1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Wie immer - Neuling mit Planung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Privra, 14. Okt. 2009.

  1. Privra

    Privra Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2009
    Beiträge:
    70

    Hallo, und wieder mal eine Neuanmeldung mit einer halbfertigen Planung und kurz vorm Durchdrehen*crazy*
    Erst mal Danke für das Superforum, habe schon "gut Infos gesaugt"
    Mit dem Alno-Planer habe ich ein wenig gespielt, ist aufgrund der Raumsituation und meiner Unfähigkeit, mit dem 3D-Modul umzugehen, aber grenzwertig.
    Wir sind nur Küchengelegenheitsnutzer, allerdigns kocht meine Frau richtig lecker. Ich hoffe es wird zunehmen.

    Vielleicht daher zur Erläuterung, ausgehend von der Kücheneingangstür nach links gehend: 2m Wand, dann ein 90° Knick nach links, 1,30 m Tiefe, dann 90° nach rechts, 1,92 m; wieder nach rechts 3,42 m Länge.
    Dann geht es wieder nach rechts, 0,85 m, Fenster mit 1,30 m, Wandpfeiler mit 0,60 m, dann ein breiter Durchgang ins Esszimmer.
    Geplant ist eine l-förmige Küche an der 1,30 x 3,42 Wand. Zusätzlich eine Art "Kochinsel", an der 2m-Wand. Achja, an der 3,42er Wand ist in der Ecke ein Schacht von 11x11 cm, Gipskarton, kann zur Not auch noch auf 8 x 8 cm zurückgebaut werden. Dort werden wir auf alle Fälle eine Blende oder eine nicht so tiefe Lückenfüllung (Weinregal?) benötigen.

    Wir hätten gern höhere Arbeitsplatten (beide über 1,80m), und haben uns bisher auf ca. 94 cm Arbeitshöhe geeinigt.

    Aus diversen, nicht diskutablen Gründen, sind wir auf Nolte beschränkt.

    Geplant ist an der 1,92er Wand: 60er Hochschrank mit erhöhtem Herd und darüber Mikrowelle (beide Edelstahl). Dann ein 40er Unterschrank mit einer schublade und zwei Auszügen. Darüber ein 40er Hängeschrank. Anschließend (Übergang zur 3,42er Wand) eine 135° Eckspüle. Über der Spüle nur wechselseitig je zwei Regalbretter. An der langen Wand geht es weiter mit einem 60er vollintegrierten Geschirrspüler, zwei 60er Unterschränke (je eine Schublade, zwei Auszüge) und einem 60er Hochschrank mit Kühl-/Gefrierkombi. Über Spüler und 60er Teilen jeweils 60er OBerschränke, wobei der mittlere zur Auflockerung höher sein soll.

    An die Ecke 130er/200er Wand sollen an der 200er Wand zwei 50er Unterschränke mit den Rücken aneinander gestellt werden. Davor kommt mittig ein 60er Unterschrank, der das 60er Indu-Kochfeld tragen soll. Links und rechts daneben sollen Aposchränke mit den abgeschrägten Fronten. Inselhaube drüber, deren Abzug umfassend soll über die 50erSchränke eine Arbeitsplatte "falsch rum" an die Decke kommen, in die Einbauspots eingelassen werden (die Platte bräuchte also an drei Seiten das Plattendekor und gleiche Kanten). Inselhaubenanschluss ist unter der Zwischendecke gelegt.

    Die beiden 50er Schränke haben wir uns gedacht, um bei Küchenarbeiten auch am Leben im Esszimmer (zumindest durch Blickrichtung) teilnehmen zu können.

    Steckdosen sind genügend vorhanden, Herdanschlussdose genau zwischen den beiden 50er Unterschränken, die Rücken an Rücken stehen. Spülenanschluss ist direkt in der Ecke, wo die Spüle steht.

    Der Raum ist durch das angrenzende Esszimmer und das große Fenster sehr hell und freundlich.
    Wir haben sonnengelbe Wände im schwammgetupften Design, einen neuweißen Fliesenspiegel mit silbernen Dekorelementen. Der Boden besteht aus terakottafarbenen Fliesen. Geplant ist eine moderen, aber auch zeitlose Küche. Also glatte Fronten, derzeit wird Front/Korpus/Sockel vanillefarben mit einer dunklen Arbeitsplatte in Holzoptik (nuss, mahagoni) favorisiert. Es gibt die Idee, den vorderen Block mit der Kochstelle komplett in diesem dunklen Holz zu halten, als Kontrast zur sehr hellen sonstigen Küche.
    Ich habe das im ALNO-Planer ebenfalls nicht gebacken bekommen.

    Völlig offen sind die Fragen glanz/matt hinsichtlich der Fronten, Kranz- und Lichtleisten (ja/nein), Schubladen in den Sockeln ja/nein, Beleuchtung der Arbeitsflächen (was taugen die bei Nolte erhältlichen Lichtböden für die Oberschränke?)

    Die Spüle soll natürlich auf dem Eckteil aufliegen.

    Offen sind wir für jegliche Anregung/Idee. Haben wir irgendwas übersehen?

    Vielen Dank für jegliches Feedback

    Jens
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2009
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo Jens,
    das ist ja schon mal ein recht ausführliches Eröffnungspost. *2daumenhoch* .. nett wäre es, wenn du auch noch eine Grundrissansicht aus dem Alnoplaner als Bild anhängen könntest (Hilfe dazu in Kapitel 3 unserer Alnohilfe) und vielleicht einen vermaßten Grundriss von Küche und umliegenden Räumen. Da dann vielleicht genau den Wasseranschluß gekennzeichnet.

    Zur Küchenplanung ...

    Der Beschreibung nach habt ihr euch ja schon ziemlich auf diese Einteilung eingeschossen. Denn der Abluftpunkt scheint ja wohl schon festzustehen .. oder? Wird die Abluft in der Decke dann an eine Außenwand geführt? Mal eine schöne DAH für große Leute ==> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Den Backofenhochschrank in die Ecke gequetscht finde ich jetzt nicht so praktisch. Bei eurer Größe solltet ihr auch über eine hochgestellte Spüma (superbequem) nachdenken.

    Habt ihr die 94 cm Arbeitshöhe ausprobiert? Ich selber bin 180 cm groß und meine Arbeitshöhe ist 98 cm. Möchte ich nicht wieder hergeben.

    Sockelschubladen ... hmmm, stellt ihr euch da reine Sockelschubladen vor oder welche, die dann quasi den untersten Auszug erweitern?

    Wie immer meine Empfehlung zur Stauraumplanung. Für jede in Frage kommende Lösung einfach wirklich mal Schrank für Schrank, Auszug für Auszug, Schublade für Schublade pingelig durchplanen, was ihr wo unterbringen wollt. Dabei Küchenabläufe bedenken, was ist wo praktisch usw. Dabei fällt dann auf, ob noch Platzmangel herrscht oder ob die Anordnung vielleicht überdacht werden muss oder ob ihr Platz im Überfluß habt ;D

    Die abgeschrägten Unterschränke finde ich persönlich preistreibend und relativ unpraktisch. Außerdem verkleinern sie gerade neben dem Kochfeld die sowieso nicht sehr üppige Fläche rechts und links davon. Insbesondere, wenn ihr auch ein Induktionskochfeld in Erwägung zieht, wird man vieles vorbereitet am Kochfeld stehen haben, um es nach und nach in die Töpfe zu packen.

    Kranzleisten und Lichtleisten sprechen heute ein wenig gegen ein modernes Küchenbild.

    Gibt es wirklich keinerlei Preisrahmen?
     
  3. Privra

    Privra Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2009
    Beiträge:
    70
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo Kerstin,
    vielen Dank für Deine Antwort. *top* Ich versuch mal, Deinen ergänzenden Fragen nachzukommen. Der Ehrlichkeit halber sei erwähnt, dass wir beide die Küche wohl überwiegend als Geschirraufbewahrung nutzen. Gelegentliches Kochen nicht ausgeschlossen, eher aber mal zu Weihnachten und zum Geburtstag. Ansonsten beschränken sich die Aktivitäten wohl eher auf das Erwärmen von Bockwürsten, Auftauen von Brötchen usw. Halt die typische Küche von zwei Leuten, die sehr viel unterwegs sind, sich selten sehen und die beide das Kochen nicht als Hobby betreiben. Freizeit soll nicht mit stundenlangem „am Herd stehen“ verkürzt werden, da geht es lieber mal zum Italiener. *kfb*

    Aus diesen Argumenten speist sich auch der Finanzrahmen. Wir wollen ordentliche Qualität haben, so dass die nächsten 10-15-20 Jahre „Ruhe ist“ und es soll uns gefallen, vielleicht sogar zu mehr Küchenaktivität motiviert. Wir wollen aber keine goldenen Griffe oder den supidupi-sonderobergeilen Dampfgarer mit einer Sonderfunktion für südwestvietnamesischen Braunkornreis, weil wir ihn einfach nicht ausnutzen würden - es wäre schade drum, die Perlen vor die Säue zu werfen.
    Wir rechnen zwischen 10 TEUR und 20 TEUR, haben aber bei Gefallen und dem Gefühl „dass es das wert ist“ noch guten Spielraum.

    Den Grundriss habe ich zwischenzeitlich nachgeliefert, leider konnte ich Bemaßungen nicht einfügen. Daher noch mal eine PDF-Datei des Grundrisses. Die Zugangstür führt in den Flur, der Wanddurchbruch in ein Esszimmer, dass fertig eingerichtet ist, ein großer Tisch mit 6 Stühlen aus dunklem Holz (modern gehalten), ein Kaminofen, der Rest ist Deko. Unsere derzeitige Küche ist ein Provisorium, dass nunmehr langsam sein Leben aushaucht. Der Spülenanschluss ist in der gezeigten Ecke, an der 342er Wand ganz links, derzeit unter einem 50er Unterschrank, der ganz links an der 342er Wand steht. Der passt also auf alle Fälle in eine Ecklösung, gleich welcher Art. Kürzere Versetzungen wären letztlich auch nicht das Problem, nur ein wenig Dreck und Zeit.

    Die DAH von Novy Pureline ist sehr schick und im Hinterkopf. Das ist so ein Teil, wo die Mehrkosten interessant wären, um die Frage zu beantworten, ob es uns das wert ist. Der Abluftpunkt liegt eigentlich fest, aber letztlich ist in einer abgehängten Gipskartondecke nichts unveränderlich ;D


    Meine Frau besteht auf einen hochgestellten BO und Kühlschrank (mir wäre die Spüma auch lieber und wichtiger, aber hier habe ich wohl nicht das letzte Wort). Alle dreidürften bei der derzeitigen Planung schwer zu realisieren sein. Daher lässt sich nur der BO oder Kühlschrank in die Ecke bringen, der BO wird seltener genbraucht. Wir werden zumindest auf dieser Seite eventuelle Lücken lassne und mit Blenden schließen, so dass die BO-Tür wenigstens etwas Luft zum Klappen hat.

    Auf die 94er Arbeitshöhe sind wir aus den Rastermaßen von Nolte gekommen. Der höchste Unterschrank ist 75 cm, der höchste Normsockel 15 cm, zzgl. der Arbeitsplatte kommen wir auf 94 cm. Wir haben gestern Abend bei Freunden eine 98er Höhe gesehen und fanden sie gut… wird wohl auf einen höheren Sockel hinauslaufen, zumindest aber eine 5cm dicke Arbeitsplatte.



    Die Sockelschubladen wollten wir einzeln gestalten, an einem 60er Unterschrank aber erweitern mit dem untersten Auszug (Getränkekästen).

    Die Stauraumplanung ist sehr schwer, wir verteilen im Moment unser ganzes Equipment auf drei 60 er Unterschränke, inkl. Vorräte. Der Rest liegt auf dem Dachboden und wird bei Bedarf geholt. Geht auch, aber jedes Mehr an Stauraum ist für uns ein Gewinn.

    Wir denken, wir kommen mit dem Stauraum hin, zumal die beiden 50er Unterschränke am Herd und der Raum unter dem Kochfeld auch ordentlich Raum bieten. Am Kochfeld planen wir die Topfunterbringung und eine Schublade mit den Kochutensilien (Kellen, Schneebesen usw.). Oberschränke für das Geschirr. Im Moment gehen wir von „Platz im Überfluß“ aus, Einen Katalog mit Ordnungssystemen für die Auszüge haben wir in diesem Forum schon entdeckt.

    Die abgeschrägten Unterschränke haben folgenden Hintergrund. Man muss zum Erreichen der Küche, egal ob vom Esszimmer oder vom Flur kommend immer am Kochfeld vorbei bzw. „drumherum“ laufen. Der Durchgang ist ein Meter breit und beherbergt noch den Heizkörper. Bei etwas Eile sehen wir dort mit harten Ecken eine schmerzhafte Problematik auf uns zukommen. Also Abschrägung für Schmerzverringerung und Optik. Um Stellplatz neben dem Induktionsfeld zu erhalten, geht dann nur ein 60er Feld.

    Eine Planungsalternative wäre aus unserer Sicht ein Hochschrankblock komplett an der 1,92 breiten Wand. Dann fehlen uns aber sämtliche Ideen für einen vernünftigen Anschluss der Restküche, da dann mindestens 60 cm Luft bleiben müssen. Die Arbeitsfläche würde auch erheblich leiden.


    So, wieder mal ein Roman, falls Ihr Vorschläge, komplett andere Ideen oder kleine Änderungsideen habt, bitte immer her damit. Die Küche muss vor Einbau sowieso renoviert werden, also sind kleiner handwerkliche Änderungen kein Problem.



    Vielen Dank im Voraus!


    Jens
     

    Anhänge:

  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo Jens,
    vielleicht solltet ihr euch noch Küchen von Herstellern anbieten lassen, die mehr als 75 cm Korpushöhe realisieren können ==> Unvollständige Herstellerliste.

    Ich habe mal ein wenig umgestellt ;-) .. hochgebaute Spüma mit rein, keine Eckspüle und das Kochfeld mit im reinen Arbeitsbereich. Ecken tot, dann gibt es auch kein Problem mit dem Wasser an den Spülenschrank zu kommen.

    Die Arbeitsplatte einfach nur leicht überstehend und dafür ausgiebig gerundet.

    Stauraum dürfte das wirklich genug sein.

    Der nur ca. 30 cm tiefe Bereich ist vielleicht ideal, das eine oder andere abzustellen.
     

    Anhänge:

  5. Privra

    Privra Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2009
    Beiträge:
    70
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo Kerstin, Du bist ja superfix! *2daumenhoch*
    Das sieht für mich gut aus.

    Probleme sehe ich in der geringen Arbeitsfläche, zumal ja noch Kaffeemaschine, Wasserkocher, Obstschale usw. plaziert sein wollen.
    Zum Arbeiten "ab in die Ecke.."? Ich glaube, da meint meine Frau *stocksauer**crazy*:knuppel: und zwar in der Reihenfolge ;D

    Die Idee, die Oberschränke mit Lifttüren zu gestalten, hat was, ich glaube das wird so.

    Hast Du eine zündende Idee, wenn man den raumhohen Block hinten in die Nische setzt?

    Jens
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Ja, habe eine Idee ... kommt später.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo Jens,
    jetzt mal den Hochschrankblock in der "dunklen" Ecke. Spüma rechts wieder hochgebaut. Den Spülenblock müßte man dann mit gut 60 cm Abstand setzen.

    Den Kochblock würde ich dann wohl auch so überstehen lassen und mit 75cm tiefen Unterschränken ausführen.

    Im Hochschrankblock läßt sich dann problemlos der Kühlschrank öffnen und man hat sowohl den Spülenblock als auch den Kochblock sofort zum Abstellen in der Nähe. Bei einem Kühlschrank steht man in aller Regel ja beim Bedienen nicht genau vor dem Gerät, sondern je nach Öffnungsseite rechts oder links davon.

    Der Backofenschrank in die Mitte, dadurch bleibt dort genug Platz die Klappe zu öffnen, Sachen zu entnehmen und hinter sich den Rücken frei zu haben.
     

    Anhänge:

  8. Privra

    Privra Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2009
    Beiträge:
    70
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank. Genau diese Idee hatten wir auch, was uns dabie nicht so gefiel, war genau der Abstand zwischen Spüma und Spüle selbst. Das zerreißt irgendwie die Küche optisch. Wir haben dann mal den Unterschrank an der Kochinsel gedreht, so dass er von der Küche aus selbst zugänglich ist.

    Heute Abend ist Küchenstudiobesuch, am Montag holen wir uns noch Anregungen in der Werksausstellung von Nolte. Heute Mittag werde ich noch mal ALNO-Basteln.

    Danke,

    Jens
     
  9. Privra

    Privra Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2009
    Beiträge:
    70
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Sooo, ich muss noch mal mit Planungsrandfragen nerven:

    Das ich eine eher hochwertige Oberfläche (keine Folie) nehmen soll ist klar. Darf ich mal nach Erfahrungen zu den modernen und schicken Hochglanzflächen fragen. Wie sehen die Oberflächen in der täglichen Benutzung aus? Putzintensiver als matte Flächen? Fingerabdrücke am Kühlschrank *w00t* Differieren die Antworten bei hellen bzw. dunklen Oberflächen. Kratzempfindlichkeit?


    :danke:

    Jens

    PS: viele schicke Smileys hier!
     
  10. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallöle...
    Kerstin kann ja gut raten,;-)
    aber mir fehlen da alle möglichen Maße um was planerisches in Angriff zu nehmen.
    -Gesamtlänge der Küche (von der 342-er Wand bis plaunten)
    -Bemaßung Durchgang und Wandstummel planunten.

    Grundsätzlich wäre ein Plan mit angrenzenden Räumen interessant.

    *winke*
    Samy
     
  11. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Man sieht fingertapser auf HG schneller als auf Matt, und bei dunklen Flächen wieder schneller als bei sehr hell.
    Allerdings ist es leichter zu putzen als matt, HG-Flächen sind in der Oberfläche wesentlicht "dichter" als andere Materialien oder geperlte Flächen, sprich echtes "wisch und weg"

    Lack und Acryl sind m.M. etwas kratzempfindlicher als bspw. Schichtstoff, Acryl hat aber m.M. die beste Tiefenwirkung bei Hochglanz und die Fläche, die am ebensten ist.

    Bei Schichtstoff und Acryl sieht man ganz leicht die Bekantungen,
    bei Lack ist das Deck-Material durchgehend.

    Preise von günstig nach *w00t* :
    Schichtstoff > Acryl > Lack (wenns High-Quality is)
    Von lackierter Folie möchte ich abraten

    *winke*
    Samy
     
  12. Privra

    Privra Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2009
    Beiträge:
    70
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo Samy,
    also, rechts des Heizkörpers ist noch ein Stück Wand von 0,6 m, der Durchgang ist etwa 2,20 m breit, also ist die Wand insgesamt 4,90 m breit. Der rechts sichtbare Mauervorsprung zum Esszimmer - bitte streichen, Fehler vom Amt.
    Warum dass Esszimmer planungsrelevant sein soll, erschließt sich mir nicht. Es ist etwa 4,60 x 3,50 m groß, und ist nach unten versetzt. Ich füge mal eine Skizze an.

     

    Anhänge:

  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Privra;Hallo Samy,
    Hallo privra, und danke fürt die Angaben
    Warum dass Esszimmer planungsrelevant sein soll, erschließt sich mir nicht. Es ist etwa 4,60 x 3,50 m groß, und ist nach unten versetzt.
    Manchmal zeigen wir hier ganz andere Planungsansätze, als sich die Mitglieder hier so vorgestellt haben, speziell ich neige zum Querdenken, wenn sich das ergibt.
    Deshalb sind bspw. Laufwege usw. von Belang, weshalb mich auch die 2 mal roten Fragezeichen noch interessieren;D

    Ansonsten... habe ich das so richtig begriffen ?
    *winke*
    Samy
    ich weiss, ich nerve
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. Okt. 2009
  14. Privra

    Privra Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2009
    Beiträge:
    70
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo Sam,
    hast ja recht.. .
    Für uns war der Ort der Küche immer sehr klar, bedingt durch Anschlüsse, Grundkonzeption und installierten Fliesenspiegel. Aber nichts ist unveränderlich.

    Du hast es so richtig erfasst. Die Schmalseite des Tische ist etwa 1,20 m von der Wand entfernt, die Längsseite ist etwa 1,40 m entfernt. Der Tisch steht etwa mittig im Raum. Allerdings geht die obere Wand des Esszimmers noch 20 cm nach außen, nah der Außenwanddicke von 36 cm.

    Wir haben die zwei Räume mittels Wanddurchbruch verbunden. Das Esszimmer ist in einem Anbau am neuen Haus. Dadurch besteht eine Kante/Stufe von 20 cm.

    Hilft das beim Querdenken? ;D

    Jens
     
  15. Privra

    Privra Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2009
    Beiträge:
    70
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo und noch mal hier,

    nach Wochenendberatung und vielen Diskussionen haben wir für uns den Hochblock in der Ecke abgewählt. Es fehlt jegliche Verbindung der Küchenabschnitte untereinander und es wird unpraktisch.

    Unseren neuesten Plan habe ich unten angehängt. er ist dem ersten Plan sehr nahe ... :rolleyes: ich habe es nur geschafft, die Dame des Hausaes vom hochgesetzter Spüma zu begeistern.

    Der Block mit dem Kochfeld wird jetzt einheitlich 95 cm hoch und insgesamt einheitlich dunkel matt gestaltet (african wenge) also Korpus, Arbeitsplatte, Fronten, Sockel. Die APL wird 5 cm stark. Die Abschrägungen an der Vorderseite ist wohl nötig, da nur ein 90er Durchgang bleibt und rausstehende Ecken sehr schmerzhaft sind.
    Der Backofen kommt in den Block in den 60er Unterschrank, der der Küchenzeile zugewandt ist.

    Die Restküche wird Vanille hochglanz erfolgen, das neue Nolteprogramm mit den waqagerechten Rillen. Die APL in african-wenge, ebenfalls 5 cm stark. Der mittlere der drei 60er Hängeschränke (alle mit Höhe von 75 cm) erhält ein Mattglas mit African-Wenge-Rahmen. Alle Oberschränke erhalten einen Glasunterboden mit Beleuchtung und Klapptüren.

    So ganz habe ich das im Planer nicht hinbekommen - ich bekomme zudem diese 3-D-Ansicht einfach nicht zielgerichtet gedreht.

    Eure Meinungen sind noch immer gefragt!


    Jetzt kommen unsere neuen Fragen, an der jetzigen Planung orientiert:

    Das Hochsetzen der Spüma scheint mir von der Umsetzung relativ kompliziert.

    - Wie hoch setzt man den so eine XL-Spüma am Besten? Nolte gibt offensichtlich bei Geräteschränken nur eine 30er Klappe unter der Spüma (zzgl. 15 cm Sockel) her. Reicht das? Oder "bastelt" man was? Wenn ja, was?

    Gibt es die Möglichkeit, über der Spüma eine Mikrowelle zu verbauen?

    - Muss man in einem Unterschrank unter dem 80er Induktionsfeld zwingend eine Blende setzen oder läßt sich eine Schublade mit Untergreifschutz einbauen?

    Und parallel dazu beginnt die Gerätesuche --> ich geh mal noch mit ins nächste Unterforum... *dance*

    Danke Euch!

    Jens
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Hallo Jens,
    sei doch bitte so gut und hänge wenigstens ein oder zwei Ansichten und den Alnogrundriss an ... sonst muss man erst die Dateien herunterladen, den Alnoplaner öffnen usw. Und die Profis können gar nichts sehen :-\
     
  17. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Nur, um´s Mal gesehen zu haben
    *winke*
    Samy
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Samy, Aufteilung würde mir gefallen, das Fenster hat aber nur eine Brüstungshöhe von 75 cm :-\;-)
     
  19. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    ach Du sch:-\
    Also im Ernst... bei Eigentum würde ich die wasweissich-(500??)-Euro ausgeben und eines mit unterem Festteil / Verblendung reinmachen.
    SO geht diese Planung natürlich nicht, und Spüle planlinksoben wäre zu weit vom Kochfeld
    Sch:-\
    *winke*
    Samy
     
  20. Privra

    Privra Mitglied

    Seit:
    14. Okt. 2009
    Beiträge:
    70
    AW: Wie immer - Neuling mit Planung

    Du hast recht, daher die Anhänge. Mehr Bilder machen keinen sinn, solange ich nicht begreife, wie ich in der 3D-Ansicht den Blickwinkel verändere, ich schiebe immer nur das Bild hin und her, egal welche Maustaste


    Vielleicht helfen ja zwei Bilder zur Verdeutlichung der derzeitigen Situation? Einmal der Bereich um das Fenster mit Übergang zum Essbereich, einmal der Blick vom Essbereich in die "Nische".

    @ Sammy - Ein Riesengroßes Dankeschön! Das Fesnter macht uns hier einen Strich durch die Rechnung und ohne Verbund mit der restlichen Küche dürfte es unnett aussehen. Die Spüle könnte man ja noch links der Hochschränke setzen.

    Jens
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
dunkler Küche und klein, aber große Wohnzimmer, wie kann ich planen? Küchenplanung im Planungs-Board 30. Okt. 2016
Koch-/Wohn-/Esszimmer mit schwierigem Schnitt Küchenplanung im Planungs-Board 21. Okt. 2016
Warten Küche im Kaminzimmer, Gardrobe und WC Küchenplanung im Planungs-Board 14. Okt. 2016
Hilfe Planung Küche, Wohnzimmer, Esszimmer Küchenplanung im Planungs-Board 11. Okt. 2016
Status offen Neuer Versuch: Küche in ehemaligen Wohnzimmer Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Wasserhahn löst sich immer aus der Haltung Montagefehler 28. Juni 2016
Badezimmer renovieren, welche Ideen habt Ihr? Sanitär 7. Juni 2016
Status offen Offene Küche im Neubau Wohnzimmer und Küche 30qm Küchenplanung im Planungs-Board 24. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen