Gefrierschrank aus 1975 viel zu kalt

_Boomer_

Mitglied
Beiträge
5
Hallo Leute,
ich habe ein altes Gefriergerät, BJ wahrscheinlich um 1975, ich weiss nicht wie ich die Leistung einstellen soll. Ich kann mit der E-nummer bei Neff keine Gebrauchsanleitung finden, das Typenschild sagt E-Nr 625607127, F-Nr. 027116249, Typ 4714.11 GS.

Problem ist, es ist viel zu kalt. Der Vodka gefriert in der Flasche. Habe noch keinen Thermometer aufgetrieben.

Unten rechts gibt es einen Drehknopf, mit Schraubenzieher einstellbar von 1 bis 7, steht jetzt auf 2.

Dann zwei Schalter zum schieben, eine orange und eine grüne Kontrolleuchte. Der Neff Support sagte mir links ist zum Supergefrieren, wenn ich den Schalter nach links schiebe erscheint eine dritte Kontrollleuchte die hellrot / orange leuchtet. Das vermute ich, ist das Supergefrieren. Habe ich bisher ausgeschaltet gelassen. Rechts soll an/aus sein.

Abgetaut und gesäubert habe ich sie bereits.

Hat jemand von Euch auch so einen alten Gefrierschank? Wie kann ich den am besten einstellen? Was bedeuten die Kontrollleuchten?
 

Anhänge

  • IMG_6734.jpg
    IMG_6734.jpg
    217,4 KB · Aufrufe: 82
  • IMG_6735.jpg
    IMG_6735.jpg
    153,8 KB · Aufrufe: 81
  • IMG_6736.jpg
    IMG_6736.jpg
    226,7 KB · Aufrufe: 75
Du solltest einen neuen kaufen.
Zeig mal ein Bild mit geschlossener Tür.
Miss mal die Nischenhöhe.
 
Hallo Bibbi, da hast du prinzipiell Recht, ist aber nicht mein Haus, sondern das eines sehr betagten Verwandten, deshalb vor der Neuinvestition erstmal die Frage nach der richtigen Bedienung.

Gerne hier noch das Bild der geschlossenen Tür, und auch bei geöffneter Tür.
Die Nische ist 88x56.
 

Anhänge

  • IMG_6750.jpg
    IMG_6750.jpg
    248,6 KB · Aufrufe: 106
  • IMG_6751.jpg
    IMG_6751.jpg
    295,2 KB · Aufrufe: 104
Und das Forum Teamhack hast Du schon probiert? Dort gibt es Techniker, die vielleicht schon mal so ein Gerät gesehen/repariert haben.
 
Ich drücke es mal ganz makaber aus: ab 3 Jahren Lebenserwartungen dürfte sich ein Neugerät durch die Stromersparnis selbst bezahlt haben.
 
Ja, aber manchmal möchten ältere Herrschaften keine neue, unbekannte Sachen und meinen oft leider auch “es lohnt sich nicht mehr”… so ist es zumindest bei meiner Schwiegermutter und meine Mama hat’s auch ein paar mal schon gesagt in letzter Zeit :-(
 
Hallo Martin, die Einschätzung dürfte stimmen, die Voraussetzungen dazu sind aber leider nicht gegeben, um es genau so klar zu beantworten.

Hallo Isabella, danke, schaue ich mir gleich an.
 
Die Nische ist 88x56.
Sieht auf dem Bild irgendwie kleiner aus.
Ersatz ist nicht so einfach,weil es keine Geräte mehr mit Dekorrahmen gibt.
Du musst ein 88er integriertes Gerät und zusätzlich eine Vortür mit Dekorrahmen kaufen.
Trotzdem muss man die vorh .Eichendekorplatte noch mit Ausgleichsleisten anpassen.
Der hat definitiv zu lange gehalten....
 
Den Kühlschrank würde ich übrigens gleich mit austauschen.
 
Wenn ich Neff 605627107 google finde ich z.B. den Regler Temperatur als Ersatzteil, evtl. ist das hier auch kaputt.
 
Bin mir immer noch nicht sicher ob es nicht doch ein Satire-Post ist. :think:

Ich versuche es mal so:

Welche Temperatur herrscht im Gerät? Hast du das mal gemessen?

Und was ist falsch an gefrohrenem Wodka? Schließlich gefriert alles was ich in einen Gefrierschrank lege. :so-what:
 
Google bestätigt mir das. Allerdings weigert sich irgend etwas in mir zu glauben, dass diese fast 50 Jahre alte Möhre noch dazu in der Lage wäre das zu leisten. Das wäre ja mal nachhaltig vom Feinsten (Respekt an Neff ).

Und etwas sachlicher: Ja, das Thermostat ist defekt. Ich habe das mangels Ersatzteil einmal so gelöst, indem ich eine Zeitschaltuhr dazwischen gesetzt habe. 1 Stunde on - 1 Stunde off.

Da kann man dann testen wie der Wodka sich entwickelt.

Aufgrund des hohen Alters kann man energetische Aspekte mal beiseite schieben. Das Teil hat sich so bezahlt gemacht, da ist es egal ob der nun 1,- oder 2,- am Tag an Strom frisst.
 
Mit dem Montrealer Protokoll von 1987 einigten sich 197 Staaten darauf, den Einsatz von FCKW langfristig zu verbieten. Das fachgerechte Kühlgeräterecycling trägt dazu bei, dass die Emission von FCKW weltweit auf ein Minimum reduziert wird. Und mittlerweile bildet sich das Ozonloch über der Antarktis langsam zurück.

Hab mal aus dem verlinkten Artikel von @Sabine Ohneplan zitiert.

Aus meiner Sicht gehören diese Geräte fachgerecht entsorgt,damit eben nicht bei noch laufendem Betrieb das FCKW irgendwann ungeregelt austritt.
Ich kann mich noch gut an die Zeit der Umstellung Ende der 80er erinnern.Da gab es sogar von den Energieversorgern 100.-(DM)zum Neukauf dazu.

Abgesehen davon ist der Energieverbrauch, zumindest beim Gefriergerät, wirklich nicht mehr zeitgemäß.
Ich würde mal ein Messgerät dazwischenschalten.

Bei Einbaukältegeräten gilt ja nicht der "Oldtimer" Faktor wie bei Autos.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben