Bodenverblendungen b. Einbauküche einbauen

Beiträge
7
Hallo,
nachdem ich größte Schwierigkeiten hatte, die vom Wasser nass gewordenen Bodenverblendungen meiner ewe Einbauküche zu entfernen, stehe ich nun vor dem Problem diese wieder dran zu bekommen. 1 Verblendung hat 2 runde Kunststoffklammern die die 2 Standfüsse umschliessen; das Holz selbst geht jedoch so streng rein, dass auch der Gummihammer es nicht schafft. Wie geh ich da weiter vor ? Kann ich die Steher irgendwie hochschrauben ? Danke martl
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Bodenverblendungen b. Einbauküche einbauen

Wenn Du die Stellfüße drehst, steht Deine Küche nicht mehr in Waage.

Die Sockelblende wird durch die Feuchtigkeit gequollen sein. Wenn sie optisch noch in Ordnung ist, kannst Du sie wieder montieren. Dazu musst Du sie halt ein wenig mit dem Hobel in der Höhe kürzen.
 
Beiträge
619
AW: Bodenverblendungen b. Einbauküche einbauen

Hallo Martl,

es liegt liegt In der Natur der Sache, dass sich Küchen im Laufe der Zeit setzen.

Ich hatte vor einiger Zeit das gleiche Problem.
Seinerzeit die Sockelblenden sehr exakt eingepasst mit der Folge, dass sie nach 18 Jahren nur mit mit Hilfe eine Wagenhebers herausgenommen werden konnte.

Ich habe die dann komplett 1 cm wegeschnitten. Natürich nicht an den Seitenteilen. Die müssen, da bis oben sichbar, exakt eingepassst werden.

Da ca. 5 mm Luft oberhalb der Sockelblende praktisch unsichtbar sind, sollte ein solcher Spalt immer offen bleiben. Bei einer Neumontage in der Regal noch einige mm mehr. Denn die gesamte Küche "setzt" sich noch um einiges.

Gruß Kuhea
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben