Küchenplanung Kleine offene Küche mit Tücken - Ikea/Schreiner Kombi

isabella

Mitglied

Beiträge
15.063
Wenn Du einen Stück Wand im Eingangsbereich bis zur ersten Säulen wieder ausfstellen würdest, dann hättest Du Platz für ein paar Garderobehaken und einen Schuhschrank auf "Flurseite" und könntest Deine Halbinsel bis zur anderen Säule haben. Man müsste etwa 90 cm Durchgang lassen, etwa wie bei einer normalen Tür.
Eine Säule mitten drin etwa 20 cm vor der Zeile macht im Alltag in einem Arbeitsraum keinen Spaß.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.090
Wohnort
Perth, Australien
das ein- und ausräumen seitlich ist perfekt nur nicht mit OS darüber und, ich glaube der Platz wird etwas knapp.

Von der Säule bis zur Fensterfront sind es 188cm. Die Wasserzeile ist 60cm tief, der KS ist 60cm (?) breit, die GSP Tür steht min 60cm, ein XXL 64cm in den Raum.

So, wieviel Platz/Luft braucht der KS auf Fensterseite, damit du die Auszüge im KS ziehen kannst?

Und jetzt musst du noch die Finger zwischen GSP Tür und KS kriegen. passt vielleicht gerade so.

Ich würde dann eher so stellen von planlinks
GSP-40-Spüle-40, du hättest dann auf einer Seite 100cm. Du könntest auch die OS belassen.
 

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Uff danke Evelin! Wir haben es gerade mit dem alten GSP getestet der noch in der Küche steht. Lässt sich noch gut öffnen, allerdings wird es dann mit Deckseiten für den KS knapp. Also vllt doch umstellen. Jetzt geht es aber erst mal zum Schreiner.
 

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Hallo ihr Lieben,

bitte entschuldigt die lange Funkstille, wir waren die ganze Woche voll auf der Renovierungsbaustelle eingespannt und abends super k.o.

Kleines Update zur Küchenplanung : Wir haben jetzt alle Versionen mit vorhandenen Korpussen und Pappkartons nachgebaut. Die Insellösung (#40) ist was die Arbeitsabläufe angeht wirklich sehr angenehm, wirkt in dem kleinen Raum aber viel zu wuchtig. Leider. Dafür haben sich einige Probleme aus Planung #17 als weniger gravierend erwiesen (Abstand Spüle-KF; Säule in APL; schmaler Zugang zur Küche). Also haben wir uns für diese Variante entschieden. Außerdem reicht der Platz um für die Theke normale 60 tiefe US zu nehmen, wodurch wir zusätzlichen Stauraum gewinnen :-[ Damit sind jetzt sehr zu frieden. Vielen Dank für die vielen hilfreichen Anregungen :2daumenhoch:

Jetzt stehen noch einige Detailfragen an. Aber dazu später mehr.

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • PlanD_neu_4.jpg
    PlanD_neu_4.jpg
    83,6 KB · Aufrufe: 94

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
So, es geht schrittweise voran. Wir haben bereits alle Korpusse und einen Haufen Schubladen aufgebaut. Die Küche wirkt jetzt wirklich hell u. geräumig, ganz anders als vorher. Als Fronten sind 19mm in Fenix Blu Res (dunkelblau) mit 1mm Abs Kante geplant. Griffleisten in Messing. Hoffentlich wird es nicht zu dunkel. Nun zu den offenen Baustellen:

GSP:
Wir haben beim Kauf des GSP gepennt. Eigentlich sollte es einer mit Vario Scharnier werden, der zu den 80er Korpussen passt. Jetzt ist es der Bosch SMV6ZCX49E. Leider habe ich auch erst beim Aufbau gemerkt, dass da was nicht stimmt :hand-woman:. Mindestsockelhöhe ist 90, maximale Fronthöhe 725 und Gesamthöhe 875. Kreative Ideen wie man das retten kann? Bisher gefunden habe ich: Front nach oben versetzen und Blende zwischen GSP und APL.

APL:
Die APL wird eine Kaindl in Beton Art Opalgrau. Für die Theke/Insel müssten wir eine Platte in 900er Tiefe bestellen, die dann rundherum bekantet wird. Laut Angebot vom Schreiner sollen die Platten mit 1mm ABS Kanten versehen werden. Für die Küchenzeilen planrechts und -links reicht aber eigentlich eine Platte in 635er Tiefe (1cm Überstand zur Front) und die werden ab Werk mit Dickkante geliefert. Wäre es da nicht sinnvoller alle Kanten in 1.5 mm zu machen?

Deckseiten:
Die Küchenzeile planlinks habe ich sehr eng geplant, um den Stauraum optimal zu nutzen: 2.59m Wand bis zur Haustürzarge, davon 2.55m reine Korpusse. Wir brauchen aber noch 3 Deckseiten (2 für den HS, 1 für den US rechts zum Balkon hin). Für die bleiben je 13mm. Der Schreiner findet das zu dünn (kann angeblich nicht sicher verschraubt werden). Wäre eine Alternative die DS um den KS dicker, die zum Balkon hin dünner zu machen? Oder ist das optisch Murks.

Apothekerschrank :
Habt ihr Erfahrungen mit Auszügen von Kesseböhmer? Ich habe planlinks einen 15er Auszug für Ölflaschen geplant. Korpus ist gebaut, fehlt nur noch der Auszug.

Liebe Grüße und wie immer vielen Dank für euren Input :rose:
 

Anhänge

  • Küche_neu_planunten.jpg
    Küche_neu_planunten.jpg
    111,9 KB · Aufrufe: 147
  • Küche_neu_planlinks.jpg
    Küche_neu_planlinks.jpg
    105,2 KB · Aufrufe: 149
  • Küche_neu_planrechts.jpg
    Küche_neu_planrechts.jpg
    115,2 KB · Aufrufe: 146
  • Bosch SMV6ZCX49E.JPG
    Bosch SMV6ZCX49E.JPG
    57,2 KB · Aufrufe: 143

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.228
Wohnort
Berlin
Alle Deckseiten von IKEA sind 13mm, wieso sollte das zu dünn sein? Sollen die was stützen?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.861
Wohnort
Ruhrgebiet
den 80er Korpussen passt. Jetzt ist es der Bosch SMV6ZCX49E. Leider habe ich auch erst beim Aufbau gemerkt, dass da was nicht stimmt :hand-woman:. Mindestsockelhöhe ist 90, maximale Fronthöhe 725
Erhöht den Sockel auf 9cm.
Das Brett unter der Spülmaschine muss weg
Die Spülmaschine ganz herunterdrehen !!
Die Front steht nach oben über.
Dahinter den Spalt mit Korpusmaterial zwischwn Arbeitsplattenunterkante und Geräteoberkante
verblenden.
Die linke Wange muss neu.
Maß entspricht dem neuen Nischenmaß (89cm)und dient als Auflage für die Arbeitsplatte !
Die Spülmaschine wird links und rechts verschraubt.
 

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
@Nörgli Danke, das habe ich mir auch gedacht und werde es dem Schreiner auch noch mal so sagen. Klar wären 19mm besser, aber wo kein Platz ist, ist kein Platz.

@bibbi Alles klar, dann machen wir es so. Die "Wange" ist zum Glück nur ein Platzhalter. Wangen und Blenden bestelle ich erst wenn wirklich alles fix ist.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.534
Wohnort
Schweiz
:-) Danke für die Aufbaubilder - ich hoffe wir bekommen dann auch Fotos von der fertigen Wohnung - es ist wirklich eine tolle WHG mit Charme und Individualität. Bin gespannt wie es fertig ausschauen wird.

Freut mich auch, dass ihr euch für diese Aufteilung entschieden habt. Ich halte sie für die sinnvollste Variante.
 

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Nee, der kommt höher. APL ist 38. Ich hab mich anfangs beim Abstand zum Kochfeld (Neff T58BT20N0) vertan. Aber wenn ich das jetzt richtig verstehe braucht man da gar keine Blende oder ähnliches sondern kann den Ofen bis unter die APL setzen. Das KF reicht unter der APL noch 17mm in den Korpus, plus 5mm Mindestabstand zum Ofen machen 22mm. Laut Einbauanleitung hat der Ofen 25mm vom Körper bis zur APL. Sollte also passen oder?
 

Anhänge

  • Backofen B2CCG6AN0.JPG
    Backofen B2CCG6AN0.JPG
    62,4 KB · Aufrufe: 40
  • Kochfeld.JPG
    Kochfeld.JPG
    88 KB · Aufrufe: 38

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Noch mal zum GSP:
Ich habe hier im Forum diese schöne DIY Anleitung gefunden um einen Fremd-GSP arbeitsplattenbündig mit geteilter Front einzubauen und versucht das auf unsere Maße zu übertragen. Vllt könnt ihr noch mal drauf schauen bevor ich die Säge anschmeiße:

Gesamthöhe der vorhandenen Nische: 890
Höhe GSP mit eingedrehten Beinen: 815
zu bauendes Podest: 75

maximale Höhe Front: 725
Zweites Frontstück: 75 (Oberkante wird 45° angeschrängt damit sich die GSP Front öffnen lässt, exaktes Maß 71)

Hier noch mal ein Foto aus Balou's Thread:

full


Die Unterkonstruktion wird von der 80er Sockelleiste verdeckt. Macht das so Sinn oder habe ich etwas übersehen? Die Fronten werden ja eh vom Schreiner gemacht. Das zusätzliche Stück ließe sich also leicht ergänzen.
 

Anhänge

  • Bosch SMV6ZCX49E.JPG
    Bosch SMV6ZCX49E.JPG
    57,2 KB · Aufrufe: 39

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Moin moin,

und noch eine andere (etwas dringendere) Frage zum Thema Fronten:

Vielleicht habe ich falsche Vorstellungen, aber sollten die Fronten nicht beidseitig mit dem selben Material beschichtet sein? Oder zumindest die Rückseite im gleichen Farbton.. Unser Schreiner meint, es gäbe das Fenix Blu Fes als Verbundmaterial nur mit rückseitig weißem oder schwarzem Schichtstoff .. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wie das gut aussehen soll. Insbesondere bei Türen, Wangen oder hohen Schubladen...

Was meint ihr? Wenn die Platten nicht zu bekommen sind, muss der Schreiner sie halt selbst beschichten, aber ich kann doch nicht eine dunkelblaue Tür aufmachen und habe dann weißen Schichtstoff auf der Innenseite..
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.534
Wohnort
Schweiz
mhh da die IKEA Korpen ja auch alle weiss sind, verstehe ich da die Pingeligkeit nicht so ganz...
 

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Also pingelig würde ich das jetzt nicht nennen.. Und selbst die Ikea Fronten sind rückseitig mit einem gleichfarbigen Schichtstoff versehen. Ich habe auch noch nie eine Küche gesehen in der das nicht so ist - auch nicht hier im Forum. Aber deshalb frage ich ja. Schubladen naja ok wenn's sein muss, aber spätestens bei den Wangen würde man das ja ständig sehen.. eine Seite blau, eine weiß.. Und ich finde wenn man so viel Energien und Geld in etwas investiert, darf man auch etwas "pingelig" sein..
 

Isabel704

Mitglied

Beiträge
329
Wohnort
nördl. Harzvorland
"Früher", also vor gut 20 Jahren haben meine Eltern ihre Küche gekauft. Die haben folierte Fronten, welche um die Ecke herum gehen. Da sind die Türen innen auch weiß. Aber soweit ich weiß, gibt es diese Form der Fronten heut nicht mehr.
Zu dunkelblau würde vielleicht auch schwarz gut passen. Wenn nur die Rückseite eine andere Farbe hat und die Kanten blau wären, hätte ich nicht so ein Problem damit. Wenn die Kanten der Wangen dann schwarz/weiß hervorblitzen sähe es vielleicht schon merkwürdig aus.
 

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Zumal die Wangen eigentlich nicht ausgeklinkt werden sollten und somit mindestens im Sockelbereich von beiden Seiten sichtbar sind.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.228
Wohnort
Berlin
Die Wangen sind bei IKEA auch nicht immer beidseitig mit Dekor versehen. Hab da aber noch keine Regel für entdeckt.
 

LolaLina

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Also ich habe hier verschiedene Ikea Fronten und Deckseiten rumliegen (blau, grün, grau, holzdekor, weiß...) und ausnahmslos alle sind, wenn auch nicht dekorgleich, zumindest beidseitig im selben Farbton beschichtet. Nur darum geht es mir.
Aber unsere Fronten sollen ja nun vom Schreiner gefertigt werden und kosten locker das Dreifache. Deshalb hatte ich da schon gewisse Erwartungen und bin jetzt irgendwie ziemlich enttäuscht.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben