Unbeendet 9 qm Einbauküche für Neubau in L oder U-Format in offenem Wohn- und Esszimmer

Mading10

Mitglied

Beiträge
28
Einbauküche für Neubau in L oder U-Format

Hallo zusammen!

Meine Partnerin und Ich ziehen Ende dieses Jahr in unsere erste Eigentumswohnung an der Grenze zu der Schweiz (Juhuu! ). Für diese Wohnung planen wir momentan eine Küche, entweder als L mit einer Insel, oder im U Format (bisherige Planung). Wichtig ist uns die optimale Nutzung unserer nicht sooo großen Fläche (ca. 9 qm). Wichtig ist, dass wir sowohl Geschirr als auch Vorräte in unserer Küche verstauen können, dass die Küche grifflos ist, und dass wir eine kleine Bar zum Hinsetzen haben. Wir waren bei einem größeren Möbelhaus in der Umgebung, welches für uns eine Planung durchgeführt hat, die optisch definitiv gefallen hat (matt weiß mit Quarzit-Natursteinarbeitsplatte). Leider habe ich damals, als ich nach dem Preisrahmen gefragt wurde, angegeben, dass ich ein Budget 20000-40000 Euro (ich habe nicht nachgedacht ) habe. Natürlich ist die Küche mit „Rabatt“ bei genau 40000 Euro gelandet. An für sich wäre dies nicht das Problem, aber die Küche besteht aus Möbeln der Wert Franziska-Linie (von Schüller produziert soweit ich weiß) mit Spanholzplatten (nicht MDF) beschichtet mit UV-Lack. Diese Linie ist nach meinen Informationen normalerweise eher im niederen Preissegment angesiedelt. Unsere Geräte (die auf dem Angebot teilweise signifikant teurer als beim Hersteller sind) rechnen sich nach den Angebotspreisen auf ca 15000 Euro, unsere Arbeitsplatte auf 2500 und unser Rolladenschrank auf 2500 (was ich auch sehr teuer finde). Uns wurden außerdem Aufmaß, Lieferung, und Erschwerniszulage im Gesamtwert von 1000 Euro berechnet, obwohl ich einen Plan mit Maßen (siehe Anhang) beigelegt habe und das Möbelhaus nur ca. 10 km von unserer neuen Wohnung (mit Aufzug direkt in die Wohnung) entfernt ist. Insgesamt entfallen ungefähr 20000 Euro rein auf die Küchenmöbel.

Ich frage mich, ob der Kaufpreis für speziell diese Küchenmarke nicht zu hoch angesetzt ist und ich nicht eine höherklassige Küche wie zum Beispiel von Leicht für einen ähnlichen Preis bekommen könnte. Gerne würde ich auch von euch eine Einschätzung hören, wie ihr die Küchenplanung von der Effizienz der Nutzung findet. Ich hänge einen Raumplan mit Maßen und die Visualisierungen des Küchenstudios an. Gerne würde ich von euch erfahren, wie ihr die Küche planen würdet, wie ihr sie positionieren würdet und ob eventuell Geräte und Stauraum fehlen.

Ich hoffe meine Informationen reichen aus, ich reiche sie sonst schnellstmöglich an!

Ich freue mich auf eure Vorschläge und eure Einschätzung!

Liebe Grüße,

Marc

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 160 cm, 180 cm (weniger oft)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 125
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Eher alleine, manchmal zusammen, manchmal für Gäste.

Spülen und Müll
Spülenform:
1 1/2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Leicht
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele (Backofen und Geschirrspüler), Samsung (Kühlschrank), Siemens (Kochfeld)
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: -
Preisvorstellung (Budget): 40000 maximal, lieber weniger

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küche.jpg
    Küche.jpg
    309,1 KB · Aufrufe: 200
  • Planung 1.jpg
    Planung 1.jpg
    165,4 KB · Aufrufe: 205
  • Planung 2.jpg
    Planung 2.jpg
    171,8 KB · Aufrufe: 194
  • Planung 3.jpg
    Planung 3.jpg
    125,4 KB · Aufrufe: 198
Zuletzt bearbeitet:

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.316
Hallo Marc,
Kannst du den gesamte Koch-Wohn-Essbereich mal in eine Skizze übertragen und alle Wandmasse eintragen. Der Architektenplan ist dermaßen voll, es ist kaum was zu finden.
Eins vorab: den Namen Franziska irgendwas bei Schüller hab ich noch nie gehört….hat sich das Möbelhaus da was ganz besonderes ausgedacht?
Zu deiner Planung:
Es ist großzügig (die HS Wand) und gleichzeitig beengt(Spüle/Kochen). Könnte besser gehen, du bist durch den Terrassenausgang limitiert.
Eine freie Insel könnte besser funktionieren.
Gehts planunten weiter in den Schlafbereich? Könntest du uns einen Gesamtgrundriss der Wohnung zeigen?
 

Mading10

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Liebe Sabine,

Danke für deine Anwort.
Von Franziska hatte ich zuvor auch nicht gehört. Das liegt daran dass diese Linie zu dem Küchenhersteller "Wert" gehört, was eigentlich eine Handelsmarke ist, welche von Schüller produziert wird. Ich weiß aber nicht ob die Fronten von "Wert" die gleichen sind wie von Schüller oder extra für "Wert" produziert.
Eine freie Insel war in Betracht, aber haben wir aufgrund begrenzter Arbeitsfläche nicht genommen, damit wir noch die Ecke als Arbeitsfläche nehmen können.
Einen Plan der gesamten Wohnung hänge ich an, sieht aber noch verwirrender aus :rofl:
Ich übertrage den Wohn-Ess-Bereich später in eine Skizze :-)
 

Anhänge

  • Unbenannt-2-min.jpg
    Unbenannt-2-min.jpg
    368,5 KB · Aufrufe: 71
Zuletzt bearbeitet:

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.316
Habt ihr noch Einfluss auf Größe und Position des planoberen Küchenfensters und der Hebeschiebetür?
Und der SBS, bitte konkretes Modell verlinken, wenn der schon feststeht.
 

Mading10

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Ich habe eine Skizze des Wohn-Ess-Bereichs angefertigt. Die Küche würde ich gerne einfügen, aber leider habe ich keinen Plan von meinem Planungsbüro erhalten.
Unbenannt-2.jpg
 
Beiträge
1.543
Wohnort
Baden-Württemberg
Danke für die Skizze.

Laut Etagengrundriss ist die Ecke planoben links von Wand bis zur Fensternische 63cm.
Da das wahrscheinlich Rohbaumaße ohne Putz sind, könnte da die Planung vom KFB schon fast knapp werden.

Anyways, ich würde glaub bei der üppigen Räumlichkeit entweder eine HS-Wand, ggf. auch mit Nische und einen (angedockten?) Flugzeugträger stellen oder tatsächlich ein L mit dann kleinerer Insel.
So oder so wollte ich dann wohl auch den GS hochgestellt haben.

Nun schreibt ihr allerdings, dass die Anschlüsse nur an der "jeweiligen Wand" variabel sind.
Bedeutet das, die Spüle unter dem Fenster ist dort ob der Wasseranschlüsse schon fix?
 

Mading10

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Danke für die Antwort Kartoffelkamikaze (sehr cooler Name! :-))
Der KFB hat soweit ich weiß mit Schränken mit einer Korpustiefe von 56 cm geplant, dass sollte passen oder? Ich denke aber generell ist die Planung nicht ganz optimal und vor allem kostentechnisch recht teuer.

Eine HS-Wand + Flugzeugträger klingt sehr verlockend, ich weiß aber nicht ob das in den Räumlichkeiten möglich ist. Planoben rechts sollte wenn möglich der Esstisch stehen und Planunten rechts der Wohnbereich. Ein hochgestellter GS klingt auf jeden Fall gut. Würdest du den dann in der HS-Wand integrieren?
Bei den Wasseranschlüssen denke ich, dass man die wahrscheinlich noch zwischen Wänden variieren kann. Die würdest du dann in die Insel leiten? Ich wüsste nicht was man dann vor die Fenster stellen sollte.
 
Beiträge
1.543
Wohnort
Baden-Württemberg
Wenn ich überhaupt eine komplette HS-Wand wollen würde, wäre da dann auch der GS, ja.

Bleibt die Frage nach eurem Wässerchen.
Wenn die Anschlüsse schon unveränderbar unter dem Fenster sitzen, lässt sich da wahrscheinlich nur bedingt etwas machen. Kommt halt drauf an, wo was sitzt.
 

Mading10

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
im theoretischen Fall, dass man den Wasseranschluss noch in die Insel versetzen kann wäre das aber deiner Meinung nach eine gute Lösung wenn ich richtig verstehe. Ich denke von der Planung des KFB aus sieht es so aus, dass ein Flugzeugträger platztechnisch schwer zu realisieren ist. Was denkst du dazu?
 

Radix

Mitglied

Beiträge
179
Hallo und herzlich willkommen.

In deinen Entwurf ist das Kochfeld leider viel zu nah am Rand. Da kann leicht was runterfallen oder spitzen, und ist leider relativ gefährlich.

Wenn du den Geschirrspüler neben die Spüle in den Flugzeugträger nehmen wurdest, müsstest du bei 2,72 Wand Links mit Hochschrank und Kühlschrank (+10cm Spiel) noch ca. 110m haben.
Vielleicht konnte man dort (also Plan links )eine Kochfeld Nische planen. Ich würde die beiden Hochschränke nach oben rücken (ggf. den GSP unter den Herd) und dann links unten das Feld setzten. Wahlweise oben wenn es versteckter sein soll. Dann bräuchtest du auch keinen Mulden Lüfter und könntest dein Feld besser ausnutzen.

Rechts käme dann von oben nach unten GSP-Spüle-MUPL - weitere Arbeitsbereich.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.316
Und wo wäre bei #11 dann noch Abstellfläche, außer auf der Insel?
Ich würde die HS in der Linie vor den Schacht stellen und somit die vollen 3,72 m nutzen. Die Insel davor wäre dann ebenfalls mit 3,70 m mal ne ausreichende Größe für Spüle und Kochfeld.
Schau mal in die Planung bei @Armin_JG22 vor kurzem. HS Wand mit versteckter Abstellnische und FLT davor. Alles in xxl, aber da kannst du dich inspirieren lassen.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.130
Ich denke, die Frage ist, wie weit die Küche in den WZ Bereich ragen soll. Damit man noch gut vorbei gehen kann.
 

Mading10

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Hallo und herzlich willkommen.

In deinen Entwurf ist das Kochfeld leider viel zu nah am Rand. Da kann leicht was runterfallen oder spitzen, und ist leider relativ gefährlich.

Wenn du den Geschirrspüler neben die Spüle in den Flugzeugträger nehmen wurdest, müsstest du bei 2,72 Wand Links mit Hochschrank und Kühlschrank (+10cm Spiel) noch ca. 110m haben.
Vielleicht konnte man dort (also Plan links )eine Kochfeld Nische planen. Ich würde die beiden Hochschränke nach oben rücken (ggf. den GSP unter den Herd) und dann links unten das Feld setzten. Wahlweise oben wenn es versteckter sein soll. Dann bräuchtest du auch keinen Mulden Lüfter und könntest dein Feld besser ausnutzen.

Rechts käme dann von oben nach unten GSP-Spüle-MUPL - weitere Arbeitsbereich.
Hallo Radix,

mit dem Kochfeld hast du definitiv recht. Deine Ideen klingen sehr interessant. Ich denke eine Kochfeldnische wäre interessant, aber ich würde wahrscheinlich dennoch mit dem Muldenlüfter planen, da ich dann dafür mehr Platz im Oberschrank über der Nische hab. Ich versuche es mal in eine Skizze zu übersetzen.
 

Mading10

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Und wo wäre bei #11 dann noch Abstellfläche, außer auf der Insel?
Ich würde die HS in der Linie vor den Schacht stellen und somit die vollen 3,72 m nutzen. Die Insel davor wäre dann ebenfalls mit 3,70 m mal ne ausreichende Größe für Spüle und Kochfeld.
Schau mal in die Planung bei @Armin_JG22 vor kurzem. HS Wand mit versteckter Abstellnische und FLT davor. Alles in xxl, aber da kannst du dich inspirieren lassen.
Mit der kleinen Abstellfläche hast du definitiv recht. Da muss man eventuell doch mit einem U arbeiten oder eine Nische für die Kochfläche auf linker Seite planen.
Die HS-Wand würde ich nicht unbedingt nach vorne ziehen, da man dadurch 30 cm Raum verliert und nur noch einen 90 cm Abstand zwischen beiden Küchenzeilen hätte.
Die Insel kann leider nicht 3,70 sein, da selbst mit der 2,70 Insel der Durchgang zwischen Wohnzimmer und Küche nur ca 1 m beträgt.
 

Radix

Mitglied

Beiträge
179
Statt der 30er Hochschränke links unten könnte man vor den Schacht Mindertiefe Unterschränke stellen + Oberschränke, dann hätte man noch mal mehr Abstellfläche gewonnen. Dann ist es aber weniger versteckt. ;-)

Beim Muldenlüfter verlierst du einges an Platz im Unterschrank und die Oberschränke musst du deutlich höher hängen. Das muss man beachten.
 

Mading10

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
Statt der 30er Hochschränke links unten könnte man vor den Schacht Mindertiefe Unterschränke stellen + Oberschränke, dann hätte man noch mal mehr Abstellfläche gewonnen. Dann ist es aber weniger versteckt. ;-)

Beim Muldenlüfter verlierst du einges an Platz im Unterschrank und die Oberschränke musst du deutlich höher hängen. Das muss man beachten.
Ich hab mal schnell eine Kochfeldnische eingezeichnet und die Insel so gemacht wie du vorgeschlagen hast :-) Die Nische ist 1 m breit, hat also 10 cm pro Seite für das Kochfeld von 80 cm. Die Insel hat jetzt schön viel Arbeitsfläche finde ich (in der Länge ca 2,5 m).
Wieso muss man denn die Oberschränke höher hängen beim Muldenlüfter?
Den Schacht verstecke ich lieber :rofl:
Mit Zeug drin v2.jpg
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.316
Das Kochfeld ist zu eng eingepfercht zwischen SBS und BO Hochschrank .
Du brauchst für den SBS auch etwas Abstand seitlich, oder? 272-95-60=117 cm.
Da bleibt kaum Abstellfläche.
Ich meine, die Raumtiefe reicht, wenn du die HS vor den Schacht stellst, probier’s mal. Rechne ca 80-100 Platz je Stuhl ab Tischkante. Wenn du die Theke und Stühle an der Insel weglässt, könnte es gehen. Espresso geht auch im stehen.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben