Hilfe bei Küchenplanung für kleine Küche in einem "Altbau"

Beiträge
19
Hallo zusammen,

wie so viele andere hier, planen wir derzeit eine neue Küche als Ersatz für unsere derzeitige Küche, die schon mehr als 40 Jahre alt ist. Ich habe schon einmal vor ca. 4 Jahren hier im Portal eine Planung eingestellt, aber damals haben wir den Umbau der Küche verschoben, so dass die Planung nicht realisiert wurde. Unsere Vorstellungen haben sich zu damals auch geändert, so dass die Planung nicht mehr passt.


Wir hatten nun bereits mehrere Beratungsgespräche in zwei verschiedenen Küchenstudios sowie in einem Möbelhaus und würden jetzt aus der letzten, aktuellen Planung einer Leicht-Küche gerne Nägel mit Köpfen machen. Wir haben bisher einen kleinen Essplatz in der Küche (links neben dem Fenster), möchten aber in der neuen Planung vor allem Arbeitsfläche und Stauraum gewinnen. Daher sollen es jetzt links und rechts zwei Zeilen werden und wir wollen auf den Tisch verzichten. Da wir jedoch gerne zumindest eine Sitzmöglichkeit erhalten möchten, soll anstelle dessen die Arbeitsplatte vor dem Fenster durchgezogen werden (und die bestehende Fensterbank durch diese ersetzt werden). Diese soll mit einer Blende versehen werden, um auch den optisch nicht sehr ansprechenden Heizkörper etwas aus dem Sichtfeld zu nehmen. Darunter könnten dann z.B. zwei Hocker untergebracht werden, die bei Bedarf als Sitzgelegenheit dienen können.

Wir hängen gerade allerdings zum einen an dem Thema Stauraum. Zunächst hatten wir deckenhohe Schränke und schwarze Griffleisten geplant, haben aber die Sorge, dass dies insgesamt für den kleine Raum recht wuchtig wird. Daher wären wir jetzt bei einer grifflosen Variante, mit weniger hohen Oberschränken (ich habe gekämpft eas aber leider nicht geschafft, diese im Alnoplaner zu realisieren, auch die Aufteilung der Auszüge und die Linienführung stimmt dort nicht).

Zudem ist uns klar, dass die Ecklösung mit jeweils einem 40er Unterschrank recht uns links nicht ideal ist, wir möchten jedoch den Platz in den Ecken nicht verschenken. Uns ist bewusst, dass die Schränke unterhalb der Platte nur schwer zugänglich sein werden.

Bei den Geräten sind wir bei Herd, Dampfgarer (Kombigerät mit Mikrowelle), GP und Kühl-/Gefrierkombi von Miele. Das Kochfeld soll ein Induktionsfeld von Gaggenau mit teilweise Variozonen werden. Die Dunstabzugshaube sollte aus ästhetischen Gründen schwarz sein. Hier planen wir derzeit mit der Siemens LC98KLP60 (siehe hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
), sind uns jedoch nicht sicher, ob diese im Umluftbetrieb empfehlenswert ist. Alternativ liebäugeln wir mit einer von Berbel, allerdings schreckt uns ein wenig der hohe Preis und diese sind auch nicht in rein schwarzer Glasfläche erhältlich.

Zudem noch ein paar allgemeine Infos: Wir sind ein Familienhaushalt mit zwei kleineren Kindern. Wir wünschen uns, dass die neue Küche v.a. ausreichend Stauraum und Arbeitsfläche aufweisen, gleichzeitig aber pflegeleicht und robust sein sollte. Daher haben wir uns auch für die Kunststofffront Tocco in Merino entschieden. Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und können nur begrenzt Umbauten vornehmen, d.h. insb. der Wasseranschluss ist fix. Fußboden, Elektrik etc. müssen wir neu machen, so dass der Anschluss für Herd etc. verlegt werden könnte.

Die Küche selbst ist ca. 3,54m x 2,47m groß. Auf dem Grundriss zur Küche ist die derzeitige Anordnung der Geräte zu erkennen. Noch anmerken möchte ich, dass die Lage des dort Heizkörpers falsch wiedergegeben ist. Dieser befindet sich in einer Nische unterhalb des Fensters, d.h. er steht nicht in den Raum hinein. Zudem haben wir die Türe ausgehängt und beabsichtigen auch zukünftig nicht, diese wieder anzubringen.

Wir würden gegenüber der bisherigen Anordnung der Geräte v.a. den Backofen noch oben verlegen und einen Dampfgarer dazu ergänzen wollen. Zudem hätten wir gerne ein autarkes Induktionskochfeld, eine Dunstabzugshaube (derzeit ist noch keine Haube vorhanden, Auslass in der Wand nach außen ist gegeben, allerdings mit einem geringen Durchmesser von nur 12,5 cm, wir denken daher über ein Umluftsystem nach).

Vorhandene Küchengeräte sind weiterhin: ein Entsafter sowie ein Reiskocher.

Es geht uns primär um optimale Gestaltung von Arbeitsfläche und Stauraum, ohne dass der kleine Raum zu erdrückend wirkt, sowie Erhalt einer kleinen Sitzgelegenheit.

Als Arbeitsplatte würden wir gerne von Leicht die 1 cm Platte aus Kompaktmaterial mit sichtbaren Schwarzkern wählen.

Der Wasseranschluss kann nicht verlegt werden, im Bereich Strom können wir neu verlegen, da z.B. auch die vorhandenen Steckdosen nicht ausreichen. Auf den Boden wird neu Holzparkett kommen.

Zudem hänge ich noch die Bilder vom KB mit der aktuellen Planung an, damit sie besser nachvollziehbar wird.

Ich hoffe, dass die wir von Euch eventuell noch Anmerkungen und Anregungen zur Planung erhalten können. Vielen herzlichen Dank im Voraus! Anhang anzeigen 257460 Anhang anzeigen 257460

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 173 bzw. 176
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 92,5 zzgl. 3 cm Fensterbrett
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: ca. 2,52
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Gelegentlich, z.B. für einen Kaffee
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93-94 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, manchmal auch mehr, täglich kleinere Snacks und Gerichte
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens allein, gelegentlich zu zweit bzw. mit Kind, auch für Gäste.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Arbeitsfläche und Stauraum, keine gelungene Lösung zum Sitzen.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Leicht
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Miele, Gaggenau
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
 

Anhänge

Beiträge
2.596
Hallo und herzlich willkommen! :welcome:

Es wäre schön, wenn du einen Grundriss mit der Planung der Schränke noch einstellen könntest und die Schränke auflistet, also z.b. 60er HS, 60er HS mit BO und DGC, 60er HS mit KS usw.

Welche schwarzen Griffe hatte ihr euch ausgesucht? Es gibt diese sehr dezenten Griffleisten die oben aufgesetzt werden. Das sieht in schwarz sehr schön aus. Grifflos bedeutet immer einen Stauraumverlust und von dem habt ihr ja nicht so viel bzw. wünscht euch mehr.

LG Anke
 
Beiträge
19
Hilfe bei Küchenplanung für kleine Küche in einem Hilfe bei Küchenplanung für kleine Küche in einem Hallo Anke,

Herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort, die ich leider bis gerade eben, warum auch immer, komplett übersehen habe :-(

Es ist nun tatsächlich so, dass wir die Küche heute schon so wie geplant im Programm Tocco-C in Merino bestellt haben. Wir haben ein wenig Zeitdruck, da wir noch andere Umbauten planen und wir daher einen gewissen Zeitplan einhalten müssen. Wir fanden die grifflose Lösung luftiger, da die Arbeitsplatte fast schwebend wirkt. Außerdem waren wir uns nicht sicher, ob die Griffe in schwarz nicht zu dominant werden und mein Mann hatte Sorge, dass diese uns irgendwann nicht mehr gefallen. Aber das Stauraumargument zählt natürlich und ich finde die schwarzen Griffe an sich auch sehr schön. Wie diese bei Leicht heißen, kann ich gar nicht sagen, aber es sind, wie von Dir beschrieben, oben aufgesetzte Griffleisten in mattschwarz.

Unser KFB sagte aber, dass bis zur Abnahme des Aufmaßes noch Änderungen möglich seien. Ich weiß aber nicht, ob das auf alle Teile zutrifft. Daher erübrigt sich wohl eine Beurteilung der Planung hier im Board? Falls dennoch von Interesse, habe ich allerdings einmal die Planung mit den Maßen der Schränke angehängt. Wir haben ein paar Sondermaße, der Einbaukühlschrank ist rechts neben Herd und Dampfgarer, links davon ist ein Vorratsschrank.

Eine von uns zunächst geplante deckenhohe Lösung mit extra viel Stauraum haben wir wieder verworfen, da diese von den Maßen nach oben sehr knapp war und evtl. an den räumlichen Gegebenheiten hätte scheitern können, da ja auch der Boden neu gemacht werden soll und wir dessen endgültige Höhe und damit die Raumhöhe noch nicht kennen.

Könntest Du evtl. etwas zur DAH sagen? Hier bin ich mir tatsächlich nicht sicher, ob diese eine gute Wahl war.

Vielen herzlichen Dank für die Hilfe und sorry, dass sich das jetzt eigentlich schon alles überholt hat.

LG Julia
 
Beiträge
2.596
Hallo Julia,

zur DAH kann ich nichts konkretes sagen, liest sich aber gut. Wenn du dir aber unsicher bist und noch etwas dazu hören möchtest, rate ich dir im Unterforum 'Aspekte der Küchenplanung' einen neuen Thread zu eröffnen und nur nach der DAH zu fragen.

Für die Vorgabe, dass Spüle und Kochfeld auf eine Seite sollen, hast du das gut gelöst, so dass dir zwischen Spüle und Kochfeld ausreichend Platz bleibt. Dadurch ist der GSP zwar offen im Weg und du hast keinen MUPL . Hier ist halt immer abzuwägen.

Wo siehst du denn deine Hauptarbeitsfläche? Also wo wird der Schnippelplatz sein?

Ich stelle mir den Anschlag des KS unpraktisch vor, aber dass ist natürlich der grifflos Variante und der Platzierung rechts geschuldet. Seid ihr euch da sicher?

LG Anke
 
Beiträge
19
Hallo guten Morgen Anke,

Irgendwie finde ich immer die Antworten auf Anhieb nicht...egal, Hauptsache, ich komme dann doch noch darauf.

Ja, der GS ist jetzt mittig platziert, dies ist der Lösung am Fenster geschuldet. Daher war auch kein MUPL möglich, ich kenne diesen aus dem Forum hier und kann mir vorstellen, dass er wirklich praktisch ist.

Der Schnippelplatz ist sicher zwischen Spüle und Kochfeld. Auf der gegenüberliegenden Seite (unter dem Regal) werden wir versuchen die Geräte zu platzieren, so dass wir auf der Hauptarbeitsfläche Platz haben.

Den Anschlag vom Kühlschrank haben wir diskutiert. Die momentane Lösung ist tatsächlich der grifflosen Variante geschuldet. Ich selbst bin Linkshänderin, so dass ich wohl weniger Probleme damit haben werde, allerdings müssen wir uns sicher erst einmal umstellen, da der jetzige andersherum öffnet. Alternative wäre ja nur, den Vorratsschrank und den Kühlschrank zu tauschen. Wir fanden diese Lösing nicht so ideal, da der Kühlschrank dann gleich an der Türöffnung steht (Türe ist ausgehängt, also nicht das Problem).

Bin immer noch ein wenig am überlegen, ob wir nicht doch die Variante mit den Griffen nehmen sollten, die Oberschränke würden ja gleich bleiben können. Aber die Entscheidung kann mir/uns wohl niemand abnehmen.

Danke für den Tipp mit dem extra Thread zur DAH, das überlege ich mir mal.

Schönen Tag und liebe Grüße

Julia
 
Beiträge
19
Hallo,

Wir fanden es optisch einfach schöner und stimmiger, die Eingriffe links und rechts neben dem Backofenschrank laufen zu lassen.

VG Julia
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
3.165
Wohnort
Berlin
OK, das kann ich nicht einschätzen, Zeichnungen trügen da ja immer. ;-) Du musst halt jedesmal mit dem Inhalt des Kühlschranks um dessen Tür herum tanzen, um diesen auf der Hauptarbeitsfläche zu plazieren, was in meinen Augen nicht so praktisch klingt.

Dann ggf. doch beide Schränke tauschen? Ein großer Laufweg ist es ja nicht, und welche der beiden Schränke nun ab und zu die Tür blockiert, ist ja egal - es wird eh IMMER genau dann passieren, wenn grad jemand ins Zimmer will. ;D
 
Beiträge
19
Das stimmt vermutlich:-[ Die Überlegung war, dass der Kühlschrank wohl öfter genutzt werden wird, als der Vorratsschrank...aber man hält die Tür in der Regel ja auch nicht ewig offen.
 
Beiträge
2.596
Es ist u.U. nicht nur eine optische Frage mit der Griffleiste, sondern evtl. wäre eine zweite nötig und das bedeutet mehr Platz. Denn der Stauraum über und unter dem BO muss auch erreicht werden. Über dem BO ist ja sicher eine Drehtür, da müsste der Anschlag dann auch entsprechend rechts sein, jetzt wahrscheinlich links geplant, aber da bringt man vielleicht sowieso Sachen unter, die man nicht so häufig braucht (bei mir sind es die Vasen), also nicht so entscheidend. Aber unter dem BO werden Auszüge sein, die man normalerweise von beiden Seiten greifen kann zum Öffnen. Würde man also bewusst auf die eine Leiste verzichten, dann kann das mit dem Öffnen von einer Seite je nach Beladung schwierig werden.
 
Beiträge
19
Ja, es ist tatsächlich so, dass unter dem BO Auszüge sind...Dein Argument lässt sich daher durchaus hören.

LG Julia
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.493
Wohnort
Wiesbaden
Hallo,
ein paar Details würde ich noch verbessern.
Die Wange rechts am Hochschrankbereich finde ich überflüssig, sie ist technisch nicht notwendig und zerschneidet euch den unteren Teil der Front.
Die Schübe unter dem Backofen könnten auch mit 1 Front und zus. Innenschüben gelöst werden. Das wäre einheitlicher ohne große Nutzungsnachteile.
Man könnte anstelle von 50-90-50 im Kochbereich auch 2x90cm planen und das Kochfeld mittig darüber platzieren-das ergäbe mehr breite Schübe.
Habt Ihr mal über eine integrierte Haube nachgedacht?
Leicht hat 2 untersch. Typen im Angebot, die eine von Adler mit sehr guter Qualität. Ist natürlich Geschmacksache.
Habt Ihr ein Tocco-Muster in Merino angesehen, oder nur Tocco und Merino mit einer anderen Front?
Ich fand das Tocco/Merino-Muster eigentümlich farbschwach, es sah irgendwie aus, wie zu wenig pigmentiert.
VG,
Jens
 
Beiträge
19
Hallo Jens,

Vielen Dank für Deine Anmerkungen. Wir haben diese gerade einmal diskutiert:-)

Die Wange rechts am Hochschrank war für uns bewusst gesetzt, da links davon ja auch eine Wange/Blende verläuft. Zudem ist das Regal in Holzoptik zurückgesetzt. Ich weiß leider nicht wie die Seitenwände des Schranks bei Leicht kommen, haben diese automatisch immer auch die Frontfarbe? Wenn nein, wäre die Wange auch optisch schöner.

Die Lsöung für die Schübe unter dem BO hört sich gut an, das behalten wir mal auf der Merkliste.

Breite Auszüge wären sicher praktischer, aber wenn ich richtig gerechnet habe, würden wir bei 2x90 im Vergleich zu 50-90-50 ca. 10 cm verlieren. Oder machen das die Seitenwände wieder wett?

Die integrierte DAH hört sich gut an. Ich habe einen Thread im Forum dazu gefunden, offensichtlich bleibt ja auch noch recht viel Platz im Hochschrank. Allerdings müssten wir die Seite dann wohl komplett neu planen, da die Schränke derzeit Sondermaße haben, auf die wir wohl verzichten könnten und es auch optisch dann evtl. nicht mehr optimal wäre mit 102-102-90-47. Ich habe auch keine Preise zu Adler gefunden, in welcher Liga liegen die denn?

Mein Mann findet die Lösung über die Flachhaube schöner, da sie die Front unterbricht und daher die Seite etwas auflockert. Aber wie Du sagst, ist das Geschmackssache.

Zur Front: ja, wir haben Merino in Tocco life gesehen, allerdings nicht mit anderen Frontprogrammen in Merino verglichen. Sehr pigmentiert ist die Front nicht, man erkennt einen leichten gräulichen Schatten, wir haben aber rein weiß nicht gegen gehalten. Da die Front ja matt ist, hätte ich vermutet, dass dies auch ein wenig der matten Ausführung geschuldet ist, kann sein, dass der Farbton in Lack Hochglanz besser rauskommt. Wir hatten ursprünglich eher Mohair im Auge, allerdings harmoniert das nicht so gut mit dem von uns gewählten Eichenparkett.

Herzlichen Dank und viele Grüße

Julia
 
Beiträge
19
Hallo guten Abend,

Ich hätte noch eine Frage zu unserer Planung in die Runde, vielleicht kann uns jemand weiterhelfen.

Wegen des Stauraumverlusts überlegen wir, nun doch bei den Unterschränken die Griffvariante, d.h. die schwarzen Griffleisten anstelle der grifflosen zu nehmen. Alles andere, auch die Hochschränke mit Herd, Kühlschrank, etc. würde gleich bleiben, da unser KFB sagte, dass die Griffleiste für das Öffnen des Kühlschranks eher unpraktisch sei. Wir haben eine ähnliche Leiste eines anderen Herstellers auch einmal ausprobiert und fanden diese beim Kühlschrank tatsächlich nicht so gut in der Handhabung.

Eigentlich geht es aber um die Auszüge. Laut KFB fällt höchstwahrscheinlich der 90er Auszug direkt unter dem Kochfeld weg, da wir ja eine sehr dünne Arbeitsplatte haben. Dies wäre nicht so toll, weil wir darin gerne unser Besteck untergebracht hätten. Der KFB meinte, dass Leicht auch Unterschränke mit 13-13-26-26 Raster anstelle des 13-26-39 Rasters hätte, aber dass die optisch unruhig wäre. Wir fänden aber 13-13-26-26 gar nicht verkehrt, weil wir dann auf jeden Fall das Besteck unterbringen würden und wir uns zudem nicht sicher sind, ob die hohen/großen Auszüge mit 39 cm vielleicht gar nicht so praktisch sind, da man alles darin stapeln muss. Wir haben bereits jetzt zwei 90er Auszüge mit ca 26 cm, in die alle Töpfe und Pfannen passen, was auch zukünftig praktisch wäre.

Daher die Frage: stimmt unser Gefühl, das die 39er Auszüge nicht so praktisch sind? Oder kann man da einfach alles reinpacken und verzichtet eher auf eine kleinteiligere Aufteilung der Auszüge?

Vielen herzlichen Dank,

Julia
 
Beiträge
2.596
Ja, ein 39er Auszug, also ein 3er Raster ist nicht so praktisch, da man nicht so viele hohe Sachen zum Verstauen hat. Wie viele du davon gebrauchen kannst, ergibt deine Stauraumplanung . Wenn du andere Sachen in die Auszüge stellst, stapelst du und das macht die Auszüge wieder unpraktischer, da das schöne ja sein sollte, dass man sie aufzieht, einen Überblick hat und gleich nehmen kann, was man braucht ohne umpacken zu müssen.
Also ich würde so oder so 13-13-26-26 nehmen.

Ja, die aufgesetzten Griffleisten sind für den Kühlschrank nicht so praktisch. Wir empfehlen als Alternative einen Ersatzgriff des Backofens mitzubestellen und an den KS anzubringen.
 
Beiträge
19
Hallo Anke,

Vielen herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort :danke:! Das hilft uns schon sehr viel weiter. Da es die Option 13-13-26-26 nur in der Variante mit Griffen gibt, spricht dann sehr viel für diese Lösung. Dann muss die Optik in diesem Punkt eben weichen.

Danke für den Link zur Stauraumplanung . Ich habe ich mich bereits damit beschäftigt, aber man kann sich wohl nicht genug Gedanken dazu machen (daher kamen ja die Zweifel an dem 39 er Auszug). Und die Sammlung von Anregungen und Lösungen von anderen finde ich wirklich auch sehr hilfreich!

Die Option mit dem Griff vom Backofen werden wir mal diskutieren, auf die Idee wäre ich von alleine nie gekommen.

Nochmals vielen Dank und schönen Abend!

Julia
 
Beiträge
2.596
Grifflos oder nicht ist halt zum einen Geschmacksfrage und zum anderen eine Stauraumfrage. Bei mir hat es mit dem Stauraum geklappt, also grifflos. Da kann man übrigens auch bei einer dünnen Platte (Ich habe 1cm) die oberste Schublade verwenden. ;-)
 
Beiträge
19
Ja, diese Aussage hatten wir von unserem KFB auch bekommen, so dass wir die Lösung auch nicht schlecht finden und eben unentschlossen sind. Bei der grifflosen Linie ist Leicht wohl nicht flexibel und hat nur die Option für Auszüge in 13-13-39. Dann haben wir zwar eine schöne Optik, aber weniger praktischen Stauraum. Hmm, wie immer steckt der Teufel im Detail...
 
Beiträge
2.596
Man kann sich bei den 39 noch mit einem Innenauszug behelfen. Innenauszüge bedeuten zwar zwei Handgriffe und der Auszug wird in etwas doppelt so oft geöffnet, aber auch hier kommt es darauf an, wie man ihn bestückt.

Ganz praktisch könnte es bei Töpfen und Tupper sein, z.B. Töpfe im Auszug und im Innenauszug die Deckel, genauso bei Tupper.
Getränke passen gut in die hohen, Öle, Essig, Kannen.

Wie gesagt am besten, du machst eine Stauraumplanung und misst deine Sachen mal aus. Dann wirst du sicher die Antwort bekommen.
 
Beiträge
19
Super Anke, vielen herzlichen Dank für Deine Tipps, wir hatten auch schon darüber gebrühtet, ob es evtl. Innenauszüge alternativ geben könnte...

Schönen Tag und liebe Grüsse

Julia
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben