Wohnküche mitten im Wohnbereich mit wenig Licht - trotzdem Mut zu Grau/Schwarz?

mariarika

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich die letzten Wochen schon viel Hilfreiches in den Foren gelesen habe und mit unserer eigenen Küchenplanung (hauptsächlich mit der Optik/Farben) gerade sehr verunsichert und entscheidungsschwach bin wollte ich gerne ein paar Meinungen von euch einholen, die mir bei meiner Entscheidung hoffentlich helfen.

Wir werden in einigen Wochen eine Eigentumswohnung kaufen und beziehen. Es handelt sich um einen Neubau. Der Wohnraum und damit auch die Küche ist direkt nach Betreten der Wohnung einsehbar. Das Wohnzimmer hat einen Balkon und nur über diesen Tageslicht, Sonne nur am Vormittag.

Wir haben uns von 2 Küchenstudios in der Umgebung Angebote geholt und mit beiden die Küche geplant. Variante 1 wäre eine DAN Küche. Variante 2 eine grifflose Nobilia Küche. Geräte sind fast ident, wir tendieren eher zu Variante 2 weil der Berater uns irgendwie besser versteht, sich mehr Mühe gibt und die Nobilia Küche uns gut gefällt.

Geräte haben wir bereits guten Gewissens entschieden, Aufteilung sowie Innenleben der Schränke auch. Nur beim Standort des Backofens bin ich mir nach dem Lesen in den Foren nicht mehr so sicher, da dieser nur von vorne und einer Seite aus zugänglich ist.

Die eigentliche Frage, die mich beschäftigt
sind die Fronten sowie die Arbeitsplatte . Eigentlich hätte ich gerne etwas helles gehabt, gleichzeitig gefällt mir Grau bzw. die graue Betonoptik von Nobilia sehr gut. Letztstand optisch wäre folgender: Zeile an der Wand in dem hellen grau Betonoptik. Zeile im Raum (Insel) in einem dünkleren Grau Betonoptik. Arbeitsplatten auf beiden Seiten schwarzer Naturstein in Leatherlook. Rückwand wie Front in hellgrau Betonoptik.

Sieht denke ich sehr cool aus - oder ist das aber viel zu dunkel?

Ein paar Stichworte zum optischen Rundherum: Eichenparkettboden, Tisch ebenfalls in Eiche, aktuell (noch) weiße Lederstühle. Sofa daneben aktuell grau (soll später helleres grau oder beige werden). Sonst eher helle Einrichtungsgegenstände, hellgrauer Teppich. Und da habe ich eben die Sorge, dass alles zu Grau wird.

Als Alternative könnte ich mir hochglanz seidengrau mit weißer Naturstein Arbeitsplatte vorstellen. Ich weiß - ganz anderer Look, mir gefällt halt leider sehr viel :-) Generell finde ich eine helle Arbeitsplatte sehr schön, mein Freund eher die schwarze. Mit schwarz würde sich eine schwarze Spüle sowie der schwarze Induktionsherd halt auch schön einfügen.

Was meint ihr? Schaut die Beton mit Beton mit Schwarz Variante cool und trotzdem zeitlos aus, und nicht zu dunkel? Oder ist sie zu dominant und was helles/leichtes besser? Generell bin ich für jeglichen Input dankbar! Da es mir nicht um die genaue Raumplanung geht hoffe ich, dass die nicht so tollen Plänen in der Beilage ausreichend sind...

Des Weiteren: Wir haben das Angebot zu einem Preis von 21.700 EUR inkl. Montage erhalten - zu teuer? Oder kann das hinkommen? DAN Küche liegen wir bei ca. 24.000 EUR.

Anmerkung zu den hochgeladenen Unterlagen:
Das sind leider nicht die ganz letztaktuellen Pläne, folgendes ist aktuell anders:
- andere Farben! Letztstand war: Zeile an der Wand in hellgrau Betonoptik, Zeile im raum schiefergrau Betonoptik, beide Arbeitsflächen schwarz Naturstein 12 mm. Griffleisten in Alu.
- Kein offenes Bücherregal oben an der Wand, stattdessen nur die beiden Hochschränke.
- Zeile an der Wand deckenhoch
- Arbeitsplatte Nero Assuto in Leatherlook, 12 mm, auf beiden Seiten
- Pendelleuchte über Herd in Schwarz
- Finale Geräte abweichend, aber die sind für uns schon fix

Das letzte Bild ist aus dem Internet, so würden die Fronten aussehen (ohne Holz rundherum und leider ohne Garten)

VIELEN DANK SCHON MAL VORAB! :-) :-)

PS: Sorry, dass die Pläne gedreht werden müssen, ich schaffe es nicht, die in der richtigen Ausrichtung hochzuladen.

Mod: PDF in Bild gewandelt:
Raumvorstellung Küchenstudio
1612717883781.jpg



Küchenmaße entsprechend Gesamtgrundriss lt. Küchenstudio
1612717952762.jpg
 

Anhänge

  • Grundrissplan Wohnung.jpg
    Grundrissplan Wohnung.jpg
    79,7 KB · Aufrufe: 288
  • Küchenaufteilung mit Maßen.jpg
    Küchenaufteilung mit Maßen.jpg
    32,5 KB · Aufrufe: 312
  • Foto Küche von Sofa aus_abends.jpg
    Foto Küche von Sofa aus_abends.jpg
    37,5 KB · Aufrufe: 305
  • Foto Wohnzimmer Bereich.jpg
    Foto Wohnzimmer Bereich.jpg
    24,9 KB · Aufrufe: 320
  • So in etwa würde sie vom Look her aussehen.jpg
    So in etwa würde sie vom Look her aussehen.jpg
    75,9 KB · Aufrufe: 476
  • Hell gefällt mir auch sehr gut.jpg
    Hell gefällt mir auch sehr gut.jpg
    29,9 KB · Aufrufe: 345
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich habe die beiden Bilder-PDF-Dateien mal in echte Bilder gut ausgerichtet gewandelt ;-).

Die Tür zur Abstellkammer würde ich mit Linksanschlag nach außen öffnen lassen, damit man sich in der Kammer auch bewegen kann.

Für die Bedienbarkeit vom Backofen sollten die 5 cm Blende dort eigentlich reichen.
 
Ich würde beim hellen Beispiel bleiben, sieht sehr edel aus und eine helle Arbeitsplatte ist auch für die Augen bei längeren Arbeiten weniger anstrengend (im Sinne der Ergonomie).

Eine gute Möglichkeit, den Beton-Look reinzubringen wäre, die Hochschrankzeile in weiß matt und die Insel im hellen Beton auszuführen. Vielleicht gibt es auch ein APL-Dekor identisch zu den Fronten? Die Insel bekäme dadurch ein Monolith-Look, und das Ensemble wäre hell aber ausgefallen. Holzakzente/Dekoelemente würden auch sehr gut dazu passen und etwas Wärme reinbringen.
 
@isabella Vielen Dank! Ich tendiere doch auch eher zu was hellerem, die von dir vorgeschlagene Kombination finde ich gut!

Nur die richtige Arbeitsplatte zu finden stelle ich mir schwierig vor. Wir möchten aufgrund der Eigenschaften gerne auf beiden Seiten eine Keramik oder Natursteinplatte (12mm). Damit kann sie leider nicht ganz ident wie die Front aussehen. Es wird außerdem eine von Strasser Steine werden. Mir würde von dort "Atlantis", "Estatuario" oder "Cement" gefallen aber bei allem habe ich das Gefühl, das ist mit der Betonoptik dann zu unruhig, passt nicht zusammen. Das Schwarz ist halt sehr schlicht und passt daher gut, und es würde sich das Kochfeld und die Geräte und die schwarzen Akzente gut einfügen.

Welche Arbeitsplatte würdet ihr sonst zu der Variante empfehlen, wenn hinten an der Wand weiß (matt oder glänzend) und vorne der Block in der hellen Betonoptik ist? Würde eurer Meinung nach eine der hier vorgeschlagenen Platten passen? Und würdet ihr für vorne und hinten die gleiche wählen?
 
Die WandZeile in weiß matt, die Insel in Beton hell und dazu die Estaturio sieht bestimmt gut aus.
In dieser Wohnung mit den Lichtverhältnissen (nur Licht durch Terrassentür) würde ich auch eine helle Farbkombi bevorzugen. Dazu ein paar Akzente/Deko in schwarz und Holz.
 
@isabella Vielen Dank für den Hinweis, v.a. Dekton gefällt mir gut. Da werde ich beim nächsten Termin mit dem Küchenstudio gleich nachfragen, was es sonst noch an Arbeitsplatten Alternativen gäbe, guter Punkt.

@Daena Danke, das tut gut zu hören, dass Beton und Estaturio zusammenpassen könnten :-) Alternativ tendiere ich gerade auch zu seidengrau matt (alles) mit der Estaturio Arbeitsfläche auf beiden Seiten, dann wäre halt alles gleich. Und stimmt, Akzente wie z.B. die Spüle, Armatur, Pendelleuchte könnten ja schwarz bleiben, wenn ich da noch ein anderes Grau reinbringen würde hätte ich noch eine Farbe mehr, Edelstahl ist zumindest bei der Spüle keine Option für mich. Bei den Oberschränken haben wir Vitrinen, hier wäre der Rand vermutlich in Edelstahl am besten, das passt wieder zum Backofen, Sockelleiste , Griffmulde.
Danke!
 
Ich habe vom Küchenstudio nun die aktualisierten Pläne mit hellerer Optik bekommen, gefällt mir auf den ersten Blick schon viel besser (bis auf die Vitrinenumrahmung). Die beiden mit der weißen Arbeitsfläche gefallen mir auf den ersten Blick am besten, eigentlich sogar die wo alles seidengrau matt ist.

Ich denke, wir müssen jetzt einfach in uns gehen und schauen, was wir wollen. Noch zur schwarzen Arbeitplatte: Nachdem diese nur 12 mm dünn wäre wäre es vielleicht doch nicht sooo schlimm. Mal sehen. Aber von der Betonoptik überall bin ich jetzt schon ziemlich weg gekommen.

Danke auf jeden Fall für den Input, vielleicht hilft das ja auch jemand anderem. Für weitere Meinungen bin ich nach wie vor dankbar :-)
 

Anhänge

  • Beton, Weiß und Estatuiro APL.jpg
    Beton, Weiß und Estatuiro APL.jpg
    77,2 KB · Aufrufe: 251
  • Beton, Weiß und Atlantis APL.jpg
    Beton, Weiß und Atlantis APL.jpg
    79,8 KB · Aufrufe: 399
  • Alles Seidengrau Matt.jpg
    Alles Seidengrau Matt.jpg
    97 KB · Aufrufe: 438
Ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber ich persönlich würde keinen Korpus in Betonoptik wählen. Warum? Ich hatte mal online Möbel mit Betondekor gesehen - sah mega aus. In Natura empfand ich das Betondekor als sehr künstlich. Also wenn es kein echter Beton ist, würde ich den Korpus nicht nehmen, sondern wenn, dann eher bei der APL.
 
Hi,
ich würde beim hinteren Bereich erst mal aufräumen.
Ersetzt man die offenbar eingeplante 178er-Kühl/Gefrierkombi durch 2 getrennte Geräte
(72er-Gefrierschrank unten, 102/122er-Kühler oben, Kosten steigen nicht gravierend, dafür etwas mehr Volumen), kann man auf die senkrechten Kehlleisten li/re komplett verzichten, die waagrechte Kehlleiste des mittleren Teils läuft dann rechts zwischen den beiden Geräten durch.
Dann sind auch die insgesamt 4 Wangen nicht mehr erforderlich. Die Nutzung von Backofen/Dampfgarer verbessert sich, es sieht ruhiger und eleganter aus.
Jeder ordentliche Hersteller kann mittlerweile die Front über Backofen/Dampfgarer ohne Ausgleichsblende liefern. (und jeder Planer sollte das darstellen können)
Die Hängeschränke über den Vitrinen würde ich gegen 3mal 60er Türen mit tip on tauschen.
Die jetzige Lösung funktioniert elektrisch gut (als Faltklappenmechanik), ist aber teuer. Sind es übereinander liegende 39cm hohe Klappenschränke mit mech. tip on, ist die Nutzung sehr umständlich.
Die Deckenblende würde ich weglassen und dafür die aufgesetzten Schränke so anpassen, daß oben eine 25-35mm Schattenfuge entsteht. Mit Blende müßten sonst Lüftungsgitter hinein-niemand verplant heute noch Lüftungsgitter in schönen Küchen.
Für die Anpassung an die Raumhöhe nutzt man sinnvollerweise eine Höhenänderung nur bei den beiden Hochschränken. Das senkt die Kosten. Im besten Fall kann man so gleich noch die Nischenhöhe im mittleren Teil optimieren.
Sorry, aber ein Profi in Linienführung war da nicht am Werk.

Atlantis sieht übrigens auf Graphitgrau/Carbongrau sehr schön aus.
Ich könnte mir die Insel auch in dunkel vorstellen, mit dem eher hellen Stein darauf.
 
Beiliegend jetzt nochmal der Vollständigkeit halber der fast finale Entwurf mit der dunklen Küche, von der ich im ersten Post spreche.

(Dampfbackofen müsste kleiner sein und Sockelleisten Schwarz, sonst passt es)

Die Fronten sind Schiefer steingrau Nachbildung hinten und Grauschiefer Nachbildung vorne (Stoneart von Nobilia ), also eigentlich streng genommen gar nicht Beton...
Beton, Beton, Schwarz.jpg


@mozart Vielen Dank für das Feedback! Mit Linienführung kenne ich mich ehrlich gesagt gar nicht aus, wir werden den Input zu unserem Küchenberater mitnehmen, insbesondere das mit der Ausgleichsblende beim Ofen und die Deckenblende/Schattenfuge oben). Bei den Hochschränken gefällt uns diese Art mit dem Hochklappen nach oben sehr gut, da so mehr Platz für den Kopf ist, von dem Tip on sind wir auch nicht so die Freunde - danke aber! Danke auch für den Design-Input mit den Farben, da denk ich gleich mal drüber nach :-)


1612855621073.jpg
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben