1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Hilfe - Kleine Küche mit vielen Möbel-Metern in besonderem Stadthaus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Jacqueline, 9. Juni 2016.

  1. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119

    Hallo und guten Abend !

    ich habe mich heute mal getraut mich anzumelden, weil ich nach geraumer Zeit des Versuchens der eigenen Planung (und vielen grauen Haaren) nun doch um Hilfe bitten möchte :-)

    Mein Name ist Jacqueline und ich bin im vergangenen Jahr in ein sehr süßes kleines Stadthaus gezogen (Eigentum).
    Wie es so ist, sah beim Kauf alles schön aus, die vom Makler angepriesene "hochwertige Markeneinbauküche" stellte sich später als Ikea Küche heraus, die schon 2 Mal umgezogen wurde und als Flickwerk in diesen offenen Raum gebastelt wurde.

    Budgetmäßig war es bei Kauf leider nicht drin, die Küche zu ersetzen.
    Ich hatte eine schöne Häcker Küche, die aber leider viel zu groß und ungeeignet für die Räumlichkeit war und mich 2.500 Euro an Umzug / Bastel-Einbau gekostet hätte.
    Ich entschied mich dann, meine Elektrogeräte umzuziehen - Neff Einbaubackofen, Neff Einbaumikrowelle, Neff Ceranfeld 80cm.

    45er Bosch Spülmaschine musste ich neu kaufen, da meine alte eine XXL war und hier aufgrund des Küchenfensters nur eine niedrige Arbeitshöhe (Oberkante APL 88,5cm) möglich ist.

    Dunstabzug ist hier vorhanden, allerdings als Riesenkonstruktion und sehr dominant im Raum.
    Da es auf der "Insel" im Moment nur eine Tiefe von 65cm hat und so zum Kochen ziemlich ungeeignet ist (Esstisch steht mehr oder weniger direkt an der Küche), und es auch nicht sonderlich schön ist neben dem Kochfeld zu sitzen, kann hier eventuell umgeplant werden.
    Am liebsten wäre mir ein unsichtbarer Abzug, das ist aber natürlich alles Schank- und Kostenabhängig.

    Kühlschrank ist auch vorhanden (Stand-Alone) - leider gibt der gerade den Geist auf, es steht also zur Debatte, je nach Küchenplan, ein Einbaugerät (Kühl/Gefrierkombi oder Kühlschrank mit 2 Gefrierfächern) zu kaufen.

    Ich lade mal Bilder hoch soweit ich sie habe.
    Grundriss der Etage, Nahaufnahme Grundriss Küche, Foto jetzige Küche und in die Wohnzimmer-Richtung, damit man einen Eindruck hat wie beengt die Etage ist :-)

    Dann habe ich noch 2 Pläne abfotografiert jeweils vom selben Küchenstudio, geplant als Häcker Küche.
    Pro Vorschlag 3 Bilder (Perspektiven) !
    Ich habe leider nur einen Mac und nicht die Möglichkeit, am AlnoPlaner etwas zu erstellen :(
    ich hoffe ihr könnt dennoch mit den Plänen etwas anfangen ?

    Besonderheiten und Wünsche :

    wie gesagt ist die niedrige Arbeitshöhe vorgegeben (auf Fensterseite).

    eine ca 80-90cm breite Fläche am Rand muss am Boden frei bleiben.
    Ich brauche einen Platz für die Futternäpfe, der nicht auf der Fußbodenheizung ist und trotzdem im Küchenbereich :-)

    "schönes warmes weiß, ein wenig in Richtung moderner, schlichter Landhausstil (also keine dicken Kassettenfronten).

    Am meisten stört mich die Unruhe in der jetzigen Küche (verschiedene Höhen der Möbel, unterschiedliche Farben der Abdeckplatten), ich möchte alles etwas aufgeräumter.

    Wie ihr auf dem Plan seht, ist der ganze Bereich des EG sehr klein (nur ca 18m2 Wohnen Essen plus 7m2 Küche) und die Küche ist immer im Blick.

    im kompletten EG ist hellbeige marmoriert hochpoliert Feinsteinzeug.
    Obwohl mir eine glänzende Küche lieber wäre, wäre das dann ein Spiegelkabinett und daher ist meine Vorstellung eine Matt-weiße Front (Schichtstoff Resopal oder evtl Häcker 2035 oder Laser Soft).
    Am liebsten wäre mir eine Eiche Massiv APL, aber die habe ich mir schnell abgeschminkt nach dem ersten Preis vom Studio...
    Also APL Resopal in Holzoptik (Richtung Eiche).

    Qualität am liebsten in Richtung Häcker, Schüller, Ballerina.

    Ursprünglich und von meiner vorherigen Küche ausgehend, dachte ich, ein Budget von 5-6.000 Euro würde locker ausreichen, da ich ja "nur" Möbel, Spüle und evtl Wasserhahn brauche.
    Das scheint sich aber nach Besuch von 2 Küchenstudios als schwierig herauszustellen und nun stehe ich da mit meinem Talent und weiß nicht was tun.

    Ich habe nach 2 Frustrierenden Terminen, bei denen nur 0815 Schränke aneinander gereiht wurden und mir überhaupt nicht zugehört wurde, ein Angebot von einem örtlichen Küchenstudio über ca 8000 - 9000 euro für Häcker Systemar (nur Möbel, ohne Abzug, Kühlschrank, Spüle etc) - was als erster Vorschlag halbwegs ok aussieht,
    ein Planvorschlag von Schüller (Modell weiß ich nicht) und einer von Ballerina stehen noch aus, mir ist aber auch hier die Richtung ca 10.000 Euro genannt worden, was ich eindeutig als viel zu viel empfinde.

    Bis auf irgendeine indirekte Beleuchtung brauche ich keine Extras wie Glas-Seiten in Schüben etc. :(

    Mein Häuschen ist etwas ganz besonderes, es steht auf der alten Stadtmauer eines Städtchens, und braucht dringend jemanden mit Sinn für ein wenig besonderes und Ideen !
    Ein kompliziertes Liebhaberobjekt also :-)

    So - ich hoffe ich habe nicht zu viel philosophiert und trotz allem alle wichtigen Infos gegeben - falls ich hier irgendetwas falsch gemacht habe, bitte schnell schimpfen !

    Tausend Dank schonmal für euren Input !

    viele Grüße
    jacqueline


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90
    Fensterhöhe (in cm): 128 (Nischenhöhe)
    Raumhöhe in cm: 247
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    88/89
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Eher wenig, einfachere Mahlzeiten, Pasta, Salate, Ofengerichte, öfters mal Backen.
    Wie häufig wird gekocht?: ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine oder zu zweit, selten für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Qualität und Anordnung der Geräte (Ofen neben der Wand) etc.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Häcker, Schüller, Ballerina, Sokol angesehen
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: z.T. eigene Elektrogeräte vorhanden, siehe Text
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2016
  2. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    Entschuldigt, ich habe eben bemerkt, dass der Grundriss der Küche
    falsch herum hochgeladen wurde - habe ihn angepasst an den Gesamtgrundriss nochmal hier angehängt ! Thema: Hilfe - Kleine Küche mit vielen Möbel-Metern in besonderem Stadthaus - 387124 -  von Jacqueline - küche.JPG
     
  3. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hallo und herzlich willkommen!

    Du solltest auf jede Fall trotzdem unbedingt deine optimale Arbeitshöhe ermitteln.
    Dazu gibt es drei Methoden:
    - Vom angewinkelten Ellenbogen bis zum Boden messen und 15cm abziehen.
    - Vom Beckenknochen bis zum Boden messen.
    - Ausprobieren (mit Bügelbrett, Kartons, Brettern auf dem Tisch ...)
    Hier findest du noch mehr Wissenswertes rund um die Arbeitshöhe.

    Dann solltest du dich auf jeden Fall noch darüber informieren, warum tote Ecken gute Ecken sind (Kurzform: Ecklösungen sind teuer und unpraktisch).

    Und der von allen geliebte MUPL (MüllunterderArbeitsplatte - mit einem Wisch direkt in den Mülleimer ohne dass der Müll daneben landet.

    Mir gefällt Plan 1 am besten, da das Kochfeld an der Wand ist und die Halbinsel eine reine Arbeitsfläche.
     
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo, von welchem Rand sprichst du?
    wie gross ist die Couch?

    nochmal zur Brüstungshöhe. Wieviel ist der Abstand Fussboden zur Unterkante Fensterbrett?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2016
  5. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Vielleicht wäre so etwas eine Lösung für dich?
    Thema: Hilfe - Kleine Küche mit vielen Möbel-Metern in besonderem Stadthaus - 387149 -  von Anke Stüber - Screen Shot 2016-06-10 at 08.22.23.png
     
  6. Dieentebertram

    Dieentebertram Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    446
    das wäre auch rückenfreundlicher für die liebe tiere :-)
     
  7. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    Guten Morgen !

    wow - ich habe gar nicht damit gerechnet jetzt schon Feedback zu haben - vielen lieben Dank ! :-)

    so - wo fange ich an.

    Die couch ? ich bin verwirrt - ist 2,30m lang und ca 95 tief.

    Tote Ecke ist notiert ! rechts sind allerdings nur 2,13m Raumlänge, mal rechnen welche anderen Schankbreiten man stellen könnte !

    Mit "am Rand frei" meinte ich am Rand des Raumes am Boden / Wandbereich, da hier auf ca 50cm Tiefe keine Heizspiralen laufen. :-)

    Danke für die Tips wegen des Fressplatzes - das ist ja eine tolle Lösung !
    Was es alles gibt ! und ich bastle immer selbst Erhöhungen für die Näpfe :-)

    Ich bin nicht sicher ob das in dieser kleinen Küche sinnvoll ist, da eines meiner Tiere krank ist und immer Futter dastehen muss - das "Brett" müsste also immer ausgezogen sein und so immer Platz am Boden wegnehmen.
    Zudem füttere ich nicht nur aus Näpfen, sondern auch einfach auf dem Boden (Beutetiere Eintagsküken) - das ist schwierig auf einem kleinen Brett zu füttern.

    Situation im Moment ist :
    APL Tiefe auf der Fensterseite 60 cm (+13 direkt in der Fensternische).
    "Gang" Bereich zwischen den 2 Zeilen - 95cm
    APL Tiefe auf Insel - 65cm

    Brüstungshöhe Fenster - es gibt kein Fensterbrett.
    Höhe 88,5 Oberkante Arbeitsplatte ist mehr oder weniger direkt an der Unterkante
    des Fensterrahmens - ich habe mal ein Foto gemacht um es besser zu zeigen Thema: Hilfe - Kleine Küche mit vielen Möbel-Metern in besonderem Stadthaus - 387181 -  von Jacqueline - IMG_8522.JPG
     
  8. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    Grundsätzlich macht die bisherige Anordnung L + Halbinsel wesentlich mehr Sinn als die G-Form des Küchenstudios.
    Die Halbinsel sollte allerdings tiefer sein (ca 75cm)

    Du kannst zwei APL-Höhen wählen,besser drin arbeiten und billiger wird's auch.
    Durch die Fensterbankhöhe(APL 88,5)würde ich durchaus die Classic laser soft empfehlen.
    Die vorh. Abluftführung würde ich nutzen und entweder ein eingebautes Deckenmodul in eine Erweiterung der Verkofferung setzen.
    Oder eine schlankere ,modernere Inselhaube(vielleicht in weiss).

    LG Bibbi
     
  9. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    Ja, das mit den 2 Zeilen stimmt natürlich.

    Die Halbinsel kann ich leider nicht wesentlich tiefer machen, da ich für einen Esstisch Platz brauche und jeder cm zählt.
    Die Küchenstudios meinten eine sinnvolle Breite um wirklich ein Kochfeld auf der Insel zu haben ware mind. 90cm - 100cm.
    Bei weniger würde immer etwas auf den Esstisch spritzen...
    Trotz allem würde man am Tisch mit dem Kopf quasi neben dem Kochfeld sitzen, nicht so optimal.
    Eine Mauer / Abgrenzung (quasi halbhohe Wand an der Insel) fänd ich optisch nicht wirklich schön und würde den offenen Charakter (falls man das bei unter 20m2 Gesamtfläche so nennen darf ;-) ) ziemlich kaputt machen.

    Mit der APL von 88,5 bleibt mir wahrscheinlich sowieso nichts anderes als eine 5er Raster Küche übrig, richtig ?
    GSP ist vollintegriert mit Sockel-Mindestmaß von 9cm.
    Das finde ich schon sehr unglücklich bei so einer kleinen Küche.

    Ich habe jetzt auch nochmal nach den toten Ecken geschaut - die 2 Ecken planlinks könnte ich mit normalen Schränken ausstatten.
    Aber die Ecke planrechts oben (Wandlänge 2,13m) - ich finde nicht, wie ich hier durch eine tote Ecke andere Schränke auf der rechten Seite hinbekommen würde ?

    Danke euch allen nochmal !

    viele Grüße
    jacqueline
     
  10. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    warum kann die AP Höhe nicht etwas mehr sein, zumal das untere Fensterteil fest ist oder?

    EDIT
    wo ist die Schmerzgrenze, wo ein Tisch enden darf (cm von planunten Terasse)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2016
  11. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Bayern
    Die APL könnte man wirklich höher machen und dann in der Nische vor dem Fenster z. B. Kräutertöpfe reinstellen.
    Oder wäre es keine Idee, wenn das Kochfeld und die Spüle vor dem Fenster sind (zar der Platz da begrenzt ist) und dafür eine reine Arbeitshalbinsel in der Idealhöhe verwirklichen? Da müsste man allerdings eine Deckenhaube her und könntest du die bisherige DAH nicht mehr verwenden.
     
  12. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    Bei L + Kochhalbinsel könnte die Tiefe ca 74-75cm sein,weil du mit einem Zeilenabstand von 90cm auskommst.Das unsägliche G verbraucht viel zu viel Platz.
    Auch ein L mit Arbeitshalbinsel ist ok,da kann die Halbinsel auch 60cm sein.
    Dann können aber nicht so massiv Hochschränke geplant werden,weil Platz für das Kochfeld geschaffen werden muss.
    Kochfeld unterm Fenster geht auch,die Abluftöffnung ist ja da,dann halt eine Deckenhaube(wenn der Platz ausreicht)
    LG Bibbi
     
  13. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    Ich finde die Idee, kein G zu haben schön !
    Aber ich komme mit einer normalen DA Haube bzw einem Schank / Lüfterbaustein nicht hin, wenn ich das Kochfeld auf der Fensterseite plane...
    Das geht von den Maßen nicht.
    Das Kochfeld müsste in die Ecke Planoben links und an der Wand möchte ich nicht kochen.
    Und Kochfeld unter dem Fenster + Deckenhaube würde doch auch seltsam aussehen auf der Seite oder ?
    Tut mir leid, ich glaube ich kann mir einfach nicht richtig vorstellen, wie das funktionieren und aussehen könnte !

    Wie wäre denn die Idee, das G zu lassen, aber quasi das 90er Teil unter dem Kochfeld nur mit einer Besteckschublade zu machen (ohne die darunterliegenden Auszüge) ?

    Dann könnte man an der Wand mit Schank / DA arbeiten (evtl auch irgendwie die Abluft nutzen).

    Planlinks oben (Fensterseite) könnte man einen normalen 60er Schank + Tür (plus ein wenig Blende) als Unterschank unter der Arbeitsplatte machen, planlinks unten einen 60er Schank + Tür, die Richtung Wohnzimmer aufgeht ?
    Ich hoffe ich habe das verständlich erklärt.

    So hat man die "Ecken" genutzt aber keine teure Ecklösung ?

    Ich habe eben versucht am Häcker Online Planer etwas zu basteln - Leider last sich das mit "nur Kochfeld + 1 Schub" nicht darstellen - also das bitte wegdenken :-) Thema: Hilfe - Kleine Küche mit vielen Möbel-Metern in besonderem Stadthaus - 387242 -  von Jacqueline - häcker3D_a.JPG
     
  14. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Das Kochfeld auf der Fensterseite wäre natürlich nicht schlecht, da dort die niedrigere Arbeitshöhe angenehm und angebracht wäre. Dann müsstest du über einen Muldenlüfter nachdenken. Wie stehst du dazu? Auch eine Budgetfrage.

    Ein Schrank in der Ecke, an den ich nicht richtig dran komme, weil noch eine Platte drüber ist, käme für mich überhaupt nicht in Frage.

    EDIT: Die Auszüge unter dem Kochfeld würden dir sowieso mehr Stauraum bringen.
     
  15. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    Muldenlüfter kommt für mich nicht in Frage - leider !
    Ich weiß, heiß diskutiert, aber für mich ist das nichts, wenn da mal was reinfällt oder reinläuft.

    Optisch natürlich die perfekte Lösung - da habt ihr absolut Recht !
     
  16. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.509
    Da sind doch Schalen drin die man leeren kann. Da fließt nichts in die Mechanik.
    Die Bora Basic hat zB einen runden Plastikeinsatz wie ein kleiner Eimer denn man ganz einfach entnimmt
     
  17. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    Mir wäre die U Planung zu eng.Hier kann sich nur eine Person um sich selber drehen.
    Wenn ein Schrank geöffnet wird sind immer andere blockiert.
    LG Bibbi
     
  18. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    hallo ihr lieben !
    ja, ich weiß - sehe ich absolut ein die Argumente gegen das G (oder halbe G),
    aber ich habe einfach die Problematik wohin mit dem Kochfeld und folglich mit einem Abzug.

    Von der Wand Planoben links bis zum Fenster sind es gerade mal 76cm.
    Da bekomme ich kein 80er Kochfeld mit 90er Abzug hin.
    Bei einer Bora oder ähnlicher Lösung steht sowohl der Kostenfaktor als auch die Praktikabilität. Ist es sinnvoll ein Kochfeld vor dem Fenster zu haben ?
    Ich lese auch überall dass diese Systeme übertiefe APL / Schränke brauchen - das wäre dann wieder schwierig, oder ?

    Ich möchte ungern vom kleinen Wohnraum 30 oder 40cm für eine sinnvolle Inselgestaltung in 90 oder mehr cm Tiefe abgeben,
    zudem ist durch den Mauervorsprung planrechte quasi eine Richtlinie gegeben.

    Im Moment sind von Ende Sofa bis Rückwand Halbinsel gerade mal 2,53m Platz.
    Der Esstisch ist klein mit 110cm Durchmesser.

    Dass in einem offenen Wohn- Ess- Küchen-Bereich von insgesamt unter 20m2 an vielen Punkten Kompromisse zu machen sind, weiß ich.
    Ich möchte einfach nur den richtigen Kompromiss für mich und das Haus finden :-)

    Ich dachte eigentlich die grundsätzliche Idee, Planrechts hochzubauen und den Rest als G wäre sinnvoll - aufgeräumte ruhigere Optik, mehr Arbeitsfläche.

    Aber wenn ich das alles durchlese was ihr schreibt, sehe ich diese Punkte natürlich absolut und bin sehr froh mich hier angemeldet zu haben und eure Meinungen zu hören !
    Vielleicht hat ja jemand die Eierlegende-Küchen-Wollmilchsau-Idee für mich :-)

    viele Grüße
    jacqueline
     
  19. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Bayern
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2016
  20. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.628
    Wenn du ein Panoramakochfeld mit nebeneinander liegenden Kochzonen nimmst reichen 75cm Arbeitsplatte aus.
    Dafür hast du aber mehr Bewegunsfreiheit und besser zugänglichen Stauraum.
    Mein Favorit wäre immer noch L und Halbinsel.
    LG Bibbi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Kleine Küche - Hilfe bei der Anordnung benötigt Küchenplanung im Planungs-Board 28. Sep. 2016
Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Warten Kleine, schmale Küche braucht Eure Hilfe Küchenplanung im Planungs-Board 1. Aug. 2016
Neue kleine Küchenzeile, Entscheidungshilfe Teilaspekte zur Küchenplanung 4. Juli 2016
Kleine halboffene Küche benötigt Hilfe bei Planung Küchenplanung im Planungs-Board 29. Juni 2016
Status offen Benötige Hilfe: kleine Küche für Kreative Küchenplanung im Planungs-Board 29. Feb. 2016
Unbeendet Benötigen Planungshilfe für EBK in saniertem kleinen EFH Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2015
Hilfe bei der Planung einer offenen (kleinen) Küche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Okt. 2015

Diese Seite empfehlen