Küchenplanung Küchenplanung Neubau, Bitte um Hilfe

samori

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Guten Abend,

ja leider alles noch nicht ganz Perfekt, ab darum bin ich hier und bedanke mich schon mal für die ganzen Tipps. Wir haben die verschiedenen Varianten bereits in unseren Grundriss eingezeichnet.
Variante 1: Halbinsel mit Freistehenden Tisch oder
Variante 2: Freistehende Kochinsel mit angedocktem Tisch.
Leider haben wir beide keine Ahnung von solchen Küchenplaner. Evtl. könnte uns eine Visualisierung schon die Erleuchtung bringen. Vil. gibt es hier ein pfiffiges Köpfchen, der uns mit einer solchen Visualisierung unter die Arme greifen möchte :-) Ist eben schwierig sich alles vorzustellen. Die Speisekammer möchten wir behalten, diese vermissen wir in unserer jetzigen Küche sehr. Auch wenn sie nicht besonders groß ist, bekommt man hier ein paar Dinge wie Elektrobesen, Konserven, Geräte unter die sonst unnötigen Platz in der Küche verbrauchen.
Ein zusätzliches Fenster möchten wir hier nicht verbauen, da der Raum von allen Seiiten beleuchtet wird. Auch das ständige Fenster putzen geht meiner Frau in unsere jetzigen Küche mächtig auf die Nerven, dass sieht einfach oft nicht gut aus. Mit 3 Kinder möchten wir uns auch solche Kleinigkeiten ersparen. Wir haben für uns entschieden, das Waschbecken in die Hinterschänke zu integrieren, da es wenn mal Besuch da ist oder die Kinder ihre Teller am Spülbecken stehen lassen, dass Geschirr auch mal in der Niesche verweilen kann und nicht direkt, in Mitte des Raumes auf der Insel zu sehen ist. Das Elica Kochfeld, hat uns der Küchenbauer empfohlen, er habe hierzu sehr gute Rückmeldungen erhalten. Preis/ Leistungsverhältnis sei hier sehr gut. die Vorstellung war es, in unserem Esszimmer wie in einem Wintergarten zu sitzen, darum die große Schiebetür (blick in Garten). Gerne füge ich noch die Ausrichtungen und die verschieden Varianten der Küchen hinzu.

Für welche Variante würdet ihr euch entscheiden ?
Was könnte man noch besser machen ?
Kann hier jemand Visualisieren oder ggf. ein einfaches Programm nennen ?
Fallen euch noch andere Varianten ein ?

Ich bedanke mich vorab und wünsche allen einen schönen Abend
viele Grüße
 

Anhänge

  • V1.pdf
    6,2 MB · Aufrufe: 81
  • V2.pdf
    773,5 KB · Aufrufe: 67

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
ihr habt 3 Kinder? In der Checkliste steht N/A.

Das Falmec Kochfeld hat sehr kleine Zonen, für 5 Personen wollte ich das nicht. Die Zonen sind 2 x 16 und 2 x 20, das kann jedes 60er Kochfeld. Außerdem wollte ich mir das vorher anschauen, um zu sehen, wie einfach der Lüfter zu entnehmen ist. Auch wieviel Plastikteile usw.

Die bessern Felder sind von BORA , die haben beim X Pure Zonen, die alle 23 x 23 oder 24 x 24cm groß sind, ein erheblicher Unterschied.

V1 samori0.PNG V2samori00.PNG

welches AP Material plant ihr? Der Tisch, wenn er an die Insel angedockt sein soll, welches Material soll der haben?

Budget €15k ist inkl Geräte?
 

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Der Tisch angedockte an die Insel gefällt mir nicht so gut, da so eigentlich nur der Gang planlinks der Insel als Eingang in die Küche bleibt. Wobei man auch bei der Version mit der angedockte Insel nur einen Eingang hat :think: Für eine freie Insel reicht der Platz nicht, oder?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
doch, der Raum ist 6.60m lang, 3m für Tisch und drumherum, 1m vom Eingang bleiben auf jeden Fall die 2.20m für die Insel, die geplant war.

Die Wandzeile 5 x HS, 3 x 60er US ist dann 4.80m plus Blenden und Verputz weg. Würde ich mittig an die Wand planoben stellen, wenn die Zeile so gewünscht ist.
 

Wolfgang Cornelius

Ich würde die Insel auf jeden Fall andocken. Stellt euch mal das Gelaufe ständig im Kochbereich vor, wenn du das nicht machst.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.454
Wohnort
Schweiz
Ich bin klar für angedockte Halbinsel und freistehenden Tisch, das dürfte im Alltag tauglicher sein.

Wählt eine besonders grosse Spüle oder 2 Spülbecken; dann kann man gebrauchtes Geschirr prima darin den Blicken entziehen. Das gilt genauso für eine Spüleninsel; die kann auch ein guter Anlass sein, den Kindern beizubringen, ihr gebrauchtes Geschirr gleich in den GSP zu stellen, anstatt es zwischen zu parken.

Echt jetzt ihr verzichtet auf Tageslicht in der Küche wegen des Putzens? Als ob es auf das bisschen Fenster mehr - im Vergleich zu den eingeplanten riesigen Fensterflächen, ankäme. Die Küche ist ein Arbeitsraum, da ist Tageslicht besonders wichtig und gut für die Augen. Und ob man eine Rückwand putzt oder ein Fenster ist genau der gleiche Aufwand - einfach mit einem Microfasertuch drüber wischen und gut ist. Da es Nordseite ist, scheint dort eh nie die Sonne durch und man sieht es garnicht, wenn das Fenster mal nicht perfekt geputzt ist.

Zur Möblierung der Funktionswand: man könnte die Wand planlinks mit einem mindertiefen Seitenschrank beginnen - dessen tiefe und Farbe sich in den Hängeschränken durchzieht; darunter die Funktionszeile mit Kochfeld od Spüle mit einer Länge von ca 210cm; daran anschliessend der Kühli; an der Wand freihängend könnten dann die z.B. die Heissgeräte sein; daran anschliessend z.B. Lowboards oder Buffetschränke.
 

Wolfgang Cornelius

wie bitte? wer läuft wo?
Na, wenn der Tisch direkt an der Insel ist und die Insel nicht angedockt ist an der Wand. Dann ist der kürzeste Weg zu den Stühlen oberhalb des Tisches hinter der Kochinsel lang. Ich beziehe mich da auv V1 und V2 aus deinem Beitrag.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
wer sagt denn, dass der Tisch an der Insel steht?

samori1.PNG

ich vermute, dass in der Speise auch der Staubsauger und Putzzeug stehen wird, denn ich sehe auf der Etage keinen Platz dafür. Getränke schätze ich auch. Dafür mochte ich keine Insel umkreisen.
 

samori

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo zusammen,

herzlichen Dank @Evelin für deine Küchenplanung . So war unser erster Gedanke, die Küche zu gestallten, haben diesen dann aber verworfen, da wir dachten, dass die Abstände zu knapp sind. sieht auf dem Plan jetzt aber eigl. ganz gut aus. So könnten wir es uns sehr gut vorstellen. Denkt ihr, die Abstände sind ausreichend ? Wir haben nur Angst, dass man dann nur dürftig um den Tisch laufen kann. Was bedeuten die roten Hinterschränke ? Sind das die Hochschränke ? Würde es Sinn ergeben, 4 Halbschranke mittig frei zu lassen um dort auch eine kleine Kaffeecke einzurichten ? Sieht das ganze dann evtl. unsymetrisch im Verhältnis zur Kohleninsel aus ? Muss darauf geachtet werden ? Nun gehts noch an die Aufteilung der Küche, wo macht was am meisten Sinn ? Mülleimer am besten unter der Arbeitsfläche um dort z.B. Biomüll direkt zu entsorgen ? Warum hat man den denn Standardmäßig immer unter der Spüle ? Teller nahe zum Tisch kann hier jemand wertvolle Tipps zur Aufteilung/Einrichtung der Küche geben um sich dann auch von den Abläufen rundum wohl zu fühlen ? Fragen über Fragen :-) zum Glück gibt es hier Hilfe :-) Das Bora Kochfeld gefällt uns natürlich auch allerdings ist dies ja auch ziemlich teuer :( Ansonsten haben wir außer Backofen, Spülmaschine und Kühlschrank (Einbau) keine Geräte, Wie können diese am praktischsten und am schönsten integriert werden ? Denkt ihr der Raum könnte durch den Tisch zu vollgestellt wirken ? Ich bedanke mich schon Mal für eure Hilfe und freue mich über weitere Tips und Tricks, dies Hilft uns wirklich ungemein... Beste Grüße
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.454
Wohnort
Schweiz
Die roten Schränke haben nur zu bedeuten; dass die Planungssoftware irgendwie unglücklich mit den Schränken ist. Spielt für die Planung für Dich aber keine Rolle.

Nein es muss nichts symmetrisch sein, aber ausgewogen - das ist was anderes und z.T. das Gegenteil von Symmetrie. Der Abstand von der Esstischkante zu Wänden/Möbel drumrum sollte ca 100cm betragen, dann ist auch nichts zu eng.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
hier mal die angedockte Tischvariante, die ich nicht haben wollte, egal wie rum.

Weil der Raum dafür recht tief ist mit 495cm, müsste die Inselgeschichte schon tiefer als 100cm sein, sonst gibt es viel gähnende Leere.

Auch 130cm Zeilenabstand sind schon max, wenn sich Wasser und Kochfeld nicht auf derselben Seite befinden. Aber man braucht wegen den Stühlen mehr Abstand.

Man rechnet pro Stuhl 60x60cm Platzbedarf.

Mit einem Tisch im Anschluss an eine Insel ist man von Platz her festgelegt. Im Beispiel ist die AP verlängert, muss aber nicht sein, man kann auch eine normale Tischhöhe nehmen. Nur einfach irgendeinen Tisch dranzustellen, wäre nicht meine Wahl.


samori51.PNG samori511.PNG samori52.PNG
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
grundsätzlich würde mich stören, dass ich bei dem großen Raum an der Wand ohne Tageslicht arbeiten sollte, die Couch im Gegenzug wird vor die Verglasung gestellt. Zum fernsehen muss man verdunkeln, weil zuviel Licht auf den Schirm fällt und man nichts sieht.

übrigens hat mich dieses HOUZZ gestern inspiriert für euer haus

white kitchen snow.PNG
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
diese Variante würde mir insofern gefallen, dass man von der Couch das Küchenchaos nicht sieht. Die Insel ist 250cm lang mit einer kleinen 180mm breiten Spüle.

Man könnte auch diese Variante spiegeln, mam hätte dann beim Arbeiten den Eingang im Rücken, wäre auch nicht unbedingt meine Wahl.

Die Wandzeile ist 510cm lang plus wie immer die Deckseiten.

samori71.PNG samori72.PNG samori73.PNG
 

Anhänge

  • samori-evelin-PLAN7.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 40
  • samori-evelin-PLAN7.POS
    23,8 KB · Aufrufe: 39

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.454
Wohnort
Schweiz
Ja, diese Variante hätte den Vorteil, dass man weniger von Küche hört und sieht UND die Küche - der wichtigste Arbeitsraum im Haus, hätte auch genügend Tageslicht zum arbeiten.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.566
Wohnort
Perth, Australien
@isabella, ich möchte gerne die weiße Küche für mich wie auf dem Schneebild, stelle mir das traumhaft vor, beruhigend, lange Insel mit allem drauf und drunter, was mir wichtig ist, der KS und Vorräte in Greifnähe.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.729
Wirklich schön, muss auch im Sommer mit der großen Glasfront traumhaft aussehen - das Essen kann man sich auch liefern lassen und für die Fensterscheiben gibt es Dienstleister :rofl:
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben