Arbeitsplattentausch - viel mehr kann eigentlich nicht schiefgehen .....

tamali

Mitglied

Beiträge
91
Hallo!

Seit Monaten haben wir den Austausch und eine teilweise Höherlegung unserer Arbeitsplatten angestrebt.
Die Höherlegung war leider nur von "oben" möglich, da die Küchenschränke oben mit der Decke und Schräge verbaut ist und ein Höherstellen von unten somit nicht machbar war ohne das vorhandene Frontraster aufzugeben.

Durch Defekt und Tausch der Herd/Kochfeld Kombi ist noch zusätzlich Druck entstanden, da das alte Ceranfeld ca. 2 cm breiter war als der heutige Standard und wir somit ein "Loch" in der Platte hatten, welches der Fachmann vom Ofentausch uns provisorisch mit einer Leiste verschlossen hat. Neue Arbeitsplatten wollten wir ja eh haben, wozu also noch mal die 100,- € für den erhältlichen Rahmen ausgeben .... dann lieber den Plattentausch voran treiben.

Zuerst haben wir bei den örtlichen Küchenstudios gefragt, aber alle haben abgewunken. Wenn die Küche nicht von denen sei, dann machen sie das nicht - sowieso, von oben - ne! Dann haben wir es bei den Schreinern versucht, leider auch ohne Erfolg - alle ausgelastet oder nicht interessiert.
Letztendlich haben wir im Internet gesucht und sind auf eine Anzeige gestoßen, wo ein Firma aus der Umgebung ihren Dienst angepriesen hat. O-Ton Anzeige: Erfahrenes Tischlerteam baut Ihre Küche und andere Möbel auf. Selbstverständlich aber auch alle anderen Holzarbeiten, Möbelabbau, Küchenumbau usw. Sowohl kleinste Arbeiten als auch größere Aufgaben. Schnell, professionell und zuverlässig - eben perfekt vom Profi. Werkzeuge vorhanden. Als Firma können wir Ihnen selbstverständlich eine Rechnung erstellen.
Es fand ein Ortstermin statt, Details wurden besprochen, es wurde ein Komplettangebot erstellt. Danach haben wir den Auftrag erteilt. Sie kamen noch mal zum Aufmaß, wir haben uns bei einem Großhändler für Schreinereibedarf getroffen und die Arbeitsplatte sowie die Blende ausgesucht.

Soweit alles gut - dann kam die Montage!

Die Ausgangslage:

vorher.jpg


Das Resultat:

nachher.jpg


Von weitem sah das ganze noch recht passabel aus, aber je mehr man sich die Details angeschaut hat ....

Es war besprochen, dass die unterer Platte gegen die entstehende Blende stößt. Da der Winkel wohl etwas größer als 90° ist, entstand eine Lücke, die mit einer Abschlussleiste verdeckt wurde anstatt die (vermutlich zu kurze) Platte anzupassen.

Platte unten.jpg


Abschlussleiste ist natürlich auch nicht richtig dran, weil schlichtweg das Material zur Befestigung der Schiene fehlt. Siemens Lufthaken hält halt nicht.

Abschluss unten.jpg


Auch die obere Platte hat vorne einen Spalt ....

Abschluss oben.jpg


Die Spüle liegt nicht plan auf! Vorher griffen die Befestigungskrallen unter die Arbeitsplatte, jetzt ist was anderes verbaut.

Spüle.jpg


Befestigungsklemme.jpg


Die Eckverbindung der Platte, man fühlt oben eine Kante, von der Macke ganz zu schweigen.

Ecke.jpg


Draufsicht.jpg


Eckverbindung.jpg


Die Ausfräsung für die Verbinder sind vermutlich in einer Flucht bei fachgerechter Montage. Aber bei uns sind die Hinterkanten der Platte nicht in einer Flucht, was dann wohl den Versatz un der Ausfräsung ergibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

tamali

Mitglied

Beiträge
91
Last but not least die Kantenumleimer die vor Ort erstellt wurden:

Umleimer Hochschrank.jpg


Umleimer.jpg



Ich behaupte jetzt mal - viel schlechter hätten wir es selbst alles nicht hinbekommen.

Wir haben direkt bemängelt, es kam auch direkt jemand raus und hat die Mängel aufgenommen und weitestgehend auch alle bestätigt.

Die Mängel sollen diese Woche beseitigt werden.

Meine Frage nun an euch: wie müsste dies geschehen? Für uns ist ein Tausch der Platten unabwendbar. Da kann man so nichts mehr korrigieren.

Momentan bin ich ein wenig desillusioniert, dass die das überhaupt sach- und fachgerecht hinbekommen, nachdem was sie bis jetzt abgeliefert haben.

Was wäre euer Meinung nach alles zu tun?

Vielen Dank und viele Grüße
tamali
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.943
Wohnort
Barsinghausen
Momentan bin ich ein wenig desillusioniert, dass die das überhaupt sach- und fachgerecht hinbekommen, nachdem was sie bis jetzt abgeliefert haben.
Die Befürchtung teile ich. Da war wohl die Firma Katastrophelix & Co. am Werk.

Die Spüle ist nicht richtig in die Halteklammer eingerastet (da wird heute nix mehr von unten
geschraubt). Ein kräftiger Schlag mit dem Handballen auf das Becken sollte diesen Mangel beheben, vorausgesetzt da ist eine Klammer und der Ausschnitt ist maßgenau.

Die Arbeitsplatten sind wohl mit der Axt geschnitten worden. Das kriege ich freihändig mit der Stichsäge hin. Die Platten müssen neu!

Das Schlimme ist, dass der Kunde derartig unfähigen Leuten auch noch die Möglichkeit zur Nachbesserung geben muss.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.387
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
So einen Spüleeinbau hat die Welt noch nicht gesehen:hand-man:

Das müsste eine Franke Spüle sein, dies ??Clip Fix ?? System hab
ich schon lange nicht mehr gesehen, gibts wohl noch immer. Bei
diesem System muss der Spüleausschnitt bis auf 1mm Toleranz
sehr genau ausgeschnitten werden, dann muss beim Einbau von
oben darauf geachtet werden dass der Steg genau in die Klammern
einrastet, ansonsten passt es nicht, wie hier zu sehen.

Alles Neu, am besten auch die Firma, ob dies möglich ist:so-what:
 

tamali

Mitglied

Beiträge
91
Ja genau, es ist eine Franke Spüle.
Aber vorher waren halt andere Klemmen dran, die unter die alte Arbeitsplatte griffen und per Schraube gespannt wurden.

Muss ich eine Mängelbeseitigung zulassen, wenn sie das ohne Austausch der Platten hinkriegen wollen?

Was wäre denn als Abstand zu den seitlich begrenzenden Stirnflächen zu tolerieren?

Viele Grüße
tamali
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.340
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
2-3mm dürfen es sein, bei 4-5mm mag man streiten. 15mm sind viel zu viel. In diesem Fall (vorhandene Plattenanlage, an der man messen kann) sollte das eigentlich spaltfrei hinzukriegen sein.
VG,
Jens
 

Cooki

Team
Beiträge
8.920
Wohnort
3....
Oh mein Gott, das sieht ja schlimm aus,... da wurde ja alles vermurxt! :w00t:

Das gleiche Team wurde ich da nicht noch einmal ranlassen und darauf bestehen, dass andere Monteure kommen.

Es hätte auch wertiger ausgesehen. das senkrechte Brett in Arbeitsplattenfarbe auszuführen, da die beiden Weisstöne miteinander sehr unharmonisch aussehen.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
4.499
Wohnort
78655 Dunningen
Nicht nur die Plattenanlage ist unschön, auch die Blende ist die reinste Katastrophe. Das hätte man sehr viel schöner lösen können. Darf man fragen, was du dafür hinblättern musstest?

Beschämend, was manche abliefern.
 

Michael

Admin
Beiträge
14.954
Wohnort
Lindhorst
Evtl. ist es etwas unfair, aber der Hinweis, dass bei Bedarf eine Rechnung ausgestellt werden kann, ist schon extrem. Vermutlich schreiben die nicht oft Rechnungen und murksen sich an den Sozialkassen vorbei.

Schade auch, dass so viele Fachhändler solche Arbeiten verweigern. Dabei ist das die Chance sich von den Möbelbuden abzugrenzen. Verkaufen kann jeder.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.340
Wohnort
Wiesbaden
Nee, das habe ich ganz genau so gelesen.
Eine Selbstverständlichkeit hätten sie gar nicht erst erwähnt.
"Werkzeuge vorhanden" war wohl auch übertrieben-mehr als eine grobe Raspel wurde beim Bündigarbeiten der Kanten nicht verwendet.
VG,
Jens
 

tamali

Mitglied

Beiträge
91
Das gleiche Team wurde ich da nicht noch einmal ranlassen und darauf bestehen, dass andere Monteure kommen.
Gibt wohl nur die beiden da gewesenen Profis

Darf man fragen, was du dafür hinblättern musstest?
Wir hatten eine Pauschale von 1.050 € ausgemacht. 300,- € haben wir angezahlt.

Das Kind ist jetzt natürlich schon in den Brunnen gefallen.
Aber irgendwie müssen wir die Kuh ja wieder vom Eis kriegen.
So bleiben kann es auf keinen Fall.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.387
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Schade auch, dass so viele Fachhändler solche Arbeiten verweigern.
Könnte damit zu tun haben dass viele Firmen volle Auftragsbücher haben
und Kunden bei denen man, alte nicht selbst gelieferte Küchen o.ä auf
Vordermann bringen soll nicht annehmen, um die eigene Stammkundschaft
zu bedienen.
Viele kleine Handwerker sagen ja jedem Kunden zu, "ja mach ich", obwohl
sie genau wissen sie werden es nicht schaffen. Dies ist zumindest bei
mir und meinem Umfeld schon oft vorgekommen, warum auch immer
die kleinen"Chefs" solche Aussagen so tätigen.
 

Flyboy

Spezialist
Beiträge
435
Wohnort
Sassenberg
Hallo,solche Monteure hatte ich auch schon,wenn Du 300,00 € angezahlt hast dann ist es auch genug. Den Rest würde ich gar nicht zahlen.Die Platten kannst Du entsorgen und Neue besorgen-ich kann mir nicht vorstellen,dass Du von denen je wieder was hörst.Schreib denen,dass Du auf keinen Fall wieder jemanden in die Küche lässt.Da wird keiner mit Anwalt oder ähnl. kommen denn so eine Arbeit braucht niemand akzeptieren.Du musst es nur schriftlich machen und eine Frist setzen wenn die Fa. es doch noch ändern möchte muss aber alles getauscht werden und erst dann die Restkohle zahlen.Wir tauschen auch Platten wenn die Küche nicht von uns ist,da hat Michael genau recht.Kannst mir ja eine PN senden,komme aus dem Raum 48231
LG Fly
 

tamali

Mitglied

Beiträge
91
Es hätte auch wertiger ausgesehen. das senkrechte Brett in Arbeitsplattenfarbe auszuführen, da die beiden Weisstöne miteinander sehr unharmonisch aussehen.
Also bei normalem Licht fällt der Farbunterschied eigentlich kaum auch. Die original Fronten haben ja auch abgerundete Ecken, was bei der Blende so nicht machbar war.
Man darf unserer Meinung nach ruhig sehen, dass das ein nachträgliches Element ist.
In Arbeitsplattenfarbe könnte ich mir das jetzt nicht wirklich vorstellen.

Nicht nur die Plattenanlage ist unschön, auch die Blende ist die reinste Katastrophe. Das hätte man sehr viel schöner lösen können.
@Snow
Wie hätte man es denn deiner Meinung nach schöner lösen können?
Klar, auch die Blende ist schief (weil zu lang), aber immerhin hat sie dafür mal keinen ausgefransten Schnitt (haha - anders als ironisch ist es leider nicht mehr zu ertragen das Elend), dafür aber eine "Falte" in der Oberfläche. Ob diese jetzt durch die Stauchung der Überlänge entstanden ist oder schon bei Montage da war, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Wurde jedenfalls auch bemängelt und mit auf die Liste genommen.

Da vermutlich eh alles neu muss, könnte man ja jetzt noch mal optimieren.

Viele Grüße
tamali
 

tamali

Mitglied

Beiträge
91
Hallo,solche Monteure hatte ich auch schon,wenn Du 300,00 € angezahlt hast dann ist es auch genug. Den Rest würde ich gar nicht zahlen.Die Platten kannst Du entsorgen und Neue besorgen-ich kann mir nicht vorstellen,dass Du von denen je wieder was hörst.Schreib denen,dass Du auf keinen Fall wieder jemanden in die Küche lässt.Da wird keiner mit Anwalt oder ähnl. kommen denn so eine Arbeit braucht niemand akzeptieren.Du musst es nur schriftlich machen und eine Frist setzen wenn die Fa. es doch noch ändern möchte muss aber alles getauscht werden und erst dann die Restkohle zahlen.Wir tauschen auch Platten wenn die Küche nicht von uns ist,da hat Michael genau recht.Kannst mir ja eine PN senden,komme aus dem Raum 48231
LG Fly
Jetzt muss ich aber wirklich mal Partei ergreifen. Die Anzahlung von 315,- € wurde nach Erhalt der schriftlichen Rechnung (mit ausgewiesener Steuernummer) von uns auf ein Konto überwiesen.
Also nichts mit unter der Hand und so. Das scheint regulär abzulaufen.
Auch hat sich der Chef gestern gemeldet und mitgeteilt dass er weiter an Lösungen feilt. Der Haken ist nur: die meinen, die bekommen das mit dem vorhandene Material wieder hin .....

Ich bin jetzt so mit denen verblieben, dass sie mir schriftlich ihre Lösungsvorschläge mitteilen sollen und dann schauen wir mal weiter. So lasse ich keinen mehr ins Haus.
Ich habe aber auch generell nicht wirklich Lust, die nochmal ran zu lassen.

Nur brauche ich wirklich Alternativen!

48231 ist leider auch schon wieder knapp 100 km von uns weg.

Wenn also wer einen Tipp hätte, wo ich im Umkreis vom Kreis Recklinghausen (genaue PLZ 46284) noch Chancen auf gute Handwerker hätte .....

Vielen Dank und viele Grüße
tamali
 

tamali

Mitglied

Beiträge
91
Ach ja, heute Morgen habe ich noch eine Leiste entfernt, um zu schauen wie die Hinterkanten der Platten sind, da sie ja bei Eckfräsung eigentlich bündig sind, ich aber von unten ja schon gesehen habe, dass die Fräsungen von den Verbindern versetzt sind ....
IMG_20180307_071039.jpg
IMG_20180306_071825.jpg
IMG_20180304_165836.jpg


Schlimmer geht immer?
Ich glaub die haben wirklich ALLES gegeben. :(
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.092
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Wie wollen diedas it dem Material denn wieder hin bekommen? Zu viel abgeschnitten bleibt zu viel abgeschnitten. :rolleyes:

Das sind ja ein paar Heinis!

LG
Sabine
 

Snow

Spezialist
Beiträge
4.499
Wohnort
78655 Dunningen
die meinen, die bekommen das mit dem vorhandene Material wieder hin .....
Daran glaub ich definitiv nicht. Ich hätte mir überlegt, mit zusätzlichen Schubladen zu arbeiten, die farblich abgesetzt sind und dementsprechend vieleicht auch die Plattenanlage 2farbig gestaltet.
 

tamali

Mitglied

Beiträge
91
Daran glaub ich definitiv nicht. Ich hätte mir überlegt, mit zusätzlichen Schubladen zu arbeiten, die farblich abgesetzt sind und dementsprechend vieleicht auch die Plattenanlage 2farbig gestaltet.
Das wären dann aber ja auch Maßanfertigungen, wo ich erst recht niemanden für gefunden hätte.
Die Platte wurde um 14 cm angehoben, ein großer Bereich ist ja auch durch die Spüle nicht nutzbar. Ja, Schubladen hatte ich auch erst angedacht, aber eben wieder verworfen nachdem es massenhaft Absagen hagelte.

Wir hatten auch überlegt eine komplett neue Küche zu nehmen (wird im Mai 31 Jahre alt)
Aber es gab zu viele Gegenargumente.
- Küche gehört zum Hausinventar, wir sind Mieter
- teils so mit den Dachschrägen und Decke verbaut, dass danach eine Kernsarnierung der Küche anstehen würde bevor neu aufgebaut werden könnte
- Boden wurde vor 1 Jahr neu gemacht, auf den alten Boden drauf, also nur bis zu den Füßen der Unterschränke, man hätte also wieder genauso planen müssen

Da wir aber neue Arbeitsplatten brauchten wegen dem Ofentausch (und ich die weißen Platten auch schlichtweg leid war), wollten wir den Bereich unbedingt erhöhen, um eine vernünftige Arbeitshöhe für unsere Größen zu haben.
Spülen macht jetzt bei 99 cm Höhe deutlich mehr Spaß, der Rücken dankt es.

Viele Grüße
tamali
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben