Unbeendet Küchenplanung in "schwierigem" Raum mit Zeitnot

veve_219

Mitglied

Beiträge
34
Hallo zusammen, nächste Woche erhalten wir endlich den Schlüssel für unsere neue Eigentumswohnung - nach monatelanger Warterei!

Ich hatte hierzu bereits ein Thema eröffnet, allerdings sind die Voraussetzungen nun ganz andere, so dass ich einen neuen Thread starte.

Wir wollen die Küche nun doch in ein anderes Zimmer verlegen. Dieses befindet sich unterhalb des Badezimmers. Dieses Zimmer ist das jetzige Arbeitszimmer der Verkäuferin und daher müssen wir hier komplett umbauen, natürlich inklusive aller Installationen. Ob dies überhaupt möglich ist, können uns die Handwerker erst sagen, wenn sie die Decke und Schächte geöffnet haben. Da der Raum aber, wie gesagt, unter dem Badezimmer liegt, sind wir hier guter Dinge.

Aus organisatorischen und finanziellen Gründen möchten/müssen wir so schnell wie möglich einziehen. Also ist ein "gewöhnlicher" Küchenhersteller wegen der langen Lieferfristen nicht drin. Mir persönlich passt das sehr gut, denn meine Traumküche gibt es bei IKEA (Landhausküche Bodbyn).

Um den Handwerkern schnellstmöglich sagen zu können, wo genau die Installationen hinsollen, dachte ich mir, ich frage HIER vorher mal an. Nach erster Prüfung durch einen befreundeten Handwerker wird die Spüle wohl an der rechten Wand angebracht werden müssen, Starkstrom an der linken Wand.

Derzeit hat der geplante Raum einen mit Holz verkleideten Schacht, eine mit Holz verkleidete, abgehängte Decke (über die Hälfte des Raumes) und eine Tür zum Flur. Der Schacht und die Decke werden geöffnet, um zu schauen, inwieweit wir hier eine Küche realisieren können. Die Verkleidung der Decke können wir hoffentlich verkleinern. Derzeit ist sie um 40 cm abgehängt. Was die ursprüngliche Deckenhöhe von 2,67 m auf 2,2m verkleinert. Geplant ist auch, den Zugang zum Treppenhaus zu schließen und einen Durchgang zum Esszimmer zu machen.

Mein Mann wünscht sich wieder einen Side-by-Side Kühlschrank. Da er sich sonst aus allem heraushält, möchte ich ihm diesen Wunsch gerne erfüllen. Das große Gerät muss also auch noch untergebracht werden. Ich bin offen dafür, ob wir diesen in die Schränke "integrieren" oder freistehen lassen sollen.
Nach Möglichkeit sollen alle Kleingeräte in den Schränken verstaut werden. Es soll nur die Kaffeemaschine auf der Arbeitsplatte stehen. Eine Mikrowelle muss auch untergebracht werden.
Ob ich die Elektrogeräte bei Ikea kaufe oder hier andere Markengeräte, ist noch nicht entschieden. Hier wäre ich für Erfahrungen dankbar.

Die Küchenschränke werde ich selbst aufbauen. Elektrogeräte installieren, Wandschränke aufhängen, Arbeitsplatte zurechtsägen, Leisten anbringen, etc.; das werden wir durch Freunde organisieren. Notfalls suche ich mir hierfür noch einen Monteur/ Schreiner!

Ich lade eine Skizze des Raumes hoch, sowie eine Ansicht der Wand (hier kann man gut den Schacht und die abgehängte Decke erkennen). Daneben einen Grundriss beider Etagen (Ebene der neuen Küche und Ebene des darüber liegenden Badezimmers). Die neue Küche soll übrigens in den Raum "Zimmer, kein Bad, 9,5qm" rein!!!
Der Heizkörper befindet sich direkt unter dem Fenster. Es ist noch unklar, ob wir diesen nicht eventuell entfernen.

Eine erste Küchenplanung mit dem IKEA-Küchenplaner füge ich auch bei. Aber das ist nur ein erster Entwurf. Wirklich zufrieden bin ich damit nicht. Egal wie ich stelle, kein Entwurf sagt mir wirklich zu. Immer ist der Schacht oder die abgehängte Decke im Weg, auch der Kühlschrank findet nicht so recht seinen richtigen Platz.

Hier habe ich einen hohen Backofen, Eckschränke (bin mir noch unsicher, ob ich Eckschränke oder tote Ecken will) und einen Mülleimer unter der Spüle geplant. MUPL wäre auch eine Alternative. In die "Lücke" an der linken Wand soll der Side-by-Side-Kühlschrank rein.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 173 und 170
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90 cm
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 267 bzw. 220
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse:
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: min. 90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, teilweise auch für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 

Anhänge

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
457
Hallo und :welcome:,

direkt eine Bitte: Könntest du die Pläne als Foto einstellen, also zum Beispiel mit einem Screenshot Werkzeug ein JPEG erstellen? Einzelne PDFs anschauen macht nicht soviel Spaß..
Anschließend lassen erste Ideen sicher nicht lange auf sich warten ;-)
 

veve_219

Mitglied

Beiträge
34
Entschuldigung. Hier kommen die Bilder als jpeg. Leider bekomme ich die Bilder vom IKEA -Küchenplaner nicht größer. Ich hoffe, sie sind dennoch lesbar
 

Anhänge

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.314
Wohnort
Berlin
Hallo! Kannst du das mit der abgehängten Decke noch mal erläutern? Von wo bis wo ist sie abgehängt?

Außerdem passen die Maße links (Wand plus Tür) und rechts (ganze Wand) nicht zusammen - ist der Raum schief? (edit: eigentlich können wir die Tür eh ignorieren, da planunten eine geplant ist, richtig?)

Wie weit steht der Heizkörper in den Raum?

Die Brüstungshöhe des Fensters passt ja nicht zur Arbeitshöhe - kann das Fenster versetzt werden oder die APL in die Laibung laufen, sodass das Fenster noch öffnet? 90cm scheint mir eh zu tief für euch (und IKEA ), bitte mal ausmessen. ;-)

ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

veve_219

Mitglied

Beiträge
34
Vielen Dank für die Antwort.

Das Badezimmer darüber wurde vor einigen Jahren saniert. Daher wurde im Raum darunter (unsere neue Küche) die Decke abgehängt, um dort die über Putz verlegten Rohre und Leitungen zu verstecken. Die Decke ist um 40cm abgehängt und mit Holz verkleidet. Die "Abhängung" hat eine Breite von 2,30 (von der neuen Tür aus gesehen). Dies habe ich in dem Dokument "Bemaßter Grundriss Wandseite" aufgemalt. Also über etwas mehr als die Hälfte des Raumes.

Also die Wand ist 3,91 lang und hoffentlich nicht schief. Hier habe ich mich vertan. Und ja, die Tür kann ignoriert werden, da sie planunten geplant ist.

Wie weit der Heizkörper in den Raum steht, habe ich vergessen zu messen. Ärgerlich.
Könnte ich diesen entfernen oder braucht man in der Küche einen Heizkörper?

Die APL soll in die Laibung laufen, so dass die APL so hoch wie möglich ist. Notfalls würde wir aber auch etwas niedrigere Füße kaufen.
Ich habe aktuell 93cm in meiner Küche und das ist ok. Daher würde ich mich auch mit 90cm arrangieren.

Laut der Arbeitshöhenberechnung brauche ich 89 cm Arbeitshöhe, das sollte dann also passen.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.314
Wohnort
Berlin
Ich hatte vorhin eine Idee und werfe die mal rein. Nur grob skizziert, weil es ggf. so gar nicht in eure Richtung geht. ;-) Inseltiefe 125 cm, über Kochfeld kömen Schränke mit integrierter DAH (Lüfterbaustein). Grund ist der extrem lange Zeilenabstand bei euch sowie die zu niedrige Brüsrungshöhe.

Ein SbS ist doch auch tiefer als andere Schränke, oder? Ich hab ihn deshalb mal allein gestellt statt eingebaut.
 

Anhänge

veve_219

Mitglied

Beiträge
34
Das ist ja nett, Danke. Aber ich glaube, ich hätte gerne alles an der Wand stehen, so ganz altmodisch :rolleyes:

Und ja, der SbS ist wesentlich tiefer und beim Öffnen gehen die Türen über die Gesamtbreite hinaus. Daher können wir ihn nicht so dicht an die Wand stellen.

Mir der Position der Tür sollten wir auch recht flexibel sein
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.314
Wohnort
Berlin
Dann habt ihr halt einen "Tanzsaal" mit sehr viel Zeilenabstand. Und bei der Arbeitshöhe bin ich skeptisch, da ich 10cm kleiner bin als du und 89cm optimal.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.314
Wohnort
Berlin
Im Bad sind doch Spülen planlinks eingezeichnet... wieso kann Wasser dann nicht auch für die Küche planlinks runtergezogen werden?
 

veve_219

Mitglied

Beiträge
34
Die Entfernung ist dann zu groß zwischen den beiden Seiten? Daran habe ich nicht gedacht.

Ich kann mir deine Anordnung nicht wirklich vorstellen. Verliere ich damit nicht auch Stauraum?

Wir sind jetzt einfach davon ausgegangen, dass die Spüle rechts hin muss, da rechts wohl auch das Abwasser ist.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.314
Wohnort
Berlin
Grobe Skizze 2, wenn Wasser planlinks doch möglich sein sollte. Kochfeld könnte auch noch weiter runterrücken für mehr Arbeitsfläche dazwischen. Außerdem übertiefe Arbeitsplatte (10cm mehr). Somit sind die Hauptarbeiten auf einer Seite und man muss nicht ständig mehrere Schritte hin und her wechseln.

Planrechts oben ginge auch ein regulär tiefer Schrank um 10cm in der Höhe gekürzt, prima Ablagefläche für Maschinen. ;-)
 

Anhänge

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
457
Aber das ist nur ein erster Entwurf. Wirklich zufrieden bin ich damit nicht. Egal wie ich stelle, kein Entwurf sagt mir wirklich zu. Immer ist der Schacht oder die abgehängte Decke im Weg, auch der Kühlschrank findet nicht so recht seinen richtigen Platz
Dann drehen wir den Spieß mal um ;-)
Was genau gefällt dir nicht in deinem Entwurf? Es ist klassisch alles an der Wand aufgereiht, der SbS ist nicht an der Wand, Kochfeld und Spüle an den wahrscheinlich passenden Wandstücken. (Das waren grob die Anforderungen aus den letzten Beiträgen..)

Fehlt dann doch noch etwas..? etwas Pepp, wie ihn Nörglis Entwurf hätte? :cool: (Achtung, bewusst provokant formuliert)

Die passende Arbeitshöhe finde ich sehr wichtig, vor allem im Eigentum. Eine niedrigere zu simulieren ist allerdings schwierig, außer du baust deine Spüle fast bis oben hin zu (auf 89cm) und arbeitest darin mal eine Weile. Hm..
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Ich habe auch noch auf die Schnelle was zusammen geschoben. Da mein Rechner zur Zeit irgendwie spinnt, habe ich im Alno mit Ikea -Maßen geplant; Ikea will mein Compi nicht benutzen...:rolleyes:

Vewe_219 Grundriss.JPG


Ab planuntenlinks im Uhrzeigersinn:

Blende
40 HS für Vorräte (evtl wäre sogar ein 60er möglich, wenn die Blende an der toten Ecke planoben schmaler wird)
60 HS mit Heißgeräten
Deckseite
40 Auszüge
80 Auszüge mit 80er KF
80 Auszüge
tote Ecke
40 Auszüge und 40 MUPL zum Samy-Schrank zusammengefasst
80 Spüle
60 GSP
Blende
Raumecke

Handtuchheizkörper ( Ich liiiiiebe das Teil in meiner Küche!!!)

SBS unter der Rohrkonstruktion/ am Schacht. Da würde ich vielleicht sogar mit Trockenbau eine Nische für den SBS bauen, dann sieht es aus wie gewollt: der SBS ist rundum eingepackt.

An der kompletten Wand planlinks OSs in 80cm Höhe oder sogar 100cm Höhe. DAH als Lüfterbaustein schön dezent im Schrank versteckt, von Stauraum umgeben.
Vewe_219 Ansicht.JPG
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.314
Wohnort
Berlin
Kühlschrank ließe sich in meinem ersten Entwurf auch anders stellen, oder der Durchgang so planen, dass der Flügel ins Wohnzimmer öffnet.

Stauraum hm, find ich jetzt nicht so wenig. Die "Leere", die du in der Mitte hast, hab ich ja nur unter die APL "geschoben". Eckschränke sind unpraktisch nutzbar, dein MUPL (?) am Rand, wo er nix bringt).

Der mindertiefe Schrank Richtung Esszimmer wäre prima geeignet für alle Utensilien zum Tischdecken. Ein Hochschrank für Lebensmittel, zwei 80er Unterschränke, ein 60er oben rechts für selteneren Kram. Auf der APL ließe sich auch ein Küchenbuffett aufbauen. (edit: nee, zu tief)

Das mit der Arbeitshöhe ist wirklich wichtig, wie Maria schon schrieb. edit: man könnte natürlich auch nur die Schränke (ggf. ganze Zeile) vorm Fenster um 10cm niedriger machen, z.B. in Omas Planung.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Wenn es Eigentum ist, wäre es vlt auch eine Idee, das Fenster auszutauschen und höher zu setzen, damit man die perfekte Arbeitshöhe hat. Ich hätte nie gedacht, was da ein paar Zentimeter an Rückenschmerzen (oder eben nicht) verursachen können.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.314
Wohnort
Berlin
Oder das Fenster so zu tauschen, dass der untere Teil fest ist (auch wegen Armatur) und oben zu öffnen. :-[
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
...jau @Nörgli :top: unten fest verglast für die Armatur. Dann die Küchenzeile am Fenster gute 10cm tiefer planen und dann könnte man im Bereich der (niedrigen) Fensterlaibung so eine Art `Blumenkasten` in Fensterlaibung und APL einlassen. So kann die alte Fensternische erhalten bleiben, aber die APL-Höhe perfekt auf den Nutzer abgestimmt werden. Und so ein kleiner Kräutergarten am Fenster passt perfekt in eine Landhausküche !
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.677
Warum eigentlich „Zeitnot“? Man kann auch ein paar Wochen ohne Küche leben - bei sowas sollte man sich Zeit lassen, es lohnt sich.
 

veve_219

Mitglied

Beiträge
34
Vielen Dank für eure Planungen, die werde ich gleich mal in meinen Planer übernehmen.
Der Austausch des Fensters gegen ein Fenster mit Unterlicht ist natürlich möglich, so lange die Hausverwaltung mitmacht. Und das mit dem Kräutergarten klingt gut. Hatte auch schon über eine Sitzecke unterm Fenster nachgedacht . Aber lieber wäre mir so viel Stauraum wie möglich!


Dann drehen wir den Spieß mal um ;-)
Was genau gefällt dir nicht in deinem Entwurf? Es ist klassisch alles an der Wand aufgereiht, der SbS ist nicht an der Wand, Kochfeld und Spüle an den wahrscheinlich passenden Wandstücken. (Das waren grob die Anforderungen aus den letzten Beiträgen..)
Was mir nicht gefällt? Ich hätte den SbS-Kühlschrank, glaube ich, gerne separat. Ist aber kein muss. Dann habe ich mich in die tollen Vitrinenschränke mit den kleinen Schubladen verguckt, die man theoretisch direkt auf der Arbeitsplatte positionieren kann:
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S19269574/
http://livethemma.ikea.se/gratt-ar-flott/
Von den Wandschränken würde ich mir ein paar mehr wünschen.
Dann habe ich auch derzeit meine Hauptarbeitsfläche vor meinem Fenster. Darüber also auch keine Hängeschränke. Das hätte ich gerne wieder, denn ich könnte mir vorstellen, dass mich das auf Dauer stören könnte. Oder ist das nicht der Fall?


Dann drehen wir den Spieß mal um ;-)
Was genau gefällt dir nicht in deinem Entwurf? Es ist klassisch alles an der Wand aufgereiht, der SbS ist nicht an der Wand, Kochfeld und Spüle an den wahrscheinlich passenden Wandstücken. (Das waren grob die Anforderungen aus den letzten Beiträgen..)

Fehlt dann doch noch etwas..? etwas Pepp, wie ihn Nörglis Entwurf hätte? :cool: (Achtung, bewusst provokant formuliert)

Die passende Arbeitshöhe finde ich sehr wichtig, vor allem im Eigentum. Eine niedrigere zu simulieren ist allerdings schwierig, außer du baust deine Spüle fast bis oben hin zu (auf 89cm) und arbeitest darin mal eine Weile. Hm..
Genau, irgendwie fehlt mir bei meiner Planung der Pepp. Aber ganz so mutig/offen für Nörglis erste Skizze bin ich leider nicht. Aber ein bisschen mehr Pepp suche ich ja!

Und noch mal wegen der Arbeitshöhe. Ich bin 173 cm groß. Mit angewinkelten Ellbogen bleibt da eine Höhe von 105 cm. Abzüglich 15 cm. Bleiben also ca. 90 cm für die Arbeitshöhe.


Warum eigentlich „Zeitnot“? Man kann auch ein paar Wochen ohne Küche leben - bei sowas sollte man sich Zeit lassen, es lohnt sich.
Nein, das kann ich mir mit zwei kleinen Kindern absolut nichtnvorstellen. Ein paar Tage vielleicht, aber sicher keine Wochen.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.314
Wohnort
Berlin
Dann habe ich auch derzeit meine Hauptarbeitsfläche vor meinem Fenster. Darüber also auch keine Hängeschränke. Das hätte ich gerne wieder, denn ich könnte mir vorstellen, dass mich das auf Dauer stören könnte. Oder ist das nicht der Fall?
Du meinst, du hättest gerne freie Fläche vorm Fenster oder Hängeschränke über deiner Hauptarbeitsfläche? Bei ersterem bietet sich die Planung von @Omas Garten ja an. ^^

Hängeschränke bieten auch nicht den besten Stauraum, Auszüge sind immer besser. Ich hab die bei mir aber nur weggelassen, weil es erstmal um die ersten Ideen geht. ;-)

Links und rechts von einem freistehenden SbS muss wegen der Belüftung Abstand sein, oder?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben