Küchenplanung Offene Einbauküche (U-Form) für Mietwohnung

taylor

Mitglied

Beiträge
1.515
Du hast vier Seiten lang den Plauderschnippelplatz als Herzensprojekt dargestellt. Da wäre er nun in gut nutzbarer Größe und Position geplant. Wenn du ihn aber doch nicht willst, und ästhetische oder sonstige Vorteile darin siehst, das Kochfeld außen am Rand zu haben, kannst du es natürlich dort einbauen.

@GA100 im Zweizeiler ist die planobere Zeile 15-20 cm vorgezogen, also eher suboptimale Bedingungen für Wandhaube.
 

GA100

Mitglied

Beiträge
513
@taylor dann kann ich der Wandhaube doch auch einen kleinen Trockenbau spendieren damit diese richtig platziert wird? Oder
 

taylor

Mitglied

Beiträge
1.515
Gedanke hinterm Zweizeiler war Aufwands- und Kostenminimierung in der Mietwohnung, extra Trockenbaugedöns passt nicht dazu. ;D Zudem hatte TE deutlich gemacht, dass an Wandschränke und Wandhauben kein Gefallen gefunden wird. Kann sich inzwischen aber geändert haben. Ist ja aber auch egal, bei Evelins U ist die Wandzeile normaltief und Wandhaube, wenn doch gewünscht, wäre gut möglich.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.158
und Trompetenärmel sind auch nicht mehr „in“, Kinder, die sich verletzten können, gibt es nicht…
 

taylor

Mitglied

Beiträge
1.515
Eben. Und wenn TE der Typ Topfgucker ist und gern über dampfendes Kochgeschirr hinweg plaudert, und nur schmalen Randbereich braucht/möchte, wie auch in seiner Ursprungsplanung - warum nicht?
 

b3nschiii

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
29
Ich glaube, wir können hier nun zumachen.
Nicht jeder ist ein Experte auf dem Gebiet. Fragen oder Planungen, die für euch u.U. fragwürdig erscheinen, sind es für den Laien vielleicht nicht.
Danke (und das meine ich dennoch absolut ernst) für eure Hilfe bis hierher.
Gruß
 

taylor

Mitglied

Beiträge
1.515
Ebenfalls ernst gemeint:
Du hast viele Hinweise, Tipps und Planungsideen bekommen, bis hin zum gut durchgeplanten "neuen U" von Evelin, die sogar die vorhandenen Arbeitssteckdosen einbezogen hat - worauf du direkt auf Abstriche hingewiesen hast, die gemacht werden müssten, weil vielleicht ein Stuhl vors Fenster ragen könnte. Und auf einen kleinen Scherz darüber reagierst du jetzt eingeschnappt?

Und soweit ich das überblicke, wurden all deine Fragen bisher beantwortet. Auch die nach dem Kochfeld am offenen Inselende: Da wird dir wohl niemand zuraten, aber wenn du das gern so hättest und für dich Vorteile darin siehst, machst du es eben so. Es ist deine Küche, in der du dich wohlfühlen musst, und deshalb liegt es nur an dir, was du von den Hinweisen und Anregungen hier mitnimmst und umsetzt, und wo du welche Kompromisse eingehst.
 

b3nschiii

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
29
Ebenfalls ernst gemeint:
Du hast viele Hinweise, Tipps und Planungsideen bekommen, bis hin zum gut durchgeplanten "neuen U" von Evelin, die sogar die vorhandenen Arbeitssteckdosen einbezogen hat - worauf du direkt auf Abstriche hingewiesen hast, die gemacht werden müssten, weil vielleicht ein Stuhl vors Fenster ragen könnte. Und auf einen kleinen Scherz darüber reagierst du jetzt eingeschnappt?

Und soweit ich das überblicke, wurden all deine Fragen bisher beantwortet. Auch die nach dem Kochfeld am offenen Inselende: Da wird dir wohl niemand zuraten, aber wenn du das gern so hättest und für dich Vorteile darin siehst, machst du es eben so. Es ist deine Küche, in der du dich wohlfühlen musst, und deshalb liegt es nur an dir, was du von den Hinweisen und Anregungen hier mitnimmst und umsetzt, und wo du welche Kompromisse eingehst.

Das U von Evelin und dein L ist doch auch die Basis nun. Ihr tut, als würden wir uns jeden Ratschlags verwehren. Was ist denn von unserer ersten Planung noch übrig geblieben? So gut wie nichts.
Wir haben versucht, alles so umzusetzen und alle nachgefragten Informationen asap zu liefern.
Wieso wird sich so echauffiert oder zum Teil amüsiert, dass bestimmte Bestandteile einer fremden Planung hinterfragt werden?

Beispiel Kochfeld:
Ich frage euch, was dagegen spricht. Um die Planung und die Gründe dahinter im Detail zu verstehen. Wir würden natürlich lieber „offen kochen“ als vor einer Wand (Siehe Eingangspost) und eine „Theke“ haben. Wenn es aber plausible Gründe gibt, es nicht zu tun (die wir auch verstehen mittlerweile), dann nehmen wir die doch fortlaufend nun über mehrere Seiten an.

Und bitte keine Sorge - eingeschnappt ist aufgrund von Kommentaren in einem Küchenforum hier niemand.
Zudem, ja, du hast recht: Es sind alle Fragen im Moment beantwortet, wo es euch auf Basis der Informationen möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radix

Mitglied

Beiträge
179
Ich fände es schön wenn du nochmal eine Rückmeldung gegen kannst wie die Küche am Ende aussieht/eure genaue Planung.

Einfach um zu wissen was rausgekommen ist. Außerdem als Ideen für andere.
 

b3nschiii

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
29
Hallo Radix,
am Freitag wird der Vertrag abgeschlossen.
Es wird eine L-Küche mit Hochschränken auf der langen Fensterseite. Das Kochfeld wandert dorthin, wo sich der Starkstromanschluss befindet.
Natürlich werde ich euch dann ein finales Update geben, da hier ja auch viel beraten wurde. Ich bleibe aber dabei - der Umgangston und die Art ist dabei manchmal fragwürdig.
Liebe Grüße
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben