschältes (Kartoffeln) muss nachgewaschen werden, Gewaschenes geputzt (Trauben),.
 
Das mache ich eigentlich nicht. Bei mir steht der Müll auf der Arbeitsfläche. Ich dachte auf der Insel, weil man Richtung Raum arbeiten kann und dann der Biomüll gleich in den Mupl kommt. Beim Geschirrspüler Einräumen müsste es auch passen, wobei hier die Position neben der Spüle besser wäre. Der schöne 80er neben der Spüle würde leider zerteilt werden, wobei ich im Forum schon interessante Lösungen gesehen habe. Vielleicht finde ich sie noch.
Hier
Kleine Küche möchte Traumküche für junge Münchner Familie werden! - Fertig mit Bildern -
 
Interessant!

Ich würde sagen, der Spacetower geht sich aus ..

Hier wäre mein Vorschlag, bitte wie immer nur als Gedankenanregung zu sehen. Die Ecke könnte eben auch anders gestaltet werden und statt der verbauten Haube eine freistehende gewählt werden. Das 60er Kochfeld ist recht klein, hier könnte auch ein 80er Feld genommen werden. Dadurch verringert sich dann der freie Platz zwischen Spüle und Kochfeld um 10-20 cm.
Hast du vom Konzept Mupl schon gelesen? Ich hätte ihn einmal auf der Insel geplant, aber man könnte ihn ebenso neben der Spüle planen. Für die Spüle hättest du bei meinem Vorschlag Armfreiheit und der Geschirrspüler wäre geöffnet aus dem Weg. Meiner Meinung nach bleibt leicht genügend Platz für den Tisch. Ich habe ihn originalgetreu im nicht ausgezogenen Zustand dargestellt. Die Insel ist mit normaltiefen und mindertiefen Schränken (variiert nach Hersteller, ich habe 37 genommen). Die Mikrowelle hinter einer Lifttür über dem Backofen.

Wenn ich deinen Plan sehe, dann merke ich, dass meiner schon recht "altbacken" ist. Aber ich irgendwie bei meiner Küche auch vermutlich zu klassischen, altbackenen Lösungen tendiere. Ich kann mich gedanklich auch noch nicht mit einem hochgestellten Backofen anfreunden...

Deinen Hinweis zu meinem Plan, die Spülmaschine zwischen Herd und Spüle zu stellen, finde ich gerade sehr wichtig. Die gefällt mir da auch nicht wirklich. Allerdings überlege ich noch, wie es gehen kann. Du hast sie ja jetzt rechts neben die Spüle gepackt - allerdings auch einen Spüle ohne Abtropffläche gewählt. Die wollten wir dringend haben. Wenn ich sie in deinem Plan allerdings nach links mache, dann rückt die Abtropffläche wieder so nah an den Herd... Die Abtropffläche nach rechts zu machen, ist allerdings für zwei Rechtshänder, die sie auch schon ewig auf der linken Seite gewöhnt sind, auch nicht optimal...

Also bislang bin ich echt nicht glücklich mit der Küche :(
Aber immerhin festigt sich jetzt langsam der Plan wirklich die ganze Wand rauszumachen.
Melanie, in deinem Plan hast Du hinter der Esszimmertür noch einen Stummel Wand stehen lassen. Den würde ich dann tatsächlich auch raus machen, so dass an der Wand mit den Hochschränken noch ein paar Zentimeter gewonnen werden könnten. Die "blanke Schrankseite" dann in Richtung Esszimmer zu haben, würde mich nicht stören - da kann man wunderbar Kindergemälde, Kalender, Stundenpläne, Einkaufszettel, etc. dran kleben/hängen.
 
Hallo, da hier regelmäßig auf den Apotheker als generell schlechte Lösung hingewiesen wird: mittlerweile gibt es auch bessere Versionen als den klassischen Apotheker, bei dem der gesamte schwere Schrank mit fest verbundenen Böden rausgezogen werden muss.
Ändert dennoch nichts an der Sache, dass man die Sachen nur von der Seite entnehmen kann, d.h. in einer Raumecke immer noch keine gute Lösung.
 
Ich kann mich gedanklich auch noch nicht mit einem hochgestellten Backofen anfreunden...
Schau Dir die heutige Backöfen an, die meisten haben Displays, die sich nur frontal gut auslesen lassen und sich eher für eine Bedienung auf Augenhöhe gedacht. Ist der Backofen unterm Kochfeld, muss man in die Hocke gehen… nicht sehr bequem.
Die Abtropffläche nach rechts zu machen, ist allerdings für zwei Rechtshänder, die sie auch schon ewig auf der linken Seite gewöhnt sind, auch nicht optimal...
Es spielt keine Rolle, man gewöhnt sich sehr schnell um, zumal größtenteils die Sachen in den GSP landen.
 
Schau Dir die heutige Backöfen an, die meisten haben Displays, die sich nur frontal gut auslesen lassen und sich eher für eine Bedienung auf Augenhöhe gedacht. Ist der Backofen unterm Kochfeld, muss man in die Hocke gehen… nicht sehr bequem.
Backöfen haben Displays?!?!?!?! WARUM??? Himmel, ich bin vermutlich echt oldschool... Ich will einen Backofen mit 2 Drehschaltern...
Auch ein Kochfeld mit Touch-Bedienung ist für mich ein absoluter Horror!!!

Es spielt keine Rolle, man gewöhnt sich sehr schnell um, zumal größtenteils die Sachen in den GSP landen.
Wenn man nicht gerade einen Mann hat, der gerne abspült ;-) Ich packe auch deutlich mehr in den GSP - mein Mann spült von Hand... Aber dann müsste halt er sich umgewöhnen ;-) Wenn wir die Spülmaschine rechts von der Spüle hätten, würde man ja in die gleiche Richtung hantieren.
 
Warum tut nicht zur Sache, schau Dich einfach um und probiere die Bedienkonzepte aus, dann weißt Du auch, was zu Dir passt.
Der Mann sollte überlegen, wieviel Wasser mehr er verbraucht, wenn er per Hand spült - vielleicht lässt er sich damit „bekehren“. Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, in welcher Altersklasse ungefähr seid ihr? Irgendwie dachte ich, Ihr währt eine junge Familie, aber jetzt liest es sich eher so, als ob ihr schon seit Jahrzehnten gewisse Gewohnheiten pflegen würdet und es wäre schwer, davon abzurücken.

Und warum in aller Welt wollt Ihr ausgerechnet in der Küche Vinyl verlegen wenn nebenan Fliesen sind?
 
Backöfen haben Displays?!?!?!?! WARUM??? Himmel, ich bin vermutlich echt oldschool... Ich will einen Backofen mit 2 Drehschaltern...
Auch ein Kochfeld mit Touch-Bedienung ist für mich ein absoluter Horror!!!
Gibt es noch, auch als Herdkombi, zumindest mit Cerankochfeld.
Ich bin am Herd Grobmotoriker, will deshalb auch Drehknöpfe. Ich habe schon "lustige" Geschichten von vermissten Twistpads und daraus resultierendem Bringervice statt Selbstgekochtem gehört. Der Dreitausend-Euro-Herd blieb kalt.

Zum Kühlschrank:
Wenn der TK nicht in der Küche steht, sollte der Kühlschrank ein kleines Gefrierfach haben. Für Kräuter, Eis, Eiswürfel, die übriggebliebene Semmel. Also Waren, bei denen man öfter mal nur einen kleinen Teil entnimmt. Da sind lange Wege nervig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Boh, ich habe den Twistpad seit über 9 Jahren und verlorengegangen ist er noch nie - das ist auch kein Display :cool:
Ceran ist für mich auch etwas, dass ich erst in Deutschland kennen und hassen gelernt habe - würde ich niemandem empfehlen, wobei hier waren wir beim Backofen…
 
Hi; die heutigen Backöfen dürften wirklich für Hochbau ausgelegt sein. Meiner hat beispielsweise ein Lüftungsgitter oben, wo Brösel hineingelangen, weil ich leider nicht die Möglichkeit hatte, ihn hochzubauen. Ist doch auch viel ergonomischer, wie Isabella schon geschrieben hat. Und die Mikro oben drüber und schon ein Gerät weniger das herumsteht. Du könntest den Geschirrspüler eventuell auch erhöht in einen der Hochschränke einbauen, wenn du die Spüle gerne noch weiter rechts hättest. Natürlich könnte man mit den HS noch weiter nach außen rücken, ich war mir nicht sicher, ob dieser Teil der Mauer stehen bleiben soll.
 
Die Frage warum Ceran hatte ich auch schon gestellt .. Induktion geht halt viel schneller; ich möchte nicht mehr tauschen. Und dass die Position des Geschirrspülers wichtig ist, hast du gut erkannt.
 
Warum tut nicht zur Sache, schau Dich einfach um und probiere die Bedienkonzepte aus, dann weißt Du auch, was zu Dir passt.
Der Mann sollte überlegen, wieviel Wasser mehr er verbraucht, wenn er per Hand spült - vielleicht lässt er sich damit „bekehren“. Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, in welcher Altersklasse ungefähr seid ihr? Irgendwie dachte ich, Ihr währt eine junge Familie, aber jetzt liest es sich eher so, als ob ihr schon seit Jahrzehnten gewisse Gewohnheiten pflegen würdet und es wäre schwer, davon abzurücken.
Puh, du scheinst aber auch sehr klare Vorstellungen davon zu haben, wie etwas sein sollte… und wie Menschen funktionieren sollten…
Wir sind eine alte „junge“ Familie. Unser Kind ist zwar erst 2, aber wir sind Ende 30 und Anfang 40. Da hat man Vorlieben. Und wenn ich mir meine eigene Küche planen kann, warum dann nicht nach meinem Geschmack und meinen Vorlieben? Ich will doch etwas, das für mich passt und nicht etwas, weil es Trendy und In ist.
Und warum in aller Welt wollt Ihr ausgerechnet in der Küche Vinyl verlegen wenn nebenan Fliesen sind?
Weil der alte Fliesenboden aus der Küche raus muss, weil er Mist ist. Der im Esszimmer bleibt, weil er gut ist. Die Wahl meines neuen Küchenboden, steht hier aber auch überhaupt nicht zur Diskussion...
 
Gibt es noch, auch als Herdkombi, zumindest mit Cerankochfeld.
Ich bin am Herd Grobmotoriker, will deshalb auch Drehknöpfe. Ich habe schon "lustige" Geschichten von vermissten Twistpads und daraus resultierendem Bringervice statt Selbstgekochtem gehört. Der Dreitausend-Euro-Herd blieb kalt.
Ich will einfach eine zügige Bedienung. Nicht erst mit nassen Fingern auf irgendwelchen Touchflächen eine Platte anwählen müssen und dann 17 mal auf ein + oder - Feld drücken, bevor irgendwas passiert. Dummerweise genau das bei Freunden am Herd mehrfach gehabt und eine tiefe Abneigung gegen diese Spielereien entwickelt.
Zum Kühlschrank:
Wenn der TK nicht in der Küche steht, sollte der Kühlschrank ein kleines Gefrierfach haben. Für Kräuter, Eis, Eiswürfel, die übriggebliebene Semmel. Also Waren, bei denen man öfter mal nur einen kleinen Teil entnimmt. Da sind lange Wege nervig.
Es wird definitiv ein großer Kühlschrank mit kleinem Eisfach für genau diese Dinge.
 
wie zu erwarten war, sind die Maße anders.
Ich hatte nach Maßen gefragt, um meinen Vorschlag korrekt einzustellen.
Grundriss (2).jpg

Das
abflussrohr-speisekammer-jpeg.384898

sieht abenteuerlich aus, vermutlich Abwasser von Küche und Bad. Hierzu würde ich einen Klempner kommen lassen, um das Ganze ins 21. Jahrhundert zu bringen falls erforderlich.

Bitte drehe das Bild mit den Anschlüssen, sodass wir nicht den Laptop drehen müssen.

Inzwischen wurde hier sehr viel geschrieben, ich lese aber nicht alles. Deshalb mein Kommentar zu deinem Eingangspost und Planungen

AP Höhe/Fensterbrett/Heizung

Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 172-182
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
bei eurer Körpergröße würde ich eine etwas höhere AP wählen, passend zum Fensterbrett, welches ich entfernen würde und die AP in die Brüstung anstelle weiterführen, zumal die Wand links vom Fenster nur 51cm breit ist.

Der Heizkörper ist sehr alt. Ich würde ihn gegen einen schmaleren, aber hohen Flachheizkörper tauschen. Dadurch wäre es möglich, zumindest auf der planlinken Wandzeile eine breitere Blende zu vermeiden.

Das Eck ist sehr häufig ein Problem, weshalb wir, wenn möglich, versuchen, es zu vermeiden.

Karussell
Kein Schrank bereitet soviele Probleme wie dieser, wenn man das Forum seit Jahren verfolgt. Einer der Forums KFB schrieb mal, der Schrank ist der Hauptgrund, warum sie die Monteure Jahre später zum Kunden schicken. 9 von 10 Foristen, die so ein Teil haben, würden es sich nie wieder kaufen. Aber es ist bei dir eh hinfällig wegen der Verrohrung.

Apotheker
Das nächste Übel, teuer, sie bieten wenig Stauraum und sind eher umständlich zu bedienen. Auch liest man immer wieder von Problemen nach ein paar Jahren von usern im Forum.

Die komfortablere Variante ist ein Spacetower, den jeder Hersteller anbietet
Beispiele, ein HS Korpus mit Innenauszügen. Die Tür hat ein Weitwinkelscharnier, sodass sie nicht im Weg steht.

leicht spacetower.jpg

Spacetower Häcker.jpg Spacetower.jpg

das 3. Bild entspricht dem, was ich habe. Tür auf und man hat alles einfach vor sich und "kein Brett vor dem Kopf".

Das ist der Apotheker von Jette, du siehst den Unterschied. Sie hätte lieber einen spacetower.

full


es ist eine Fummelei, etwas zu entnehmen, ganz schwierig unten und ganz oben.

Dunstabzugshaube: Abluft - rechts oben neben dem Fenster, rechteckig 5,5x11cm
auch das ist ein Relikt aus der Vergangenheit und müsste erneuert werden, weil zu klein und nicht mehr Stand der Technik. Ich frage mich, warum das Loch neben dem Fenster ist und nicht direkt hinter der Haube nach außen führt (kurzer Weg, einfachere Montage, leiser).

Position Spüle/GSP
die Diskussion verstehe ich nicht ganz. Steht der GSP rechts von der Spüle (auf jeden Fall praktischer), dann sind die bestehenden Wasseranschlüsse genau passend im Spülen US und ihr müßt nichts verlegen. Warum sollte man das ändern, zumal die Zeile auch noch vorgezogen werden müsste für eine Aufputzverlegung.

Wenn du die beiden Maße ergänzt hast, stelle ich meine Idee ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Touchflächen eine Platte anwählen müssen und dann 17 mal auf ein + oder - Feld drücken,
ja, das waren die ersten Modelle mit + und - und gibt es heute noch im Einsteigerbereich.

Natürlich gibt es Backöfen mit nur zwei Anzeigen, Zeit und Temperatur, wenn man ein Gerät ohne Schnickschnack wie Dampf/Mikro kauft. Der Rest wird über Drehknöpfe bedient, wie mein BO auch. Es gibt immer noch welche mit Backwagen.

Ceran würde mich zum Wahnsinn treiben, weil ich Induktion gewohnt bin. Ich hatte erst ein einfaches Miele Induktionskochfeld, der slider hat nur genervt. Aber das ist lange her. Wenn ich ein Billigindukochfeld kaufe, funktionieren die slider schlecht oder die Zonen tackten rauf und runter, wie bei meinem billigen, was ich jetzt habe. Der Slider ist aber gut. Aber weil ich das Kochfeld nicht viel nutze, lebe ich damit bis es den Geist aufgibt.

ich wäre auch immer sehr vorsichtig, Geräte von Freunden/Verwandten usw als "Standard" oder "Maß der Dinge anzusehen". Die Entwicklung gerade im Küchenbereich steht nicht still, die Auswahl ist riesig. Dh, alle Indukochfelder in ein und dieselbe "Pfanne hauen" entspricht nicht ganz den Fakten.

@US68_KFB, er ist KFB und ich finde, er macht immer gute Gerätevorschläge, überwiegend für AEG Geräte. Ich bevorzuge Siemens . Meine Tochter hatte ein Siemenskochfeld im alten Haus und hat sich nie darüber beklagt. Sie hat jetzt Miele und ärgert sich, dass es ausgeht, wenn Wasser auf die Bedienung tropft. Mit den slidern als solches ist sie aber zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Punkt für Dich. Aber das Rumgedappe auf dem Display , mit Klebefingern,ist mir zu fummelig. Grobmotoriker halt.
Ich sehe das genauso wie Du, deswegen habe ich mich für den Twistpad entschieden. Die primitiven Touch-Eigenschaften der Hausgeräten treiben mich auch in den Wahnsinn und vor 10 Jahren, als ich mein Kochfeld ausgesucht habe, war‘s wahrscheinlich noch schlimmer.
 
Puh, du scheinst aber auch sehr klare Vorstellungen davon zu haben, wie etwas sein sollte… und wie Menschen funktionieren sollten…
Nein, deswegen schreibe ich AUSPROBIEREN. Was für EUCH passt.
Und wenn ich mir meine eigene Küche planen kann, warum dann nicht nach meinem Geschmack und meinen Vorlieben? Ich will doch etwas, das für mich passt und nicht etwas, weil es Trendy und In ist.
Es geht (mir) nicht um Trendy, es geht darum, was der Markt so hergibt. Leider sind die Hersteller von Hausgeräten alle auf dem Trip, das würde ich gerne auch anders haben…
Die Wahl meines neuen Küchenboden, steht hier aber auch überhaupt nicht zur Diskussion...
Nein, natürlich nicht, aber Vinyl, also Polyvinylchlorid, ist Sondermüll. Wenn ich was zu sagen hätte, würde ich ihn verbieten. Warum keine neue Fliesen, die sind auch pflegeleichter - das meinte ich.
 
wie zu erwarten war, sind die Maße anders.
Ich hatte nach Maßen gefragt, um meinen Vorschlag korrekt einzustellen.
Grundriss.jpg

Position Spüle/GSP
die Diskussion verstehe ich nicht ganz. Steht der GSP rechts von der Spüle (auf jeden Fall praktischer), dann sind die bestehenden Wasseranschlüsse genau passend im Spülen US und ihr müßt nichts verlegen. Warum sollte man das ändern, zumal die Zeile auch noch vorgezogen werden müsste für eine Aufputzverlegung.

Wenn du die beiden Maße ergänzt hast, stelle ich meine Idee ein.
Wie geschrieben, ist es ja eigentlich das Ziel die Anschlüsse da zu lassen wo sie sind. Danach habe ich meine Pläne bislang ausgerichtet. Ich dachte nur, falls jemand eine mega geile Idee für den Raum hat, der eben erfordern würde die Anschlüsse zu verlegen, dann hätten wir das auch überlegt.
In meinem Plan ist der GSP tatsächlich links von der Spüle, ebenso wie die Abtropffläche. Mit zwei Rechtshändern in der Familie hielt ich das für sinnvoll. Ich habe nun aber hier die Rückmeldung bekommen, dass das keine gute Idee ist. Ich werde es berücksichtigen.

Ich hänge hier auch nochmal den gedrehten Plan der Anschlüsse an.

Den Heizkörper zu entfernen habe ich schon mehrfach überlegt. Im Esszimmer gibt es eine Fußbodenheizung sowie einen großen Heizkörper - vielleicht kann man dann auf die Heizung in der Küche einfach verzichten.

Den Hochschrank ganz rechts in meinen Plänen hatte ich übrigens als Geschirrschrank vorgesehen. Zumindest die obere Hälfte davon. Quasi zwischen Küche und Esszimmer platziert, dass man von beiden Seiten gut an das Geschirr kommt. Zudem habe ich das nicht gerne in Unterschränken wegen dem Bücken (ans Geschirr muss ich häufiger als an den Backofen...) und Geschirr in Auszügen halte ich eher für eine Notlösung.
 

Anhänge

  • Wand Anschlüsse.jpeg
    Wand Anschlüsse.jpeg
    39,5 KB · Aufrufe: 28
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben