1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung - kleine Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von ReneDD, 14. Okt. 2012.

  1. ReneDD

    ReneDD Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2012
    Beiträge:
    5

    Hallo,

    wir haben eine relativ kleine Küche und möchten gerne eine neue Küche kaufen.

    Die Grundrisse findet Ihr im Anhang, ebenfalls ist eine Planung von Nolte zu finden. Im Küchenstudio wurde die Küche so geplant. Der Hersteller dort ist allerdings Nobilia.

    Die Aufteilung der Küche ist allerdings wie auf den Bildern zu erkennen, nur die Spüle ist anders herum geplant und hat die Ablage Richtung Fenster (86cm Schock Spüle). Der Geräteschrank für den Kühlschrank hat unten keine Schublade und 140cm Nischenhöhe für das Kühlgerät.
    Die Hängeschränke haben eine Höhe von 90cm und die Hochschränke 225cm.

    Zusätzlich wurde ein Mülltrennsystem, Dämpfer an den Türen und eine Metallschutzplatte im Spülenschrank mit geplant.
    Die Küche wird ohne Elektrogeräte gekauft. Als Elektrogeräte kommt ein Geschirrspüler 60cm Bosch vollintegrierbar, eine Bosch Einbaumikrowelle und ein Bosch Vitafresh 140cm Kühlgerät zum Einsatz.

    Der aktuelle Preis (Echt Lackfront) mit Apotheker, der ggf. durch einen normalen Vorratsschrank mit Auszügen getauscht wird, liegt bei rund 5700 Euro ohne Geräte.

    Ich habe aktuell Bedenken zwecks der Schubladenschränke. Die Schränke sind ergonomisch sicherlich sinnvoll, nur denke ich, dass Schnell Dinge wie z.B. Deckel von Dosen hinter die Schubladen fallen können? Ebenfalls ist der nutzbare Raum in den Schubladen geringer als in einem normalen Unterbauschrank, oder sehe ich dies falsch?
    Ist die Belastbarkeit für z.B. Teller gegeben?

    Über Tipps und Anregungen zur Veränderung wäre ich erfreut.


    Grundriss Info

    • Auf der Herdseite befindet sich von der linken Wand aus gesehen in ca. 10-15cm ein Gasanschluss, der aktuell hinter dem Herd verschwindet.
    • Im Fliesenspiegel befindet sich von Links 80cm entfernt eine Doppelsteckdose. Der Herd soll nicht näher als 5cm an die Steckdosen kommen.
    • Die Fensterbank steht ca. 4cm im Raum und beginnt bei 83cm, Stärke 3cm. Das Maß 224 ist das nutzbare Stellmaß ohne Fensterbank.
    • Der Wasseranschluss befindet sich zwischen 66 und 81cm von der rechten Wand weg (4cm Fensterbank nicht herausgerechnet).
    • Der Heizkörper ist unter der Fensterbank
    • Die Tür soll gedreht werden und in den Flur öffnen, somit keine Beeinträchtigung durch diese.





    Checkliste zur Küchenplanung von ReneDD

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165 / 181
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 86
    Fensterhöhe (in cm) : 1,48
    Raumhöhe in cm: : 2,56
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 86
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Normale gut bürgerliche Küche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meist alleine, maximal zu 2.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Mehr Stauraum und Arbeitsfläche
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nobilia/Nolte
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Bosch/Siemens
    Preisvorstellung (Budget) : bis 6.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. Okt. 2012
  2. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.850
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Hallo Rene, herzlich Willkommen hier im Forum! :welcome:

    zunächst einmal, Schränke mit Auszüge sind enorm praktisch, mir ist noch nichts hinter die Schublade gefallen...;D...dafür war ich es in meiner neuen Küch leid, alles aus dem Unterschrank mit Drehtüren, herauszukramen. Sicher ist die Nutzbreite mit einem Auszug etwas geringer, darum versuchen wir, möglichst viele Auszüge einzuplanen, die breiter sind als 60cm.

    Hier mal zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
    Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
    Küche von Moiree
    Küche von KerstinB und nach dem Umzug
    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche
    Magnolias Küche
    Vanessas Küche
    Hemerocallis Küche
    Littlequeenies Küche
    Angelikas Küche
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von träumerle

    Die Arbeitshöhe finde ich für eure Größe etwas niedrig. Hier mal ein paar Tips zum ermitteln der ARBEITSHÖHE:

    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. den selben Wert.

    Ab einer Arbeitshöhe von 90cm lohnt es sich über eine Korpushöhe von 78cm mit einem 6er Raster, anstatt 72cm mit dem 5er Raster nachzudenken.

    Was heißt 6rasterig werden:

    [TABLE="class: ncode_imageresizer_warning"]
    [TR]
    [TD="class: td1"]--[/TD]
    [TD="class: td2"]Zum Vergrößern bitte hier klicken...[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [​IMG]
    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL-Höhe
    - 10 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
    Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina, Bauformat, Beckermann, Brion, Leicht, Alno usw.

    Zu deinem Grundriss, da muss ich mich erstmal näher mit befassen, malerisch bist du nicht so begabt...:cool: ;-) *rose*
     
  3. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.850
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Ich hab mir nun einmal den Grundriss zu Gemüte geführt. Ist das Wohneigentum oder wohnt ihr zur Miete? Die Position des Fensters ist für die Küchenplanung äußerst ungünstig. Bei Eigentum würde ich anregen wollen, dieses auszutauschen, die Brüstungshöhe zu erhöhen und ein Fenster mit feststehendem Unterlicht einzubauen...:cool: *rose*

    ...und dann wäre da noch die Heizung. Du hast leider kein Maß angegeben. Nutzt ihr die oder ist die immer aus? Wenn sie nicht genutzt wird, wäre es eine Option, diese auszubauen? Das ist kein großer Akt, wurde in der Küche meiner Mutter auch ruck zuck erledigt. :cool:

    Ich habe den Raum mal im Alnoplaner angelegt. Irgendwas ist schief bei den Maßen, wenn ich die 158cm Raumvbreite beim Kücheneingang einhalte komme ich nicht auf 68cm bei der Wand neben dem Herdanschluss, sondern nur auf 63cm.

    ...damit du mitschieben und planen kannst, möchte ich dich bitten, dich mit dem Alnoplaner vertraut zu machen. Wie das geht, kannst du in der bebilderten Kurzanleitung nachlesen.
     

    Anhänge:

  4. ReneDD

    ReneDD Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Hallo Conny,

    vielen Dank für die informativen Ausführungen.

    Ich habe den Grundriss nochmal am PC neu erstellt, ich hoffe der ist besser nutzbar.

    Die Arbeitshöhe wäre für meine Frau bei 90cm optimal, bei mir 96cm. Bisher haben wir eine Küche mit einer Arbeitshöhe von 86cm. Wir haben bisher zum Arbeiten Ceranfeldschoner mit ca. 4cm Höhe genutzt oder normal an der Arbeitsplatte gearbeitet.

    Die Höhe des Fensters beträgt aktuell 89cm und ist nicht veränderbar. Die Fensterbank endet bei 85cm.

    Die Überlegung wäre jetzt die Korpushöhe bei 72cm zu belassen und auf der rechten Seite, dort wo die nutzbare Arbeitsfläche zum Schneiden von Obst und Gemüse ist, mit einem höheren Sockel zu versehen.

    Warum der höhere Sockel? Sollten wir umziehen, möchte ich die Küche gern mitnehmen und da wäre eine unterschiedliche Arbeitshöhe unpraktisch. Den Sockel sollte man einfach anpassen können?

    Die Überlegung mit den 60cm Schubkästenschränken beruht darauf, dass der Geschirrspüler gegenüber steht und bei 2x 100cm Schränken kein Schrank geöffnet werden könnte, wenn der Geschirrspüler offen ist. Aktuell könnte ein 60er Schrank geöffnet werden.

    Nachtrag Connys Beitrag:
    Es handelt sich um eine Mietwohnung im Altbau und die Maße sind leicht krumm, da es ein Altbau ist. Wir haben immer die geringsten Maße genommen und somit fehlt an einer Ecke manchmal ein cm ;o).

    Die Heizung ist mittig unter der Fensterbank und steht nicht im Raum.

    Grüße
     
  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.850
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    OK, bei einer Mietswohnung kann man natürlich, solche Umbauten, nicht ohne weiteres realisieren. ;-) Das der Heizkörper nicht in den Raum hineinsteht, ist schon mal günstig.
    Du schreibst, der Geschirrspüler steht der Koch- und Spülzeile gegenüber. Wie wird das mit dem Abwasseranschluss gehandhabt? Ist dort seperat einer, hab ich ihn evtl. übersehen, oder werden die Schläuche durch einen Kanal ??? zum Wasseranschluss geführt?
     
  6. ReneDD

    ReneDD Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Ich habe mich falsch ausgedrückt :o)

    Der Geschirrspüler steht rechts neben dem Herd und steht damit den Schubladenschränken gegenüber.

    Aktuell geplant ist:

    Herd - Geschirrspüler (60cm) - Spülenschrank Schublade (60cm) - Schubladenschrank mit 2 Innenauszügen + 1 Hauptauszug (30cm)

    Grüße
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.850
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    OK, jetzt habe ich das auch verstanden...*rose*

    Wie hoch hängt die Unterkante von der Heizung?
     
  8. ReneDD

    ReneDD Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Die Heizung ist 60cm x 60cm und 15cm vom Boden entfernt. Mittig unter der Fensterbank.

    Grüße
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.850
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Ich hab mich nun ein wenig an der Planung versucht.

    Herdseite

    - Blende
    - Herd
    - 60er Unterschrank mit Auszügen
    - 40er Unterschrank mit 2 Auszügen für Müll unter der Arbeitsplatte
    - 50er Spülenunterschrank, da die Fensterlaibung für genügend Armfreiheit sorgt, halte ich das für unproblematisch. Das Spülbecken habe ich ohne Abtropffläche eingeplant
    - Blende

    ...dann habe ich einen Schlauchkanal zur gegenüberliegenden Seite gebaut, um darin die Schläuche des Geschirrspülers zu führen.

    - Blende
    - Ausgleichsregal z.B. für Backbleche, Tabletts oder auch für Handtücher
    - Geschirrspüler, da ich für den Müll einen extra Schrank eingeplant habe, ist es nicht so schlimm, das er den Spülenschrank, im geöffneten Zustand blockiert
    - 80er Unterschrank mit Auszügen
    - 80er Unterschrank mit Auszügen
    - Hochschrank für Kühlschrank
    - Blende
    - 4 x 60er Hängeschränke
     

    Anhänge:

  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.850
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Ich hab noch eine Planung versucht...:cool: Diesmal habe ich den Stromanschluss für den Backofen mittels eines Kabelkanals unter dem Fenster zu den Hochschränken geführt und dort Backofen und Mikrowelle eingeplant. Den Strom kann ein Elektriker leicht und ohne großen Aufwand und Kosten verlegen. Bei einem evtl. Auszug kann man das leicht wieder zurückbauen, falls vom Vermieter gewünscht.

    Kochseite:

    - Blende
    - 100er Auszugschrank für Kochbesteck, Töpfe usw.
    - 60er Spülenschrank, da müsste man sehen wie das mit den Anschlüssen für Wasser und Abwasser hinkommt, der hat ja hinter einem Geschirrsüler keinen Platz. Evtl. müsste man die Zeile etwas vorziehen.
    - Geschirrspüler, wenn gegenüber in den Auszügen, Trockevorräte wie Zucker, Mehl usw. eingeräumt werden, macht es nix, wenn der offene Geschirrspüler diesen Schrank blockiert

    gegenüberliegende Zeile, von der Tür ausgehend:

    - Kühlschrankhochschrank
    - Hochschrank für Backofen und Mikrowelle
    - 80er Unterschrank mit Auszügen
    - 80er Unterschrank mit Auszügen
    - Blende
    - 3 x 60er Hängeschränke
     

    Anhänge:

  11. ReneDD

    ReneDD Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Hallo,

    danke für die Vorschläge.

    Ich habe vergessen zu erwähnen das wir einen Herd von Bosch samt Induktionskochfeld haben. Leider Ist dieser nicht autark. Sorry. :(

    Die Idee mit dem Geschirrspüler auf der anderen Seite ist nicht schlecht, aber natürlich auch mit Aufwand verbunden und ob ich das in der Mietswohnung will, Hmm, Steckdosen müssten dafür auch verlegt werden :(, wäre aber machbar.

    Wenn man den Herd und Geschirrspüler auf der Herdseite lassen würde, den Vorratsschrank raus nimmt und dann 3x 80er Auszugschränke nimmt, hätte man ja das Problem mit dem Geschirrspüler auch begrenzt.

    hmm, schwierig schwierig. Ich hätte gerne eine größere Küche ;-)

    Danke nochmal für deine Bemühungen!
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.850
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Die Steckdosen könnte man Aufputz verlegen, das sollte nich so ein großer Aufwand sein. ;-)

    Man könnte auch den Geschirrspüler hoch einbauen und die Mikrowelle darüber einplanen. :cool: ...und klar, 3 x 80er Unterschränke geht auch. Der Vorratsschrank in Form von Apotheker hat sowieso mehr Luft als Stauraum, übertrieben gesagt. Ich würde ihn auf jeden Fall weglassen. ;-) Hier mal ein bisschen Lesefutter dazu.


    ...ist jetzt nicht der richtige Hochschrank dafür, den muss man erst zusammenbasteln, meine Familie hat jetzt aber erstmal hunger...;D Aber man erkennt auch so, was ich meine. ;-)
     

    Anhänge:

    • Thema: Küchenplanung - kleine Küche - 216809 -  von Conny - rene.jpg
      rene.jpg
      Dateigröße:
      30,6 KB
      Aufrufe:
      35
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Ich würde den Stromanschluß für BO/Kochfeld auf die andere Seite legen. Das geht wirklich problemlos. Ein Elektriker legt Kabel in einem kleinen Kabelkanal unter der Heizung lang und setzt auf der anderen Seite einfach eine neue Dose Aufputz.

    Dann die Spülenseite mit:
    - 30er entweder Bio/Restmüll unter der APL oder den hohen Auszug für viel gebrauchte Öl/Essigflaschen nutzen. Kommt auch drauf an, wieviel getrennt werden muss.
    - 50er Spülenschrank, entweder mit komplettem Müll oder nur gelber Sack-Müll/Altpapier
    - 80er Auszugsunterschrank
    - 60er GSP ... da reichen die normal langen Schläuche und das normal lange Stromkabel in aller Regel, um im Sockel zum Spülenschrank zu führen.

    Andere Seite dann mit:
    - 100er Auszugsunterschrank
    - 60er f. Backofen/Kochfeld
    - 40er Auszugsunterschrank
    - 60er f. Kühlschrank
    - 45er Hochschrank mit Innenauszügen für Vorräte usw.

    Das sollte es problemlos ermöglichen, alles Schwere, eben auch Teller etc., in den Auszügen unterzubringen. Die GSP versperrt keine Geschirrauszüge und läßt sich bequem in eine Richtung ausräumen, was ich bei so relativ schmalen Räumen immer wichtig finde, weil man dann nicht um die Klappe herum muss. (Meine Küchen zu letzt, Raumbreite 210 bzw. 216 cm).
     

    Anhänge:

  14. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.850
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Stimmt Kerstin, ich hatte immer diesen Gasanschluss im Kopf, aber den braucht er bei Induktion ja gar nicht...:-[ :cool: Dabei hat er vor meinem letztem Post, von Induktion geschrieben... Tztztz *kopfschüttel*
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanung - kleine Küche

    Es könnte nur ein Problem damit geben, dass dieser Gasanschluß quasi in den Raum steht. Dann müßte man prüfen, ob es mit Fensterbrett und Wasseranschluß aufgeht, die Spülenseite von planoben links wie folgt zu stellen:

    - 60er GSP
    - 60er Spülenschrank
    - 30er Müll
    - 80er Auszugsunterschrank, obere Schublade notfalls gekürzt, evtl. reicht auch ein Loch in der Rückwand.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung Ikea für kleine verwinkelte Küche Küchenplanung im Planungs-Board 1. Sep. 2016
Ideen für Küchenplanung: günstige Küche auf kleinem Raum (8 qm) Küchenplanung im Planungs-Board 23. Mai 2016
Fertig mit Bildern Hilfe bei Küchenplanung einer kleinen Küche gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 20. Sep. 2015
Warten Küchenplanung auf kleinem Raum und 2 Fensterfronten Küchenplanung im Planungs-Board 16. Sep. 2015
Hilfe bei Küchenplanung in sehr kleinem Raum Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juni 2013
Küchenplanung - kleine Küche für vier Küchenplanung im Planungs-Board 24. März 2013
Küchenplanung - Kleine 8,19 m2, schwierige Vorgaben - HILFE Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2012
Kleine Fragen kurz vor Beendigung meiner Küchenplanung Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Apr. 2011

Diese Seite empfehlen