1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von shirt2003, 2. Juni 2009.

  1. shirt2003

    shirt2003 Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    16

    Hallo zusammen,

    zunächst einmal möchte ich mich für die vielen Tipps und Vorschläge im Forum bedanken. Vielen Dank auch für das Tutorial von Kerstin - ohne diese Tipps hätte ich mit dem Alnoplaner schon aufgegeben und sicher nie die Bilder rausgebracht, die ich nun anhängen werde.*top*

    Alles was ich gelesen habe, hat uns ein Stück weitergebracht.
    Nun sind wir mit unserer Planung soweit, dass ich gerne Eure Meinung dazu hören würde.

    Wir haben ein neues Haus gekauft, das kernsaniert wird. Das heißt Elektro und Wasser sind flexibel legbar. Die Fensterhöhe haben wir uns bei dem Fenster links neben dem Herd so vorgestellt, dass die Arbeitsplatte in die Fensternische fortgeführt wird.
    Die Küche (3,15 x 4,60m) wird vom Wohnzimmer aus begangen (Küche rein, gleich rechts haben wir derzeit die Sitzecke geplant). Eine Speisekammer ist angeschlossen (vom Eingang aus gesehen hinten links).

    Geplant haben wir neben den bereits gemachten Angaben folgendes:

    *Arbeitsplatte auf 97 cm bei 78 cm Korpus
    Die lange Zeile, die den Herd beinhaltet, soll 70 cm tief werden
    der Rest wie üblich 60 cm tief

    *Sitzgelegenheit soll aus einem abgerundetem rechteckigen tisch und zwei Bänken bestehen. In der dafür vorgesehenen Ecke wäre diese 3 Einrichtungsgegenstände dann beliebeig anzuordnen (quer oder auch längs oder auch mal Bänke unter dem Tisch und Tisch an die Wand)

    *Was haltet Ihr von Neff Geräten? Taugen die was?
    Wir haben folgende Geräte ins Auge gefasst:
    -Backofen Mega Bp 1542 mit Pyrolyse und zusätzlichem Dampfgarer Set
    -Kochfeld TT4580 x flächenbündig Induktion
    -Geschirrspüler SX 69 M1 mit Besteckschublade (taugt das was, die Besteckschublade??)
    -Kühlschrank KLN 545

    * Esse von Silverline 90 cm Beta Deluxe

    *Spüle Blancometra 6 S Compact mit Kleiner Abtropffläche


    * Küchenhersteller derzeit Häcker Elementa A2 activ Systemat
    grifflos, magnolie hochglanz mit Olivenholzimitat Wangen
    Sitzgruppe ebenfalls aus dem Olivenholzimitat

    Wir haben zwei kleine Kinder im Alter von 1 und 3 Jahren. Welche Erfahrungen habt Ihr da mit Hochglanz-Küchen?


    So, nun hoffe ich, dass Ihr trotz langer Beschreibung nicht das Interesse verloren habt.;-)

    Nur noch soviel. Ich möchte keine Eckschränke. Die Buffetlösung finden wir noch nicht so optimal, aber wir fänden eine Abstellfläche neben Ofen und Kühlschrank ganz praktisch, ausserdem wollen wir die Wand nicht mit Hochschränken dicht machen sondern es etwas "luftiger" gestalten - vielleicht habt Ihr ja dazu Ideen. Wir freuen uns über jede Rückmeldung

    Vielen herzlichen Dank im Voraus und viele Grüße von Sanne;-)
     

    Anhänge:

  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Willkommen im Forum und erst mal ein großes Lob: alles was an Dateien und Ansichten auf Anhieb im 1. Thread *2daumenhoch*.

    Was mir auf den 1. Blick auffiel: Du hast nur minimal Arbeitsfläche zwischen Herd und Spüle. Das ist unpraktisch.
     
  3. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo,

    stelle die Hochschränke dorthin, wo der Tisch steht,

    dort wo die Hochschränke sind, solltest Du kochen...

    beschränke Dich auf der kürzeren Seite (Fenster, wo Du nun rechts das Kochfeld hast) auf eine Zeile zum Spülen

    und stelle den Tisch dann vor das andere Fenster...

    am besten stellst Du nochmals einen vermaßten Grundriss zur Verfügung..

    dann schauen wir mal, was geht...

    so geht es jedenfalls nicht...

    mfg

    Racer
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo Sanne,
    ja, sehr schön ... die Ansichten UND Grundriss *2daumenhoch*

    Von der Planung her ..hmmm ... die Sitzecke zu eng um wirklich gut zu sitzen, die Schränke etwas zu zerklüftet.

    Können beide Fenster im Grunde noch gestaltet werden?

    Gibt es vielleicht mal einen Grundriss mit den umliegenden Räumen?

    Auf dem Alnogrundriss links ... Tür zum Wohnzimmer? Und oben Tür zum HWR?

    Keine Eckschränke, damit stößt du hier auf recht ungebrochene Zustimmung *top*

    Mal zum Kochfeld:
    Gewählt hast du das T45T80X0 .. da missfällt mir, dass 2x14er Kochstellen dabei sind. Die sind doch recht klein. Ich habe nur eine Kochstelle so klein und das reicht mir. Desweiteren ist eine reine Warmhaltestelle dabei, die eigentlich nur Sinn macht, wenn man Nicht-Induktionsgeeignetes Kochgeschirr warmhalten will. Die Frage ist, ob da eine normale Warmhalteplatte nicht effektiver ist. Ich schlage dir daher das T43T85N0 vor. Damit wäre mal die Warmhaltefunktion weg. Besser noch das T44T90N0 . Es hat zwar keine Bräterzone, dafür aber die beiden übereinanderliegenden 18er Kochstellen. Zusammen ergeben die eine absolut passende Stelle für einen Bräter. Dazu dann noch die 28er Kochstelle.

    Der Geschirrspüler ist perfekt, zumindest von den Daten ;-)

    Der Kühlschrank ist auch ok. Allerdings würde ich versuchen, den etwas höher zu bekommen, dann lassen sich die Gemüseschalen besser bedienen. Z. B. ein dreirasteriger Auszug untendrunter, damit der Kühlschrank dann ca. bei 50 cm Höhe beginnt. Ihr seid ja groß und Oberkante dann bei gut 190 cm dürfte kein Problem sein, ist aber auf jeden Fall komfortabler.

    VG
    Kerstin
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juli 2012
  5. shirt2003

    shirt2003 Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo,

    vielen Dank für Eure schnellen Rückmeldungen und das Mitdenken!!!
    Und Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt melde.;-)

    Hallo racer,
    danke für die Rückmeldung.
    Nun habe ich endlich einen Ausschnitt des bemaßten Grundrisses, den ich anhängen werde.

    Beim Lesen Eurer Anmerkungen ist mir aufgefallen, dass ich einiges vergessen habe zu erwähnen. Ist gar nicht so einfach, alles zu erfassen, was man sich so vorstellt.....

    Wie auf dem Grundriss zu sehen ist, haben wir ein Wohn-/Esszimmer. Das bedeutet, die Plätze in der Küche dienen nicht immer zum Essen. Die Sitzplätze in der Küche, die wir uns als Tisch/Bank-Lösung wünschen, sind dazu da, dass ich mit den Kindern in der Küche kochen und backen und werkeln und malen kann, ohne dass ich immer alles ins Esszimmer tragen muß. Ganz zu schweigen von Mehl & Co, die ich dann danach wieder vom Boden kriegen muß - hier ist die Küche einfach praktischer.;-)

    Der Hintergrund dazu: Unser Großer (3J.), hilft mir gerne beim Schnippel und Schneiden und backt mit Vorliebe. Im Moment muß ich die Dinge immer durch die halbe Wohnung zum Esstisch tragen, da in unserer Dachgeschossküche nur 60 cm Arbeitplatte zur Verfügung ist und die in unerreichbarer Höhe fürs Kind....
    Im neuen Haus solls also anders werden.

    Natürlich werden wir (vor allem die Kinder und ich) sicher auch öfter mal in der Küche essen - aber es ist nicht unser "Hauptspeiseplatz" - Sorry, wenn ich da mit meiner Angabe "4 sitzplätze" verwirrung gestiftet habe:-[

    Bin halt das erste mal aktiv in einen Forum - aber man lernt ja dazu....

    Hallo Martin,
    das stimmt, da ist wirklich wenig Fläche, auch wenn es auf dem Grundriss vielleicht nicht ganz richtig rauskommt: Wir haben eine Blancometra Compact Doppelspüle mit kleiner Abtropffläche geplant,
    habe ich im Planer leider nicht gefunden. Damit bleibt die Ecke frei - aber Du hast recht, da sollte mehr Platz hin.
    Ist mir gar nciht so aufgefallen, da ich mit unseren jetzigen 60 cm Arbeitfläche nicht gerade verwöhnt bin....


    Hallo Kerstin, also das lange Fenster kann in der Höhe gestaltet werden. Wir dachten hier an ein 60 cm hohes Lichtband, da man sonst voll auf die Garage guckt. Das Kurze Fenster ist im Plan nicht ganz richtig drin - es ist 1,20 cm breit - kann in der Höhe ebenfalls gestaltet werden.

    Vielen Dank für die Anregungen - uiuiui - ich seh schon, ich muß die Beschreibungen viel genauer lesen - mit den Kochfeldern hast Du mir wirklich gute Hinweise gegeben.
    Das mit dem Kühlschrankhochsetzen ist sicher auch sinnvoll - den bedien ich ja ständig.
    Vielleicht sollten wir die eine Seite das Geraffel mit den Oberschränken lassen und einfach nur 3 oder 4 Hochschränke hinsetzen... Wir wollten es eigentlich "luftiger " gestalten - aber wahrscheinlich wäre es besser da eine Linie zu haben, oder?

    So, nun hätte ich noch eine Frage zur Arbeitsplatte. Wir hatten an Granit gedacht, wenn es preislich noch drin ist. Nun haben wir in verschiedenen Ausstellungen Glasarbeitsplatten in den buntesten Farbtönen gesehen. Wie alltagstauglich sind solche Platten. Was würdet Ihr empfehlen?


    Vielen Dank schon mal für Eure Rückmeldungen. Wir sind schon wieder einen Schritt weitergekommen!! *top*

    Viele Grüße von Sanne

    ... und bitte entschuldigt, wenn ich für meine Antworten mal länger brauche - bin nicht täglich im Netz
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juli 2012
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo Sanne,
    die schon von dir geäußerte Idee, die Seite neben der Tür zur Vorratskammer auf Hochschränke zu beschränken habe ich mal aufgegriffen.

    Ich habe da jetzt auch die hochgebaute Spüma mit integriert. Wenn die Klappe auf ist, ist sie quasi die Verlängerung vom Tresen.

    Die Zeile rechts gleich konsequent 75 cm tief, dann kann man auch tiefere Unterschränke wählen und nutzt den Platz. Da könnte ich mir z. B. oben rechts in der Ecke (Grundrissaufsicht) die Küchenmaschine oder so vorstellen. Sie steht dann nicht gleich so im Blickfeld vom Wohn-/Esszimmer, ist aber immer einsatzbereit.

    Den Tisch habe ich jetzt mal wieder in Arbeitsplattenhöhe angesetzt ;-) .. Dazu wären dann wieder leicht erhöhte Stühle (in aller Regel Sitzhöhe 63 cm, gibt es auch bei Ikea) erforderlich. Ich hänge nachher noch eine Variante mit einer festen Bank ein ... was vielleicht hier noch praktischer ist.

    Auf jeden Fall ist es durchgehende ausreichende Arbeitsfläche.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    ... so, und jetzt die Alternative.

    Statt Stuhl zumindest an der Wand eine 60cm tiefe "Spezineuruhe" aus zwei je 3rasterigen Auszügen und einem dicken Abdeckbrett. Da müßte man so auf eine Höhe von ca. 62 cm kommen.

    Solange die Kinder noch klein sind, können sie da sogar sicher stehen oder am Tisch knien und dir helfen. Und du genießt dazu die durchgehende Arbeitsfläche, die ja auch für Weihnachtsbäckerei, Feierlichkeiten usw. ihre guten Dienste leisten kann.

    Zwischen den beiden Auszügen eine dicke Blende ... damit davor die Tischbeine platziert werden können.

    Vorstellbar auch als echte Truhe, d. h. nicht Auszug nach vorne, sonder Sitzfläche nach oben wegklappbar. Da könnte z. B. auch Bastelzeug für die Kinder liegen ;-)

    EDIT: Es könnten auch 2 fahrbare Truhen sein, so dass man die eine auch mal an die Stirnseite stellen kann. Müßten dann natürlich Feststellräder haben. Wenn man sie nicht braucht, werden sie wieder zur Bank an der Wand.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  8. shirt2003

    shirt2003 Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für Deine Vorschläge.
    Wir hatten auch schon mal an einer ähnlichen Lösung mit Zeile in den Raum rumprobiert, sind aber damit nicht weitergekommen. Wir hatten immer das Gefühl, den Raum einzuengen. Aber in Deiner Planung siehts ganz anders aus, da Du mehr Platz gelassen hast zwischen der Kochfeldzeile und der eingerückten Zeile UND Du hast die Spülmaschine "aufgeräumt". Die stand bei uns immer als kleiner Turm blöd im Raum herum. Über die Lösung müssen wir nochmals nachdenken.

    Hier bin ich mir nicht sicher, ob das nicht doch zu massiv wirkt...
    Wie hoch hast Du denn die Schränke gewählt?
    Kann es im Moment auch nicht im Alnoplaner aus anderer Ansicht angucken, da ich am falschen Rechner sitze...

    Nun noch ne Verständnissache:
    Wenn ich also 70er tiefe Unterschränke will, brauche ich eine 75er tiefe Arbeitsplatte?? Das mit den tieferen Unterschränken haben wir auch schon angedacht und wäre bei der Häcker Küche auch möglich.

    Noch ne Anmerkung zur Wohnzimmertüre:
    Die wird wohl kleiner als geplant, da an die Wohnzimmerwand ein Kachelofen kommt, der mehr Platz braucht als der eingezeichnete Kaminofen.

    Danke auch für den zweiten Vorschlag. Das mit der Sitzbank ist ne klasse Idee, wäre ne super Möglichkeit so Kinderkleinkram zu verstauen.*2daumenhoch**2daumenhoch*

    Allerdings kann ich mich mit der fortgeführten Arbeitsplatte als Tisch nicht so ganz anfreunden - ich wünsche mir schon einen Tisch in Normalhöhe.


    :danke::danke:

    Vielen herzlichen Dank für Deine Mühe und Ideen.
    Ich muß nun glaub erstmal drüber schlafen.*sleep* (die kleinen Racker haben mich heut mal wieder "Platt gemacht";-))

    Grüße von Sanne
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo Sanne,
    da mache ich mir extra mal Mühe, eine gute Kinderlösung für den Tisch in APL-Höhe zu finden ;D;D;D ... Ich würde dich mal bitten, Gründe zu fixieren, warum der Tisch Normalhöhe haben soll. Wie immer ;D bringe ich an dieser Stelle die Küche von Biggimaus ins Spiel --> Album

    Biggi wollte anfangs auch in Tischhöhe rund ums Kochfeld usw., Argumente waren die Stuhlhöhe etc. Jetzt möchte sie ihre durchgehende Arbeitsfläche nicht mehr hergeben.

    Zu den Hochschränken ... ich habe die 225er genommen. Realistisch könnte man sie auf ca. 200 cm Höhe begrenzen, wenn man das Ziel hat, deinen 140er Kühlschrank wenigstens um den 3rasterigen Auszug hochzusetzen um eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. (ich wollte nur nicht alle Hochschränke aus Einzelteilen zusammensetzen). Viel niedriger würde ich sie bei eurer Größe allerdings auch nicht machen, dann verkommen sie nämlich gerne zum beliebten Ablageplatz. Ihr kommt ja ran ;D

    Kleiner Hinweis noch, bei meiner angedachten Spüma-Lösung darfst du aber nicht zur Vorspülfraktion bei den Spümanutzern gehören. Den 80er Schrank in der Halbinsel könnte man auch in zwei 40er aufteilen. Im rechten dann direkt unter der Arbeitsfläche Bio- und Restmüll, dann hat man das in der Nähe der Spüma immer parat und kann Reste abstreifen und das Geschirr gleich in die Spüma packen. Außerdem hätte man an einer Vorbereitungsfläche den Biomüll direkt unter der Arbeitsfläche, was beim Vorbereiten auch sehr praktisch ist.

    VG
    Kerstin
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo Sanne,
    wenn sich der Türdurchgang verkleinert, dann wird ja quasi der unter Wandstummel länger :-[:-[ (Grundrissaufsicht). Eine Schiebetür plant ihr doch dann immer noch .. oder?

    Nochmal eine Frage zu den Fenstern. Das rechte Fenster in der Aufsicht ... könnte das quasi noch weiter zur Außenwand rutsch, so dass letztendlich links vom Fenster mehr Platz wäre? Oder ergibt das dann keine gute Ansicht mehr mit dem darüberliegenden Fenster(n)?

    VG
    Kerstin
     
  11. shirt2003

    shirt2003 Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    hallo Kerstin,

    Du wirst lachen, aber das mit der Tischhöhe liegt tatsächlich daran, dass ich höhere Stühle nicht mag und gerne die Füße auf dem Boden hab.;-)

    Heijo, Du sprühst ja nur so vor Ideen, die muß ich morgen erstmal an meinen Mann loswerden. Super Idee mit dem Müll - mich nervt das immer, wenn ich den Biomüll auf einem Tellerchen sammeln muß, um ihn dann zu entsorgen (...und dabei unterwegs die Hälfte auf dem Boden zu verlieren).

    Übrigens, sei unbesorgt - ich gehöre zu der Fraktion, die außer den scharfen Messern (fast) alles in die Spüma schmeißt und zwar nicht vorgewaschen, sonst könnt ich ja gleich selber spülen...

    Richtig erfasst*2daumenhoch*

    Das könnte höchstens ein wenig schmaler gemacht werden. Das ist aber auch nicht unbedingt erwünscht- wie Du schon bemerkt hast - wegen der Ansicht.

    Viele Grüße von Sanne (bin doch noch wach ;-))
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Sanne,
    die Antwort habe ich mir doch gedacht ;-) ... ich gebe mal zu bedenken, es soll ja nicht euer Standard-Gemütlichsitzplatz werden, sondern eher eine Erweiterung der Arbeitsfläche mit Kinderbespaßungseffekt ;-). Selbst die Ingolf-Stühle von Ikea haben in der leicht erhöhten Version unten zwischen den Beinen die berühmte Leiste, wo die Füße auch mal platziert werden können. Und von der Optik sieht natürlich die durchgehende Fläche auch nicht schlecht aus.

    Fühl dich bitte nicht genervt ... ich möchte nur, dass du über alles nachdenkst und dich dann entscheidest. Ihr wollt ja auch ein paar Euros ausgeben und dann sollte es schon durchdacht sein.

    Schade, dass das Fenster nicht so richtig schiebbar ist, sonst hätte man in der Ecke mit einer leicht erhöhten Spüma anfangen können. Aber, halt, du hast ja auch geschrieben, dass die Brüstungshöhe von dem Fenster noch variierbar ist. Na, vielleicht kann man da noch etwas draus machen.

    Schlaf gut und erhol dich von den Rackern.

    VG
    Kerstin
     
  13. shirt2003

    shirt2003 Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo Kerstin,

    Du nervt nicht, wenn Du mich dazu aufforderst, meine Vorgaben (die Tischhöhe) nochmals zu überdenken. Jeder Hinweis ist für uns wichtig.
    Was ich aus anderen Beiträgen von Dir auch noch gelernt hab: Ich muß mich erstmal noch hinsetzen und nochmal schriftlich festhalten, was wichtig ist. Dann hab ich mir auch noch nicht überlegt, was wohin soll - wie nannte sich das - Stauraumplanug? Und: der Handtuchplatz fehlt noch ;-)

    Ich hab Deine Planung von gestern mal aufgemacht und bin am probieren - aber das geht nur langsam voran, da ich mit dem Alno-Planer noch etwas Schwierigkeiten hab.

    Nun noch zu den Überlegungen von gestern

    1. Eingebaute Spüma in der Hochschrankfront.
    Habe diese Sache bei meinen Eltern nochmal angesehen und bin ehrlich gesagt schockiert, wie der Oberschrank schon nach 2 Jahren beginnt, sich an den Kanten "aufzulösen" (Häcker Classic).
    Vielleicht wäre es doch besser, die Spülmaschine ohne Schrank darüber zu haben, nur Granit drauf und fertig - dem Granit würde Feuchtigkeit nicht soviel ausmachen.

    2. Spüma unter dem Fenster
    hatte ich noch gar nicht drangedacht - muß ich mal im Alno-Planer bauen (das dauert wieder...) und ansehen. Eigentlich wollten wir ja die Arbeitsplatte in die Fensternische weiterlaufen lassen - wären dann ca. 25-30 cm die da hinzukommen, da das Haus gedämmt wird und die Fenster nach aussen gesetzt werden. (Sieht dann so ähnlich aus, wie die dicken Mauern in neuen Burgen;D)

    3. Hochschränke auf 2,25m
    Hmm, ist schon sehr massiv - vielleicht Umkoffern?
    Wenn die Spüma da wegfällt wären es auch nur 3 Hochschränke und die vielleicht niedriger (200 cm wegen Kühlschrankbedienbarkeit) und mit Stollen drumrum????
    Ich bin ebenso wie Du daruf bedacht kein "Bermudadreieck" entstehen zu lassen, in denen dann die Sachen verschwinden;D - nur keine Ablageplätze schaffen - will keine Kruschtelküche

    Vielen Dank für Deine Unterstützung.*top* Wie gut, dass wir noch genug Zeit haben.

    Viele Grüße von Sanne
     
  14. shirt2003

    shirt2003 Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo zusammen,

    nach langer Abwesenheit und diversen Uneinigkeiten mit dem Alnoplaner :-[ konnte ich dem Programm nun doch noch ein paar Ansichten entlocken.

    Ich habe die Schrankwand geändert und die Halbinsel Lösung übernommen. Die Banklösung aus Kerstins Vorschlag aus niederen Schränken hat uns gut gefallen - evtl. sogar mit feststellbaren Rollen?! Leider hab ich das im Planer nicht so gut hinbekommen.

    Wie Ihr seht, hängen wir immer noch an unserer Tisch-/Bank-Lösung...

    Anmerkung: Unsere Pläne waren nicht richtig. In den aktuellen Planungsdateien habe ich die neuen Werte (Fenster und Raumhöhe) eingetragen. Sorry:-[

    Hier nun nochmals meine aktuellen Fragen:???


    • reichen die ca 95 cm Durchgang zwischen der Schrankwand und der Halbinsel um bequem zur Speisekammer zu kommmen?
    • Ist der Abstand zwischen Kochfeld und Halbinsel zu breit oder ok?
    • Hat jemand erfahrung mit diesem Dampfgarer set von Neff, das einfach in den Backofen eingeschoben wird? Bringt es das oder sollten wir besser einen extra Dampfgarer einplanen?
    • Besteht bei toten Ecken die Möglichkeit, diese z.B. für das Abstellen von Backblechen oder Tabletts zugängig zu machen?
    • dem Platz zwischen der Spüle und dem Kochfeld habe ich verbreitert (80er) - Gibt es hierfür Müll-Lösungen, wie in Biggis Küche?




    Schauts einfach mal an. Ich freue mich über jede Rückmeldung und hoffe auf Eure zahlreichen Anregungen!!!*2daumenhoch*

    Bis dann,

    Sanne
     

    Anhänge:

  15. shirt2003

    shirt2003 Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo zusammen,

    vielleicht bin ich einfach zu ungeduldig - aber ich würde mich halt sehr über Anregungen / Kritik bzgl. unserer Küchenplanung freuen.

    Eure letzten Tipps haben schon sehr viel weiter geholfen - was haltet Ihr denn von der letzten eingestellten Planung bzw. habt Ihr vielleicht Antworten auf meine Fragen?

    Vielen Dank schon mal im Voraus und viele Grüße von Sanne,

    die sich über jede Antwort freut :danke:
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo Sanne,
    mir gefällt die Planung soweit natürlich. Allerdings würde ich die Hochschränke alle gleich hoch machen. Die Fläche wird zur beliebten Abstellfläche werden ;-)

    Die Tischfrage an sich ist eben eine reine persönliche Frage. Die "Sitzbank" aber würde ich in voller Inselbreite machen. Auch, wenn der Tisch nicht bis dahin vorgeht. Für mich ist das in der Kleinkinderphase auch eine Stehbank für die Arbeitsfläche.

    VG
    Kerstin
     
  17. shirt2003

    shirt2003 Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für Deine Rückmeldung.:danke:

    Die Sitzbank hatten wir auch in gleicher Länge wie die Insel gedacht - habe ich im Alno Planer einfach vermurkst...:-[

    Weißt Du, ob es möglich ist, die toten Ecken irgendwie zugänglich zu machen um schmale Dinge wie Backbleche oder Tabletts darin unterzubringen bzw. ist das überhaupt sinnvoll?

    Was hälst Du von der übrigen Schrankaufteilung?
    Dachte, ich nehme möglichst viel große Auszüge und den 40er neben dem Kochfeld für Ölflaschen, Gewürze & Co.

    Hm, mit den Hochschränken sind wir auch am überlegen, die in einer Linie durchzuziehen. aber das wird wohl um einiges teurer werden, oder??? Ich glaube wir fangen gerade an unser Budget so richtig zu sprengen...

    Vielen Dank nochmals und viele Grüße von Sanne
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo Sanne,
    ich bin ja auch nur Laie ... deshalb hier mal meine Meinung, wenn die tote Ecke wirklich komplette 5er Blenden hat, dann sollte es auch möglich sein, da quasi im 45°Winkel so ein 10er bis 15er Fach unterzubringen, um eben Bleche/Tabletts senkrecht unterzubringen. Allerdings wird das vermutlich nicht ganz preiswert ;D ;-)

    Von daher muss man eben auch prüfen, wie z. B. die Hochschrankwand letztendlich aussieht. Wenn quasi der Spüma-Fuss durch das obere Ende eines 2rasterigen Auszuges verdeckt wird, dann ist dieser optische 2rasterige Auszug in Wirklichkeit nur eine 1 Schublade. So ist es z. B. bei mir. Und ich habe dort meine Tabletts/Bleche leider liegend drin.
    [​IMG]
    Im Foto erkennt man, dass unten nur ein Einschub in Schubladenhöhe ist. Auf dem Einschieb steht die Spüma. Auf dem nächsten Bild sieht man dann, dass die unterste Front Spümahochschrank und Unterschrank daneben dieselbe Höhe haben.
    [​IMG]
    (wenn auch nur schlecht)

    Zur Schrankaufteilung. Du solltest mal Schrank für Schrank durchgehen, was du in welchem Auszug/Schublade unterbringen möchtest. Ob es paßt (besondere Höhen beachten) und ob es praktisch für gedachte Abläufe ist.

    VG
    Kerstin
     
  19. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Tote Ecken sind nun mal nicht nutzbar, sonst wären sie ja nicht tot ;D.
     
  20. shirt2003

    shirt2003 Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Input für unsere Küchenplanung erwünscht :-)

    Hallo zusammen,

    wie gut, dass wir so bald mit unserer Küchenplanung angefangen hatten. Vielen Dank für Eure vielen Hinweise und Ratschläge. Wir haben uns alles nochmals durch den Kopf gehen lassen und unsere Planung nochmals umgestellt.

    Wir haben erkannt, dass wir in der bisher geplanten Küche uns immer im Weg rumstehen würden beim Kochen und Spüma ausräumen und dass es wohl sinnvoller ist, die Essecke kleiner zu halten.

    Ich hänge nun nochmals unsere neue Planung an und würde mich freuen, wenn ich von Euch noch Hinweise bekäme.

    Die Speisekammertür wird leider in den Bildern nicht dargestellt, fragt mich nicht warum...

    Mit der Aufteilung der Unterschränke bin ich noch etwas ratlos. Eigentlich mag ich nicht so zerklüftete Fronten mit zig Schubladen haben - aber in Übertiefe hatte ich da im Alnoplaner wenig Auswahl.

    Zur Aufteilung:

    Hochschränke:
    *Links nur Türe und Bretter - kommt Stereoanlage, Lapptop und Großkruscht rein
    *dann hochgesetzter Backofen und darüber Platz für evtl später einen Dampfgarer
    *Schrank mit Innenauszügen Vorräte
    *Kühlschrank

    Spülenzeile auf 99 cm
    (Hinweis, unten im Fenster ein festes Fensterband, Arbeitsplatte in Nische verlaufend)
    *30er Schrank (Folien, Backpapier... Geschirrhandtücher Spüllappen etc)
    *60er Spülenschrank mit Tür
    *60er Spüma
    *90er Auszüge - dachte neben der Spüma das alltäglich genutzte Geschirr unterzubringen - Besteck, Teller Tassen etc -
    *tote Ecke (die auch tot bleibt ;-) gell)

    HErdzeile
    tiefergelegt auf 86cm KGaskochfeld auf
    30er für Gewürze und Essig Öl
    90er Kochutensilien Töpfe
    wieder hoch auf 99 cm
    90er Weiteres Kochzeug Siebe Schüsseln etc
    45er Schrank für die Gasflasche
    Tisch mit Barhockern - Kerstin hat mich überzeugt*top*


    Spezielle Fragen:
    Ist das Gaskochfeld über zwei Schrnänke möglich, verliere ich hier Schubkästen??
    Wieviel Abstand brauche ich für Ellenbogenfreiheit mit der Spüle zur Wand?? Gibts da Richtwerte bzw. was ist Eure Empfehlung?
    Wandverkleidung - was würdet Ihr empfehlen?
    Vielleicht eine Platte hinterm Kochfeld und sonst abwischbarer Putz??

    Bin für alle Vorschläge dankbar und freue mich über jede Rückmeldung.*clap*

    Viele Grüße von Sanne


    ...Kernsanierung ist einfach unberechenbar - daher nun auch der Zeitaufschub für die Küche - verzögert sich alles um ein Vierteljahr:(
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fertig mit Bildern Unsere Küchenplanung - Input erbeten Küchenplanung im Planungs-Board 12. Jan. 2009
Neues Haus mit neuer Küche braucht kreativen Input Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2014
Küchenplanung für Neubau - Kreativer Input gesucht :) Küchenplanung im Planungs-Board 21. März 2014
Detailplanung - bin unsicher. Brauche Input Küchenplanung im Planungs-Board 9. Juni 2012
Suche Inputs für fensterlose Küche Küchenplanung im Planungs-Board 26. Apr. 2011
Ikea-Küche - Div. Fragen und Bitte um Input Küchenplanung im Planungs-Board 18. Dez. 2009
Unsere Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Nov. 2016
Umplanung unserer kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen