Küche nach Meterpreis

Beiträge
17
Mod: Hier schon mal angefangen
Neue Raumgestaltung, Wand raus?, Tür zu?

Hallo liebe Küchenplaner,
nach längeren Überlegungen haben wir unseren zünftigen Küchenraum neu geplant (eine Wand raus, an anderer Stelle eine Wand rein, Elektro und Wasser müssen komplett umgelegt werden).
Leider haben wir uns zwischenzeitlich auf einer Messe zu einer Küche nach Meterpreis überreden lassen (ja, ich weiß, dass das keine gute Idee war...aber nun ist's passiert...).
Das Küchenstudio an das wir nun gebunden sind ist allerdings sehr sympathisch und wurde uns auch von Freunden empfohlen.
Wir haben nun mit dem Küchenplaner dort bereits eine für uns sehr ansprechende Lösung erarbeitet:
Es soll eine Häcker systemat Küche werden, Fronten in AV1060 (Lacklaminat), Arbeitsplatte Granit mit Unterbau-Spüle und flächenbündigem Kochfeld. Die Hochschränke wären, etwas anders als im Alno-Planer dargestellt: ein Vorratsschrank mit Tandem-Schwenkauszug und ein Hochschrank mit Auszügen.
Vor dem Fenster befindet sich ein Heizkörper (in einer Nische unter dem Fenster) den wir eigentlich zurückbauen wollten. Wahrscheinlich reicht die Heizleistung des angrenzenden Wohnzimmers dann aber nicht aus. Nun dachten wir, dass wir den Heizkörper belassen, auf dem Schrank davor verzichten (müssen wir mit dem Küchenstudio verhandeln, was das für den Meterpreis bedeutet?!) und zum Heizen die Tür öffen. Ist das zu verrückt?
Die Küche ist bis auf kleine Mauervorsprünge zum Wohnzimmer offen (planunten). Die Hochschränke und der Kühlschrank sollen umbaut werden.

Wie könnte die Beleuchtung für die Arbeitsfläche vor dem Fenster funktionieren und wie kann an der Halbinsel Strom sein? Steckdosen in der Schublade?
In welche Schublade würdet ihr den Allesschneider unterbringen? Kann man den selbst einbauen?

Preislich ist es etwas über unserer Vorstellung, aber noch im Rahmen.

Ich freue mich schon auf eure Kommentare und Verbesserungsvorschläge.

Liebe Grüße
Astrid




Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170, 180
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: beides
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-

------------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
30.04.2015 - vermaßter Grundriss ... Ausrichtung leider abweichend.

neuer-raumplan-eg-jpg.184594
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Hallo Quisine,
Was steht denn genau in dem Vertrag drin ?
Müsst ihr eine gewisse Menge Laufmeter abnehmen?
Wie werden tote Ecken gerechnet?
(-> Warum tote Ecken gute Ecken sind lesen)
Ich ärgere mich täglich über meine Eckschränke.
Gibt es einen Gesamtgrundriss den du einstellen kannst damit man sich ein bisschen orientieren kann.
Nur wenn wir das alles wissen können wir dir auch helfen.
Und last but not least, warum machst du nicht in deinem ursprünglichen Thread weiter?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
17
Hallo Sandra,

danke für deine Antwort.

Im Vertrag steht "...zentimetergenau nach Aufmaß von Wandecke zu Wandecke basierend auf der Rückseite der Unterschränke." Das heißt für mich, dass ohne Schrank auch keine Berechnung stattfinden würden. Falls da aber ein Schrank ist wird zweimal berechnet.
Allerdings steht auch im Vertrag, dass 5 laufende Meter die Mindestabnahme ist (hab ich auch grade erst gelesen-die Idee mit Eckschrank weglassen klappt somit dann wohl nicht:-()
Welche Eckschränke hast du und ärgerst dich?

Last but not least: Habe gedacht, dass das Thema meines ursprünglichen nicht mehr passt, da sich ja einiges geändert hat: Raum ist jetzt anders und eben nun Meterpreis.

Hab den Grundriss nochmal angehängt. Geplante Wandveränderungen ist eingezeichnet. Wasser und Strom flexibel. Küche soll nun da sein, wo "Esszimmer" steht.

Liebe Grüße
 

Anhänge

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Ja eigentlich wäre es in deinem vorherigen Thread besser aufgehoben, vielleicht kann ein Admin da was zusammenfügen?
Das was im Alno Grundriss rot eingezeichnet ist ist er Durchgang zum Wohnzimmer? Ist das Zimmer also 3,90m mal 3m? Oder sind die 4,03m die Raumlänge?
Kann die Tür versetzt werden damit die Alnoplanoben Zeile durchgehen kann?

Hab so ein Eckrondel (90x90) im einen sind die Töpfe drin im anderen Schüsseln Tupper und ähnliches, es fällt schändig was runter ist total unübersichtlich und darin sauber machen is verflixt unbequem. Noch dazu kommt das es eigentlich nur gering belastet werden kann. Bei einem Lemans ist es noch ungünstiger weil die maximale Belastung noch geringer ist und der Inhalt locker in einen 60ger Auszugschrank hineinpasst. Würde von links unten nach oben beginnend folgendes stellen 3,20 unterschrankzeile tote Ecke 2,20 Hochschränke nach unten weiter dann Tür und die Kochzeile anschließend. Eventuell Kühlschrank nach planlinks unten da steht er schön zentral.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Ich habe den alten Thread mal geschlossen und auf hier verwiesen, sowie zu Beginn dieses Threads den Hinweis auf den Vorgänger eingefügt.

@Quisine ... es wäre wirklich hilfreich, wenn du alle Pläne EINHEITLICH ausrichtest, steht ja auch im Vorspann zu diesem Forumsbereich ;-). Die Maße sind halt schlecht lesbar ... sind planlinks (Originalgrundriss, den ich im ersten Beitrag mal mit eingelinkt habe) wirklich 2 Türen? Dann fehlt die Maßkette.

Ich erkläre mal, hier schlagen aktuell bis zu 5 Planungsthreads am Tag auf. Je besser man sich an unsere ja recht genauen Angaben zur Threaderöffnung hält, desto weniger Arbeit hat jeder einzelne Antwortende hier, was halt bei der Vielzahl der Threads die Antwortwahrscheinlichkeiten sehr erhöht ;-)

Den Standalone hast du mit mehr als 60 cm Breite in deinen Alnoplan gezeichnet? Warum?

Und warum diese Halbinsel?

Aber, am besten wäre erstmal ein ordentlich vermaßter Gesamtgrundriss als Bild eingestellt.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben