EFH Neubau - Hilfe bei Küchenplanung

bbkhacki

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
46
Das ist leider gerade aus Unaufmerksamkeit passiert mit dem Tausch von GSP und Spüle. Der Arbeitsabaluf ist definitiv flüssiger bei der vorgeschlagenen Lage der Geräte zueinander.

Genau, ich habe mir die letzten Tage nochmal angeschaut wie wir das aktuell handhaben. Während dem Kochen sammeln sich Teile für den GSP oftmals in oder bei der Spüle. Nach dem Essen wir dann zusammen mit dem Geschirr der GSP eingeräumt und abgespült. Das sollte mit diesem Layout doch gut funktionieren.


2019-09-17 10_03_27-Präsentation1.pptx - PowerPoint.png
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.768
Wohnort
Berlin
Find ich so jetzt prima, wobei ich die Insel vermutlich gespiegelt hätte, also GSP nach ganz links, dann Spüle, MUPL , 80er - so wäre die Hauptarbeitsfläche näher an Kühlschrank und Co. ;-) Außerdem kann man vom Wohnraum aus schnell mal was dreckiges wegräumen, ohne die Kochenden zu stören.

Denkt dran, dass der GSP außen eine Stützwange braucht. Alternativ verzichtest du hier auf den 80er und stellst einen 20er auf die andere Seite des GSP, z.B. mit einem Handtuchhalter drin. Dann hängen Geschirrtücher nicht am Griff:

vorschlag.png
 

bbkhacki

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
46
Hallo zusammen,

so, jetzt ein paar neue Fotos. Okay, das mit der Stützwange weiß ich jetzt. Das ist einfach eine Blende, welche außen den GSP verblendet und auf der die Arbeitsplatte ruht, oder?

Anbei noch ein paar neue Bilder:
17-09-2019_1.JPG
17-09-2019_2.JPG
17-09-2019_3.JPG
17-09-2019_4.JPG


Oben (von links nach rechts):
  • US 80 cm darüber OS 80 x 60 cm
  • US 80 cm mit Herdplatte darüber OS 80 x 60 cm mit Abzug
  • US 80 cm darüber OS 80 x 60 cm

Rechts (von links nach rechts):
  • Hochschrank 220 cm mit Kühlschrank
  • US 80 cm darüber OS 80 x 80 cm
  • US 80 cm darüber OS 80 x 80 cm
  • Hochschrank 220 cm mit Backofen

Insel oben (von links nach rechts):
  • US 80 cm
  • US 40 cm MUPL
  • US 60 cm Spüle
  • US 60 cm mit Geschirrspüler

Insel unten (von links nach rechts):
  • US 80 cm T 37 cm (soll auf Tiefe 30 cm gekürzt werden)
  • US 80 cm T 37 cm (soll auf Tiefe 30 cm gekürzt werden)
  • US 80 cm T 37 cm (soll auf Tiefe 30 cm gekürzt werden)

Für den Einbau einer Flachschirmhaube nehme ich einen normalen Oberschrank und passe diesen dementsprechend an, oder?


Grüße
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.466
Das ist wieder die Frage, was einem wichtig ist.
Ich würde die Aufteilung beibehalten wie in #41, weil ich das Spülbecken lieber etwas entfernter vom Wohnbereich hätte, damit dort auf der Fläche eine Obstschale oder so stehen kann und für ein Buffet fände ich es auch praktischer.
 

bbkhacki

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
46
Hallo zusammen,

ich krame den Planungsthread mal aus den untiefen des Forums um ein kleines Update zu geben.

Geworden ist es letztendlich die Planung aus #41 hier im Thread. Nachdem vor 2 Woche die Innenwände endlich ihren finale Oberfläche bekommen haben, habe ich so nebenher mit dem Küchenaufbau angefangen. Vorerst werden nur die beiden Zeilen an den Wänden aufgebaut, anschließend das Parkett verlegt und die Insel stelle ich dann auf das Parkett.

Anbei noch ein paar Bilder zu dem aktuellen Zustand.
Bisher läuft der Aufbau wirklich gut, aber ich bin auch ein kleiner Holzbastler und handwerklich nicht ungeschickt.
Für die Montage der Küchengriffe habe ich mir eine kleine Schablone gebaut (Holzbrett mit Anschlag und Bohrungen). So geht das Anbringen der Griffe relativ fix. Nur die Mitte der Schubladenfront ausmessen, die Schablone anlegen, festzwingen und bohren.

Miele Abzugshaube ist schon montiert, darunter kommt das 80cm Neff Induktionskochfeld. In der anderen Zeile sieht man die Lücke für den Backofen und den Kühlschrank.


Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20210125_160934.jpg
    IMG_20210125_160934.jpg
    147,2 KB · Aufrufe: 82
  • IMG_20210125_175715.jpg
    IMG_20210125_175715.jpg
    61,8 KB · Aufrufe: 82
  • IMG_20210125_175726.jpg
    IMG_20210125_175726.jpg
    145,9 KB · Aufrufe: 81

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.768
Wohnort
Berlin
Na das sieht doch schon sehr schick aus! :2daumenhoch: Das heißt, ihr nutzt den Raum dann noch länger nicht, weil die Spüle quasi am Ende kommt?

Beim Kühlschrank drauf achten, dass die Anleitung irgendwo fast übersehbar sagt, dass fast die ganze Rückwand aus dem Hochschrank raus muss.

Und zur Griffschablone: pfiffig, aber für alle weniger Bastelversierten: die kann man auch bei IKEA mitkaufen. ;-)
 

bbkhacki

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
46
Du redest von diesem orangenen Plastikstreifen von Ikea ? Damit kann ich aber nur anzeichnen oder? Hatte ich kurz in der Hand, war mir aber irgendwie unsympathisch... :-)

Ja, Spüle kommt am Ende und bis dahin wird der Raum und die restlichen Räume noch nicht genutzt.

Die Stelle mit der Rückwand habe ich noch nicht gesehen, steht ziemlich weit hinten in der Anleitung. Danke für den Hinweis! :danke:
 

bbkhacki

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
46
Richtig, ich spanne die Schablone fest und bohre direkt durch. Alles hat seine Vor- und Nachteile würde ich sagen :-)

Ja, die Rückwand schneide ich mit dem Cutter raus oder notfalls nehme ich den Multimaster.

Ich mache mir gerade Gedanken, ob ich die Insel doch nicht besser auf den Estrich stelle. Dann könnte man das schwimmend verlegte Parkett einfacher austauschen (kann ja in der Küche doch schnell nach ein paar Jahren unschön aussehen). Die Insel sollte ja auch, laut Empfehlung, mit dem Untergrund/Estrich verbunden werden. Auch hier wäre die Umsetzung einfacher wenn die Insel direkt auf dem Estrich steht.
Wie habt ihr das gehandhabt?


Noch eine Frage bzgl. der Deckseiten. Die Deckseite an der Zeile seitlich (dort wo die Tür in die Speis weg geht) steht unten auf dem Boden auf, oder? Seitlich an den US wird somit kein Sockel montiert, oder?
Edit: Auf den meisten Fotos gehen die Deckseiten nicht bis auf den Boden, sondern nur bis Unterkante US. Seitlich verläuft dann die Sockelleiste weiter. Wahrscheinlich werde ich es auch so umsetzen. Ich kann es mir aber noch nicht ganz vorstellen was bei der Insel besser aussieht...

Grüße
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.768
Wohnort
Berlin
Wahrscheinlich werde ich es auch so umsetzen. Ich kann es mir aber noch nicht ganz vorstellen was bei der Insel besser aussieht...
Ich empfehle dir, den Sockel seitlich zurückzuversetzen (um eine "Fußlochreihe" nach innen), Abstand so auch wie vorne - sieht meiner Meinung nach besser aus. Wir haben das gemacht, man muss nur genau bohren. Dann reichen Deckseiten nur bis zum Korpusboden. Falls du die Arbeitsplatte von IKEA hast, kann man auch Wandpaneele im gleichen Dekor statt Deckseiten anfertigen lassen - diese sind dann mittig nicht unterbrochen.

Zum Boden kann ich leider nichts sagen.
 

bbkhacki

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
46
Ja, das mit dem nach innen versetzen habe ich auch schon gesehen bei deiner Küche! :-)

Allerdings steht bei uns der GSP am Ende der Kücheninsel, somit kann zumindest in diesem Bereich der Sockel nicht versetzt werden bzw. seitlich garkein Sockel installiert werden oder?

Somit bleibt ja eigentlich nur die Variante mit Dekorseite bis zum Boden ziehen. Weil einheitlich sollte es ja schon werden!
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.768
Wohnort
Berlin
Stimmt, beim Geschirrspüler gehört die Deckseite oder eine andere Wange bis nach unten, denn sie stützt gleichzeitig die Arbeitsplatte (diese liegt ja nicht auf dem Gerät auf).

Dann geht auch kein Paneel - manche nehmen stattdessen die Arbeitsplatte und führen sie nach unten weiter (Wasserfall). Dazu braucht sie aber ein Dekor auf der Unterseite.
 

bbkhacki

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
46
Hallo,

ja, soweit ich weiß bieten sich folgende Möglichkeiten bei einer Kücheninsel.

  • Normale Deckseite und Sockelleiste , allerdings nur möglich wenn kein GSP am Ende der Insel.
  • Wangen, bei Ikea zugeschnittene 220cm Deckseiten, welche unten auf dem Boden stehen. Allerdings dann halt bei einer Insel eine senkrechte Stoßstelle, da die Deckseitenbreite nicht ausreichend für die Inseltiefe ist.
  • Wasserfall Arbeitsplatte , allerdings nur möglich wenn die APL ein beidseitiges Dekor aufweist.

Soweit korrekt?

Unsere gewählte APL (Egger Eiche rustikal) besitzt leider nur ein einseitiges Dekor. DIe APL gibt es in den Stärken 28mm und 38mm. Wir haben uns eigentlich für die stärkere Variante mit 38mm entschieden.
Das identische Dekor gibt es vom Hersteller noch als "normale Spanplatte" mit beidseitigen Dekor in 19, 28 und 38mm.

Somit könnte ich doch die Wangen mit der Spanplatte in 38mm ausbilden und die Arbeitsplatte mit der 38mm Arbeitsplatte. Die Verbdindungen sind dann allerdings stumpf und nicht auf Gehrung geschnitten (allerdings bei Laminat -APL doch sowieso schwierig, oder?).
Was meint ihr hierzu? Hat jemand eine solche Variante der Wasserfall APL?


Ansonsten ging es am Wochenende wieder ein Stück voran. Ich habe die Deckseiten bei den HS montiert, einige Verblender aus Deckseiten angebracht, den Backofen eingebaut und die Insel teilweise aufgestellt und ausgerichtet.
Jetzt warte ich wieder auf Elektro und Sanitär, da die Inselanschlüsse nochmals leicht verlegt werden müssen.



Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20210131_150442.jpg
    IMG_20210131_150442.jpg
    145,5 KB · Aufrufe: 53
  • IMG_20210131_150506.jpg
    IMG_20210131_150506.jpg
    74,8 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20210131_150509.jpg
    IMG_20210131_150509.jpg
    50,6 KB · Aufrufe: 53

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.768
Wohnort
Berlin
Ich würde die liegende Platte einfach auf die andere aufsetzen, so wie man es bei Deckseiten auch macht. Dann klingt die Splanplatte doch gut. Muss auch gar nicht die dicke sein.
 

bbkhacki

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
46
Welche Kombination würdest du denn wählen von APL und Wange; 38mm APL und 19mm Wangen? Das könnte doch harmonisch wirken.

Vorne und Hinten dann die APL 2cm über den Korpus stehen lassen und seitlich bei den Wangen dann bündig mit den Wangen?

Grüße
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.768
Wohnort
Berlin
Entweder 19cm oder 38cm.... 28cm stelle ich mir komisch vor. Und ich glaube, man macht es dann bündig seitlich, wie du beschreibst.
 

bbkhacki

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
46
Wir sind soweit fertig und voll zufrieden :-) vielen Dank an alle Unterstützer!

Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20210501_180236.jpg
    IMG_20210501_180236.jpg
    151,5 KB · Aufrufe: 44
  • IMG_20210501_180248.jpg
    IMG_20210501_180248.jpg
    137,8 KB · Aufrufe: 43
  • IMG_20210501_180225.jpg
    IMG_20210501_180225.jpg
    155,9 KB · Aufrufe: 42
  • IMG_20210501_180217.jpg
    IMG_20210501_180217.jpg
    97 KB · Aufrufe: 44
  • IMG_20210501_180206.jpg
    IMG_20210501_180206.jpg
    114,2 KB · Aufrufe: 44

DolceVita

Mitglied

Beiträge
262
wow prima!!!! Gratuliere zum Schmuckstueck. Die Landhauskueche passt super in euer Blockbohlenhaus, und ich mag auch die Kombi mit den schwarzen Griffen und dem Spritzschutz! :-)
 
Beiträge
1.224
Das sieht sehr schön aus! Der Spritzschutz beim Kochfeld setzt einen schönen Farb-Akzent, ist es Glas? Die Einbau-Steckdose gibt es sowohl in weiß als auch mit einer Abdeckung. Das wäre meine Wahl, sonst hat die Steckdose zu viel Aufmerksamkeit auf der Sichtseite.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben