Küchenplanung Nobilia Küche im Neubau EFH Tips zur Anordnung und Schrankwahl gesucht

flodermeister

Mitglied

Beiträge
17
Nobilia Küche im Neubau EFH Tips zur Anordnung und Schrankwahl gesucht

Hallo zusammen, wir sind grade in der Planungsphase für unsere Küche in unserem Neubau.
Ich habe euch den Grundriss und den derzeitigen Küchenplan angehängt. Wir wünschen uns eine hochgebaute Spülmaschine, einen hochgebauten Backofen, einen Apothekerschrank und zwei hohe Schränke mit zwei Türen.
Da wir ohne Oberschränke Planen sind wir uns noch nicht ganz schlüssig, welche Schränke wir tatsächlich noch brauchen.
Abfall unter der Spüle, rechts und links daneben 60er Schränke mit 3 Schubladen und einem Auszug. Einen Eckschrank mit Le Mans Auszug, einen 90er Schrank mit einer Schublade und zwei Auszügen. Einen 50er mit 3 Schubladen und einem Auszug, ein 90er mit zwei Auszügen unter dem Kochfeld und einem 30er Apothekerschrank in klein.
Bisher war ich es immer gewohnt die Gewürze im Hängeschrank über dem Kochfeld zu Lager, die Möglichkeit fällt ja jetzt weg. Wo bringt man sowas z.B. unter.
Alles ist derzeit noch änderbar. Ich freue mich auf eure Vorschläge und Tips.
Außerdem würde ich gerne die Arbeitsfläche in irgendeiner Art und Weise beleuchten. Dazu habe ich Aufsteckprofile im Internet für die Nischenrückwand gefunden, in die ein LED Streifen eingelegt werden kann. Hat sowas schon mal jemand irgendwo gesehen oder selbst gemacht?

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 181cm 168cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 125
Fensterhöhe (in cm): 82
Raumhöhe in cm: 257
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 200cmx100cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Normaler Esstisch zum einnehmen der täglichen Mahlzeiten

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Thermomix, Messerblock, Toaster, Obstschale, Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens wird alleine gekocht

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unsere bisherige Küche in unserem Reihenmittelhaus ist zu klein, daher wird die neue Küche im Neubau größer werden. Außerdem stören uns aktuell die Karusellschränke in den Ecken.
Preisvorstellung (Budget): 15.000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Kuechenplanung_1.1.JPG
    Kuechenplanung_1.1.JPG
    68,9 KB · Aufrufe: 235
  • Kuechenplanung_1.2.JPG
    Kuechenplanung_1.2.JPG
    48,7 KB · Aufrufe: 227
  • Kuechenplanung_1.3.JPG
    Kuechenplanung_1.3.JPG
    50,9 KB · Aufrufe: 219
  • Kuechenplanung_1.4.JPG
    Kuechenplanung_1.4.JPG
    46,1 KB · Aufrufe: 304
  • Grundriss_KuecheJPG.JPG
    Grundriss_KuecheJPG.JPG
    76,1 KB · Aufrufe: 333
  • Kuechenplanung_1.JPG
    Kuechenplanung_1.JPG
    67,5 KB · Aufrufe: 347
  • Kuechenplanung_2.JPG
    Kuechenplanung_2.JPG
    73,9 KB · Aufrufe: 269
  • Kuechenplanung_3.JPG
    Kuechenplanung_3.JPG
    65,3 KB · Aufrufe: 251
  • Lichtleiste.JPG
    Lichtleiste.JPG
    10,1 KB · Aufrufe: 226
  • Grundriss_Kueche_Maße.JPG
    Grundriss_Kueche_Maße.JPG
    74,9 KB · Aufrufe: 236
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Hallo,
hast du schon ein wenig im Forum gelesen? Dann wirst du feststellen, dass hier in den meisten Fällen von Apothekern und Eckschränken abgeraten wird. Guckst du z. B. hier ;-) Warum tote Ecken gute Ecken sind -
Wieso soll es ein U werden? Der Nachteil daran: In den Ecken blockieren sich die Schubladen und/oder Personen gegenseitig. Besonders, wenn die kurze U-Seite nicht so lang ist, ergibt das keinen großen Vorteil.
Du könntest auch eine Wandzeile und davor eine (Halb-)Insel planen.
Um genaueres zu deiner Planung sagen zu können, benötigen wir aber eine Luftansicht und Beschreibung der verplanten Schränke. Ein vermaßter Grundriss fehlt auch.
Wie sollen wir das anhand der 3D-Bilder erkennen?
Thema Schränke überm Kochfeld: Im Forum sind die meisten der Meinung, dass die Spüle auf der Insel mehr Sinn macht, weil man sie öfter nutzt als das Kochfeld. Hat den Vorteil, dass bei Kochfeld an der Wand eine günstigere Dunstabzugslösung möglich ist.
 

flodermeister

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Wieso soll es ein U werden? Der Nachteil daran: In den Ecken blockieren sich die Schubladen und/oder Personen gegenseitig. Besonders, wenn die kurze U-Seite nicht so lang ist, ergibt das keinen großen Vorteil.

Wir haben uns für das U entschieden, da wir der Meinung sind, das der Raum für die von dir beschriebene Lösung zu schmal ist. Wandzeile plus frei stehende Insel wird mit den durchgängen sehr eng. Ich hätte schon gerne zwischen den einzelnen Elementen 1,2m Abstand.

Die Idee anstatt des großen Apothekerschranks einen mit einzelnen Auszügen zu nehmen ist gut, leider gibt es die erst ab 40cm breite. Hier könnten wir das Fenster verschieben/verkleinern um das zu realisieren.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.090
Wohnort
Perth, Australien
1.4m zwischen den Zeilen ist overkill, wenn auf einer Seite die Spüle ist, auf der anderen das Kochfeld. Etwas weniger reicht aus. Beim U wären die Ecken 65x65 und dazwischen zB 2 x 60er US.
Angenehmer ist es, wenn Spüle und Kochfeld in einer Reihe sind oder zumindest "um's Eck" herum. Man spart sich die "Schlepperei" wie zB Nudelwasser.

Beim U muss man sich in einem Mehrpersonenhaushaushalt genauer überlegen, wo man was verstaut, damit nicht ständig wichtige Auszüge, wie Geschirr, Besteck von einer anderen Person blockiert werden.

Was mich aber interessiert, wäre es möglich den SBS zumindest teilweise unter der Treppe einzubauen. Denn, um ehrlich zu sein, deine Anreihung von HS auf 2 Seiten, ist weniger schön. SBS sind immer schlecht zu integrieren, wenn man keine schöne Lösung findet.

Und noch eine Frage, wo ist eure Garderobe?
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Wieso der Raum zu eng sein sein soll für meinen Vorschlag, verstehe ich nicht. So habe ich es gemeint:
flodermeister.JPG


Entweder packst du Spüle und Kochfeld auf die Halbinsel, oder eins von beiden nach hinten. Ich weiß nicht, ob der Kühlschrank als Standalone so gut aussehen wird, da er in der Regel tiefer ist als die Zeile, Einbau ist vermutlich schicker.
GSP wäre in dem Beispiel im 2. HS von unten.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.090
Wohnort
Perth, Australien
der KS soll wie breit sein? kein SBS? wenn ihr schon wisst, welchen ihr kaufen werdet, verlinke ihn.

Das Kochfeld mit Muldenlüfter wird welches?

@Mewtu :2daumenhoch:
 

flodermeister

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Wieso der Raum zu eng sein sein soll für meinen Vorschlag, verstehe ich nicht. So habe ich es gemeint:
Anhang anzeigen 311695

Entweder packst du Spüle und Kochfeld auf die Halbinsel, oder eins von beiden nach hinten. Ich weiß nicht, ob der Kühlschrank als Standalone so gut aussehen wird, da er in der Regel tiefer ist als die Zeile, Einbau ist vermutlich schicker.
GSP wäre in dem Beispiel im 2. HS von unten.
Der Vorschlag ist insgesamt nicht schlecht, aber da hätte ich zu wenig Arbeitsfläche. Wenn man bedenkt, was da alles noch so stehen soll ( Wasserkocher, Kaffeevollautomat, Toaster, Obst, ... ) bleibt nicht viel übrig. Die Fläche hinter Herd und Spüle sehe ich jetzt Mal nicht als Nutzbare Arbeitsfläche an.
 

flodermeister

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17

Wolfgang Cornelius

Hallo auch von mir: Das mit der aufklippbaren LED Leiste hab ich noch nie gesehen, klingt
sehr interessant! Würde mich auch interessieren, ob es da schon Erfahrungen mit gibt.
Ich finde das mit der U-Form gut in diesem Falle, weil der Platz da ist. Natürlich gewinnst du
dadurch Arbeitsfläche und Stauraum. Der Apotheker ist ein super Schrank, die Variante mit den
einzeln rausziehbare Schüben ist zwar billiger, aber was schön ist, ist der Gesamtüberblick über
den gesamten Kleinkram. Und Eckschränke? Sind hier so ein Reizthema. Wenn man nüchtern
nach den Regeln der Geometrie rechnet, hält er nicht, was er verspricht an Raumnutzung in
der Ecke. Kostet auch Geld, ok. Ich mag meinen zu Hause gerne. Nicht verrückt machen lassen.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.228
Wohnort
Berlin
Der Vorschlag ist insgesamt nicht schlecht, aber da hätte ich zu wenig Arbeitsfläche. Wenn man bedenkt, was da alles noch so stehen soll ( Wasserkocher, Kaffeevollautomat, Toaster, Obst, ... ) bleibt nicht viel übrig. Die Fläche hinter Herd und Spüle sehe ich jetzt Mal nicht als Nutzbare Arbeitsfläche an.

Die ganze Insel wäre Arbeitsfläche, die ganze Zeile Abstellfläche... verstehe diesen Einwand daher nicht. :think: Diese Zeile allein bietet fast mehr Platz als meine gesamte Küche...
 

flodermeister

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Die ganze Insel wäre Arbeitsfläche, die ganze Zeile Abstellfläche... verstehe diesen Einwand daher nicht. :think: Diese Zeile allein bietet fast mehr Platz als meine gesamte Küche...
Aber wie bereits gesagt, wenn man bedenkt, was da alles stehen soll dann wird´s eventuell knapp. Wir haben jetzt ne kleine Küche mit wenig Stellfläche und den Fehler möchte ich im Neubau nicht nochmal machen. Durch den Vorschlag oben geht locker 1m Arbeitsfläche flöten, Außerdem fallen beide Hochschränke und der Apotheker weg.
Meine Fragestellung bezog sich auch nicht darauf das ganze Konzept über den Haufen zu werfen, sondern eher um die sinnvolle Anordnung der geplanten Schränke.
Einige Tipps wie z.B. den Apotheker wegfallen zu lassen und durch einen Schrank mit innen liegenden Schubladen zu ersetzen waren ja auch schon mal ganz gut. Das werden wir uns dann nochmal in Live anschauen.
 

Nexa

Mitglied

Beiträge
238
Die Planung von @Mewtu ist sinnvoller als deine aktuelle Planung. Schon allein deshalb, weil sich die ganzen Auszüge nicht gegenseitig blockieren. Wasserkocher brauchst du bei Induktion nicht. Warum sollte man den Platz hinter Herd und Spüle nicht nutzen können? Obstschale könnte da gut dekorativ stehen, da greift man viel eher nach nem Apfel, als wenn man jedesmal ins U laufen muss. Aber es is eure Küche... und wenn ihr mit dem U happy werdet... so be it.
 

flodermeister

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
Hallo Zusammen,

anbei nochmal ein Bild, wie wir uns die Küchenzeile mit der Spüle an der Wand vorstellen. Jetzt habe ich nochmal eine Frage an euch. Wir haben jetzt den Apothekerschrank durch einen Schrank mit 5 Innenauszügen ersetzt. Außerdem ist der Handtuchschrank weggefallen und der Abfall ist jetzt rechts neben der Spüle. Welche Schrankvariante hat sich denn unter der Spüle als sinnvoll erwiesen? Ich finde irgendwie keine passende Verwendung dafür. Gerne auch Verbesserungsvorschläge zur aktuellen Planung.
 

Anhänge

  • Küchenansicht_1.JPG
    Küchenansicht_1.JPG
    66,3 KB · Aufrufe: 184
  • 3D_Ansicht_Kueche.JPG
    3D_Ansicht_Kueche.JPG
    55,2 KB · Aufrufe: 167
Beiträge
1.719
Ich finde Mewtus Aufteilung auch viel besser aber ich gehe mal nur auf deine Fragen ein.

Den 50er hochschrank würde ich weglassen, dafür den Vorratsschrank auf 60 verbreitern.

Unter der Spüle kannst du einfach Auszüge machen. Der obere Auszug hat dann weniger tiefe, der untere ist voll nutzbar. Durch den Wegfall des 50er bleiben dir 30cm die du noch auf die unterschränke aufteilen kannst.

Wenn du statt der ganzen 3s bilder mal eine draufsicht des plans posten würdest könnte man das besser erkennen.

Mewtus Vorschlag istvund bleibt praktischer und moderner.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.090
Wohnort
Perth, Australien
einen Architekten Plan gibt es noch nicht? denn weder in diesem Forum noch in dem anderen Forum gibt es einen professionellen Plan.

Ich sehe in dem hier eingestellten Plan, dass du das Küchenmaß mit 437cm "überschrieben" hast. Der Raum ist aber tiefer dargestellt als 437cm. Und im anderen Forum kann man dieses Maß auch nicht überprüfen.

Warum öffnet die terrassentür nicht anders herum? Stell dir vor, du trägst eine große Schüssel Salat, einen Berg von BBQ steaks raus, Bier usw

Die Flurtüren in den Wohnbereich sehen auch etwas zu schmal aus für die Größe des Raumes.
 
Zuletzt bearbeitet:

AurelieS

Mitglied

Beiträge
125
Zu deinen noch offenen Fragen:
Gewürze kannst du prima in die Schublade packen. Entweder nach Prinzip "Chaos", oder wenn du schöne, gleichförmige Dosen hast gibt es dafür auch "Gewürztreppen" bzw. Halter welche die Dosen an Ort und stelle halten als Zubehör zu kaufen. Das gibt es übrigens auch für Messer. Der Messerblock kann bei ausreichend Platz ebenfalls in die Schublade wandern und muss nicht mehr auf der Arbeitsfläche herumstehen.
Ansonsten kann dir hier keiner sagen, wie die Aufteilung deiner Schubladen für dich richtig ist, da keiner deinen Kram kennt. Es empfiehlt sich daher, dass du eine Stauraumplanung machst und dir genau überlegst, was du wo hin packen möchtest. Danach richtest du dich dann bei der Aufteilung.

Kommentare zu deiner Küchenplanung generell erspare ich dir. Es wurde hier schon viele sinnvolle Anstöße gegeben. Und da du auch schreibst, dass sich meist nur eine Person in der Küche aufhalten wird, werdet ihr schon damit klar kommen.
 

flodermeister

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
17
einen Architekten Plan gibt es noch nicht? denn weder in diesem Forum noch in dem anderen Forum gibt es einen professionellen Plan.

Ich sehe in dem hier eingestellten Plan, dass du das Küchenmaß mit 437cm "überschrieben" hast. Der Raum ist aber tiefer dargestellt als 437cm. Und im anderen Forum kann man dieses Maß auch nicht überprüfen.

Warum öffnet die terrassentür nicht anders herum? Stell dir vor, du trägst eine große Schüssel Salat, einen Berg von BBQ steaks raus, Bier usw

Die Flurtüren in den Wohnbereich sehen auch etwas zu schmal aus für die Größe des Raumes.

Bisher haben wir nur den Plan, den ich eingestellt habe. Wir warten derzeit auf die Vorabzüge vom Architekten.
Die Küche bzw. der Raum ist wie in dem Plan angegeben 4,37m breit von Wand zu Wand. Die tiefe spielt eigentlich keine Rolle, aber wenn´s dich interessiert, der ganze Raum ist 10,66m.

Die Terrassentür ist eine Hebeschiebetür mit einer Durchgangsbreite von 1,5m, da wäre es schon möglich ein ganzen Schwein raus zu tragen. Die Tür öffnet wie im Plan dargestellt von Links nach Rechts. Vielleicht verstehe ich deine Kritik nicht, aber was hälst du da für sinnvoller als von Richtung Küche nach draußen zu gelangen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.090
Wohnort
Perth, Australien
sorry, habe mich im Plan bez der Öffnungsrichtung verguckt.

Hebeschiebetüren sind teuer, eine "normale" Schiebtür kommt nicht in Frage? Das gesparte Geld könnte man in die Küche investieren.

Du schreibst Nobilia , ich vermute die XL Variante. Die Rasterung sieht dann so aus
Nobilia XL.PNG

für den MUPL kann man die 141+285 verstiften, um deine Mülleimer einzustellen.
Unter der Spüle den gleichen US, die 141 sind dann eine Blende.

Ansonsten hat man halt sehr viele hohe Auszüge mit Nobilia XL. Ich kenne mit Herstellern nicht aus, und weiß nicht ob es andere Sockelhöhen gibt, als die dargestellten, um die ideale AP Höhe zu erreichen.

Zur Planung
Ich würde anders stellen. Du schreibst 4 Personen, nur eine kocht. Dann würde ich einen Kochbereich einrichten.

flo11.PNG flo1.PNG

flo2.PNG flo3.PNG

Frühstück, Backen, jemand macht Salat, usw

Bei der Spüle habe ich 90cm Breite und 60+30 geschrieben. Das wäre die Alternative, 60er US für die Spüle, rechts davon ein 30er US mit Einhängegestell für den gelben Sack.

Ich hatte 15J ein großes U, meine terrassentür ist an derselben Stelle wie bei euch. 15 Jahre habe ich die Halbinsel ständig umkreist. Jetzt nicht mehr.

Planoben würde ich ein 2m breites Panoramafenster ab AP Höhe einplanen. Hab ich, ist sehr angenehm, wenn die AP in die Brüstung läuft, man hat mehr Abstellfläche.
my kitchen sink1.jpg my kitchen cooktop.jpg

wichtig dabei ist, dass das Fenster nahe zur Ecke ist, dass man Licht am Kochfeld hat.

Die Rasterung in meinem Plan stimmt nicht, nur zur Info.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben