Fertig mit Bildern Was haltet ihr von folgender Planung

wuesti

Mitglied
Beiträge
30
Hallo ihr Lieben,

Wir sind noch ziemlich neu hier und versuchen uns gerade durch den Küchendschungel zu kämpfen.

Ich komme mit dem Alno Planer leider überhaupt nicht zurecht.
Habe euch im Anhang den Grundriss von unserem EG. Die eingezeichnete Speis wird abgerissen.
Die Maße habe ich auch alle.
Die Planung so wie sie auf den Bildernzu sehen ist wäre meine Traumküche.
Ich hätte gerne eine weiße Küche in Hochglanz Schichtstoff und Praha Gold oder Brown Silk Granitarbeitsplatte.
Mein Budget liegt bei 15.000Euro?
Ist das machbar?
Die Ecken sind "Tod" da ich der Meinung bin auch so genug Platz und Stauraum habe und diese ein extrener Kostenträger sind.
Falls noch etwas fehlt sagt es bitte.

Leider kann ich keine genaueren Maße angeben da unsere Mieter nicht so kooperativ sind.

Danke schon mal für euer Feedback

Lg wuesti

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170 und 180cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung:
Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80 bis 90vm
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
92cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Allesschneider, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht?:
(fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam mit Kindern
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Wir ziehen in unser Haus und wollen eine große Arbeitsfläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Bio/Restmüll ungetrennt
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Häcker systemat, schüller, nobilia, leicht
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
--------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
WUNSCHZUSTAND:
grundriss-soll-zustand-jpg.238731

ISTZUSTAND:

grundriss-ist-zustand-jpg.238730
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
845
nun ja, es würde dir vllt mehr geholfen werden wenn wir alle maße hätten. wenn wir nicht wissen wie groß fenster türen etc sind und wo sie sitzen ist es relativ witzlos da mit einer planung anzufangen.
 

wuesti

Mitglied
Beiträge
30
Hallo,

das ist natürlich sehr schade wobei ich ja schon gesagt hatte, dass ich keine genaueren Maße habe da unsere Mieter nicht besonders kooperativ sind.
Ich dachte auch, dass die Angehängten Dateien genügend Aufschluss für einen groben Plan geben.

Ich danke euch trotzdem und hoffe, dass evtl. noch ein wenig Input kommt.

Viele Liebe Grüße
wuesti
 
Beiträge
4.059
Wohnort
Berlin
Hallo! Auf den ersten Blick würde ich sagen:
  • Kochfeld und Spüle zu nah beieinander
  • Eckspüle ist sehr unpraktisch, man blockiert dadurch drei Schränke
  • Lies dir mal Infos über den MUPL an. ^^
Eine Beschreibung der einzelnen Schränke würde helfen, zumal hier einige Fotos auf der Seite stehen. Und wenn die Maße noch gar nicht klar sind, willst du dann trotzdem schon eine Küche bestellen? *w00t*
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.842
Wohnort
Schweiz
Verlegt den Küchenzugang nach Planoben ca 75cm unterhalb der Hausaussenwand planoben.; dann könnt ihr die Küche als quasi als U-Küche möblieren mit einem übertiefen Arbeits-L inkl. hochgebautem GSP (letzter Schrank Planoben rechts). Nach planunten entlang des Flur folgen dann Seitenschränke mit den Heissgeräten. Der Kühlschrank dann entweder zusammen mit den Heissgeräten oder neben den hochgebauten GSP.
 
Beiträge
8.208
Nobilia mit Leicht/Häcker systemat/Schüller in einem Topf zu werfen finde ich etwas gewagt. Da werden recht unterschiedliche Kundensegmente angesprochen und standardmäßig hat Nobilia den kleineren, 5-rastrigen, Korpus für US.

Die Eckbank an der Halbinsel angelehnt verhindert eine Nutzung der Halbinsel-Rückseite. Die Halbinsel ist im Alno kürzer als in den Planungen des Küchenstudio - ist es bewußt so?

Die Eckspüle ist ein unbequemes Relikt aus den 80er, den man auch in den 80er zusammen mit den Schulterpolster und die Fönfrisuren belassen soll. Mehr Platz zwischen Kochfeld und Spüle würde einen angenehmen, ergonomischen Hauptarbeitsbereich mit kurzen Wegen ergeben - 1 m bis 1,20 wäre super. * MUPL * darunter ist schon erwähnt worden.

Mit dem G-Layout entsteht eine große ungenutze Lauffläche in der Mitte des Raumes, und trotzdem ist der Zugang zum Küchenbereich eingeengt. Das ist irgendwie nicht optimal für eine entspannte Küchenarbeit.

Wichtig wäre, zusätzlich zu den Maßen, die Ihr eh zur Bestellung benötigt, auch zu wissen, welche Gedanken hinter dieser Planung stecken, warum sie so ist, wie sie ist. Eine große APL nur als Abstellfläche zu planen ist nicht der beste Weg. Ihr solltet die Küche so planen, dass die benötigten Sachen dort sind, wo man sie braucht, und die APL zum arbeiten frei ist. Die Brotschneidemaschine könnte man in eine Schublade einbauen, der Wasserkocher kann weg (mit Induktion kann man ein schickes Wasserkessel verwenden, oder auch ein Topf) und schon ist ein wenig mehr APL verfügbar.

Wie wurde die Arbeitshöhe 92 bestimmt? M.E. ginge es bei Euren Körpergrößen auch etwas höher (arbeitet Ihr beide in der Küche, oder welche Größe hat der/die HauptnutzerIn?) - die Frage ist, ob die Brustüngshöhe der Fenstern dies zulässt, oder ist es geplant, die Fenstern zu erneuern?

Grifflos passt nicht ganz zum etwas rustikalen Stil, dass man in den Planungen erkennt, und bedeutet je nach Grifflösung Stauraumverlust und aufgrund der Optik der Linienführung ist man in der Einteilung des Stauraums in der Vertikale eingeschränkt. Ist es Euch bewusst? Habt Ihr schon versucht, ein GSP und/oder ein Kühlschrank in Grifflos aufzumachen?
 

wuesti

Mitglied
Beiträge
30
Einen wunderschönen Morgen wünsche ich euch allen,

Ok offensichtlich müssen wir unsere komplette Planung über Bord werfen.
Es ist so mein Mann hat das Haus vor 15 Jahren gebaut und es ist seither immer vermietet gewesen.
Nun da unsere Große Tochter in die Schule kommt wollten wir näher bei Oma und Opa wohnen und haben uns dazu entschieden in unser Haus zu ziehen.
Leider sind unsere Mieter nicht besonders glücklich über diese Situation. Naja das ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir einziehen werden.
Und in unserem Zuhause brauchen wir nunmal eine Küche und die soll Familientauglich sein.

Nobilia wäre auch nicht meine erste Wahl gewesen. Ich tendiere eher zu Leicht oder Schüller da diese zwei in Schichtstoff mit Hochglanzfront zu haben wären bei Häcker müsste ich eine Lacklaminat Front nehmen.
Es soll keine Grifflose Küche werden sondern eine mit Griffleisten in weiß Hochglanz mit Granitarbeitsplatte.

Momentan ist, wo ich die Hochschränke geplant hatte, noch eine Speisekammer vorhanden welche allerdings nur 80cm breit ist. Diese möchte ich abreissen lassen.

Die Seite an der die Halbinsel ist an der befindet sich zur Zeit noch eine Wand mit Schiebetüre welche ich auch entfernen möchte (zumal ich allerdings nicht die komplette Wand bis zum Erker entfernen kann da diese tragend ist aber bestimmt ein Teil davon). Wir wollten eine offene Küche und die Kinder sollten sich auf die Eckbank stellen können und von dort aus auf die Halbinsel zugreifen und mitwerkeln können. Das habe ich bei unserer Tagesmutter gesehen und es ist einfach fantastisch.

Die Eckspüle hat mir aus dem Grund ganz gut gefallen, da die Fenster auch übers Eck gehen und man so sieht ob das Geschirr richtig sauber ist oder nicht ;-)....ich fand es einfach chic einen anderen triftigen Grund gibt es nicht. Ich lasse mich natürlich gerne eines besseren Belehren.

Die APL soll auf keinen Fall nur als ablage genutzt werden sondern zum Arbeiten, deshalb hatte ich mir gedacht das ich in dem Rolloschrank alles das unterbringe was nicht so regelmäßig in gebrauch ist aber trotzdem benötigt wird. Handmixer, Toaster, und natürlich der Kaffevollautomat von meinem Mann usw.

Ich habe heute versucht mal den IST und den SOLL zustand der Küche auf Papier zu bringen. Quasi den leeren Raum ohne jeglichen Inhalt.
Vielleicht hat der ein oder andere ja eine gute Idee (wovon ich überzeugt bin)

Wie schon gesagt mehr an Maßen habe ich leider zur Zeit noch nicht es geht uns in erster Linie um eine Grobstrukturierung und Anordnung wie man den Raum am besten ausnutzen kann.

Ich bin euch für jegliche Hilfe mehr als dankbar.

Lg
wuesti Was haltet ihr von folgender Planung - 423754 - 16. Mrz 2017 - 11:24 Was haltet ihr von folgender Planung - 423754 - 16. Mrz 2017 - 11:24
 

wuesti

Mitglied
Beiträge
30
Wir sind langsam wirklich Ratlos und wissen nicht mehr weiter.

Wir haben keine Ideen wie wir die zwei Räume (Küche und Esszimmer) am familienfreundlichsten gestalten sollen.

Vielleicht hat jemand ja doch noch eine Idee wie man das bewerkstelligen kann.

Wünsche euch allen noch ein wunderschönes Wochenende.

Viele liebe Grüße
wuesti
 
Beiträge
8.208
Habt Ihr den Vorschlag von Vanessa mal im Alno ausprobiert? Übertief ist ein wahres Raumwunder.

Zur Vorstellung der Kinder die in der Küche, auf der Eckbank stehend, mithelfen, würde ich mich verabschieden - sie werden nicht lange in dem Alter sein und die Küche wird hoffentlich viel länger da stehen und sollte für alle funktional sein.

Ich könnte mir vorstellen, die Wand planlinks mit Hochschränke planunten und Kochfeld unterm Fenster (DAH als Deckenhaube oder Muldenlüfter) und Spülenhalbinsel parallel dazu, planoben angedockt. An der Halbinsel kann man auch ein paar Sitzplätze in APL-Höhe vorsehen, an denen auch ein Tripp-Trapp sich gut machen würde.

Damit wäre die Küche offen zum Essbereich, die Halbinsel wäre super dafür geeignet, um mit den Kindern zu werkeln, in sicherer Entfernung vom Kochfeld, und der Durchgangsbereich planunten rechts wäre frei zugänglich. Durch den Mauerteil, der zwischen Küche und Essbereich stehen bleiben muss, wären die Hochschränke nicht so präsent und aus dem Essbereich unsichtbar und würden beim reinkommen aus dem Flur ordentlich aussehen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
8.069
Wohnort
Perth, Australien
das Wasser ist besser auf der linkn Seite, damit man den KS in der Nähe hat. Ihr habt einen Keller, also dürfte das nicht so problematiwch sein.

Hier mal nur einen Grundriss, bei mir ist spät. Die Türe müsste nach planoben verschoben werden.

Was haltet ihr von folgender Planung - 424000 - 17. Mrz 2017 - 14:51
 

wuesti

Mitglied
Beiträge
30
@isabella @Evelin

Danke euch schon mal! Ihr seid wirklich klasse. An sowas hab ich noch gar nicht gedacht.

Ich habe mit meinem Mann nocheinmal gesprochen und er meinte das Mauerteil könnte komplett bis zum Erker weg.( Planunten links) Also wäre der Raum zum Essbereich komplett offen.

Die Kücheneingangstüre sollte wenn möglich nicht versetzt werden weil da ziemlich viel Strom und die FußbodenheizungSchalter verlegt sind. Der Aufwand dafür wäre meines erachtens viel zu groß, oder?
 
Beiträge
8.208
Probier mal, ob meine Idee im Alno funktioniert, bzw. Euch zusagt. Da könnte die Tür bleiben und man könnte durchgehen, ohne den Koch/die Köchin zu stören. Wenn's gefällt, kann man dann überlegen, ob der Stauraum ausreicht und verfeinern.

Kochen am Fenster hört sich ungewohnt an, Userin Nice-Nofret (Vanessa) hat diese Lösung mit Decken-DAH in ihrer Küche und ist happy: Bacchanalien in Schlaraffia-Schreinerküche-Fertiggestellte Küchen
 

wuesti

Mitglied
Beiträge
30
@isabella

Hallöchen noch mal,

ich habe nun ein wenig mit dem Alno rumgespielt und mal zwei Versionen gemacht.
Was hälst du davon?

Alle anderen dürfen auch gerne was dazu sagen ;-)

Wünche noch einen schönen Abend und DANKE nochmals

viele Grüße
wuesti
Was haltet ihr von folgender Planung - 424101 - 17. Mrz 2017 - 22:24 Was haltet ihr von folgender Planung - 424101 - 17. Mrz 2017 - 22:24
 
Beiträge
8.208
Mhm... nr 2 geht in die richtige Richtung, allerdings würde ich alle HS nebeneinander planlinks unten platzieren und keine komische Zipfeln anbauen. Weniger ist mehr...

Könntest Du bitte noch einen Screenshot der Alno-Grundrissansicht (nicht 3D) produzieren und hier hochladen? Dann könnte man was zu Abstände und Schränke sagen.
(und sicher werden Andere auch was dazu sagen... es ist nur momentan sehr viel los im Forum und hier sind auch nicht alle Raummaßen vorhanden, um richtig ins Detail zu gehen).
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
8.069
Wohnort
Perth, Australien
wie Isabella schon schreibt die beisen HS wie in meiner Planung planlinks unten. Die Insel oben angdockt und dann 240cm lang + Blenden, dass passt dann auch mit der Tür.

von planoben
Blende
60er GSP
60-er US 3-3 mit Spüle
40er US 3-3 mit MUPL
80er US
Sichtseite

Rückseite nach Wunsch, 40cm tief

Bei dieser Variante hast du nicht mehr Stauraum oder AP als wenn du die Schränke "immer an der Wand lang" stellst, aber du sparst dir die Lauferei.
 

wuesti

Mitglied
Beiträge
30
Einen wunderschönen guten Morgen wünsch ich euch,

so nun habe ich nochmal ein wenig gespielt. Habe das Spühlbecken an der Fensterseite gelassen und noch einen großen Vorratschrank zu den HS getan.

Ich habe nur folgende bedenken: Mache ich mir meine schöne große Küche durch so eine Aufteilung nicht künstlich klein??

Lg wuesti
Was haltet ihr von folgender Planung - 424125 - 18. Mrz 2017 - 09:01
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.842
Wohnort
Schweiz
mhh, das mit Strom und Fussbodenheizungsgerümpel ist natürlich blöd - wir haben die FB-Heizungssteuerung gleich im Heizungsraum installieren lassen, die lustigen Techniker wollten die bei mir an die Wand im Esszimmer setzten *stocksauer* - gottseidank habe ich den Wandausbruch rechtzeitig gesehen *w00t*.

Ergonomisch und praktisch wäre die Türverschiebung für eure Küche tatsächlich optimal. Ich würde die Kosten abklären lassen und dann schauen, ob euch es das Wert ist.

Die Seitenschränke würde ich immernoch Planrechts stellen und das L in Uebertiefe planen - das gibt sehr viel mehr Stauraum, Abstellfläche und ergonomische Arbeitsfläche. Ich arbeite z.B. mit 80cm Uebertiefe. Wie tief man die Platten jeweils gestaltet hängt dann auch von der Unterschrankeinzeilung ab - bzw. wie es aufgeht.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.842
Wohnort
Schweiz
Deine Aufteilung klappt leider nicht. Dafür ist die Küche zu schmal.

Zwischen den Arbeitszeilen sollte nicht unter 90cm besser 100cm geplant werden; auf der Rückseite nicht unter 80cm.
 

Unsere Partner

Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen küchenquelle Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen
Advertisement

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben