1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von cherrygarden, 4. Juli 2012.

  1. cherrygarden

    cherrygarden Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2012
    Beiträge:
    5

    Hallo,

    wir bauen derzeit ein Einfamilienhaus und sind recht gestresst bei der Küchenplanung. Die Zeit drängt für den Installationsplan und wir sind noch etwas unsicher, ob wir auch an alles gedacht haben. Es wäre schön, wenn ihr Euch unsere Planung anschaut und mal Eure Meinung schreibt. Jede Hilfe ist sehr willkommen.

    1. Küchenplanung
    Wir haben unsere Küche (eine offene Küche mit angeschlossenenem Essbereich, durch Trennwand mit Dreiseiterkamin vom Wohnzimmer abgeschirmt) im Alno-Planer so gut es geht geplant (siehe Bilder anbei). Was meint ihr? Sehr ihr Fehlplanungen?
    Die Schwierigkeit, die wir sehen, ist die geringe Fläche neben dem Kochfeld. Dieses soll auf jeden Fall an die Wand und nicht in den Schenkel zum Essbereich, da wir dies als unpraktisch wegen der Abluft und auch wegen dem Tresen dahinter sehen. Wir möchten nicht über dem brodelnden Topf ein Buch lesen oder am Rechner arbeiten. Daher haben wir die Planung nun so gemacht, dass möglischt viel Arbeitsfläche um das Kochfeld und hin zur Spüle ist.
    Aus dieser Schwierigkeit hat sich dann ergeben, dass die Spüle, die vor dem Fenster sein soll, nicht mittig vor das Fenster (es wird ein Kräuterfenster sein) geht, sondern nach links und wir auch keinen hochgebauten Backofen haben können.
    Ein anderes noch offenes Thema ist die Art des Tresens und einer kleinen Bank an der Trennwand zum Wohnzimmer. Die Bank stellen wir uns sehr gemütlich für unser Kind vor. Wir möchten die Pultfläche und die Wangen des Tresens und der Bank gerne in Echtholz haben (Grund: Haptik und Optik). Wir verlegen im Wohnzimmer und Essbereich auch Parkett. Das eine kontaktierte Küchenstudio bietet keine Echtholztresen an (jedenfalls nicht die Wangen) und das andere würde es machen, ist aber recht teuer. Ein beim Tischler eingeholtes Angebot war derzeit auch noch sehr teuer. Jetzt sind wir unsicher, ob diese Arbeit überhaupt ein Tischler machen sollte (Koordinierung mit Küchenstudio liegt bei uns, passt das dann am Ende) oder wir es doch anders ausführen?
    Die Maße sind in etwa so:
    Tresen: 170 cm lng, 38 cm tief, 116 cm Oberkante
    Bank: 120 cm lang, 38 cm tief, 52,5 Oberkante
    Ist überhaupt genug Platz für einen Tresen in unserer Küche? Oder ist der Abstand zum Esstisch zu gering?

    2. Küchenhersteller bzw. Geräte
    Wir haben derzeit mit zwei verschiedenen Küchenstudios geplant und natürlich sind die Angebote nicht exakt vergleichbar und man hat natürlich auch keine Pläne erhalten.
    Hier das was wir noch erinnern bzw. aufgeschrieben haben:
    1. Hersteller: Schüller Biella
    Arbeitshöhe: 94,5 cm
    Korpushöhe: 78 cm
    Sockel: 12,5 cm
    Oberschränke: bis auf 238
    Front: Strukturlack in Vanille (matt)
    Arbeitsplatte: CPL in grau
    Geräte:
    Kochfeld: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Backofen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Geschirrspüler: Neff S52T69X8EU
    Kühlschrank: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Dunstabzugshaube: Neff (Modell nicht mehr bekannt)
    Spüle: Silestone

    2. Hersteller: Häcker Systemat
    Arbeitshöhe: 97 cm
    Korpushöhe: ?
    Sockel: ?
    Front: Mattlack in Magnolie
    Arbeitsplatte: CPL in grau oder Eiche Echtholz mit Aufpreis
    Geräte:
    Kochfeld: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Backofen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Geschirrspüler: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| - Edition 3d eco
    Kühlschrank: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Dunstabzugshaube: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Spüle: Edelstahl

    Fragen, die sich uns derzeit noch stellen?
    -
    Farbe Sockelleiste: Frontfarbe oder eher grau?
    - Macht man auch an die Rück- und Seitenwand des zum Esszimmer zeigenden Küchenschenkels eine Sockelleiste? Oder sollte die APL bis auf den Boden gehen?
    - Wegen Abzugshaube liegt ein Kanal auf den Oberschränken. Es wurde uns eine Blende empfohlen - Soll die dann bis an die Decke (Deckenhöhe: 258 cm) gehen? Das wäre dann eine Blende von ca. 20 cm. Im Alno Plan sieht das total dämlich aus - müsste man dann in grau machen, oder?
    - Abluft vs. Umluft in einem KFW55-Haus mit kontrollierter Be-und Entlüftung mit Kamin? Da haben wir schon so viel Verschiedenes gehört.



    Checkliste zur Küchenplanung von cherrygarden

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 187, 178
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 90
    Fensterhöhe (in cm) : 135
    Raumhöhe in cm: : 258
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 180 * 90
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Arbeiten am Laptop, Hausaufgaben, Snack, Unterhaltung mit Koch
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 94,5
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Snacks, Menü
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : mal alleine, mal zu zweit, selten für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : eine Arbeitsfläche mit Tageslicht (Licht nicht im Rücken)
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller Biella oder Häcker Systemat
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    :welcome:


    Grosses Lob für diese gelungene Vorstellung *clap*. Es sind alle Infos da, inkl. lesbarer Grundriss und Alno *kiss**2daumenhoch*.


    Was mir am Grundriss aufgefallen ist:
    - das Gästebett würde ich mit dem Kopfteil an die Aussenwand planen - dann hat der auf der Bettaussenseite den direkteren Weg (statt Labyrinth) und das Zimmer wirkt grosszügiger. Das Fenster entweder nur hochliegend oder als schmales hohes Fenster zwischen Schrank und Bett.
    - die Garage würde ich auf der Gartenseite bis auf die Hausfront verlängern - damit noch mehr Stauraum entsteht (Gartengeräte, Gartenmöbel, Kaminholz, Fahrräder, Werkzeug, Koffer, Getränkekisten, Mülltonnen, etc.)
    - habt ihr schon überlegt, Wohnzimmer und Essen/Küche zu tauschen? das könnte eine bessere Gesamtaufteilung ergeben :cool: ausserdem wären dann alle Sanitärinstallationen auf nur einer Seite im Haus (kommt etwas günstiger). Der Esstisch stünde schön in der Mitte des Wohnraums.

    Zu eurer Planung: Einkoffern von Schränken und Oberschränken finde ich immer gut - entweder in Frontfarbe oder klar abgesetzt als Pass-par-tout.
    - für Sockelleiste gilt das Gleiche wie für Blende oberhalb der Schränke.
    Was man wählt hängt von der Gesamtplanung ab.

    Bei eurer Planung finde ich mal wieder reicht der Platz NICHT für einen Sitztresen. Ein Esstisch benötigt rund 300cm in der Breite - da kommen Barhocker nur in den Weg und lassen alles zugestellt aussehn. Auch den erhöhten Tresen finde ich mal wieder nicht praktisch (auch wenn er sehr gut dargestellt ist im Alno *top*)

    Die Küche würde ich mal wieder lieber als 2-Zeiler Anordnen - das spart die unglücklichen Ecken, der Zeilen Abstand kanna uf 100cm reduziert werden und es kann eine schöne tiefe Vorbereitungs-/Spüleninsel geschaffen werden, auf der man wirklich prima Arbeiten kann.

    Wenn ihr es gerne grosszügiger möchtet, mit hochgebautem GSP & hochgebautem BO, würde ich den Raumtausch in Erwägung ziehen. - dann könnte man auch von Garage über HWR direkt eine Tür in die Küche setzten, statt oder zusätzlich zur Diele.

    Ob euer Kind die Bank auch gemütlich finden wird ist schwer abzuschätzen ;-) ich glaube eher nicht .. denn was soll es da auf der Bank tun, ausser für 5min still sitzen?
     
  3. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Hallo cherrygarden,
    ich habe einmal geschoben. Bei dieser Planung bleibt die Küche an Ort und Stelle.

    planrechts:
    5,5 cm Blende
    80er 2x Auszug 1-1-2-2 Kochfeld mittig
    2,50 cm Blende wegen BO
    60er BO-Hochschrank
    60er Kühlschrank

    planunten zu Wand Wohnzimmer
    60er 2x tiefenreduziert auf 39 cm - kann evtl. auch kürzer werden wegen Durchgang

    links neben Fenster:
    Blende
    SpüMa
    60er Spüle 3-3
    40er Müll unter AP in Übertiefe
    120 Auszug 1-1-2-2 in Übertiefe - evtl. auch nur 100 cm breit

    An SpüMa und Spüle ein Regal in 15 cm Tiefe angestellt.

    Platz für einen Tresen sehe ich nicht.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2012
  4. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Es hat mich gereizt, die Position der Küche, wie von Vanessa angeregt, allerdings ohne Verbindungstür (könnte aber problemlos zwischen den Zeilen - am Besten als Schiebetür - eingesetzt werden)

    planunten beginnend von links
    10 cm Blende
    60 Vorratsschrank
    60 BO
    60 Kühlschrank
    60 hochgesetzte SpüMa
    90er Unterschrank Auszug 1-1-2-2
    90er dito mit Herdplatte
    60er Auszug 1-1-2-2
    oder statt 90-90-60 gehen auch 3 80er

    Halbinsel:
    10 cm Blende
    90er Auszug 1-1-2-2
    45er Müll unter der AP 3-3
    60er Spüle 3-3
    90er Auszug 1-1-2-2
    Wange
    angesetzte Arbeitsplatte in 80 cm Höhe über die gesamte Länge. Ich finde sitzen in Tischhöhe einfach bequemer.
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    *clap* Beide Planungen hast Du toll umgesetzt *2daumenhoch* . Danke Mela *kiss*

    Beim Raumtausch (Mela V2), sollte die Trennwand mit dem Kamin kürzer werden und der Esstisch näher an die Küche rücken, dann hat das Wohnzimmer auch genügend Platz. Die Seitenschränke könnte man auch jeweils 2 rechts/2 links aufteilen oder sie in der Wand zum HWR versenken und dann eine freisstehende Insel bauen.

    Bei Melas Variante 1 kann die Insel ca 90cm- 100cm tief werden und man kann am Esstisch noch bequem sitzen - aber Tresen & Barhocker haben da (wie Mela richtig bemerkt) keinen Platz.
     
  6. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Wir haben eine aehnliche Situation, daher zu Deiner Frage nach der DAH.

    Kfw 55 Haus, kontrol. Wohnraumluft.anlage plus Kamin im offenen Wohn-Kuech Raum = Umluft DAH, wuerde ich sagen. Abluft DAH ging es nur mit Fensterkontaktschalter (wenn ueberhaupt u. moegliche Probleme damit, gucke mal in Thread v. Conny ueber ihre DAH) oder Unterdruckwaechter (wenn Eur zustaendige Bezirksschornsteinfegermeister die Konstellation genehmigen wuerde). Oh! Bevor ich vergesse, der Kamin soll in der Konstellation natuerlich eine raumluftunabhaengige = mit eigener Luftzufuhr sein.

    Alles in einem moechten wir alles wie beschrieben haben, ohne zu sehr v. Gnade d. Schornstein.meister abhaengig zu werden, daher haben wir uns umentschieden v. Abluft auf eine Umluft DAH. Mit Fensterkontaktschalter u. Unterdruckwaechter u. raumluftunabhaengigen Kamin ist uns die Genehmigung durch d. ortszustaendigen Schornsteinmeister zu unsicher. Und mit einer Umluft DAH ist es f. uns sicherer u. nach Ueberlegung energetisch sinnvoller, da ein Kfw 55 soll ja einigermasse dicht gebaut sein, man installiert ja Luftungsanlage, um nicht staendig Fenster oeffnen zu muessen. Auch daher, Abluft, damit kein unnoetiges Loch am Haus geben muss, durch das die Waerme abgefuehrt wird.

    Alles in Kurzform beschrieben.

    Plant Ihr eine zentrale od. dezentrale Luftungsanlage? Ich sammele auch Info. fuer die Ueberlegungen f. unseren Neubau.

    Viel Erfolg m. der Kuechenplanung!
    VG,
    H-C
     
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    @Vanessa,
    danke für dein Kompliment.*rose*

    Ich gehe eigentlich davon aus, dass es sich bei der Kaminwand um eine tragende handelt.

    Mein neuer Versuch mit freistehender Insel und vorgezogenem Essplatz bei bestehender Wand war nicht erfolgreich. Es war alles zu eng. Dann habe ich mit eingekofferten Schränken im HWR und einer Küchenzeile geplant. So ist ein schöner Essplatz möglich und ein großzügiges Wohnzimmer.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Auch die Lösung ist attraktiv*kiss*
     
  9. cherrygarden

    cherrygarden Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Hallo,

    genau 24 h später und ich habe so viel Input erhalten. Vielen Dank für Eure Mühen. Ich bin wirklich erfreut. Wir haben gleich nach der Arbeit und als der Kleine schlief uns an die Antworten gemacht und alles diskutiert.

    1. zu vorgeschlagenen Grundrissänderungen:
    Da wir schon eine Baugenehmigung haben, können wir nicht mehr zu viel ändern. Die Kaminwand ist eine tragende Wand und nicht veränderbar.
    Ein Vertauschen Küche und Wohnzimmer haben wir jetzt ausgeschlossen (z.B. weil Esstisch liegt mitten im Hauptverkehrsweg, kaum Arbeitsfläche , Arbeitsfläche ohne Fenster und gegen Wand schauend...). Wir kamen allerdings noch mal echt ins Schwanken und haben nochmal andere Grundrisse diskutiert.
    Daher gehe ich jetzt mal nur auf die 1.Küchenplanung von Mela ein (Kommentar #3).

    2. Küchenplanung im Kommentar #3:
    - Schränke an der Kaminwand: Da diese doch sehr in den Raum ragen, wirkt dies aus der Perspektive von der Kücheneingangstür sehr eng. Daher hatten wir hier vor unserem geistigen Auge nur diese Bank und evtl. ein Bücherregal oben oder eine Kreidetafel, Familienplaner oder so etwas gesehen. Wir hatten hier auch schon mal unseren neuen schicken freistehenden Kühlschrank geplant, aber wieder verworfen, da es uns nicht gefällt.
    - Die Abzugshaube würde ich lieber integrieren, rein optisch und auch wegen der noch nutzbaren Oberschränke für Gläser.
    - Tresen: Der Tresen ist für uns auch vor allem ein Sichtschutz vom Essbereich auf die Küche. Man kann am Tisch sitzen und sieht nicht die (noch) dreckige Küche. Daher tun wir uns schwer darauf zu verzichten. Das Platzproblem haben wir schon immer gesehen und gehofft, dass es bei eingezogenen Barhockern klappen kann noch gemütlich am Tisch zu sitzen. Derzeit wäre das eh eine Tischlerarbeit, die nach Aufbau der Küche erfolgt und somit auch noch weggelassen werden könnte.
    - Das Thema U-Küche vs. 2-Zeiler (tote Ecken sind gute Ecken....usw.) haben wir hier nochmal im Forum verfolgt und diskutiert. Wir sind da jetzt sehr schwankend geworden.
    Für uns steht jetzt fest, dass wir bei einem Fenster eine U-Küche wollen, da man dann noch viel Arbeitsfläche gewinnt und ich mir das Arbeiten vor dem Fenster sehr schön vorstelle.
    - Eine 2-Zeiler Küche kommt nur in Frage, wenn wir aus dem Fenster eine Tür machen. Das wollte ich eigentlich immer und wir haben es letztlich nicht geplant weil wir dachten zu wenig Küchenfläche dann zu haben. Das das im Detail dann nicht stimmen muss, sehen wir heute. (Danke für die Aufklärungsarbeit.) Wir klären morgen ob das Fenst zur Tür werden könnte ohne eine neue Baugenehmigung und es sich daher lohnt neu zu planen.



    @Hobby-Chef:
    3.zu dem Thema DAH:

    Ich habe nicht verstanden, warum du meinst, ihr seid von der Gnade des Schornsteinfegers abhängig. Ich dachte das Schlimmste wäre, dass er einen Fensterkontaktschalter fordert und man dann die Ablufthaube nur mit Fenster offen benutzen kann. Unsere Beweggründe zu einer Ablufthaube sind wegen den Gerüchen in einer offenen Küche und ob dann die Umluft es schafft.
    zu deiner Frage nach der Belüftungart:
    Wir haben eine zentrale kontrollierte Be-und Entlüftung, da es mit Wärmerückgewinnung ist und wir bei einer dezentralen ja sonst in jedem Raum einen Wärmetauscher haben müssten.
     
  10. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Cherrygarden,

    ich wollte auch ursprunglich Ablufthaube. Dann kam mein Mann mit seiner Entscheidung fuer Haustechnik, wie Du fuer Eur Bauvorhaben auch beschrieben hast. Nach Diskus. hier im Forum, Unterhaltungen m. einem KFB u. unserem Bauleiter hiesst es, trotz der moeglichen Massnahmen, um bei den Konstellationen der Haustechnik eine Ablufthaube zu haben, Fensterkontaktschalter od. Unterdruckregler, kann uns keiner versichern, dass der Ort-Schornsteinmeister uns einen Kamin m. Eigenzuluft m. der Ablufthaube im selben offenen Wo-Kue-Raum genehmigen wuerde oder nicht. Nach Rescherche im Internet war die Schlussfolgerung f. mich, Umlufthaube ist die Antwort f. unsere Hauskonstellation.

    Bzgl. Kochgeruch bei Umlufthaube bekam ich Erfahrungsberichte hier im Forum, dass wenn die Luftungsanlage dabei ist, geht das Geruch sowieso mit dem Abluft durch die Anlage raus. Der User Frankenbu geht sogar so weit, die Kohlenfilter aus seiner Umlufthaube zu nehmen, weil die Kochgerueche bei ihm mit seiner Luftungsanlage raus geht.

    Ansonstens gibt es bei Umlufthauben auch die Loeusng m. PlasmaNorm Filter v. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| , wobei durch elektro-chemische Reaktionen Kochgeruchsstoffe zersetzt werden. Ich wollte auch ursprungl. die iBox m. PlasmaNorm v. O+F haben, trotz 3 TE Kosten davon, aber die iBox stellt sich als keine richtige Deckenhaube heraus. Dann gibt's Horizon Umlufthaube v. O+F als e. Saeulenesse, die m. PlasmaNorm Ausstattung u. Saeulenkuerzung auf 70 cm v. Dach auch ca. 3 TE kosten wuerde - die wuerde bei uns aber direkt v. dem Kuechenfenster haengen. Das Model Aero f. O+F, v. Natur aus Ablufthaube, umluftfaehig zu machen m. PlasmaNorm kostet m. benoetigte Dachabhaengung bzw. Einkofferung am Dach auch ueber 3 TE u. ist technisch sehr aufwendig. Insgesamt habe ich O+F PlasmaNorm Umlufthauben aufgegeben. Es bleiben dann Gutmann Capa ohne Abkofferung u. Novy Highline m. Abkofferung u. einige andere zur Auswahl als Umlufthauben.

    Wir finden es energietechnisch her gesehen uneffizient, wenn man ein Kfw 70 od. 55 Haus m. Luftungsanlage baut, vereinfachter gesagt, ein dichtes Haus, weil man in so einem Haus ja nicht staendig Fenster oeffnen soll (ansonsten braucht man eher keine teure Luft.anlage u. dickere Fensterscheiben m. geringem U Wert zu haben) u. dann e. Ablufthaube, die die ganze warme Luft im Winter vom Haus absaugt plus e. Loch fuer das Abluftrohr, durch das die kalte Luft ins Haus fliest zu haben.

    Bei Kueche, die abgeschlossen u. getrennt ist v. Wohnraum m. Kamin wuerde e. Ablufthaube ja noch moeglicherweise v. Schornsteinmeister genehmigt werden. Aber auch eine getrennte Kueche in einem KfW Haus m. Luftungsanlage ist es energietech. gesehen fraglich, ob e. Ablufthaube sinnvoll ist.

    Das alles ist eben meine Ueberlegung z. Umentscheidung auf eine Umlufthaube.

    Viel Erfolg m. der Kuechenplanung!
    VG,
    H-C
     
  11. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Beim Lesen deiner Antwort fiel mir auf, dass du plötzlich von
    "Wir hatten hier auch schon mal unseren neuen schicken freistehenden Kühlschrank geplant"
    schreibst, aber in deinem Eröffnungstread "im Hochschrank integriert".
    Was stimmt nun?

    Warum willst du eine Offene Küche, wenn keiner sehen soll, dass darin gearbeitet wird? Beim Kochen räume ich immer alles sofort weg, was nicht mehr benötigt wird. So ist meine Küche aufgeräumt, sobald wir anfangen zu essen.

    An der Halbinsel könntest du auf die Übertefe verzichten und stattdessen tiefenreduzierte (39 cm) Schränke in Höhe von ca. 120 cm stellen. So hättest du das Geschirr direkt griffbereit. Nachteil ist, dass du immer drum rum musst, wenn der Tisch abgeräumt wird. Ob dir dann der Stauraum genügt ergibt eine Stauraumplanung.

    Oberschränke mit Unterbauhaube finde ich vom Esstisch aus gesehen nicht als der Bringer an.

    Es gibt auch tiefenreduzierte Schränke mit nur 30 cm. Die ragen garantiert nicht zuviel in den Raum und du hättest eine Durchgansbreite von 90 cm.

    Ich finde nach wie vor, dass ein Tresen nicht passt.

    Jetzt warte ich auf deine Entscheidung, ob Tür oder Fenster.
     
  12. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Mit dem Tresen als Sichtsschutz verstehe ich gut, weil mein eigener Mann auch eine Art Sichtschutz Theke auf der vorderen (Richtung Essgruppe im offenen Wohnbereich) Halbkochinsel unserer neuen, offenen Kueche haben moechte. Ausserdem soll die Theke (nach meinem Mann), weil die Essgruppe ja direkt davor steht, auch als Ablage beim taeglichen Essen od. eine Art Buffettisch bei Gaestebewirtungen dienen soll (u. somit sparen wir auch eine Servierwagen od. aehnliches zu haben). Also, habe ich die Halbkochinsel so geplant, dass die aus 2 Unterschrankreihen besteht: die hintere Reihe m. Oeffnung Richtung Kuechendurchgang mit 70 cm uebertiefe Unterschraenken bestueckt u. die vordere Reihe geoeffnet Richtung Essgruppe als Bodenvitrinenschraenke m. Glastueren zur Aufbewahrung v. Dekoren f. Wohnzimmer. Die Bodenvitrinenreihe ist 120 cm hoeher als die 92 hoehe Kochunterschrankreihe dahinter. Somit habe ich die Sitchtsschutz durch die hoehere Vitrinenschrankreihe u. die Abdeckplatte oben drauf dient als die Ablage, die mein Mann gern haben moechte.

    Viel Erfolg bei der Kuechenplanung u. VG!
    H-C
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Oberhalb von einer DAH noch Gläserschrank? Das wird eher nix; die nutzbare Tiefe ist sehr beschränkt im allgemeinen (10cm oder so).

    DAH Umluft oder Abluft: ich finde im Unterschied zu Hobby-Chef, dass heutzutage eh zuwenig gelüftet wird. Umluft schaft die Feuchtigkeit nicht aus dem Haus und ist im Unterhalt teurer... ich behaupte mal, dass die höheren Unterhaltskosten der Umlufthaube die zusätzlichen Heizkosten bei einer Ablufthaube aufwiegen. *sleep*


    Wenn Raumtausch nicht in Frage kommt, finde ich die Lösung mit einer Gartentüre und 2-Zeiler optimaler. Eine neue Baugenehmigung braucht es für so kleine Aenderungen an der Fassade i.d.R. nicht.
     
  14. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Die Feuchtigkeit saugt eine Umlufthaube nicht weg vom Raum aber die geht mit der Luftungsanlage raus nach draussen und dadurch wird die Feuchtigkeit im Raum ein wenig indirekt durch die Luftungsanlage mit reguliert, meinem Verstaendnis nach.

    Eine kleine Aenderung der Eingabeplaene, wenn die Behoerde der zustaendigen Gemeinde die genehmigen moechten, dann tun sie es ohne, dass mit dem ganzen Eingabevorgang neu angefangen werden muss. Der Bauleiter muss dahin u. die Aenderungen noch melden. Wir mussten die ganze Geragelage u. Garagenplan sogar aendern. Zuerst wollte die Behoerde die erste eingereichte Version davon nicht genehmigen, dann haben wir sie nach denen geaendert u. eingereicht, dann kam kurz vor der Genehmigung die Aufforderung der Behoerde, die Garage umzuplanen wie wir sie vor der Aenderungsaufforderung durch sie eingereicht haben (natuerlich mit plausibler Begruendung) u. letztendlich haben wir die Genehmigung gekriegt m. Garagelage wie die erste Planversion :rolleyes: . Was soll ich dazu sagen *skeptisch* ??? Aber ansonsten sind die Behoerde in unserer Gemeinde sehr nett u hilfsreich, obwohl wir ihnen wegen unserer Fragerein viel angeschrieben haben.

    Viel Erfolg bei der Kuechenplanung u. VG,
    H-C

    PS. Es gibt auch DAH v. Berbel.de , die per Knopfdruck umschaltbar werden zwischen Abluft (z.B. im Sommer, wenn die Luftungsanlage nicht laeuft u. Ihr sie nicht als Klimanalage im Sommer benutzt) u. Umluftbetrieb im Winter. Wir selbst koennen keine davon nehmen, weil wie ich das letzte Mal bei denen sah, gibt es solche umschaltbare Modelle nur als Saeulenesse, die bei uns direkt vor dem Fenster haengen wuerde.
     
  15. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    so langsam entwickelt sich unsere H-C trotz Sprach-und Zeitbarriere (lebt in USA) zum Lüftungscrack*top* .
    Gefällt mir, was Du so schreibst liebe A-Punkt ;-).

    Genau das macht dieses Forum aus...
    Sogenannte Laien arbeiten sich in Themenbereiche ein und geben die dabei gewonnenen Erfahrungen an andere weiter.

    GENAU SO weitermachen !*top* .

    S-Punkt
     
  16. cherrygarden

    cherrygarden Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Hallo,

    Also wir bauen jetzt eine Terassentür ein (anstelle des Küchenfensters), ist auch wie von Euch schon geschrieben nicht Baugenehmigungspflichtig. Daher wird es also nun definitiv eine Zweizeilerküche. Bin richtig froh, dass sich das noch so entwickelt hat, da ich jetzt richtig merke wie ich mich schon auf den kurzen Weg in den Garten freue.
    Ich habe mal neu geplant und die Ergebnisse angehängt.
    Infos:
    -Es wird auf jeden Fall ein Einbaukühlschrank.
    -Wir bleiben bei einer eingebauten Abzugshaube, weil wir es optisch besser finden und ansonsten keine Oberschränke haben könnten - die Gläser sollen natürlich in den Schrank neben der Abzugshaube, dadrübre können ja nur Gewürze usw. (Ob Umluft oder Abluft klärt mein Mann noch: Er will den zuständigen Schornsteinfeger befragen und auch mit dem Hersteller der Lüstungsanlage, ob die auch ein vom Unterdrucksensor vorauseilendes Signal (180 sec vor Abschaltung) verarbeiten kann, um dann den Druck in der Lüstungsanlage zu erhöhen, und so der Abschaltung der Ablufthaube entgegen zu wirken.)
    - Die Schränke zur Essecke hin habe ich jetzt mit einer Tiefe von 70 cm geplant.
    - Geschirrspüler kommt an die Terassentür, daneben die Spüle mit dem Müll
    - Es soll ein Durchgang von 120 zwischen den beiden Küchenzeilen sein (sonst zu eng, da ja auch Durchgangsverkehr zum Garten und Auszüge gehen auf beiden Seiten gleichzeitig auf)
    - Die Nische an der Kaminseit ist nur 22,5 cm tief, so dass es hier wirklich keinen Sinn macht Küchenschränke zu nehmen.
    - Wir haben den Tresen jetzt auf 30 cm Tiefe verkleinert - für eine Vitrine an die Esszimmerseite oder Ähnliches sehe ich keinen Platz. Ich weiß der Tresen fand bisher keinen Anklang, aber wir wollen den echt gerne und werden den aber erst im Rohbau bestellen, falls wir dann immer noch denken, das dort genug Platz ist.
    Ich habe mal zwei verschiedene Tresenvarianten geplant.

    Fragen:
    - Denkt ihr die Arbeitsfläche ist ausreichend?
    - Sind andere Schrankaufteilungen sinnvoll?
    - Haben wir was vergessen?

    Hier ein paar Bilder aus den Planungen:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     

    Anhänge:

  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    *2daumenhoch* Ich denke auch, mit dem 2-Zeiler werdet ihr glücklicher und etwas günstiger sollte es auch werden.

    Tresen .. naja- irgendwelche Kröten muss man immer schlucken - dann wirds halt sehr eng um den Esstisch ;-).


    Terrassentüre: überlegt euch doch, diese als Schiebetüre in 1m breite (Schiebeelement) auszuführen und das dann verdeckt in der Wand laufen zu lassen - wenn das nun plötzlich so ein Hauptverkehrsweg werden soll. ;-) (vor den feststehenden Teil kommt dann eine Vorwand - aussen normal die Isolation).

    Wenn es doch kein 'Hauptweg' wird würde ich auf 100cm abstand gehen, zugunsten zusätzlicher Inseltiefe (oder halt des geliebten Tresens ;-))
     
  18. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Hallo,

    diese Barhocker direkt neben dem Esstisch gefällt mir optisch und praktisch nicht.
    Außerdem finde ich diesen schmalen Tresen auch nicht wirklich sinnvoll.

    Wenn es dir mehr um das "Verstecken" der Spüle geht, würde ich das etwas anders gestalten.

    Statt den Barhockern könnte man aus den Tresen so eine Art Schrank mit Einlegeböden machen. Hier könnten Vasen und gute Gläser verstaut werden.

    Außerdem würde ich die APL breiter machen und dort ausklinken.

    Ich suche gleich mal ein Foto, damit du siehst, was ich ungefähr meine.

    Hier in etwa, allerdings sind die aufgesetzten Würfel natürlich zu breit, bei Dir müssten die natürlich um einiges schmäler in der Tiefe sein. Die "Würfel" könnte man auch natürlich bis zum Boden machen, es ging mir hier mehr um den Esszimmerbereich, dass es da mit Hockern nicht so eng wird und außerdem hättest du hier noch nutzbaren schicken Stauraum:


    PS: Natürlich finde ich es sehr schade, dass der Schrank "Müll direkt unter der APL" von dir rausgeworfen wurde.


    PPS: Wobei mir persönlich der erhöhte "Kasten" besser gefallen würde.
    Sehe schicker aus, hat dann natürlich mindestens ein Einlegeboden weniger und somit weniger Stauraum.

    [​IMG]
     
  19. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Gestern habe ich mal möbliert, wie ich es für mich machen würde. Nur mal zum Anschauen. Ohne Kinderbank.

    Ich würde 6-Raster Unterschränke nehmen, da jetzt das Fenster durch eine Balkontür ersetzt wird, geht das gut.
    Der Tresen wäre mir auch zu nah am Esstisch.

    PS. Magnolia, der Anbau auf Deinem Bild gefällt mir gut.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2012
  20. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Küchenplanung für Neubau eines EFH - Was meint ihr?

    Ach, das soll eine Kinderbank sein.....
    die würde ich sowieso weglassen! ;-)

    Die Hochschränke da seitlich wie Elke das gemacht hat finde ich sehr gut.
    Dann könnte man auch die Kochzeile eher in Form von so gestalten:

    Ggf. nicht bis zu Decke, sondern als Alternative schmale Hängeschränke.
    Auf alle Fälle würde das ruhiger aussehen.

    Eine Kombination von Elkes Hochschränken + aufgesetzen Kasten (wenn Sicht versperrt sein soll) + ruhige hintere Zeile.


    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 18. Okt. 2016
Küchenplanung in Neubauwohnung / Erstbezug Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 21. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Aug. 2016
Status offen Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen