Fertiggestellte Küche Frau (41) sucht........die perfekte Küche

Lobsi

Mitglied

Beiträge
90
Titel des Themas: Frau (41) sucht........die perfekte Küche

Hallo liebes Forum,

es fällt mir schon schwer ein Essen im Restaurant auszuwählen....nun ratet mal, wie schwer es mir fällt eine neue Küche zu planen;-).

Meine jetzige Küche ist die erste Küche meiner Eltern aus dem Jahr 1973!

Schon 5 mal umgezogen und natürlich auch hin und wieder die Arbeitsplatte und Einbaugeräte gewechselt. Jetzt verfärben sich allmählich die Schränke (Unser Dunstabzug ist Mist)und die Scharniere reißen aus.

Für die Küche ist es einfach Zeit zu gehen, sie hat ihren Dienst getan und wir finden, dass wir eine Neue verdient haben!

Es ist nicht leicht, denn ich bin ein kleiner Perfektionist und meine Ansprüche sind hoch. Ich lese schon seit Monaten in diesem Forum mit und konnte viele Sachen Tipps und Ideen in meiner Planung umsetzten.

Es soll definitiv eine Schichtstoff - oder Resopalfront in weiß glänzend werden, soweit sind wir schonmal. Angefangen bei Häcker , sind wir nach etlichen weiteren Besuchen in diversen Küchenstudios bei Ballerina gelandet. Denn dort werden die Korpusse im selben Weiß-Ton, wie die Front angeboten. Und die Verarbeitung der Fronten gefällt uns besser.

Da wir wahrscheinlich mit unserem Budget nicht hinkommen und aber auch auf nichts verzichten wollen, überlegen wir, wo wir sparen können.
1. Gedanke: Wir bauen die Küche selbst auf,
2. Wir besorgen uns die Elektrogeräte selbst.
3. Beides

Was mir wichtig ist:

MUPL , eine sehr gute DAH in Umluft, ein hochgebauter GSP und BO,
VIEL Stauraum!
Ich lege den größten Wert nicht unbedingt auf die Optik, sondern auf Funktionalität, und Pflegeleicht und unempfindlich soll die Küche sein.

- wir haben lange überlegt ob wir Abluft nehmen, ein 10 cm Rohr ist vorhanden (könnten wir erweitern), allerdings müssten wir zu viele Knicke/Winkel in Kauf nehmen, Die Außenwand liegt an der Fensterseite), was ja keinen geringen Leistungsverlust bedeutet. Uns wurde gesagt ca. 15% bei jedem Knick.) Deshalb haben wir uns für Umluft entschieden.

- mit 96cm oder 97 cm. Arbeitshöhe kommen wir gut zurecht, obwohl wir sehr groß sind, höher geht auch aufgrund des Fensters nicht.

- Die Heizung unter dem Fenster kommt weg. Wir denken über ein Infrarot-Paneel nach.

- Das Spülbecken kann nicht unters Fenster, da wir regelmäßig Sachen vom Balkon auf die Arbeitsfläche reinstellen

-Es ist ein Eckspülenschrank mit Einlegeboden. Hinten in die Ecke soll ein Boiler für Warmwasser.

-Die Tür konnte ich im Alnoplaner nur als Wand darstellen. Da die Wand , in der die Tür ist schräg ist.

Nun bin ich so gespannt, ob ihr Ideen, Vorschläge, Kritik oder Verbesserungen an meiner Planung und für mich habt.

VG Lobsi

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 189cm, 183cm, 178cm, 155cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 97

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100
Fensterhöhe (in cm): 110
Raumhöhe in cm: 255
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: für tägliche Mahlzeiten fest für 3 Personen, eine 4. Person sollte auch Platz finden wenn man zusammenrutscht

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, es wird viel und gerne gebacken
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam mit Kindern

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ballerina
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Berbel DAH, Siemens Induktion, Neff BO, GS ?
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unsere Küche ist zu alt und hat zu wenig Stauraum.
Sehr viel Stauraum, mehr Arbeitsfläche, guter Dunstabzug, MUPL, hochgebauter BO und GS.

Preisvorstellung (Budget): 10000-12000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Alno_Küche_Fenster.JPG
    Alno_Küche_Fenster.JPG
    89,9 KB · Aufrufe: 553
  • Alno_Küche_linke_Seite.JPG
    Alno_Küche_linke_Seite.JPG
    103,6 KB · Aufrufe: 559
  • Alno_Küche_rechte_Seite.JPG
    Alno_Küche_rechte_Seite.JPG
    96,1 KB · Aufrufe: 574
  • Alno_Küche_von oben.JPG
    Alno_Küche_von oben.JPG
    48,6 KB · Aufrufe: 576
  • Grundriss_Wohnung.jpg
    Grundriss_Wohnung.jpg
    107,1 KB · Aufrufe: 573
  • Raumskizze_Maße_Anschlüsse.jpg
    Raumskizze_Maße_Anschlüsse.jpg
    112,2 KB · Aufrufe: 519
  • Unbenannt.JPG
    Unbenannt.JPG
    37,9 KB · Aufrufe: 435
  • Zeichnung_Unterschränke.jpg
    Zeichnung_Unterschränke.jpg
    98,6 KB · Aufrufe: 401
  • Lobsi_Entwurf_1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 98
  • Lobsi_Entwurf_1.POS
    7,4 KB · Aufrufe: 112
Zuletzt bearbeitet:

mozart

Spezialist
Beiträge
3.872
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
die Geräte extern zu beschaffen, wird sich positiv auf die Kosten auswirken.
Vielleicht eine sinnvolle Teilung: Laßt die Berbel und einen Miele -Geschirrspüler im Küchenauftrag und nehmt nur die bsh -Geräte heraus-dann bleibt der Auftrag auch für den Händler attraktiv und Ihr spart da, wo man am besten sparen kann.
Habt Ihr euch die glänzende Schichtstoff -Front von Ballerina in größerer Fläche angesehen?
Die matte Ausführung ist wirklich schön, aber die glänzende, oh je.....
Bei Ballerina gibt es 2 Auszugausführungen-die "alte" Agantis ist immer noch mit das Stabilste auf dem Markt und günstiger, als die Legrabox.
VG,
Jens
 

Lobsi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Danke für deine Tipps.
Nach dem alten Auszugssystem werde ich meinen Kfb beim nächsten Mal fragen.

Kann man denn einen Miele Geschirrspüler auch hoch einbauen? Ich habe dort keine mit Varioscharnier gefunden, daher hat dich meine Auswahl auch auf Neff oder Siemens beschränkt. Oder ist dann das Spaltmaß unterm GS nur etwas höher?

Anfangs hatten wir uns eine matte Front ausgesucht, allerdings finde ich, sieht man hier die Fingerabdrücke noch viel deutlicher als auf der glänzenden. Und ich fand die glänzende auch in großer Fläche nicht schlecht. Es war eine Resopalfront.
Ich fahre noch mal in ein anderes Studio und schaue nochmal genau.
Leider führen hier nur so wenige Studios Ballerina , und Schichtstoff oder Resopal sind eher wenig gefragt und somit auch nicht oft ausgestellt.

Vom selbst aufbauen hälst du nichts? Auch wenn man handwerklich sehr begabt ist und schon mehrere Küchen (bei Umzügen) auf- und abgebaut hat?
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.172
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Selbst aufbauen kann man sicher selbst, dass ist mit handwerklichem Geschick auch nicht das Problem, nur wenn ihr was verhaut steht ihr selbst dafür gerade.
 

Lobsi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Das ist klar. Grundsätzlich wäre und ein Aufbau vom Küchenstudio auch lieber.

Wir haben allerdings ein Angebot, dassjetzt schon unser Budget übersteigt. Und es fehlen noch Schränke und es sind nur die einfachsten Elektrogeräte drin.
Daher kamen unsere Überlegungen, irgendwo sparen zu müssen.
Anfangs dachten wir, dass wir mit dem Budget locker hinkämen.
 

Dine

Mitglied

Beiträge
90
Nur Mut, Küchenkauf ist u.a. eine Geduldsfrage, glaube ich. Ich bin gerade in der gleichen Situation (sogar mit grob ähnlichen Maßen) und meine ersten Angebote sind fast doppelt so hoch wie das eigentlich angesetzte Budget.

Bei mir jedenfalls scheint die Wahl des Küchenstudios eine große Rolle zu spielen. Manche bieten zum gleichen Preis eine eine Häcker Systemat, andere nur eine Burger (ähnliche Geräte). Auch die E-Geräte sind nicht bei jedem gleich teuer, sondern unterschiedlich verhandelt.

Als Laie fällt mir auf, dass ihr euch ein paar feine Sachen ausgesucht habt. Ballerina , dann auch nicht die günstigste Front, dazu schöne BSH /Miele -Geräte und sogar eine Berbel . Ggf. bringen euch einige Abstriche hier wirklich preislich weiter? Müsste aber einer der Profis hier beurteilen.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Küchenkauf!
 

Lobsi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Danke Dine.

Abstriche machen, ist nicht so unser Ding.

Ich weiß, wir haben uns feine Dinge ausgesucht.
Hab so mit ca. 4500€ für meine Elektrogeräte eingeräumt, davon ca. 2500 für Induktionsfeld, Backofen und Geschirrspüler gerechnet, den Kühlschrank haben wir schon. Die Marke des Geschirrspülers steht noch nicht fest.
Blieben so 7500€ für die Möbel. War vielleicht falsch, aber ich dachte das würde reichen. Für die Berbel würde ich das Budget auch noch etwas erweitern.

Wir werden uns auch noch andere Angebote einholen und Preise vergleichen, dafür muss nur erst einmal meine Küche stehen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.702
Wohnort
Perth, Australien
ich habe mir deine Planung angeschaut und kann mir nicht vorstellen, ob sie so funktioniert.

Habt ihr im Moment schon einen Tisch in der Küche stehen, wenn ja, wie groß ist er?

Planpoben links hast du den GSP gestellt. Wenn es ein XXL Gerät wird (zu empfehlen), brauchst du davor noch 64cm Platz, um die Tür zu öffnen.

Für einen Stuhl rechnet man 60x60cm Platz. Wenn du Sitzplätze in der Planung darstellst, dann so, wie sie in der Realität stehen werden. Dh. ein Stuhl steht VOR dem Tisch, wenn man draufsitzt. Ich kann mir nicht vorstellen, wie 3 Personen regelmäßig ZUSAMMEN hier essen können, ohne dass man die Zimmertür in den Rücken bekommt oder die GSP Tür zu bleiben muss.

Auch ist der Stauraum recht wenig. Wo verstaut ir im Moment Vorräte?

Ist es möglich planrechts eine 320cm lange Zeile zu stellen zuzüglich einer breiten Blende am Schacht? Du hast mit 310cm geplant.

Du hast 2 x 30er US geplant. Die Auszüge haben nur eine nutzbare Innenbreite von ca 21cm

Wie weit ragt das Türblatt von der Wand in den Raum?

Wie sieht die Möblierung im Moment aus ? Skizze reicht.
 

Lobsi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Zum Tisch und GSP:

ja wir haben einen Tisch mit 3 festen Plätzen, für die 4. Person ziehen wir den Tisch aus und holen einen Klappstuhl, der im WoZi steht. Zur Not( wenn beide Kinder nach der Schule eine Freundin mitbringen) sitzen wir hier auch mal zu fünft.
Der Tisch ist 70cm breit und 90cm tief (ausgezogen 120cm).

Es ist eng, gar keine Frage. Das Essen sollte fertig sein wenn mehr als 2 Mann essen, denn sonst kann man sich nicht mehr bewegen und die Schränke nicht mehr öffnen.

Wenn wir fertig sind müssen erst alle wieder aus der Küche raus sein, dann wird abgeräumt.

Deswegen habe ich die Stühle in meiner Planung auch unter den Tisch gerutscht, denn dann lässt sich auch der Geschirrspüler problemlos öffnen.

Es soll kein fest montierter Tisch werden, so dass wir ihn bei Bedarf verrutschen können.
Ich möchte vorne eine Rundung, konnte das aber im Planer nicht anders darstellen.

Ich stelle eine Skizze und Fotos vom Essplatz ein. (nicht zu genau gucken, sieht schlimm unaufgeräumt aus)

Es soll eine XL-GSP werden.

Vorräte:

lagern wir in einem 20 cm OS (Öl, Essig), in einem 120cm OS (Backsachen, Gewürze, Früstückszeug) , im Hochschrank planlinks unten ist ca. 50x100cm Platz für(Nudeln, Dosen, Mehl/Zucker Vorrat)

Planoben rechts hatten wir keinen Schrank mehr über, dort befindet sich ein Regal für Getränke, außerdem Kartoffeln und Zwiebeln. Abgetrennt haben wir das durch einen Vorhang.
Der Rest (Müsli, Cornflakes) liegt einfach auf den Oberschränken, die 60cm hoch sind.

Die Tür ragt 73 cm in den Raum.

In meiner neuen Planung habe ich gefühlt schon einen unheimlichen Raumgewinn, durch die zusätzlichen Unterschränke planoben unter dem Fenster, die 78er OS und den Hochschrank.
Noch mehr wäre natürlich toll, aber ich weiß nicht wohin.

3,20m Zeile

ist möglich, steht auch momentan, dann sind noch ca. 8cm bis zum Kamin. Ist aber sehr knapp, vor allem mit der Kühlschranktür, hier sind momentan (bei 3,20m Zeile)nur 1,5cm Platz zwischen Unterschrank und Kühlschrankgriff. Daher habe ich nur mir 3,10m geplant.

Das mit dem Innenmaß des 30er Unterschranks hatte ich nicht bedacht. In einen sollte der MUPL .
 

Anhänge

  • Küche Essplatz_1.jpg
    Küche Essplatz_1.jpg
    95,3 KB · Aufrufe: 341
  • Küche_Essplatz_2.jpg
    Küche_Essplatz_2.jpg
    162,2 KB · Aufrufe: 326
  • Kühlschran_Unterschrank_3,20Zeile.jpg
    Kühlschran_Unterschrank_3,20Zeile.jpg
    63,4 KB · Aufrufe: 323
  • Skizze_Küche_alt.jpg
    Skizze_Küche_alt.jpg
    68,1 KB · Aufrufe: 311

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.702
Wohnort
Perth, Australien
Abstriche machen, ist nicht so unser Ding.
naja, Abstriche macht ihr schon, wenn ich ich bedenke, was alles in die Küche soll und wie das Küchenleben vonstatten geht.

Du schreibst, dass du mit der neuen Planung mehr Stauraum hast, aber gleichzeitig verlierst du 120cm Arbeitsfläche. Die einzig nennnswerte AP Fläche sind die 110cm plus Ecke vor dem Fenster. Eigentlich ist die Hauptarbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle, in deiner Planung knapp 35cm. Das ist alles andere als komfortabel. Wenn man so will, wäre der MUPL dann besser vor dem Fenster, denn was kann man schon auf 35cm machen, def keine 4 Schnitzel panieren. Du nimmst sehr viel in Kauf, damit man in der Küche essen kann.

Ich weiss nicht, wie das so fuktionieren soll.
 

Lobsi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Evelin, danke für deine Ideen und Ratschläge.
Du hast Recht, die AP Fläche zwischen Spüle und Kochfeld war zu wenig. das habe ich jetzt geändert, indem ich die Spüle an die Fensterseite mit Ablauf nach rechts gesetzt habe. So geht das Fenster ungehindert auf. (Das mit dem Wasseranschluss klappt, sagt mein Mann).Nun habe ich 115cm dazwischen und links neben der Spüle noch einmal 60cm und der MUPL könnte bleiben.

Das ist für mich schon mehr als ich jetzt habe, denn die Arbeitsfläche unter dem Fenster nutzen wir aufgrund der Tiefe von nur 40 cm, so gut wie gar nicht und die Fläche jetzt rechts neben dem Kochfeld sind auch nur 80cm, da in der Ecke noch eine Mikrowelle steht.

Der Essplatz in der Küche ist mir wirklich sehr wichtig. Auf jeden Fall für fest 2 Personen, eine 3. passt schon irgendwie mit dran. Denn die meiste Zeit essen hier 2 Personen. Durch Arbeit /Sport/Schule sind wir oft zu unterschiedlichen Zeiten hier.

Und momentan funktioniert das ja auch. Mich stört es nicht einen Stuhl an den Tisch zu schieben, um die Spülmaschine zu öffnen. (vielleicht weil ich es gar nicht anders kenne in meiner aktuellen Küche)
 

Anhänge

  • Alno_Spüle_planoben.jpg
    Alno_Spüle_planoben.jpg
    88,1 KB · Aufrufe: 252
  • Spüle_planoben.JPG
    Spüle_planoben.JPG
    101,6 KB · Aufrufe: 280

russini

Mitglied

Beiträge
4.180
Ist ein Backofen mit Mikrowellenfunktion als ein Gerät für euch eine Option?
Bei einem Neff mit Slide & Hide Funktion könnte dieser über den erhöhten Geschirrspüler, dann sparst du dir einen Hochschrank .
 

Lobsi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Da habd ich jetzt gerade mal nach geschaut. Der Preis ist schon heftig! Und es gibt ihn so in dieser Kombination leider nicht( Oder ich finde ihn nicht) es würde das Slide & Hide fehlen.

In meiner Planung ist der hochgebaute Geschirrspüler129cm hoch, plus 60 cm für den Backofen. Das wäre auch für uns große Menschen zu hoch.


Jetzt würde unser Kaffevollautomat(30x40cm) auf dem GSP Schrank einen schönen Platz finden, der müsste sonst auch woanders hin.
 

Lobsi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Habe heute hier im Forum entdeckt, dass es von Nobilia auch XXL Korpusse in 86er Höhe gibt.
Bislang haben wir uns auf Schichstoff/Resopal Fronten so eingeschossen, und daher dort gar nicht geschaut. Das wäre wirklich eine Überlegung wert, da wir beide über 1,80 sind(Und der eine Nachwuchs fast auch schon). So hätte man noch Stauraum gewonnen.
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.274
ein höherer korpus, sofern man die arbeitshöhe braucht und man sich das leisten kann (der korpus ist dann meist auch teurer) lohnt sich immer :-) ein höherer sockel sieht jedenfalls blöder aus ;-)
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.180
Wenn man den Geschirrspüler nur 1-2 Raster höher setzt, dürfte das mit dem BO gut funktionieren mit euren Größe. Einfach probieren im Küchenstudio , ob es auch ohne Slide & Hide funktioniert. Dann hat man viele Hersteller in der Auswahl.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.180
Ich habe dir etwas anders geplant, dafür müsst ihr den Kochfeldanschluss planlinks verlegen. Das geht gut mit Kabel auf Putz unter den Schränken im Sockelbereich. Ob der Ansatztisch in Sitzhöhe oder in Arbeitsplattenhöhe wollt, müsst ihr selbst entscheiden. Hier hast du weiterhin dein Ablageplatz vor dem Fenster frei, der KVA kann in einer der toten Ecken stehen, Spülmaschine, BO sind erhöht. Die Hauptarbeitsfläche ist vor dem Fenster, wenn du die Abtropfe ins tote Eck machst, hättest du 2ten Arbeitsplatz mit 80 cm

Beginnend Planrechts unten
80-83 cm Platz für den vorh. Kühlschrank
60 HS erh. Backofen, drunter Auszüge
60 HS erh. Spülmaschine, drüber hinter der Lifttür Stand-Mikrowelle
Wange
50 US Raster 1-2-3 (Alternativ: 80er US für zweiten Arbeitsplatz)
80 US Raster 4-4 Spüle linksbündig (Alternativ: 50 US und Abtropfe ins tote Eck)
tote Ecke
30 US Raster 4-4 oben MUPL , unten hohe Flaschen
80 US Raster 1-1-2-2
tote Ecke
100 US Raster 1-1-2-2 mit Kochfeld rechtsbündig, drüber Kopffrei-DAH Umluft
Ansatztisch oder freistehend ca. 60 tief und 90 cm lang

Oberschränke neben den Hochschränken: 80-80-30 (opt. Regal)

Hinter der Tür kann ein Heizkörper hin odr Hacken für 1-2 Klappstühle

20190527_105854.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Lobsi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Danke @russini für deine Mühe. Das Kochfeld nach planlinks zu packen hatte ich noch gar nicht bedacht. Ich werfe das Abend mal in den Alnoplaner, kann mir so immer schwer vorstellen wie es aussieht.

Das mit dem Backofen über dem GSP funktioniert nicht, auch wenn man den Auszug unten verkleinert. Ich habe das hiet gerade simuliert, wird mir schon zu hoch . Und meine kleine Tochter mit 150cm könnte dann den Backofen gar nicht mehr sicher alleine bedienen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.702
Wohnort
Perth, Australien
wenn die Spüle vor dem Fenster ist (gefällt mir besser), wie willst du die Zeile dann aufteilen?

Der Spüleneckschrank kann 105/115/125cm breit sein. Ob es andere Maße gibt, weiß ich nicht. Du hast zwischen GSP und Spülen US dann 55/65/75cm Platz für US.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben