EFH Neubau - Hilfe bei Küchenplanung

bbkhacki

Mitglied

Beiträge
27
EFH Neubau - Hilfe bei Küchenplanung

Hallo zusammen,

nachdem mir hier bisher bei der Planung des Gästebads ganz gut geholfen wurde, will ich nun in die Planung der Küche für unser EFH einsteigen.

Uns gefallen die Landhausküchen (weiß oder creme) ganz gut mit einer Arbeitsplatte aus Echtholz (Eiche). Küchengeräte sind noch keine vorhanden und müssten alle angeschafft werden.

Anbei schon Mal eine ungefähre Vorstellung! :-)

Die Küche soll am Ende enthalten:
- Großen Kühlschrank
- Spülmaschine
- Backofen im Hochschrank
- Mikrowelle im Hochschrank, allerdings keine Einbaumikrowelle, sondern nur hinter einer Tür im normalen Hochschrank verstaut.
- Kochfeld bevorzugt in der Insel und wenn möglich gerne etwas breiter als 60cm
- Umluft-Absaugung Deckenmontage
- Stellplatz für Thermomix
- Stellplatz für eine Siebträger mit Espressomühle

Gerne würde ich die Küche selbst montieren. Ich bin handwerklich sehr geschickt, ein Hobby-Holzbastler (besitze also das notwendige Werkzeug) und habe meinen Spaß an so einem Projekt.

Auf eine gute Planung! :-)


Grüße
Felix

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): M 185, W 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 100

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 226
Raumhöhe in cm: 284
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Thermomix, Messerblock, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, Menüs
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Bisher Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein, allerdings keine Ikea-Geräte
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget):
15000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
11.511
So groß und kein hochgestellten GSP gewünscht? Warum?

Allgemein wäre es interessant zu erfahren, welche Gedanken zu genau diese Planung geführt haben.

Ich sage mal so, was mir zur aktuellen Planung einfällt:
- Das Kochfeld so knarz an die Wand ist in der Nutzung sehr unpraktisch, man hat auf einer Seite gar keine Ellbogenfreiheit und auch kein Platz um Zutaten oder ein Kochlöffel abzustellen
- generell ist das Kochfeld doch nicht so oft in Verwendung, das zentrale Platz in der Küche ist bei der Spüle, die man immer wieder braucht, sei es um Gemüse zu putzen, Wasser für Tee, Kaffee, Nudeln, Suppen... abzapfen, Hände, Messer, Schneidebrett kurz abspülen, Schwamm auszuwringen, Nudeln/Kartoffeln abgießen... Außerdem hat eine DAH an die Wand die günstieren Strömungsverhältnissen
- Die Insel ist ideal für gemeinsame Kochsessions, Pizza belegen, Plätzchen mit den Kindern backen, auch zum Basteln - auch dafür braucht man eher die Spüle als das Kochfeld
- die zwei Türme an der Spülenzeile sehen nicht sehr vorteilhaft aus

Ich poste hier mal ein Link einer Küche, in der diese Themen anders und in meinen Augen sehr gut gelöst sind, dann kannst Du eine Vorstellung bekommen: Fertig mit Bildern - Vorschläge für unsere neue TRAUMKÜCHE
 

bbkhacki

Mitglied

Beiträge
27
Hallo Isabella,

meine bisherigen Erfahrungen mit hochgestellten GSP sind leider nicht positiv. Vielleicht auch die absolute Ausnahme, aber bei Freunden von uns ist der GSP hochgestellt montiert. Sieht schön aus, ist nur leider so hoch, dass du nur auf Zehenspitzen in die obere Besteckschublade sehen kannst. Das soll doch bestimmt nicht so sein, oder? :-D

Mit einem nicht hochgestellten GSP könnte ich noch am ehesten leben. Dann kann unser Junior auch mal ausräumen. Verstehst du was ich meine? Da habe ich lieber den Backofen und die Mikrowelle hochgestellt und den GSP dann in der Nähe der Spüle.

Noch einige Anmerkungen zu den angesprochenen Punkten um ein bisschen Klarheit in die Planung zu bringen:
- Das Kochfeld sollte nicht direkt an die Wand. Leider war im Ikea Planer keine andere Möglichkeit der Platzierung möglich. Eigenltich sollte das Ding mittig über die beiden Unterschränke.
- In meiner ersten Idee war auch die Spüle auf der Insel. Diese Umsetzung hat meiner Freundin leider überhaupt nicht gefallen, aber ich versuche hier noch ein bisschen Überzeugungsarbeit zu leisten, da ich eigentlich hier deiner Meinung bin.
- Ich gebe dir Recht, dass die beiden Türme noch etwas verloren aussehen. Dazwischen wäre es ja kein Problem Oberschränke, wie in deinem gezeigten Beispiel unterzubringen. Dann sollte das doch schon viel besser aussehen.

Danke für den Link. Der Grundriss der gezeigten Küche gefällt mir gut! Nur mit der Übertragung auf unseren Raum-Grundriss tu ich mir noch ein bisschen schwer. Wie würdet ihr die Wand zur Speis dann nutzen?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.511
„Hochgestellt“ heisst hier i.d.R. um die 30-40 cm in etwa. Blättere doch durch die fertiggestellten Küchen, dann wird es deutlicher. Da kommt der Junior auch hin.

Die verlinkte Küche sollte zeigen, wie eine Spüleninsel aussieht und wie man eine Kochfeldnische realisieren könnte, es ging um den Eindruck, z.B. für Deine Freundin, die sich sowas nicht vorstellen kann. In Deinem Grundriss so ungefähr die geplante Aufteilung, tausch Spüle- Kochfeld, DAH in Wandschrank integriert über Kochfeld, so dass die Hochschränke nicht wie verlorene Wehrtürme aussehen.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.266
Hallo! Wie möchtet ihr denn die Speis nutzen? Ich tendiere ja immer gerne dazu, sie der Küche zuzuschlagen und die Sachen dann dort zu verstauen. Kalte Speisekammern wie früher gibt es ja eigentlich nicht mehr.
LG, Anke
 

bbkhacki

Mitglied

Beiträge
27
Die Speis soll für die Getränkelagerung, Unterbringung Putz und Bügelsachen, Lagerung von ein paar Konserven und Gläsern, sowie Lagerung einiger sehr selten verwendeter Küchenutensilien usw. verwendet werden.

Wir wollen diese wenn möglich gerne wie im Plan eingezeichnet beibehalten. :-)
 

CarryFlag

Mitglied

Beiträge
485
Der als Speis bezeichnete Raum ist halt eher ungünstig dimensioniert, das zeigt schon die Beispiel Möblierung im Plan: zwei Schränke und ansonsten riesige leere Fläche. Mit 1.23 m Innenbreite lässt sich halt auch nicht wirklich anders Möbel stellen, zwischen Schränken/Regalen sollte zumindest 80-90 cm Platz sein, damit man auch noch an die Sachen dran kommt.
Der Raum nimmt zwar fast 5qm ein, nutzbar ist aber viel weniger.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.266
Ok, ich halte fest, alles Sachen, die man auch in Küchenschränken unter bekommt.
Und klar, wenn ihr sie gerne wollt, dann behaltet ihr sie. Wir machen ja nur Anregungen.
Ich will dir aber zeigen, an was ich gedacht habe, weil es für mich eine ziemlich ideale Küche werden könnte. Aber meine Vorstellungen sind natürlich nur meine.

Ich finde es praktischer, wenn man alles in einem Raum hat und man kommt nicht in die Versuchung noch was auf dem Boden zu lagern, zu stapeln...
Außerdem sieht es für mich so aus, als könnte man vom Eingang direkt in die Speis. Das ist natürlich enorm praktisch, wird aber im Alltag wahrscheinlich dazu führen, das dies auch der Weg in die Küche ist. Und wenn die Speis dann mit der Zeit ein bisschen voll gestellt ist, dann ist das sicher so kein schöner Anblick.

Die Küche, wenn man die Räume zusammen legt, könnte so aussehen, dass der HS-Block bleibt, Planrechts dann eine lange Zeile mit oder ohne HS, das muss man dann sehen. Und es könnte eine Insel geben und zwar 2m lang und 1,2m tief.

Mal ein Bild:
Screenshot 2019-09-12 at 16.38.27.png
 

bbkhacki

Mitglied

Beiträge
27
Hallo,

vielen Dank für die Anregungen. Da wir auch einen offenen Ess- und Wohnbereich haben, welcher sich direkt an die Küche anschließt, wäre mir dann das alles einfach viel zu offen. Also wenn es möglich ist, dann würden wir die Speis beibehalten. Hier soll eine Wand mit Regal als Stauplatz bestückt werden (Tiefe 50-60cm). Somit bleiben ca. 50-60 cm zum Bewegen. Viel Platz ist das nicht, aber als Speis reicht uns das.

Ich habe mir die Vorschläge und Verlinkungen angesehen und habe ein bisschen auf dem Papier geplant.
Was haltet ihr hiervon? Die Spüle ist auf die Kochinsel gewander. Die Insel könnte noch nach planlinks erweitert werden, allerdings bekommt diese dann schnell eine merkwürdige Form. oder?

IMG_20190913_113608.jpg


- Planrechts von links nach rechts:
60x60x200 (GSP) - 60x60x80 - 60x60x80 (Kochfeld) - 60x60x80 - 60x60x200 (OFEN & MIKRO?)
Über den mittigen 60x60x80 US hängen Oberschränke mit Absaugung und ein paar Spots.
Rechts unten in der Ecke gehen die Abwasser-Steigleitungen ins OG Bad, von daher hier ca.
30cm Platz zur Außenwand benötigt.

- Insel:
1,60 x 1,20 m (4 US 80x60x80)
Mittig Spüle nahezu ggü. des Kochfelds mit Blick in Richtung Wohn-/Essbereich

- Planoben:
60x60x80 - 60x60x80 - 60x60x200 (GEFRIER) - 60x60x200 (KÜHLSCHRANK)
Links auf die 1,20m würde dann die Siebträgermaschine und Espressomühle untergebracht
werden. Darüber gerne auch Oberschränke.

Was meint ihr hierzu?


Grüße
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.266
Dann mal Anmerkungen zu deiner Planung:
  • Aus optischen Gründen würde ich die US mit Fläche für Siebträger und Mühle so anordnen, das die Fläche in der Mitte ist, also von recht nach links starten mit HS mit Gefrier + US + US + HS mit KS.
  • Ich persönlich würde die Seite mit der Spüle spiegeln, also die Spüle näher an die Wand bringen, um vorne eine möglichst große Fläche zu erhalten, an die man von drei Seiten ran kommt. Das ist gut für z.B. Plätzchenteig ausrollen oder auch für Buffets.
  • Der GSP wäre mir zu weit von der Spüle entfernt. Ich würde ihn an die Stelle des BO setzen. Damit ist der BO dann nicht aus der Sichtfläche, aber da wäre mir der Praktische nutzen lieber. BO könnte auch auf die Innenseite der Halbinsel.
  • Mit 5 60er US verschenkst du 30cm Platz. Das ist für blenden üppig. Ich würde daher den mittleren US mit Kochfeld als 80er wählen.
  • Das Konzept des MUPL hat dich nicht überzeugt?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.511
und eine kleinste Spüle in Siebträgernähe wäre das i-Tüpfelchen ;-) ansonsten s. Ankes Anmerkungen
 

bbkhacki

Mitglied

Beiträge
27
Dann mal Anmerkungen zu deiner Planung:
  • Aus optischen Gründen würde ich die US mit Fläche für Siebträger und Mühle so anordnen, das die Fläche in der Mitte ist, also von recht nach links starten mit HS mit Gefrier + US + US + HS mit KS.
  • Ich persönlich würde die Seite mit der Spüle spiegeln, also die Spüle näher an die Wand bringen, um vorne eine möglichst große Fläche zu erhalten, an die man von drei Seiten ran kommt. Das ist gut für z.B. Plätzchenteig ausrollen oder auch für Buffets.
  • Der GSP wäre mir zu weit von der Spüle entfernt. Ich würde ihn an die Stelle des BO setzen. Damit ist der BO dann nicht aus der Sichtfläche, aber da wäre mir der Praktische nutzen lieber. BO könnte auch auf die Innenseite der Halbinsel.
  • Mit 5 60er US verschenkst du 30cm Platz. Das ist für blenden üppig. Ich würde daher den mittleren US mit Kochfeld als 80er wählen.
  • Das Konzept des MUPL hat dich nicht überzeugt?
Hallo,

wenn ich dich richtig verstehe, dann würdest du die Spüle an die Wand nach unten rutschen, oder?

Geschirrspüler mir Backofen vertauschen verstehe ich, werde ich auch im nächsten Plan so umsetzen. Backofen dann auf die Inselseite neben die Spüle, oder?

In der rechten unteren Ecke geht die Steigleitung für Abwasser ins Bad im OG. Hier brauchen wir also eine Lücke von 20-30cm. Sorry, das ist irgendwie untergegangen!

MUPL ist ein Mülleimer unter der aebeirsplatte, oder? Der könnte doch noch untergebracht werden, oder? Wie Stelle ich das im ikea Planer denn am besten da?

Grüße
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.266
Für den MUPL nimmst du einfach einen US mit zwei Auszügen.
Die Breite hängt ein bisschen damit zusammen, was du alles sammeln willst. Die meisten sammeln im oberen Auszug Rest- und Biomüll und unten z.B. gelben Sack. Bewährt haben sich Schränke von 40cm Breite. Es gibt aber auch welche mit 30 oder 60.
Du kannst auch mal nach dem Samy-Schrank schauen, da wäre dann ein breiter Schrank mit unten einem durchgängigen Auszug und der obere geteilt. Das machen aber die Ikea -Leute nicht. Aber umsetzbar ist es.

Das andere hast du so verstanden, wie ich es gemeint habe. Den BO, tja das kommt drauf an, was einem wichtig ist. Willst du ihn nicht vom offenen Wohnraum sehe? Soll er unten eingebaut werden. Oder könnte er nicht über den Gefrierschrankteil oder der Gefrierschrank in die Speis und nur ein Fach in den KS?
 

bbkhacki

Mitglied

Beiträge
27
und eine kleinste Spüle in Siebträgernähe wäre das i-Tüpfelchen ;-) ansonsten s. Ankes Anmerkungen
Das bräuchte ich jetzt nicht unbedingt. Ich lasse mir ne feste Wasserversorgung und ein Abwasser bei der Espressomaschine vorsehen. Das ist glaube ich schon Luxus genug! :-)

Ich habe mal versucht alle Vorschläge und Tipps einzuarbeiten. Da waren viele gute Tipps dabei, herzlichen Dank! Die Insel habe ich auch noch mit einem 40er US vergrößert. Da wäre doch dann auch ein guter Platz für den MUPL , oder sollte der besser an die Rückwand?! Was würdet ihr empfehlen?

Schrank 1 = Gefrierschrank
Schrank 4 = Gefrierschrank
Schrank 7 = Kochfeld, aktuell als 60er Kochfeld eingezeichnet. Eventuell gegen 80er austauschen und MUPL daneben anbringen?
Schrank 9 = GSP hochgestellt
Schrank 15 = Backofen (das dargestellte Kochfeld bekomme ich nicht weg obwohl das ein US Backofen ist, wird es mir im Planer immer angezeigt)
Schrank 13 = Spüle
Schrank 14 = MUPL

kueche_1.jpeg kueche_2.jpeg kueche_3.jpeg

Was mich optisch noch ein bisschen stört ist der OS mit dem Dunstabzug. Vielleicht die Oberschränke doch gegen zweizeilig horizontale OS austauschen? Dann könnte sie untere Reihe mit ähnlichen Fronten ausgestattet werden und die obere Reihe eventuell mit Vitrinenfronten (gefällt meiner Partnerin sehr gut).

Grüße
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.266
Sieht doch schon ganz gut und ein Wasseranschluss für die Siebträger ist natürlich super.
Nr. 4 nehme ich an ist der Kühlschrank und nicht der Gefrierschrank.

Was mir jetzt so einfällt:
  • Ich würde den GSP aus optischen Gründen nicht hoch einbauen, ergibt zudem auch mehr Arbeitsfläche.
  • Wenn der GSP nicht hoch ist, dann sieht es vielleicht mit dem DAH-OS besser aus, weil es dann symmetrisch wäre. Generell aber würde ich persönlich nicht nur OS mit Vitrineneinsatz nehmen. Die sehen in dem Programm zugeben sehr schick aus, aber auch hinter den Türen muss dann sehr drauf geachtet werden, dass möglichst einheitliche Sachen da stehen und noch was rein quetschen geht nicht. Da solltet ihr mal in euch gehen. Ich würde auf der Kochfeldseite daher durchgängig geschlossene OS nehmen. Das ergibt auch ein ruhigeres Bild und für die "Ausstellungssachen" habt ihr die Vitrinenschränke über der Espresso-Nische.
  • Wie hoch sind den die OS? Sie sehen irgendwie ein bisschen unproportional aus, also die Nische zwischen Platte und Unterkante OS kommt mir sehr groß vor. Kann aber täuschen.
  • Wollt ihr so eine große Spüle nehmen? Ich würde etwas kleiner gehen und ein bisschen Luft zur Wand lassen.
  • Der MUPL ist so genau richtig platziert. Wenn man schnippelt, braucht man meist auch die Spüle, also passt er da. Als Zusatz kannst du dir einen biobin bestellen, dann kann auch jemand der an der Kochfeldseite arbeitet, gleich den Müll entsorgen.
  • Auf der Rückseite der Insel würde ich zwei 90er US wählen, damit das Bild zum Wohnraum einheitlicher=ruhiger ist. Außerdem sind 90er sehr praktisch.
  • Du hast fast gar keine Schubladen geplant und recht viele hohe 4er Auszüge. Ich weiß, dass die Schubladen-Front nicht so dolle aussieht und ich vermute, dass ihr mit Innenschubladen plant. Kann ich verstehen. Aber ob die vielen hohen 4er Auszüge zu eurem Stauraumbedarf passen, rate ich euch zu überprüfen. Es lohnt sich die Sachen zu vermessen, damit man keinen Raum verschenkt bzw. nicht ins Stapeln kommt.
 

bbkhacki

Mitglied

Beiträge
27
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Rückmeldungen und Tipps. Ich habe diese Mal in ein neues Layout eingearbeitet. Mal schauen, ob ich hier wieder nur verschlimmbessert habe... :-D

  • Die Insel wurde ein bisschen eingeschrumpft, da ansonsten der Durchgang zwischen KS und Insel doch sehr schmal ausgefallen ist. Ofen musste hierfür leider aus der Insel wandern, da ansonsten mit den Ikea Maßen nicht umsetzbar.
  • Kochfeld ist nun 80 cm breit.
  • GSP ist jetzt normal eingebaut.
  • Habe die Insel zum Wohnraum jetzt auf 2 x 80cm umgebaut. Wirkt ruhiger, da hast du Recht.

1.JPG
2.JPG
3.JPG


Insgesamt auf dem richtigen Weg oder wird alles nur schlimmer? :-(


Grüße
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.511
Aber warum nicht das Kochfeld einrahmen und z.B. ein Lüfterbaustein im Wandschrank einbauen?
Wo ist der GSP?
Wenn Abtropfe, dann in Richtung Wand, dann sind auch die darauf abtropfenden Sachen nicht mitten auf der Insel und der Wasserhan von überall besser erreichbar.
 

bbkhacki

Mitglied

Beiträge
27
Habe gedacht, dass die Lüfterbausteine tiefere OS als die 37 cm von Ikea bräuchten, aber da gibt es ja Bausteine mit ca. 30 cm Tiefe! Saugen die dann ähnlich gut ab wie eine größere

GSP wäre aktuell im US 21.

Spüle kann ja noch problemlos gedreht werden, das war auch mein Plan, aber der Planer wollte leider nicht so wie ich.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.511
Was mir fehlt ist die Logik - warum sind die Sachen so geplant? Was ist der Nutzen des GSP in der Kochfeldzeile, wenn’s eh in Normalhöhe geplant ist?
Warum ist der autarke Backofen auch unten?
Was ist in den zwei Hochschränke geplant?
Wofür ist die Nische?
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.266
Die Nische ist mit Wasseranschluss für Siebträger und Mühle.
Und der GSP ist hinter der Spüle (Abstand ist ja groß genug), da er in der Halbinsel nicht wirklich rein passt. Es sei denn, man macht sie wieder länger und die Spüle mittig, damit GSP an den Rand kann. Sie war an der Stelle , wo sie ist hochgebaut. Ich hatte angeregt, für mehr Arbeitsfläche und für mich auch aus optischen Gründen sie unten zu lassen.

Zuerst war der BO an der Stelle des GSP und der GSP ganz oben an der Wand zur Speis. Daher ist der BO jetzt an einen anderen Ort gewandert. Ich hatte angeregt, den BO in einen HS anstelle des Gefrierschrankes zu platzieren und den Gefrierschrank in die Speis. Also der eine HS ist Gefrierschrank und der andere KS.

Der Lüfterbaustein passt in die normalen nicht so tiefen OS. Ich habe auch einen und er saugt gut, aber natürlich nicht so perfekt die vorderen Felder. Ich nutze daher meistens die hinteren, man braucht ja selten alle. Auch sollte man eine DAH immer schon 10 Minuten früher anstellen, damit sich schon ein Sog aufgebaut hat. Auch ein Nachlaufen ist oft schon einprogrammiert.

Hattest du schon über eine mobile Abtropfe nachgedacht?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben