Schwarze Küche/ Welcher Hersteller?+Fragen zu Nobilia Line N

CherryBlossom

Mitglied

Beiträge
53
Hi,

ich möchte eine schwarze Küche planen. Welcher Hersteller ist empfehlenswert?

Ich möchte es komplett schwarz haben. Ich plane eine Hochschrankreihe + Halbkücheninsel 1,2m breit mit Schubladen zum Essbereich hin.

Sieht nur fenix ntm hochwertig aus oder ist auch Lack matt schick?

Ich war schon in Küchenstudios. Bislang haben alle Nobilia Line N für mich geplant. War ok für mich.

Aber dann bin ich bei Instagram auf ein Bild vom offiziellen Account von Nobilia gestoßen von einer schwarzen Küche.
Darunter hat eine Userin geschrieben, dass die schwarzen Fronten von Nobilia wunderschön seien. Es sei aber blöd, dass man von vorn den alpinweißen Korpus zwischen den einzelnen Schränken sieht.
Nobilia selbst hat kommentiert, dass sich zwischen den Türen fugen nicht vermeiden lassen und verweist für ein stimmiges Bild darauf, dass sie mit schiefergrau einen dunklen Korpus anbieten.

So aber ich will auch nicht, dass was in grau durchscheint. Bin total irritiert. Bin nämlich eigentlich automatisch davon ausgegangen, dass alles Sichtbare auch schwarz sein wird, auch wenn zb die Schubladen innen weiß sind. Das macht mir jetzt Angst. Sie hat mir auch ein Bild dazu geschickt wie es aussieht.

Was sagt ihr dazu? Nobilia bietet keinen schwarzen Korpus an. Würdet ihr dann einen Hersteller wählen mit schwarzem Korpus? Wird dann aber sicher viel teurer?
Nolte z.B. hat auch keinen schwarzen Korpus.

Und noch eine Frage zu Line N/ griffschienenküche:
Die küchen wurden mir immer mit senkrechter Griffschiene geplant. Dann stehen die Schränke aber weiter auseinander. Horizontale schienen find ich schöner. Hab ich auch bei Instagram gesehen. Gibt auf jeden Fall solche Vorratsschränke von Line N. Die User hatten aber immer einem Sidebyside Kühlschrank.
Also schließ ich daraus, dass horizontal nicht geht, wenn man einen Einbaukühlschrank will?
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
266
Ballerina sind die Farben-Spezies im Mittelklasse-Bereich. Das wird teurer als Nobilia , Du hast neben den 26 Korpusfarben (unter denen auch graphitschwarz und schwarz sind) aber auch noch andere Vorteile eines sehr soliden Aufbaus (z.B. hochwertige Beschläge, verschraubte Rückwand).

Korpusfarben - Ballerina-Küchen: Finden Sie Ihre Traumküche

Bei den Fronten wird es dann mit 3800 Farben aus dem RAL- und Sikkens-System ganz verrückt. Schwarz dürfte aber auch hier zum Standard gehören.
Wie gesagt, etwas teurer, aber dafür musst Du Dich dann auch nicht mit weißen Innenauszügen "rumärgern" ;-)

Farbsysteme / AntiBAK - Ballerina-Küchen: Finden Sie Ihre Traumküche
 

CherryBlossom

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
53
Danke! Ist ballerina denn viel teurer als Nobilia ?
Und bieten das viele Küchenstudios an?
Ist das immer so, dass ein Studio nur 3-4 Hersteller verkauft?
In der Nähe von mir gibt's zb laut ballerina Internetseite keinen Händler in meiner Nähe.
Ich weiß Aber, dass eine Küchenverkaufskette in der Stadt trotzdem ballerina verkauft. Deswegen bin ich irritiert.
Zu dem laden gehe ich aber nie wieder hin. Hatte da ein Nobilia Angebot bekommen, welches nur einen Tag (Samstag) gültig war. Montag 9 Uhr wäre es wieder 1200 Euro teurer gewesen.
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
266
...das kommt wirklich auf die Konfiguration an: Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster (und die "Pro's" werden mich vielleicht gleich zurück pfeiffen) und schätze, dass Ballerina im Standard bei Fronten gleicher Preisklasse vielleicht ein Viertel bis ein Drittel teurer ist. Wenn Du dann aber versuchst, Nobilia strukturell und technisch nachzurüsten (hoher Korpus, Beschläge), dann relativiert sich der Unterschied und alle Merkmale von Ballerina (z.B. Querböden 19mm) lassen sich wahrscheinlich nicht einmal ohne weiteres nachbilden.
Nobilia baut tolle Küchen und ist tendenziell im Einstiegs- und Massensegment unterwegs (tendenziell, teurer konfigurieren geht immer). Das ist wunderbar für Preisvergleiche, da man in einem akzeptablen Umkreis fast immer mehrere Anbieter findet. Ballerina ist volumensmäßig mind. zwei Nummern kleiner, was die Vergleichbarkeit erschwert. In Gegenden, wo eher Budget-Küchen gefragt werden, findet man die kaum. Deine schwarze Küche könnten die aber gut, da bin ich mir sicher.

Dass Du zu den "Samstags-Schnappern" nicht mehr hingehen möchtest, verstehe ich. Am Ende muss "die Chemie stimmen". Wählerisch zu sein, muss man sich aber auch leisten können. Da ist man in bevölkerungsreichen Regionen im Vorteil...
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.067
Um Deine Frage beantworten zu können, benötigen wir mehr Infos.
(Preis ; Planung etc..)
Mach doch einen Planungsthread auf.
Dann kann man besser helfen.

Ist das immer so, dass ein Studio nur 3-4 Hersteller verkauft?

Das ist schon viel des Guten.
Zu den ohnehin unzähligen Varianten , kommen noch grifflose Küchen hinzu, welche ja komplett anders geplant und gedacht werden müssen.

Das verlangt vom Planer schon sehr viel Sachkenntnis ab.
Bei grifflosen Küchen umso mehr , weil da von Hersteller zu Hersteller Unterschiede zu beachten sind.
 

Nexa

Mitglied

Beiträge
209
Wir haben gerade eine komplett schwarze Küche bestellt, und zwar von Eggersmann . Frontenmaterial ist Fenix – was mir persönlich etwas weniger Tatscher-anfällig vorkam als mattschwarzer Lack, wie ihn zum Beispiel Siematic im Programm hat.

Ballerina bietet ebenfalls Fenix, Leicht auch. Wobei mich bei Leicht auch die weiße Korpusfarbe gestört hat. Bei Eggersmann ist der Korpus dunkelgrau, sodass das auch von innen auch gut aussieht.
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.151
Nein, du musst keine Alnozeichnung machen. du kannst auch einfach eine Handskizze machen, da die Schränke die du planst als Draufsicht einzeichnen und einfach dazuschreiben was du meinst. Wichtig ist ein vermaßter Grundriss und eine Zeichnung des Küchenraumes in dem alle Maße (Breiten von Türen, Fenstern, Wandstücken, Vorsprüngen usw. ) eingetragen sind.

Das kannst du dann alles mit dem Handy fotografieren und einstellen.

Eine komplett schwarze Küche ist spannend. Gerade in großen, hellen Räumen find ich die immer toll anzuschauen.
 

CherryBlossom

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
53
@Julkus

Ok gut! Dann mache ich das doch. Mache die Tage den Thread auf :-)
Hatte ich eh überlegt, nur wegen der Alnosache gezögert.
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.151
Viel wichtiger ist ein mit etwas Mühe gezeichneter Raumgrundriss mit lesbaren Maßen aller Abschnitte und wenn möglich ein Foto des Etagengrundrisses.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben