Küchenplanung Hilfe bei der Küchenplanung, Innenleben der Schränke für Neubau

Thies

Mitglied

Beiträge
7
Wohnort
Düsseldorf
Hilfe bei der Küchenplanung , Innenleben der Schränke für Neubau

Liebe Leute, liebe Profis,

wir ziehen nächstes Jahr in ein Wohnprojekt. Wir mussten für die Elektro- und Wasseranschlüsse schon unsere grobe Planung abgeben. Eine Änderung wäre leider nur noch mit Mehrkosten verbunden. Das Gebäude wird voraussichtlich nächstes Jahr im September fertiggestellt sein.
Herd und Spüle finden wir an der Stelle ganz schön, trotzdem sind wir sehr dankbar über Tipps, vor allem beim Innenleben, aber auch bei den Standorten. Wir wollten keine Drehtüren, also hauptsächlich Auszüge und eine tiefere Arbeitsplatte von 70cm, ist wohl eh nötig wegen der Wasserrohre an der Wand.

Um die Küche ein wenig optisch auf zu brechen (es ist eine Wohnküche) denken wir darüber nach ein Sideboard unter das Fenster zu stellen, das nicht vom Küchenstudio ist. Wir wissen es aber noch nicht. Vielleicht wäre auch ein niedriges Sideboard, mit Regalen zum obendrauf sitzen schön.

Wir haben uns für eine Dunstabzugshaube entschieden, weil den Platz in den Schränken den Vorzug geben wollten. Außerdem wird es beim Kochen bei uns immer ziemlich dreckig, vielleicht fehlt uns dann auch der Platz auf dem Herd bei einem Kochfeldabzug. Den großen Herd haben wir, weil es uns nervt, das man bei einer klassischen vierer Herd (vier haben aktuell noch einen alten mit Platten) die Töpfe in zweiter Reihe hinten stehen.

Bei der jetzigen Planung, überlegen wir an der Wand wo der Herd steht, den Hochschrank bis zur Decke zu ziehen und auch den Hängeschrank größer bis zu Decke zu ziehen. Ich finde es glaube ich schöner, wenn die Wand einen geschlosseneren Eindruck macht und noch zusätzlicher Stauraum besteht. So wie es jetzt geplant ist, staubt ja alles zu und die Gefahr besteht, das etwas optisch nicht so schönes abgestellt wird. Was meint ihr?
Wir wollten keinen Dampfgarer nur einen Hochbackofen mit versenkbarer Tür.
Der Schacht am Thresen ist 60 cm Richtung Wohnraum (unten) statt 35 cm.

Bevor wir die Küche bestellen (wir würden gerne noch für dieses Jahr einen Rabatt bekommen, weil laut Küchenstudio, die Preise jedes Jahr um 5-10% steigen), freuen wir uns sehr über euren Rat und bedanken uns schon jetzt recht herzlich dafür! Ich bin gespannt auf eure Kreativität.

Beste Grüße

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 177, 192
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 100

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 120
Fensterhöhe (in cm): 1,21
Raumhöhe in cm: 265
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: N. a.

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Meistens werden wir zu zweit sitzen und essen. Wir kochen aber auch gerne gemeinsam mit Freunden. Am Tresen ist auch ein Sitzen möglich.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wir kochen schnelle warme Gerichte unter der Woche am Wochenende kann es auch mal etwas ausgiebiger werden.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Wir kochen zu zweit, alleine und auch mit Gästen gemeinsam.

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Wir hätten gerne einen Einbauhochbackofen mit versenkbarer Tür. Das gibt es nur von Neff oder?
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): N. a.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Ostansicht.jpg
    Ostansicht.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 142
  • Ostnordansicht.jpg
    Ostnordansicht.jpg
    94,4 KB · Aufrufe: 111
  • Westansicht.jpg
    Westansicht.jpg
    87 KB · Aufrufe: 111
  • Elektro Küchenostwand.jpg
    Elektro Küchenostwand.jpg
    96,9 KB · Aufrufe: 106
  • Elektro Küchensüdwand.jpg
    Elektro Küchensüdwand.jpg
    122,1 KB · Aufrufe: 116
  • Küchenplanung Aufsicht.jpg
    Küchenplanung Aufsicht.jpg
    79 KB · Aufrufe: 115
  • Sideboard unterm Fenster.jpeg
    Sideboard unterm Fenster.jpeg
    49 KB · Aufrufe: 118
  • Wohnungsgrundriss.jpg
    Wohnungsgrundriss.jpg
    137,2 KB · Aufrufe: 128

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.160
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

könntest du noch einen Etagenplan einstellen? Im Moment fehlt mir irgendwie die Orientierung. Auch wenn es ein Allraum ist, wäre es gut, wenn das andere Möbel in etwa eingezeichnet wird und möglichst maßgerecht.

Was komisch aussieht ist die Fensterzeile, die irgendwo unter dem Fenster plötzlich endet.

Auch die planrechte Seite ist optisch auch eher Kraut und Rüber. Warum steht direkt neben dem Tisch eine Insel mit Theke, wenn ihr nur 2 Personen seid?
 
Zuletzt bearbeitet:

Thies

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wohnort
Düsseldorf
Hallo Evelin,

vielen Dank :-) . Das Forum ist ja sehr umfangreich. Ich habe mich erst jetzt ran getraut. Ich habe nochmal den gesamten Grundriss hochgeladen. Es ist alles auf einer Etage. Die Wohnung ist von außen über einen Laubengang/Treppe und einen Fahrstuhl zu erreichen.

Ja Du hast Recht, unter dem Fenster sieht es komisch aus. Hier wollten wir durch ein Sideboard die Küche etwas aufbrechen. Vielleicht auch eine Sitzbank hinstellen. Als Idee habe ich noch ein Bild hochgeladen. Aber andere Ideen sind auch willkommen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.160
Wohnort
Perth, Australien
ganz ehrlich, ich verstehe die ganze Planung nicht, besonders die Wand 3. Die sieht wild aus, mit frei stehendem KS, Solo Haube, ein einzelner HS, ein Mini OS. Warum muss es ein Solo KS sein?

Warum ist der GSP nicht links von der Spüle?
Warum ein LeMans ? Man könnte einen MUPL rechts von der Spüle stellen und 80er US.

Und dann die Insel an der Stelle. Man öffnet den KS und haut die Tür jedes Mal an die Insel.

Wenn der Tisch 160x90cm sein wird, auf den langen Seite Stühle stehen, Platz rechnet man 60x60cm, dann ist man schon bei 210cm. Und da soll dann noch ein sideboard dahinterstehen?
 

Thies

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wohnort
Düsseldorf
Wie wäre denn Dein Verbesserungsvorschlag? Den Kühlschrank würden wir nach links aufgehen lassen. Dann kann man von der Theke aus die Sachen einräumen. Es muss kein Solo-KS sein. Da passt mehr rein. Ist ein Einbaukühlschrank besser?
Die Theke ist auch Arbeitsbereich und Stauraum. Wahrscheinlich reichen auch zwei Barhocker. Wir haben auch gerne Besuch. Die Idee ist, das man dann gut zusammenkochen, etwas trinken und quatschen kann.

Was meinst Du mit Solo Haube? Der Hochschrank ist für den Ofen. Ja die Südseite finde ich auch nicht so glücklich, vor allem optisch. Deshalb meine Anmerkung die Schränke bis zur Decke gehen zu lassen. Die Planung war auch erstmal nur grob für die Anschlüsse.

Der LeMans ist halt praktisch für Sachen, die wir nicht so oft brauchen (Sandwichmaker, Waffeleisen...) und nutzt dann ja auch die Ecke gut aus. Würdest Du die Ecke tot lassen? Warum keinen LeMans?
Die Spülmaschine ist rechts von der Spüle geplant. MUPL ist links von der Küche geplant. Der Auszug soll direkt unter der Arbeitsplatte erfolgen. Wenn ich so darüber nachdenke würde ich MUPL und GSP tauschen. Links dann den Ablauf zur Spüle, dann hat man mehr Arbeitsfläche.

Wir würden erstmal unseren Tisch mitnehmen, kaufen aber auch evtl. einen neuen.
Das Sideboard würden wir weniger tief planen. Vielleicht 40cm. Beweglich mit Rollen fände ich vielleicht sinnvoll. Dann könnte man es auch an die linke Wand schieben. Auf der Bank könnte man auch sitzen. Wie würdest Du diese Ecke denn gestalten?
Die eingezeichneten Möbel von der Architektin mit den Stühlen sind nicht fix. Hauptsächlich sind wir zu zweit.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.160
Wohnort
Perth, Australien
Die Spülmaschine ist rechts von der Spüle geplant. MUPL ist links von der Küche geplant.
so funktioniert aber ein MUPL nicht.
Muckelina MUPL.jpg MUPL Impressa küchen.jpg
ein MUPL ist unter der Hauptarbeitsfläche, die sich gewöhnlich zwischen Spüle und Kochfeld befindet. Man schneidet und wischt die Reste in den Mülleimer unter der AP.

Diese Reihenfolge hat sich bewährt
GSP-Spüle-MUPL-Arbeistfläche oder umgekehrt

das stimmt, in einen Solo KS passt mehr rein, aber auf eine so kurze Strecke sieht es halt Querbeet aus.

Bez der Haube würde ich vielleicht einen Lüfterbaustein in einem übertiefen OS besser finden, also unsichtbar. Ich male das Morgen mal.
 

Thies

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wohnort
Düsseldorf
Vielen Dank für die anschaulichen Bilder. ja tauschen macht Sinn, schriebe ich oben schon. Ich habe auch gerade drüber gegrübelt, warum wir das damals so geplant hatten. Vielleicht wegen den Ablauf zur Spüle, der rechts sein sollte, damit das Geschirr welches gerade abgewaschen wurde und oben auf dem Abtropfregal steht, darauf abtropfen kann. Passt dieser Ablauf nicht über einen MUPL?

Ah ja ein Lüfter im Oberschrank , vielen Dank, ja das wäre ruhiger im Bild. Und wahrscheinlich auch viel günstiger wie diese Solohaube. Wir sind relativ groß, die Haube sollte nicht direkt vorm Gesicht sein, das man sich daran stoßen kann :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.160
Wohnort
Perth, Australien
die Abtropfe hätte man immer auf der anderen Seite von der Arbeitsfläche. Soz der Ablauf wäre

Kühlen - Waschen - Schneiden - Kochen

dh vom Kühlschrank auf die Abtropffläche, waschen, dann daneben schneiden und kochen. Eigentlich ist bei euch der Ablauf eher ein Zickzacklauf.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.160
Wohnort
Perth, Australien
so, es ist nicht einfach, weil die Nische planrechts nur knapp 300cm lang ist. Besser wären 310cm (zB 5x60 plus Blenden). Deshalb ist es schwierig, das wirklich "schön" zu basteln.

thiel1.jpg thies11.jpg

thiel2.jpg
ignoriere erstmal das Raster.

Ich würde einen Hersteller wie Ballerina nehmen. Der Hersteller ist flexibel, hat übertiefe und hohe Korpusse und man kann andere Schrankbreiten haben als den Standard.

Die Nische
Ich hab KS und BOs getauscht, aus dem 80er und 30er einen 110er gemacht, damit es ruhiger aussieht. Für Ölflaschen würde ich in der Insel einen schmalen Apotheker vorsehen, Breite nach Wunsch, max 30cm dürfte reichen.

Die Nische könnte auch 70cm tief werden, man muss dann in die Nische ein Passpartout vorsehen, weil die HS nur 60cm tief sind. Optisch ist es auch schön, wenn man die gesamte Nische farblich absetzt.

Die Haube
Ich würde einen Lüfterbaustein nehmen, auch damit die Ansicht etwas ruhiger wird. Das Problem ist, wie teilt man die OS darüber auf, damit es einigermaßen nach was aussieht, eine 90er Haube passt und das Kochfeld nicht zu nah am KS eingebaut werden muss.

Ein KFB kann da etwas tricksen. Und zwar so, dass die Türen nicht unbedingt dem Korpus dahinter entsprechen und die Türen alle "ähnlich" breit sind. Als Beispiel, ein 30er OS, daneben ein 90er OS für die Haube. Man kann jetzt 3 x 40er Türen montieren. Also das ist jetzt nur ganz grob dargestellt.

Die Insellänge ist jetzt nur ein Beispiel, keine Ahnung, wie lang sie sein darf/soll. Man könnte die Inselschränke auf der Küchenseite auch übertief stellen, dahinter eine ca 30cm tiefe Theke.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
15.133
Mir ist unklar, warum die Küche irgendwie zwischen Esstisch und Sofa geplant ist mit Halbinsel mitten im Raumeingang und warum man an der Halbinsel 4 Sitzplätze plant, wenn der Tisch auch schon in der Küche steht. Vielleicht würde es helfen, die Idee hinter dieser außergewöhnlichen Anordnung zu erläutern. Ich z.B. würde meinen, der Platz ist dann für den Esstisch zu eng?
 

Thies

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wohnort
Düsseldorf
@Evelin, vielen Dank für Deine Küchenplanung . Ich finde es beeindruckend, das Du so viel Energie in eine fremde Küche steckst! :top: Das finde ich so total schön.
Ja wir hatten auch gedacht, den unteren Bereich an der gesamten Wand (da wo der Herd steht) oder die Theke farblich grün abzusetzen und oben dann eher in gedecktem weiß oder grau. Weiß hatten wir jetzt 11 Jahre lang. Es ist schön und zeitlos, aber jetzt ist Zeit für was anderes. Farben sind ja reine Geschmacksache und noch mal ein anderes Thema.

Optisch finde ich das so jetzt auch wesentlich besser. Dann würde ein Einbaukühlschrank schon optisch sehr viel bringen. Der arbeitstechnische Vorteil erschließt sich mir nicht, wenn ich Kühlschrank und Backofen tausche. Dann müsste ich den Einkauf auf den Herd stellen, um ihn zu beladen. Geht natürlich auch, wenn man nicht gerade kocht.
Kannst Du mir das bitte noch mal erklären? Wahrscheinlich auch der Optik wegen, wenn ich so drauf schaue, sieht das schon schön aus.
Den Dampfgarer oder eine Mikrowelle brauchen wir nicht. Wenn ich koche, muss ich oft an die Bratölflasche, deshalb ist sie denke ich unter dem Herd besser aufgehoben. Das würde nur nicht so schön aus sehen richtig.

Ich denke mal über Ballerina nach, die Firma hatte wird auch über das Küchenstudio angeboten. Auf den ersten Blick fanden wir sie in der Ausstellung nicht so ansprechend. Häcker schien uns umweltfreundlicher. Aber Ballerina wirbt ja auch für Nachhaltigkeit.

Ich bin gespannt auf unsere Angebote, wir gehen jetzt auch noch mal in ein anders Küchenstudio
 

Thies

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wohnort
Düsseldorf
@isabella ich verstehe nicht ganz was Du meinst, kannst Du näher erklären, wie Du Dir das besser vorstellen würdest. Dann kann ich vielleicht auch besser verstehen. Warum ist diese Anordnung außergewöhnlich ;-). Das würde ich sehr gerne verstehen.

Wir haben die Aufteilung so gewählt, weil sie uns so gefällt. Oben ist die Küche und unten das Wohnzimmer. Wieso ist die Küche da in der Mitte? Wo würdest Du den Esstisch dann planen? Würdest Du auf die Theke (Stauraum) verzichten und mitten im Raum oder mittig in der Küche den Esstisch planen? Und dann die Küche entlang des Fensters auch auf die andere Seite (da wo jetzt der Esstisch steht planen. Ich glaube ich finde es so gemütlicher. Das sind nur meine Interpretationen auf Deine Rückfrage. Wir hatten überlegt auf der Stirnseite der Theke eine Tafel anzubringen, dann sieht man direkt einen netten Spruch, wenn man rein kommt.

Ursprünglich hätte ich gerne eine freistehende Kücheninsel gehabt, weil ich das zum gemeinsamen Kochen geselliger finde, wir finden aber, dass der Raum zu klein ist dafür.

Wir kochen gerne gemeinsam mit Freunden. Es ist geselliger, wenn jemand von der Wohnzimmerseite an der Theke steht sitzt und etwas trinkt oder schnippelt, so kann man sich viel besser unterhalten. Die Theke trennt auch optisch die Bereiche Küche und Wohnzimmer. Wir haben ja auch ohnehin schon den Schacht, der bis unter die Decke geht. Deshalb bieten sich dort die Hochschränke an.

Die Möblierung ist leider nur symbolisch, sie wurde einfach so von der Architektin angenommen. Maximal drei Stühle an der Theke reichen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.133
Ich hätte wahrscheinlich eine Zeile planoben, Insel davor, dann eine Bank Rücken an Rücken mit der Insel und Esstisch, so wie z.B. in dieser Küche: Neue Küchen in unseren entstehenden Traumhaus - Fertig mit Bildern - geplant, und dann planunten das Wohnzimmer.

Zumindest hätte ich geprüft, ob das in den Raum passt. Der Grund ist, dass der Allraum dadurch etwas zoniert wäre und auch nicht so viele Sitzmöbel herumstehen würde, was mir persönlich an der Planung überhaupt nicht zusagt.
Nachteil meines Vorschlags wäre, dass die Inselrückseite nicht nutzbar wäre. Dafür könnte man übertiefe US auf der anderen Seite planen.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.304
Ich muss ehrlich sagen, ich dachte mir auch - Sitzfenster, (für mich zu) kleiner Tisch, vorallem wenn ihr gerne für andere kocht, dann noch die ganzen Sessel an der Theke. Meist ist ja die Reihenfolge Küche - Esstisch- Rückzugsraum Wohnzimmer.
Danke, dass du auf Isabellas Punkte eingegangen bist - jetzt kann man es besser nachvollziehen. Die Küche sozusagen als geselliger Mittelpunkt zwischen Esstisch und Wohnzimmer, wenn ich es richtig verstanden habe.
Ich würde einmal den Essplatz überarbeiten, in der Nische und am Fenster fände ich schon gemütlich- bringt euch die reine Fensterbank dort etwas? Könnte man diese vielleicht mit dem Tisch kombinieren.
Was mir noch nicht so gefällt ist, dass die Inselarbeitsfläche durch die Hochschränke soweit von Spüle, Hauptarbeitsfläche und Herd entfernt ist, wahrscheinlich werdet ihr meist an der Fläche neben der Spüle arbeiten- zu zweit ist das dort dann nicht so prickelnd.
Wir kochen gerne gemeinsam mit Freunden. Es ist geselliger, wenn jemand von der Wohnzimmerseite an der Theke steht sitzt und etwas trinkt oder schnippelt, so kann man sich viel besser unterhalten. Die Theke trennt auch optisch
Eure Gäste würden dann dort sitzen und ihr schnippelt mit dem Rücken zu ihnen an der Hauptarbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld.
Mir fehlt da die Verbindung. Wenn es nur als Bar gedacht ist - okay.
Lg
 

Thies

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wohnort
Düsseldorf
Hallo Zusammen,
vielen Dank für euer Feedback, wir nehmen die Ideen mit und denken darüber nach. Das sind viele Anregungen, super.
Die Theke sollte kein echter Essplatz sein, eher Bar richtig und eben auch als Arbeitsschnibbelplatz und zum Anrichten. Ja richtig, wenn ich alleine koche würde ich eher am MUPL schnibbeln stimmt.
@isabella: ja das ist eine schöne Idee die Insel in der Mitte zu haben. Den Esstisch mitten im Durchgangsbereich zu haben fühlt sich spontan nicht so gut für mich an. Auch etwas eng zum ins Wohnzimmer laufen. Hattest Du Dir das so wie auf dem Bild vorgestellt? Ich habe mal grob die Insel und den Essplatz eingezeichnet. Ich habe noch kein Planungstool gefunden.

Ich glaube da muss ein schmaler ausziehbarer Tisch her, wenn viele Leute kommen. Dann kann man ihn auch mal variabel drehen, wenn wir nur zu zweit sind. Wenn man auf dem Sofa sitzt und dann immer auf dem Esstisch blickt, mmh, das muss dann schon immer sehr aufgeräumt sein. Könnte vielleicht unruhig sein. Ich mag wohl gemütliche Ecken.

@Melanie 75: Ja, vielleicht kann man das so sehen, dass die Küche der Mittelpunkt ist. So habe ich das noch gar nicht gesehen. Ich hätte jetzt beide Bereiche Wohnzimmer und Küche für sich gesehen.
 

Anhänge

  • Kücheninsel.jpg
    Kücheninsel.jpg
    77,4 KB · Aufrufe: 44
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben