1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Kuchldunst, 11. Feb. 2010.

  1. Kuchldunst

    Kuchldunst Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2010
    Beiträge:
    29

    Hallo,

    ich bin ein Neuling in Sachen Küchenplanung und vorallem was die Preisgestaltung betrifft. Ursprünglich wollte ich eine IKEA-Küche nehmen, aber nun ziehe ich auch Alternativen in Betracht. Für mich muss eine Küche funktionell und günstig sein, daher keine Apothekerschränke und ähnliches.

    Es wird eine Küchenzeile, weil mir für die Küche max. 360cm zur Verfügung stehen. Außerdem möchte ich einen externen Kühlschrank (KS), also keinen eingebauten, verwenden und somit bleiben ca. 290cm für die Küchenzeile übrig. Ich habe 2 Bilder erstellt und hochgeladen. Kue_IK ist die von IKEA und Kue_IM ist von Impuls. Beide Küchen sind ähnlich und in weiß (jeweils preiswerte Variante). Keine Geräte außer Dunstabzugshaube (DAH) und Spüle ohne Armatur. Die IKEA Variante würde ohne Lieferung und Montage 1.200,- Euro kosten und die von Impuls würde knapp 1.600,- kosten. Mir kommt nun die Impulsküche nicht mehr so günstig vor, zumal der 30er und 60er Oberschrank durch einen 90er ersetzt worden ist (rot eingezeichnet), weil dies günstiger ist. Die Impulsküche wurde mittels Blockverrechnung berechnet. Nun habe ich aber eine vergleichbare Küchenzeile von Impuls mit Geräte bei einer Länge von 285 mit integrierten KS um 1.800,- gesehen. Daher kommt mir der Preis von 1.600,- etwas hoch vor.

    Wie kann es sein, dass eine vergleichbare Küche mit Geräten (enthält DAH, GSP, KS, Backofen mit Ceranfeld) 1.800,- kostet und ohne Geräte kostet sie 1.600,-?? Wurde mir da ein viel zu hoher Preis genannt?

    lg,
    der Kuchldunst
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Hallo Kuc
    das scheint ein klassischer Fall von Blockverrechnung zu sein :-) bei der kaum einer Durchblickt .. deshalb gibts hier im Forum einen ausführlichen Beitrag zum Thema "Blockverrechnung" (findest Du über die suchfunktion) .. evt. verschafft Dir das Erleuchtung ... aber keinen besseren Preis..

    Nimm die Küche doch mit den Geräten und verkaufe sie im Ebay weiter ;D evt. machst Du ja sogar Gewinn.

    wobei ich evt. die Aufteilung

    Spüma, Spüle, 80cm, Herd, 30cm Schrank bevorzugen würde ... dann hättest Du zwischen eine etwas komfortablerer Hauptarbeitsfläche ..
     
  3. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Hallo Kuchldunst,

    Impuls ist von der Anlage ein Lieferant von kompletten Küchen.
    Daher ist es vertriebstechnisch garnicht unbedingt gewünscht, das "unkomplette" Küchen in größerer Anzahl verkauft werden. Aus dem Grund sind die für die Händler ausgegebenen Leerblöcke (also die OHNE Geräte) im Verhältnis deutlich schlechter, als die Geräteblöcke.
    Wenn dazu die 1800,-€ Küche auch noch ein "Werbeblock" ist, dann ist dieser -aus werbetechnischen Gründen- extra günstig ausgepreist. Natürlich geht der Händler davon aus, das die Küche dann möglichst noch ergänzt und/oder verändert wird, und so wieder Geld bringt.
    Das ist ähnlich wie beim Auto. Die Grundausstattung ist ebenfalls häufig recht günstig. ABer wenn dir die Farbe nicht gefällt, oder Du einen CD-Player statt Radio haben willst, dann wird es richtig teuer.

    Von daher ist der Tip von unserer Nice genau richtig.
    Nimm was Du kriegen kannst. Im Bekannten- oder Bekanntenkreis oder bei Ebay findest Du bestimmt Abnehmer für die "überflüssigen" Geräte.

    Gatto1
     
  4. Kuchldunst

    Kuchldunst Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Hallo,
    danke einmal für eure Antworten!

    @Nice-nofret:
    Ja, das es sich um eine Blockverrechnung handelt, erwähnte der Verkäufer. Den entsprechenden Beitrag habe ich gelesen, aber trotzdem nicht ganz durchgeblickt. Also der Sinn scheint darin zu liegen, dass man den Kunden möglichst im unklaren lassen will, wie der Preis zustande kommt.
    Das Beispiel mit der Küche um 1.800,- mit Geräten habe ich in einem Prospekt gefunden. Ich werde meinen Verkäufer da nochmals genauer befragen.

    @Gatto1:
    Danke für den Hinweis bezüglich der unkompletten Küchen. Ich habe ein Problem mit den Geräten. Die günstigen sind meist von der Energie-Effizienzklasse B und ich hätte gerne A. Der Möbelverkäufer bietet auch entsprechende Geräte an, aber die sind mir zu teuer, zumal ich gleiches Gerät wesentlich billiger beim Elektrohandel bekomme. Beispielweise wäre der Herd (Backofen und Cerand-Kochfeld) um ca. 45% billiger. Darum habe ich keine Geräte drin.

    Generell bin ich jetzt am überlegen, die Küche mit günstigen Geräten (alles Energieklasse B) inkl. eingebauten Kühlschrank zu nehmen, wenn der Preis wesentlich darunter ist. So müsste ich gut 2.000,- Euro noch für die Geräte (GSP, KS und Herd) rechnen.

    Oder glaubt ihr, dass bei dem Preis von knapp 1.600,- ohne Geräte noch viel Verhandlungsspielraum ist?
     
  5. Beate

    Beate Mitglied

    Seit:
    18. Nov. 2009
    Beiträge:
    144
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Hallo Kuchldunst,
    ich glaube nicht das bei 1600,-€ noch viel Spielraum ist.
    Aber Du kannst z.b. einen kompletten 290cm Block kaufen- den Einbaukühlschrank rausnehmen und mittels 2 Einlegeböden von Ikea oder Baumarkt einen normalen Schrank daraus machen.
    Mit etwas handwerklichem Geschick ist das sicher möglich.
    Dann hast Du eine günstige Küche und kannst den KG noch verscherbeln.Und die anderen E-Geräte kann man evtl. ja auch nach und nach austauschen;-)
    Ich habe damals meine erste Küche auch als Block gekauft- 1983 glaube ich- die steht heute noch - ohne E-Geräte - in der Gartenlaube meiner Schwester und der ehemalige KG SChrank ist nun Kleiderschrank*foehn*
    VG Beate
     
  6. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    naja, mit der Blockverrechnung hat man viel mehr Möglichkeiten.

    Das die Küchenangebote aus den Prospekten nur ein Lockmittel darstellt, ist ja wohl bekannt.

    Wenn die Läden, die mit diesen Angeboten werben, E... in der Hose hätten, dann könnte ein Angebot z.B. auch so aussehen:

    Wellmann Küche mit Blockverrechnung 1345.-€

    Und dieses Angebot ist für Selbstabholer und Aufbauer normal kalkuliert.

    Also, nochmal verhandeln.

    LG Wolfgang
     

    Anhänge:

    • Thema: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung - 74778 -  von Wolfgang 01 - 120-1.jpg
      120-1.jpg
      Dateigröße:
      27,3 KB
      Aufrufe:
      31
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Naja, was heißt schon normal kalkuliert? Bei der Kostenstruktur gibt es in D deutliche regionale Unterschiede, die sich natürlich auch im Preis niederschlagen (müssen). Und Horn-Bad Meinberg gehört ja nun nicht gerade zu den teuren Regionen Deutschlands.
     
  8. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Hallo Martin,

    mit normal kalkuliert meinte ich die Preiskalkulation "Prospekt-Lock-Angebote".

    Und die sind so ziemlich gleich. Der Küchenblock xy für 1499.-€ gibt es natürlich in Horn-Bad Meinberg wie es ihn auch in Frankfurt a.M. gibt.

    Die Gewinnspanne ist eine andere. Klar das in Frankfurt a.M. Gewerberaum teurer ist als in Horn-Bad Meinberg. Aber,

    dann sollen die Händler doch bitte nicht die Kunden mit diesen Lockangeboten in den Laden locken. Und wenn Sie das tun, sollten sie dem Kunden gegenüber fair sein und ihn das Angebot auch kaufen lassen.
    Ausreden wie, ja, die haben dann 12 Wochen Lieferzeit uä. zählen doch wohl nicht. Wenn schon Angebote, dann bitte auch dazu stehen oder es lassen. Das meinte ich eigentlich...:-)

    LG Wolfgang
     
  9. Kuchldunst

    Kuchldunst Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mittlerweile gemerkt, dass das für die Küche zur Verfügung stehende Budget eher nicht sehr groß ist. Es kommen den noch die E-Geräte dazu und dann wird es schon recht dünn. Außerdem beträgt die Lieferzeit rund 10 Wochen.

    Ursprünglich wollte ich mir eine Ikea-Küche nehmen und habe mich lange Zeit nicht nach Alternativen umgesehen. Jetzt merke ich, dass die fast alle angebotenen Küchen nur scheinbare Schnäppchen sind und jede Abweichung vom Angebot eine Neuberechnung des Blocks nach sich zieht. Fazit: Plötzlich ist alles wesentlich teurer.

    Nachdem die Zeit sehr drängt, werde ich nächste Woche noch einen oder zwei Händler abklappern und dann eine Entscheidung treffen. Derzeit sieht es aber sehr stark nach Ikea-Küche aus und zwar alles in Selbstmontage, weil Ikea für die gesamt Montage zuviel verlangt.
     
  10. Kuchldunst

    Kuchldunst Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2010
    Beiträge:
    29
    Modulküche Speedy

    Hallo,

    kennt jemand die Modulküche Speedy? Da wird beworben, dass die Küche in 3 Tagen geliefert werden kann.

    lg,
    Kuchldunst
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Hallo Kuchldunst,
    ich habe die Frage zu Modulküchen Speedy mal an den vorhandenen Planungsthread gehängt.

    Meinst du |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|?

    (Ich kenne sie nicht)
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    *rofl* oh das ist unbezahlbar goil .. guckt euch mal das Bild vom vielgerühmten "Speedy Vorratsschrank" an |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    *w00t* Ein Bild sagt mehr als tausend Worte *dance* Nein, was ist dieser Schrank aber auch geräumig .. da kann man ja sooooviel Luft drin unterbringen *clap*
     
  13. Kuchldunst

    Kuchldunst Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Ja, genau. Die meinte ich.
     
  14. Kuchldunst

    Kuchldunst Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Das dürfte nur ein 37cm tiefer sein. Bei einer Single-Küche ist der vielleicht auch ausreichend. Je nachdem wieviel Platz zur Verfügung steht. Ich will schon ca. 60cm tiefe Küchenschränke.
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    nein, kuchel .. ich meinte vorallem in der Höhe, das sind zwei Ebenen; wenn Du Dir missjennys Vorratschrank mit Innenauszügen anschaust, dann siehst du wie dick gepackt der ist ;-)
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Was soll deine Kombination denn da kosten? Ich habe jetzt nichts mit Preisen gefunden (aber auch nicht lange gesucht).
     
  17. Kuchldunst

    Kuchldunst Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Hallo Kerstin,

    Ich möchte für die Küchen ca. 3.500,- mit Geräten (Herd, DAH, GSP, Gefrier/KS-Kombi und Wama) ausgeben. Dies erscheint mir derzeit nur realistisch, wenn ich beim IKEA die Küche kaufe.

    lg,
    Kuchldunst
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Neuling und unerfahren mit der Preisgestaltung

    Ich meinte, was sollen deine Wünsche beim Speedy kosten. Das war ja der letzte Hersteller nach dem du gefragt hast.

    Was spuckt denn der Ikea-Planer mit welcher Front aus?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen Küchenplanung im Planungs-Board 13. Mai 2015
Unbeendet Einstiegshilfe für Neuling Küchenplanung im Planungs-Board 1. März 2015
Küchen-Neulinge Küchenplanung im Planungs-Board 13. Jan. 2014
[Totaler Neuling] Meine 1. Küche selbst zu planen - Hilfe Teilaspekte zur Küchenplanung 2. Okt. 2013
Kleiner Leitfaden für "Neulinge" Feedback zum Forum 6. Sep. 2013
Fragen über Fragen für einen Neuling Küchenplanung im Planungs-Board 24. Feb. 2013
Forumsneuling bitte um Hilfe bei Küche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 25. Feb. 2012
Neuling mit Vorfreude und Preisfrage Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Mai 2011

Diese Seite empfehlen