Kleine, offene Küche möglichst gut nutzen (Geräte, Stauraum)

landstalker

Mitglied

Beiträge
5
Titel des Themas: Kleine, offene Küche möglichst gut nutzen (Geräte, Stauraum)

Hallo liebe Planungshelfer,

ich bin umgezogen in eine Mietwohnung ohne eingebaute Küche. Dies soll sich nun ändern und deshalb bitte ich euch um Hilfe bei der Planung.

Es handelt sich um eine offene Küche, die zwar relativ hoch (2,59 m), mit 5,66 m2 aber leider auch sehr klein ist. Besonders die Breite der Küche (1,78 m + 0,03 m Fliesensockel der Höhe 0,075 m) macht es schwierig.

Beim Versuch, den vorhandenen Platz unter Berücksichtigung der Lage der Anschlüsse möglichst optimal zu nutzen, habe ich bereits eine Planung mit dem Alno-Küchenplaner erstellt. Die Planungsdateien sowie JPGs der 2D- und 3D-Ansicht findet ihr im Anhang. Was haltet ihr von der Planung und der geplanten Küchenform?

Ist es möglich und sinnvoll, den Hochschrank statt am Fenster direkt am Kücheneingang aufzustellen? Der Vorteil wäre, dass mehr Platz für die Tür des Geschirrspülers wäre (und alternativ auch eine L-Küche mit Kochfeld unter dem Fenster machbar wäre), allerdings befinden sich am Kücheneingang die Wasseranschlüsse (in der vorstehenden Wand). Mit Möbeln auf jeder Küchenseite wird der Durchgang sehr eng (60 cm). Zwar habe ich schon eine Küchenplanung mit dieser Durchgangsbreite vom Nutzer speedwing gesehen. Allerdings die Frage: Welche kürzeren Korpustiefen bieten die Küchenhersteller an? Gibt es 50er oder 45er Tiefen und wie viel teurer sind die als normale, 60 cm tiefe Möbel?

Die Küche soll grifflos werden (nimmt am wenigsten Platz weg). Als Material hatte ich an weißen Schichtstoff gedacht. Welche Korpus- und Hängeschrankhöhen sind unter diesen Voraussetzungen machbar und preislich sinnvoll? Ich habe von 91er Korpushöhen und bis zu 104er Hängeschränken gelesen, aber sind die gleich viel teurer als die "normalen" Höhen? Wieviel Platz sollte zwischen Unterboden Hängeschrank und Arbeitsplatte sein?

Backofen Siemens iQ700 HN678G4S6
DGC Siemens iQ700 HS658GXS6
Geschirrspüler: Miele G 6735 SCi XXL weiß (teilintegriert, da Griffmulde)
Kochfeld noch sehr unschlüssig: Oranier KFL 2094bc oder normales Kochfeld (60, 80cm) mit Dunstabzugshaube
Dunstabzug abhängig vom Kochfeld: ggf. Berbel Smartline BKH 80 ST oder einfacher

Bei der Spülenform scheanke ich zwischen folgenden 2 Varianten mit Abtropffläche (die Abtropffläche soll ggf. auch zum Topf abstellen genutzt werden): 1 (ggf. auch gestuft) für Töpfe und Pfannen oder 2 Becken. Was empfehlt ihr?
Je ein existierender Kühl- und Gefrieschrank stehen derzeit außerhalb der Küche an der Kopfseite des Essbereichs in einer Nische und sollen so auch weiter genutzt werden.

Habe ich etwas wichtiges vergessen? Habt Ihr eine andere Idee? Was haltet ihr vom Budget? Bereits jetzt herzlichen Dank für eure Vorschläge :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 200
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 100

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 117
Fensterhöhe (in cm): 114
Raumhöhe in cm: 259
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): abhängig von Platz & sinnvoller Machbarkeit): 60, 80 oder 90 cm (Oranier KFL 2094bc)

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180 cm (+ Auszug)
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: ./.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Allesschneider (z.B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Allein und für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Als Material hatte ich an weißen Schichstoff gedacht. Welche Hersteller bieten das an?
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Behelfsküche nach Umzug
Preisvorstellung (Budget): 13.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.586
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

kannst du die Position der Wasser-/Abwasseranschlüsse messen? ohne die, kann man schlecht was vorschlagen.

so, ich habe mir dine Planung nochmal angeschaut und mit der Checkliste verglichen. Realität und Wünsche passen hier nicht zusammen.

Nein, du kannst keine 2 Zeilen à 60cm tief stellen. Du kannst dann die GSP nicht mehr öffnen, weil die Tür 64cm in dm Raum steht, ein BO auch mit viel Glück und die Auszüge stehen 45cm in dem Raum. Keine Ahnnung, wie du dann etwas sicher aus dem BO entnehemn willst, weil du nur daneben stehen kannst.

Wieso brauchst du einen BO+Mikro UND einen DGC? zwei Geräte hätten wie gesagt gar keinen Platz.

Was die Herstellerwahl betrifft, so musst du einen nehmen, der ein hohes Raster anbietet. Nobilia (günstig) hat einen 86er Korpus, ob in grifflos , weiss ich nicht. Ansonsten bieten bestimmt viele ein 7er Raster an, Korpushöhe dann 91cm.

Jeder Hersteller bietet mindertiefe Schränke an. Beispiel Schüller , 35, 46er Korpustiefe, dazu die Front.

Muss es ein 60er GSP sein?

Geräte in rot passen nicht in den Raum.

Bei der Spülenform scheanke ich zwischen folgenden 2 Varianten mit Abtropffläche (die Abtropffläche soll ggf. auch zum Topf abstellen genutzt werden): 1 (ggf. auch gestuft) für Töpfe und Pfannen oder 2 Becken.
in rot, unrealistische Wünsche

Kann der KS woanders stehen?
Wie lange planst du, in der Wohnung zu bleiben?
 
Zuletzt bearbeitet:

landstalker

Mitglied

Beiträge
5
Hallo Evelin,

danke für deine Antwort. Anbei eine Skizze mit den Wasseranschlüssen.

Der Küchenschrank könnte maximal am Eingang der Küche stehen in dem Bereich, der im Grundriss mit 1,11 bemaßt ist. Dort habe ich auch in die Tiefe zusätzlich 51 cm Platz bis zur Balkontür (bzw. besser 40 cm, da diese in Richtung Küche öffnet). Deswegen auch der Versuch, den Schrank als erstes (bei den Wasseranschlüssen) aufzustellen (an die 2,82 m Wand), weil dort die Küche offen ist und das Problem mit dem öffnen der Gerätetüren nicht bestehen würde.
Bedeutet mindertiefe Schränke auch immer einen deutlichen Preisaufschlag oder ist der Preis dieser Schränke vergleichbar mit 60 cm tiefen Schränken?

In der Wohnung möchte ich lange bleiben (5, eher 10 Jahre oder länger).
Bzgl. Spüle dachte ich, dass die Abtropffläche auch auf dem an den Spülenschrank angrenzenden Schrank liegen kann, aber das ist wohl nicht so.
Ich hätte gern die Möglichkeit zum dampfgaren und zum backen. Deshalb die Idee mit den 2 Geräten.
60er GSP ist kein Muß, wäre aber schön.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.586
Wohnort
Perth, Australien
man könnte es so machen. Die Darstellung ist nicht ganz korrekt. Der US mit den Auszügen zB hätte noch eine Schublade obendrauf wegen dem 7er Raster. Auch die BOs müsste für deine Körpergröße höher eingebaut werden.

Ich würde mir eine Quartzkomposit AP zulegen und eine Spüle ohne Abtropfe, weil dir sonst kaum Arbeitsfläche übrig bleibt. Bei den Quartzkomposit APs gibt es viele Hersteller, manche sind teuer, andere preiswert. Es muss nicht Silestone sein.

Als Geschirrspüler ist vielleicht der AEG ComfortLift interessant AEG ComfortLift – der innovative vollintegrierte Geschirrspüler | AEG

Auf der anderen Seite könnte man mindertiefe US mit Einlegböden und Türen stellen. Die sind nicht teuer, weil es keine Technik drin gibt. Einen Teil würde ich höher, den anderen niedriger lassen, um Kaffeemascine und ähnliches abzustellen.

Diese mindertiefe Schränke gibt es in verschiedenen Tiefen. Hier ein Beispiel von Magnolia, wo sie auf Kundenwunsch nur27cm innen tief sind.

Magnolia Geschirr highboard.jpg

Ich dachte, dass der KS gut neben dem Schacht stehen könnte, aber das passt nicht?

Im Plan habe ich eine "Beule" gebastelt. Das wurde schon im Forum realisiert allerdings bei Eigenheimen. Suche unter Beule. Es ist Trockenbau. über dem KS kann man nach Wunsch einen OS hängen.

land1.JPG land2.JPG land3.JPG

Von planoben links beginnend
Blende
60er US mit 45er Spüle und Müllauszug
60er GSP
90er US mit Kochfeld
60er HS mit BOs
Blende

Planrechts
Deckseite
1 x 80er HS mit 2 Türen, mindertief
1 x 80er US mindertief
1 x 40er US mindertief
Blende
 

russini

Premium
Beiträge
3.422
Man kann auch einen Backofen über einen Geschirrspüler verbauen, mit dem z.B. vorgeschlagenen Bosch Kombi-Gerät, die gibt's auch von anderen Herstellern. Da du groß bist, könnte sogar ein um 1-2 Raster erhöhter Geschirrspüler mit dem 45-60 cm hohen Kombi-BO drüber z.b. von Neff mit Slide & Hide Funktion.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.586
Wohnort
Perth, Australien
hab noch was vergessen. Die Spüle müsste linksbündig eingebaut werden, damit man rechts davon mehr Auflagefláche für die AP hat.

Wenn man den GSP unter die BOs einbaut, braucht man halt wieder je eine Deckseite auf beiden Seiten des HS, extra Kosten. Der GSP wird wahrscheinlich eh zumindest 1 Raster höher eingebaut werden
 

russini

Premium
Beiträge
3.422
Ob du jetzt 5 cm Blende rechnest oder 2x2-2,5 cm Wangen dürfte platzmäßig nichts ausmachen. Mit dem GS unterm Backofen würde man halt noch 2 Schubladen zusätzlich gewinnen.

Würde bei der Miniküche schon auf 1-1-2-2 bzw. wenn 7-Raster 1-1-2-3 mit Innenschub Rasterung gehen unterm Kochfeld und rechts davon, man kann hier eh nie direkt drauf schauen.
 

landstalker

Mitglied

Beiträge
5
Nochmals danke für die Tipps.
Der Geschirrspüler mit Hebemechanismus ist ne super Idee, den kannte ich bisher nicht.

Den KS neben den Schacht zu stellen hatte ich auch schon überlegt. Leider reicht dann der Platz für den Essbereich nicht mehr. Schade, dass man aufgrund der Wasseranschlüsse den HS / KS schlecht planoben links aufstellen kann.

Bzgl. HS in Beule: Kann man den HS an diesem Ort auch ohne Trockenbau-Beule realisieren, also als ganz normaler deckenhoher Schrank mit verkleideter Rückwand?

Gibt es bei der Höhe der Hängeschränke auch herstellerspezifische Maße oder sind die überall ähnlich/gleich?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.586
Wohnort
Perth, Australien
OS sind meist 26/39/65/78 und 91, also ein 13er Raster, wenn der Hersteller einen Korpus mit 13er Raster hat.

Wie der KS andersweitig gestellt werden kann, musst du deinen KFB fragen. Was du vorgeschlagen hast, habe ich im Forum noch nicht gesehen.
 

russini

Premium
Beiträge
3.422
Wie wäre es denn mit einem ganzen Grundriss, statt nur Mini-Ausschnitt der Küche, dann würde man besser sehen wie man den Kühlschrank unterbringen könnte. Wir kennen die Wohnung ja nicht.
 

landstalker

Mitglied

Beiträge
5
Hallo russini, für den Kühlschrank habe ich schon einen Platz (siehe Text oben). Ich hatte gehofft, den Hochschrank mit den Geräten planoben links in der Küche aufstellen zu können, nicht den Kühlschrank (ich glaube, da habe ich mich nicht richtig ausgedrückt).

Ich habe nun eine Skizze mit der Raumanordnung hohgeladen, wo ich auch den Kühlschrank eingetragen habe.
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
9.311
Das würde bedeuten, dass Du immer die ganze Strecke hin und her läufst, für jede Kleinigkeit, die Du beim Kochen brauchst, inkl. Umgehung des Esstisches. Hast Du das schon mal ein paar Tage ausprobiert?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.493
Wohnort
Berlin
Da würde ich eher den Backofen tieflegen oder aus der Küche auslagern. Mit dem Kühlschrank so weit weg wirst du die Krise kriegen.
 

russini

Premium
Beiträge
3.422
Hallo russini, für den Kühlschrank habe ich schon einen Platz (siehe Text oben). Ich hatte gehofft, den Hochschrank mit den Geräten planoben links in der Küche aufstellen zu können, nicht den Kühlschrank (ich glaube, da habe ich mich nicht richtig ausgedrückt).

Ich habe nun eine Skizze mit der Raumanordnung hohgeladen, wo ich auch den Kühlschrank eingetragen habe.
Deiner Skizze nach ist dein Essbereich 3x so groß wie die Küche und du schreibst es wäre kein Platz für den Kühlschrank direkt neben dem Küchenschacht. Entweder vermaßen oder realistisch darstellen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.586
Wohnort
Perth, Australien
es sei denn, ein Fenster ist zu nah am Schacht. Ein paar Bilder würde die Raterei ersparen ...
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben