Küchenplanung Küchenplanung in altem Resthof

Isabel704

Mitglied

Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
Küchenplanung in altem Resthof

Hallo liebes Küchenforum,

auch ich habe schon so einiges im Küchenforum gelesen und würde mich freuen, wenn sich jemand meine Küchenplanung anschauen könnte.
Im Grunde genommen ist die Küchenplanung soweit abgeschlossen, jedoch kommen immer mal wieder Gedanken, ob vielleicht doch noch was sinnvoll geändert werden kann und ich etwas vergessen habe. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Zur Ausgangssituation:
Wir bauen ein altes Haus um und machen eine Kernsanierung. Ganz flexibel sind wir jedoch nicht. Der Wasseranschluss sollte an der jetzigen Wand oder Außenwand verbleiben. Die Position der Fenster ist ebenfalls fix. Alles andere ist im Grunde genommen noch flexibel. Die tatsächliche Breite der Durchbrüche steht auch noch nicht genau fest.
Gegenüber der Küche ist der große Essplatz geplant. Nach Planunten dann das Wohnzimmer. Da wir keinen Fensterkippschalter haben wollen (Kamin im Wohnraum), haben wir uns auf Umluft geeinigt.

Die jetzige Planung sieht im Detail so aus:
Zeile: 30er Apotheker - hochgestellter Geschirrspüler - 40er Auszugsschrank - 60er Spüle - 40er MUPL - 80er übertiefer Auszug - 80er übertiefer Auszug

Oberschränke: 90er, (39 hoch) - 60er Regal (Für Kochbücher) - 90er

Insel: 90er Auszug - 60er Auszug - 90er Kochstellenschrank - 30er Apotheker, Inselrückseite zwei tiefengekürzte 60er Unterschränke mit Drehtür

Seite: vorhandener Samsung Stand-Alone Kühlschrank mit Frost; Gerätehochschrank mit Backofen- Hochschrank mit Liftklappe für Mikrowelle

Die Alnoplanung ist nicht perfekt. Enthält aber im Wesentlichen die angedachten Schränke. Die Ansichten habe ich von unserem Küchenstudio eingepflegt. So soll die Küche am Ende auch farblich aussehen.

Wichtig wäre mir viel zusammenhängende Arbeitsfläche. Geschnippselt und wesentliche Dinge vorbereitet werden wohl auf der Insel. Auf der Zeile sollen dann Brotkasten, Toaster, Wasserkocher (ggf. zukünftig auf Grund von Induktion hinfällig), Obstschale, Kaffedose ihren Platz haben.
Der Durchgang zwischen Kühlschrank und Insel ist bewusst so gewählt, damit man noch gut zum Essplatz gehen kann, während einer am Kühlschrank steht. Der andere Durchgang zur Terassentür ist schmaler (ca. 80 cm), da dort in der Regel nur einer durch muss. Auf den Durchgang möchte ich auch ungern verzichten, da man sonst immer einmal um die Insel herum muss, wenn man das Essen nach draußen bringt. Außerdem ist man auch sonst flexibler, wenn mal 4 bis 5 Personen in der Küche herumwuseln.
Den 30er Schrank rechts vom Herd ist für Öl und andere Kochzutaten in Flaschen gedacht. In der oberen Schublade des 60er Schrankes links vom Herd möchte ich unsere vielen Gewürze unterbringen. Unterhalb des Kochfeldes dann das Kochgeschirr.
Einen offenen Handtuchhalter hatte ich mal in der Planung, jedoch wieder verworfen. Ich würde die Handtücher dann an den Schrank für die Spüli hängen.
Eine Stauraumplanung habe ich auch schon durchgeführt und kam zu der Erkenntnis, dass es passen sollte. vielleicht sogar in den höheren Bereichen auch noch Luft für Neues ist.

Nun genug der Worte. Vielleicht habt ihr ja noch die eine oder andere Anmerkung, die ich eventuell vergessen habe.

Liebe Grüße
Isabel

PS.: Die Alnoplanung habe ich erstellt, kann sie aber gerade nicht hochladen. Das hole ich heute Abend nach.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 172; 172
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 80
Fensterhöhe (in cm): 130
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 80*160
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Schneiden, Quatschen, kleine Mahlzeit

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen überwiegend Alltagsküche, meist nur am Wochenende.
Gebacken wird auch fast an jedem Wochenende

Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist koche ich allein. Manchmal auch mit meinem Mann. Grundsätzlich wuseln die Kinder auch oft in der Küche herum (1 und 4, ggf. noch ein drittes Kind geplant)

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Spülmaschine von Miele , Kochfeld und Backofen von Neff , Dunstabzug bevorzugt Berbel
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Ungünstige Verteilung von Stauraum. Arbeitsfläche zwar groß, aber auch nicht perfekt aufgeteilt. Auf Grund ungünstigem Stauraum steht viel auf der Arbeitsfläche
Preisvorstellung (Budget): 20.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Ansicht aus Essbereich.jpg
    Ansicht aus Essbereich.jpg
    42,6 KB · Aufrufe: 190
  • Kochinsel.jpg
    Kochinsel.jpg
    40,2 KB · Aufrufe: 184
  • Küchenzeile.jpg
    Küchenzeile.jpg
    37,9 KB · Aufrufe: 202
  • Grundriss EG.jpg
    Grundriss EG.jpg
    55,7 KB · Aufrufe: 205
  • Grundriss Küche_01.jpg
    Grundriss Küche_01.jpg
    28,8 KB · Aufrufe: 202

Isabel704

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
Die Alnoplanung kann ich leider doch nicht einfügen, denn sie wird mir nur im Programm selbst angezeigt und sonst leider nicht. Somit kann ich sie auch nicht hochladen. Ich hoffe, dass ist nicht so schlimm.

Eine Überlegung von mir war noch, die Insel nicht mit 92er Korpushöhe zu versehen, sondern dort auf ein 5er Raster umzuschwenken, sodass 86er Höhe möglich ist. Aber vielleicht sieht das dann doof aus :think:
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.680
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

ich finde die Planung gut, bis auf ein paar optische Kleinigkeiten.

Die verschiedenen Auszugshöhen auf der Wasserzeile würden mich schon stören, obwohl man nicht direkt von weitem draufschaut.

Und dieser Solo KS, der einfach so daneben hingestellt wurde. Den würde ich in die HS Zeile einbinden mit OS darüber, Deckseite links davon und zur Decke abkoffern.

Auch der HS mit den vielen direkten Auszügen gefällt mir nicht so, sieht man selten, auch wenn direkte Auszüge praktisch sind. Da ist wohl die Mikro auch drin. Ich würde das zumindest dem HS mit BO anpassen. Denn irgendwann sieht man nur noch Griffe.

warum denkst du über eine niedere AP Höhe für die Insel nach? Ihr seid min 10cm größer als ich und meine AP ist 91cm hoch.

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.130
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Ich finde der Apotheker an der Wand ist ne Fehlplanung. Man kommt nur von einer Seite ran, was ja nicht Sinn und Zweck eines Apothekers ist.
Außerdem sind es Platzverschwender. Ich habe selber einen und der würde als erstes wieder rausfliegen bei einer Neuplanung.

Schmeiß den Apotheker raus und mach lieber einen Unterschrank breiter. Da hast du mehr von.

LG
Sabine
 
Beiträge
1.073
Wenn es auf der Insel eine Steckdose ist, so würde ich sie dort nicht platzieren. Besser eine Pix Steckdose in die Wange, viel praktischer.
 

Isabel704

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
Hallo,

ich finde die Planung gut, bis auf ein paar optische Kleinigkeiten.

Die verschiedenen Auszugshöhen auf der Wasserzeile würden mich schon stören, obwohl man nicht direkt von weitem draufschaut...
Danke Evelin, für deine Rückmeldung.

Die Aufteilung der Spülenseite hatte ich so angedacht, weil das so gut passt, mit dem was ich verstauen möchte. Der Einwand, dass es unruhig wirkt, ist aber auf jeden Fall berechtigt. Vielleicht ändere ich da doch noch mal etwas. Wir haben mit der Bestellung der Küche noch etwas Zeit, da wir frühestens Ende des Jahres einziehen werden.

Den Kühlschrank mit einzubinden finde ich eine gute Idee. Jedoch hätte ich Angst, dass wenn der Kühlschrank mal getauscht werden muss, das alles nicht mehr passt. Wer weiß, ob wir in 10 Jahren mal einen größeren benötigen (Side by Side)....

Die andere Arbeitshöhe hatte ich im Auge, weil ich beim testen hier bei uns in der Mietwohnung (Arbeitshöhe 90 cm) mit 2 cm Höhe das Gefühl hatte, dass ich da zum Verkrampfen beim Schneiden neige. Vielleicht ist das auch nur Einbildung.
Ich wollte auch noch mal beim Küchenstudio fragen, ob statt dem Standardsockel 10 cm auch 8 cm möglich wären. Bei unserer jetztigen Spüle bekomme ich regelmäßig Schmerzen im Rücken. Da wäre 92 schon besser als 90 cm.

Edit: Wie würdest du die Bereiche unter BO und Lifttür für Mikrowelle aufteilen? Jeweils eine Tür mit Schubladen dahinter?
 
Zuletzt bearbeitet:

Isabel704

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
Ich finde der Apotheker an der Wand ist ne Fehlplanung. Man kommt nur von einer Seite ran, was ja nicht Sinn und Zweck eines Apothekers ist....
Hallo Sabine,

ja mit dem Apotheker bin ich mir auch nicht so ganz sicher. Der Hauptgrund für den Schrank ist, dass ich etwas Abstand zwischen GSP und Wand möchte. Mir passiert es ab und zu, dass ich nicht ganz leere Gläser einräume und dann spritzt es manchmal und diese Spritzer mag ich nicht an der Wand haben.
Ich habe hier im Forum auch schon was über Elefantenhaut gelesen, aber wir haben Lehmputz an der Wand und ich konnte nicht rausfinden, ob das da auch funktioniert. Mein Mann fände das sicher auch nicht so supi :rolleyes:
Und ob zur Wand hin einer 5er Blende reicht bin ich mir unsicher. Hat da jemand mit Erfahrung?
Gibt es vielleicht noch einen Alternativschrank mit Schubläden im unteren Bereich, den man dort sinnvoll planen könnte?:think:
 

Isabel704

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
Wenn es auf der Insel eine Steckdose ist, so würde ich sie dort nicht platzieren. Besser eine Pix Steckdose in die Wange, viel praktischer.
Hallo,

das hatte ich letztens auch schon überlegt. Geht sich das denn mit der Schublade im Inneren aus, wenn man eine schmale Standardwange plant, oder müsste an dieser Stelle ein dickere Wange geplant werden?
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.130
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Mir passiert es ab und zu, dass ich nicht ganz leere Gläser einräume und dann spritzt es manchmal und diese Spritzer mag ich nicht an der Wand haben.

Dann würde ich vielleicht an die Seite etwas in Frontfarbe oder so wie die Nischenverkleidung nehmen. Ob du die Spritzer da dann abwischt oder vom Boden bleibt sich doch gleich. ;-)

Bei einem 30er Schrank bleibt dir kaum Stellfläche. Rechnet man da 2 mal die Korpusstärke ab sind es nur noch 26 - 27 cm. Dann rechnet man noch die Mechanik bzw Inneneinteilung ab, auch mal 2 liegt man bei ca. 20 - 22 cm Stellfläche.

Bei mir ist zur Wand hin überhaupt keine Blende (Wand ist gefliest) und der GSP geht auf. Wieso sollten 5 cm nicht reichen? Oder sind die Wände so schief?

LG
Sabine
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.680
Wohnort
Perth, Australien
es wird heutzutage gerne ein Einaukühlschrank, 178cm hoch genommen und dazu ein separater TK mit 3 Fächern, ca 88cm hoch.

Ich empfehle eine Stauraumplanung zu erstellen.

Das mit dem 30er Apotheker k
önnte ich verstehen, wenn du sonst keine schmalen US hättest für Ölflaschen und Kleinkram. ABer da hast du auf der Kochseite wohl den 30er US dafür eingeplant.

Wie Bodybiene schon erklärt hat, ein US mit Auszügen/Schubladen hat eine nutzbare Innenbreite, die 8cm weniger ist als die Front.
 

Isabel704

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
Dann würde ich vielleicht an die Seite etwas in Frontfarbe oder so wie die Nischenverkleidung nehmen. Ob du die Spritzer da dann abwischt oder vom Boden bleibt sich doch gleich. ;-)
Wäre eine Idee. Müsste ich mal im Küchenstudio einplanen lassen und schauen, wie das wirkt. Auf jeden Fall müsste die Wand dann geschützt sein.

Die 5 cm Blende hätte ich gedacht, damit möglichst wenig Spritzer an die Wand kommen, wenn es doch mal passiert. Eben für den Fall, dass man die Wand so lässt wie sie ist (verputzt und gestrichen)
 

Isabel704

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
Einen Einbaukühlschrank wollen wir eigentlich nicht. Da unser ja noch sehr gut funktioniert ( 7 Jahre alt) und wir damit auch sonst sehr zufrieden sind.

Dass man in einem 30er Apotheker leider nicht so viel Platz hat, weiß ich (Meine Mama hat einen). Es ist halt eher so eine "Notlösung". Dort hätte ich kleinere Voratsmengen aufbewart (Nudeln, Reis, ein paar Dosen). Der große Vorrat (Getränke, selbstgekockte Marmelade usw.) ist im Abstellraum geplant.

Ja der 30er neben dem Kochfeld ist für Öl und andere Fläschchen gedacht.
 
Beiträge
1.073
Bei uns ist es eine normale Wange. Die Kabelführung ist zwischen den Korpen. Daher geht es bei einer Insel mit Pix unproblematisch.
 

Anhänge

  • E30FA84B-BECD-4768-97A3-5ECF72783894.jpeg
    E30FA84B-BECD-4768-97A3-5ECF72783894.jpeg
    171,4 KB · Aufrufe: 35
Beiträge
1.073
Vorschlag:
Mach doch statt dem Apotheker einen 45 cm breiten Hochschrank in der gleichen Höhe wie der Spülmaschinenschrank. Platziere dort Innenauszüge und Innenschubladen. In so einen Schrank passt sehr viel rein, hab dir ein Foto gemacht. Mein 45er ist auch an der Wand neben der Spülmaschine. Dafür würde ich den schmalen Schrank unter der Spüle weg lassen, siehe Foto. Wenn noch Differenzausgleich notwendig ist, dann bei den breiten Unterschränken noch zuschlagen. Dann muss man schauen wie man den Anschluss mit der Spüle usw. macht. Da gibt es auch mehrere Möglichkeiten.
 

Anhänge

  • 518F80D7-B7ED-4FAD-AB3F-474B64EFC5CE.jpeg
    518F80D7-B7ED-4FAD-AB3F-474B64EFC5CE.jpeg
    102,1 KB · Aufrufe: 76
  • D75E43B6-3146-4F45-AE70-A040BDA55A1C.jpeg
    D75E43B6-3146-4F45-AE70-A040BDA55A1C.jpeg
    102,2 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.073
Brauchst du wirklich eine Abtropfe? Und ein zweites Becken? Alternativ kann man eine große Spüle 55 cm nehmen. Wie auch immer du dich entscheidest, man könnte die Spüle auch in einem 80 cm breiten Schrank verorten. Dann 40 MUPL und dann wieder 2 x 80 er. Müsste von der Linienführung ruhiger sein. Unter der Spüle habe ich ein Auszug mit Geschirr welches wir täglich verwenden. Ist praktisch mit dem ein- bzw. ausräumen.
Vielleicht passt der Vorschlag.
 

Anhänge

  • 87B62276-7E5E-4551-A556-A80B41A2EA47.jpeg
    87B62276-7E5E-4551-A556-A80B41A2EA47.jpeg
    209,1 KB · Aufrufe: 82
  • CE512BE7-ED55-42E1-8514-27F3E3194D31.jpeg
    CE512BE7-ED55-42E1-8514-27F3E3194D31.jpeg
    108,5 KB · Aufrufe: 82

Isabel704

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
Vielen Dank @Traumküchegesucht , dass wäre nochmal ein überlegenswerter Ansatz. Das plane ich mir mal in den nächsten Tagen und gebe dann hier nochmal Rückmeldung.

Die Abtropffläche brauche ich schon. Wir haben darauf ein Gestell zum Abtropfen. Wir sammeln in der Regel über den Tag hinweg den Abwasch und lassen dann die Brettchen, Brotdosen, Flaschen, Pfannen usw. einfach dort zum trocknen stehen.
Und die Spüle, die wir ins Auge gefasst haben, hat in dem kleinen Zwischenbecken ein integriertes Abtropfsieb, was ich mit hoher Wahrscheinlichkeit täglich nutzen werde und für kleinere Sachen nicht extra ein Sieb rauskramen muss.

Zwei Fragen hätte ich zu deiner Küche:
1. Die Amartur sieht so aus, wie unsere geplante. Spritzt das Wasser sehr stark, oder hält es sich in Grenzen?
2. Ist der obere Teil im Spülenschrank nur der Optik wegen geteilt, oder ist der obere Teil feststehend und nur der untere Teil ausziehbar (also nur eine kleine gekürzte Schublade)?

LG
Isabel
 
Beiträge
1.073
Hallo Isabel, Armatur ist der Quooker mit Sprudelwasser. Das Wasser spritzt eigentlich nicht. Davor hatte ich eine Blanco , sie spritzte auch nicht. Ich habe hier im Forum schon mal davon gelesen, dass manche Armaturen stark spritzen würden.

Die Front bei der Spüle ist verstiftet, aber nicht nur der Optik wegen. Das habe ich auch wegen dem Greifraumprofil gemacht. Wäre die erste Schublade nur eine Blende (also feststehend), hätte ich mich bücken müssen, um die zweite Schublade über das zweite Greifraumprofil von unten zu öffnen. Also Optik und die Öffnung über das erste Greifraumprofil waren wichtig, es hat aber auch noch einen weiteren funktionalen Aspekt. Die Blende ist innenliegend. Diese wird bei uns beim nächsten Montagetermin gekürzt, damit nur das Spülbecken abgedeckt wird und nicht die ganze Breite. Mit der Folge, dass ich fast auf 20 cm (wo kein Spülbecken mehr ist) die volle Höhe nutzen kann. Grade für Spülflasche usw. brauche ich die Höhe. Auch der Schubladenboden an sich wird individuell gefertigt, damit der Ausschnitt für den Geruchsverschluss möglichst klein ausfällt. Die Schublade hat normale Tiefe. Ich habe erst kürzlich in einer anderen Planung gelesen, dass es dort genauso gemacht wird. Finde ich ehrlich gesagt bei breiten Spülschubladen nicht schlecht, um den Stauraum optimal auszunutzen. Meine Schublade ist noch nicht fertig, aber ich hänge Bilder an an denen wir uns orientiert haben. Da kann man das Prinzip gut erkennen.
 

Anhänge

  • CD42C30C-C9E2-440F-8B8D-EF0569E415EC.jpeg
    CD42C30C-C9E2-440F-8B8D-EF0569E415EC.jpeg
    67,9 KB · Aufrufe: 76
  • CB305D02-9657-4824-B6E2-9172BF11C2ED.jpeg
    CB305D02-9657-4824-B6E2-9172BF11C2ED.jpeg
    87,3 KB · Aufrufe: 77

Isabel704

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
@Traumküchegesucht
Ich habe jetzt endlich die Zeit gefunden, die vorgeschlagenen Änderungen einzuarbeiten. Bei Häcker gibt es keine 45er Schränke, daher ist es ein 50er geworden. Mit dem breiteren Spülenschrank (90er) könnte ich mich wirklich anfreunden. So ist die Optik wirklich um einiges besser geworden. Jetzt muss ich nur noch mit meiner :kfb:sprechen, dass die Blende in dem Schrank entsprechend ausgesägt wird.
Über die sonstige Anordnung der Auszüge muss ich mir noch mal Gedanken machen, aber das muss ich jetzt nicht überstürzen.
Ich habe mal eine Einkofferung für die zwei Hochschränke gebastelt. Eigentlich gar nicht so schlecht, aber optimaler wäre es schon, wenn auch der Kühlschrank mit einbezogen wäre. Aber wenn der nächste ein breiterer wird, dann würde das ja alles nicht mehr passen. Der linke Hochschrank wird statt einem eingezeichneten Herd eine Mirkowelle enthalten.

Ich denke, ich nehme von der halbhohen Rückwand im Holzdekor Abstand und nehme eine aus Glas. Aber auch da muss ich mir noch klar werden. Die eine Wand hinter der Küchenzeile farbig zu streichen gefällt mir erstmal ganz gut. Die anderen Wände würden aber weiß bleiben :rofl:
 

Anhänge

  • Ansicht_Spülenseite_V01.JPG
    Ansicht_Spülenseite_V01.JPG
    82,1 KB · Aufrufe: 54
  • Ansicht_Herdseite_V01.JPG
    Ansicht_Herdseite_V01.JPG
    96,7 KB · Aufrufe: 58
  • Blick_Richtung_Wohnzimmer_V01.JPG
    Blick_Richtung_Wohnzimmer_V01.JPG
    84,6 KB · Aufrufe: 57
  • Grundriss_Küche_V01.jpg
    Grundriss_Küche_V01.jpg
    36,9 KB · Aufrufe: 58
  • PLAN_Isabel704_komplett_V1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 7
  • PLAN_Isabel704_komplett_V1.POS
    11 KB · Aufrufe: 8

Isabel704

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
44
Wohnort
nördl. Harzvorland
Ich hatte auch mal mit einer reinen Arbeitsinsel gespielt, aber da wird wahrscheinlich der Platz auf der Arbeitsplatte an der Zeile zu gering um die alltäglichen Dinge dort abzustellen (Kaffeedose und Küchenrolle fehlen auf jeden Fall noch, ggf. auch Wasserkocher)
Oder hätte da jemand noch eine gute Idee (außer die Spülmaschine nicht hochzustellen)?
Außerdem wird es dann sicher schwierig eine Haube für einen übertiefen Unterschrank zu finden. Keine Ahnung, ob das eine Haube von Berbel so schaffen würde.... Hat da jemand Erfahrung?
 

Anhänge

  • Ansicht_Insel_V02.JPG
    Ansicht_Insel_V02.JPG
    105,9 KB · Aufrufe: 42
  • Ansicht_Spülenseite_V02.JPG
    Ansicht_Spülenseite_V02.JPG
    85 KB · Aufrufe: 42
  • Blick_vom_Esszimmer_V02.JPG
    Blick_vom_Esszimmer_V02.JPG
    99,2 KB · Aufrufe: 42
  • Grundriss_V02.jpg
    Grundriss_V02.jpg
    38,7 KB · Aufrufe: 43
  • PLAN_Isabel704_komplett_V2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 7
  • PLAN_Isabel704_komplett_V2.POS
    11,4 KB · Aufrufe: 11
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben