Fertig mit Bildern Mutters Küche mit Meterpreis

Philmax

Philmax

Mitglied
Beiträge
256
Wohnort
Ennigerloh
Hallo liebes Küchen Forum,
da bin ich wieder und dieses Mal geht es um die Planung einer neuen Küche für meine Mutter, die leider bereits ohne mein Wissen einen Meterpreis -Vertrag bei Nobilia abgeschlossen hat.

Wichtig bei der Planung ist zu Berücksichtigen, dass sich meine Mutter sehr schlecht bücken kann.

Der Wasseranschluss, sowie der Herdanschluss können ggf. durch den Keller neu verlegt werden.

Hier erstmal die gewünschten Daten, ich hoffe ihr könnt mir (mal wieder) bei der Planung helfen.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: ca. 165 - 170cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0,75
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
2,50
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Nein
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 70x115
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Täglich zum Frühstücken und Zeitung lesen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens allein
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Da die Küchenmöbel aus der alten Wohnung übernommen wurden, handelt es sich zum Teil um Stückwerk.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
bis 10.000,-
 

Anhänge

Philmax

Philmax

Mitglied
Beiträge
256
Wohnort
Ennigerloh
Und hier meine erste Idee.
Rechts ein Hochsrankblock mit Kühlschrank oben, daneben der hochgesetzte Geschirrspüler und ein Fach für die Mikrowelle und unten ein 30er Auszugsschrank.
.
Unten ein 80er Auszugschrank

Links übertief 70cm
Tote Ecke, Spüle mit Abtropffläche in der Ecke, ein 40er Auszuschrank, dann 60cm Herd und dann noch ein 90er Auszugschrank.
 

Anhänge

Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.459
Wohnort
Frankfurt
Hi Philipp,

leider sind die Bilder zu deiner Planung leer.

Meine Idee für die Küche wäre Folgende: Planlinks eine Zeile mit Spüle und Kochfeld, planrechts-unten ein HS für den KS, einen für den BO und einen Vorrats/Besenschrank. Gerade wenn das Bücken schwerfällt, gehören GSP, Müll, KS und BO hoch.
Der Esstisch kann oben vors Fenster. Die untere Tür würde ich durch eine innenlaufende Schiebetüre (nach rechts) tauschen.
Insgesamt wenig Umbau-Aufwand, da nur ein E-Anschluss und ggf. die Tür geändert werden muss.

Konkret die Zeile (von unten nach oben):
Wange
60er leicht erhöhter GSP, darauf Platz für Kaffeemaschine
Wange
80er US mit Doppelspüle
40er US mit MUPL
60er US
60er US (Kochfeld mittig über beide)
Blende
HS, ggf. in Highboard-Höhe (von unten nach oben);
30er HS für Vorräte, so wäre noch Platz für die Schiebetür
60er HS mit BO, darüber Mikro hinter Lifttür
60er HS mit KS
 
Philmax

Philmax

Mitglied
Beiträge
256
Wohnort
Ennigerloh
Hallo Nilsblau,
Warum die Bilder leer sind würde ich gerne wissen.
Wenn mein PC wieder mitspielt reiche ich die Bilder nach.

Mir ist eben aufgefallen, dass die Tür vom Flur in die Küche in meiner Planung und in den Grundrissen an der falschen Seite angeschlagen ist. Rechts von der Tür ist der Lichtschalter.
Den Schrank links von der Tür weg zu lassen ist eine Überlegung, allerdings zulasten der Arbeitsfläche. Der Backofen muss nicht unbedingt hoch gesetzt werden, da er nur sehr selten genutzt wird.
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.459
Wohnort
Frankfurt
Kein Problem, reiche die Bilder einfach nach. Oder beschreibe deine Planung einfach etwas detaillierter.

Ich behaupte, die Tür ist mit jedem Anschlag unpraktisch. Öffnet sie in die Küche, wird sie immer Schränke und/oder Geräte blockieren. Öffnet sie in den Flur, stört sie dort. Daher war mein Vorschlag die in der Küche laufende Schiebetür. Bringt viel, kostet relativ wenig und ist einfach zu realisieren.

Beim BO würde ich wenn schon, denn schon sagen. Wenn er so häufig genutzt wird, dass einer angeschafft werden soll, dann gehört er auch nach oben. Vielleicht wird dann auch öfter gebacken, wenn er komfortabler zu erreichen ist. Den GSP würde ich in der Zeile belassen, da sonst der Weg von Müll/Spüle dorthin recht weit ist und deine Mutter ständig den Boden wischen müsste.

Der Schrank neben der Tür bringt relativ wenig, du verlierst 65cm in der Ecke, gewinnst dafür maximal 80cm dazu. Effektiv also hauptsächlich eine Ecke zum Abstellen, aber nicht mehr Stauraum oder Arbeitsfläche. Dafür macht es die Positionierung des GSP schwierig.
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
Den Avatar habe ich schon vermisst. :cool:
Endlich wieder regelmäßig Krabbelviecher auf dem Screen. *rofl*
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.763
Wohnort
München
Hi Phil,

wie kommt die Abluft aus der rechten unteren Ecke, wo der Kochfeldanschluss momentan ist, nach draußen? Oder soll da neu gebohrt werden?

Und wie weit stehen der Heizkörper und das Fensterbrett in den Raum? Bisher sehen alle Planungen so aus, als würden die entsprechenden Unterschrankauszüge/GSP-Klappe da oben gar nicht aufgehen.

Der Schrank neben der Tür bringt relativ wenig, du verlierst 65cm in der Ecke, gewinnst dafür maximal 80cm dazu.
Verschärfend kommt hinzu, dass du die tote Ecke beim Metervertrag mit 130cm zusätzlich löhnen musst. Ganz schön viel für etwas Abstellplatz.

Die untere Tür ganz nach rechts versetzen, geht wahrscheinlich nicht? Dann könnte man ein schöner L gestalten. Mit sinnvoller toter Ecke dieses Mal, trotz Preis.
 
Philmax

Philmax

Mitglied
Beiträge
256
Wohnort
Ennigerloh
Hallo Menorca,
momentan geht dort ein Flachkanal aufputz zur Wand mit dem Fenster, das soll aber auf keinen Fall so bleiben. Wenn das Kochfeld auf der Seite sinnvoller ist, dann würde sich meine Mutter für eine Umlufthaube entscheiden.

Die Tür soll nicht versetzt werden, da der Flur gerade erst im letzten Jahr aufwändig renoviert wurde.
Die Fensterbank ragt etwa 5cm in den Raum, die Heizung etwa 10-15cm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.459
Wohnort
Frankfurt
Die #8 kommt meiner Idee nahe, ich hätte die Zeile genau anders herum aufgebaut, sodass der GSP nicht mit dem Esstisch kollidiert. Außerdem muss so das Wasser nicht verlegt werden. Tendenziell braucht man mehr Platz an Spüle, Müll, GSP als am Kochfeld. Das Kochfeld hatte ich dazu über die beiden 60er US gesetzt, sodass der Hauptarbeitsbereich größer wird.
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.459
Wohnort
Frankfurt
Ja so war es erstmal angedacht. Für die OS würde ich entweder nur einen großen (z.B. 120cm Breite) mit Lifttür nehmen oder die OS überm Kochfeld durchziehen und einen Lüfterbaustein einbauen.

Statt eines Beckens plus Abtropfe würde ich ein Doppelbecken planen, da dieses vielseitiger nutzbar ist. Ein Becken kann als Abtropfe dienen, man kann dort aber auch dreckiges Geschirr verstecken/einweichen und hat trotzdem ein Becken frei.

Mit dem Heizkörper bitte nochmals genau nachmessen. Je nachdem könnte sonst der äußere 60er nicht richtig öffnen und man müsste die Zeile etwas anders aufteilen.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
was bei deiner Planung nicht ganz passt, ist der US planoben, denn den kann man wegen dem Heizkörper nicht öffnen.

Frage: kann der Heizkörper etwas verkleinert werden? denn er ist eigentlich auch recht gross für den Raum.

Zwei Spülbecken würde ich nicht nehmen, dafür fehlt der Platz und es handelt sich nur um einen 2-Personenhaushalt.

Ab welcher Höhe fängt der Fensterflügel an?
 
Zuletzt bearbeitet:
Philmax

Philmax

Mitglied
Beiträge
256
Wohnort
Ennigerloh
Also, meine Mutter hat noch nachgemessen, die Fensterbank ragt 7cm in den Raum, der Fensterflügel fängt erst bei 92cm an.
Der Heizkörper kann sicher verkleinert werden.
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.459
Wohnort
Frankfurt
Vorausgesetzt die Wand ist exakt 312cm lang und hat annähernd rechtwinkelige Ecken, würde die Zeile gerade so passen.

@Evelin eine Abtropfe o.Ä. scheint gesetzt, daher hatte ich das Doppelbecken vorgeschlagen, dass die Fläche zumindest vielseitiger genutzt werden kann
 
Philmax

Philmax

Mitglied
Beiträge
256
Wohnort
Ennigerloh
Meine Mutter will unbedingt eine Abtropffläche, weil sie morgens die zwei Kaffeetassen von Hand spült und dort abstellt.
Dein Vorschlag gefällt ihr schon ganz gut. Für weitere Ideen und Vorschläge sind wir aber offen. ;-)
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
oh, 7cm Fensterbrett auf 75cm Höhe? ist natürlich auch ungeschickt.

deine Mutter scheint wie wir zu sein. Bei uns wird die Tasse morgens kurz gespült und dann auf einer "gefalteten IKEA Serviette" auf der Kaffeemaschine abgestellt, bis ich wieder Kaffee trinke und wieder Kaffee trinke. Man könnte oben auf dem GSP eine kleines Tablet für 2 Tassen mit der IKEA Serviette stellen.

Ich hatte was probiert. Allerdings ist das Fensterbrett im Weg. Ich dachte an sowas.

Und zwar eine kleine Insel mit Sitzplätzen. Weil deine Mutter Nobilia gewählt hat, könnte man den Inselbereich niedriger halten, also zB 84-86cm hoch. Der US in der Insel ist 80cm lang und 50cm tief. Die Theke dann ca 30-35cm tief.

An der Wand planlinks von oben

Blende
90er US mit Kochfeld
60(50)er US
30(40)er mit MUPL oben
60er US mit Auszügen und Spüle
Sichtseite
60er US mit hochgebautem GSP
Blende

darüber 3 x 100er OS, über dem Kochfeld gekürzt mit DAH Unter (Ein)bau (wenn das in einem 100er möglich ist. Ich würde eine 80-90er DAH nehmen.

Bei den HS habe ich 175cm hohe Schränke gewählt. Wegen dem Kühlschrank würde ich den Flurtüranschlag ändern und einen Türstopper wegen der GSp Tür vorsehen,

Mutters Küche mit Meterpreis - 402967 - 13. Okt 2016 - 13:00 Mutters Küche mit Meterpreis - 402967 - 13. Okt 2016 - 13:00 Mutters Küche mit Meterpreis - 402967 - 13. Okt 2016 - 13:00 Mutters Küche mit Meterpreis - 402967 - 13. Okt 2016 - 13:00
 

Anhänge

Philmax

Philmax

Mitglied
Beiträge
256
Wohnort
Ennigerloh
Was meinst du mit der gefalteten Serviette? Doch keine aus Papier, oder?
Die Abtropffläche habe ich bereits mehrfach versucht ihr auszureden.
Meine Mutter hat heute nochmal gesagt, dass der Backofen nicht unbedingt hoch gebaut werden muss, da sie ihn wirklich selten nutzt.
Achja, sie wünscht sich Oberschränke mit Lifttüren, die nicht so hoch sind, damit sie überall gut dran kommt.
 

Mitglieder online

  • Larnak
  • kuechentante
  • UweM
  • Captain Obvious
  • jemo_kuechen
  • tanzbaer
  • Pimkyblossom
  • Anke Stüber
  • palermo1
  • Puro
  • knoblauchpresse

Neff Spezial

Blum Zonenplaner