Küchenplanung Planung neue Küche

Kuechengehilfe

Mitglied
Beiträge
38
Planung neue Küche

Liebes Forum,

nach einiger Zeit ist wieder ein neue Küche zu planen. Aktuell wird gerade gebaut (Anfangsstadium), alle Anschlüsse sind daher noch variabel.

Wir haben leider noch keine fixe Idee, was wirklich die ideale Form der Küche sein soll, darum bitte ich um Eure grundsätzlichen Vorstellungen, wie man unseren Raum am besten gestalten kann.

Ich hänge einen Grundriss an und ich habe zumindest den Wohnbereich im Alno Planer skizziert, falls das eine Hilfe ist. Die Küchensituation im GR ist nur Demo des Architekten.

Wichtige Info: Die Säule lässt sich verschiebe und zwar von der aktuell eingezeichneten Position in Richtung Fensterfront (im Ausmaß von max. 1.2m, habe einen roten Pfeil eingezeichnet im Plan).

Theoretisch lässt sich auch der Abstellraum kleiner machen, aber wir haben ihn extra vergrößert um auf beiden Seiten 60er Schränke hineinzubekommen (Wohnung hat sonst sehr wenig Stauraum). Der Abstellraum soll nicht für Vorräte verwendet werden, sondern für alles was man sonst so verstaut, also von Putzmittel bis Weihnachtsdeko...

Unsere Gedanken:
- Arbeitsplan Stein bzw. Kunststein
- Backrohr reicht ohne Zusatzfeature wie Dampf etc (wurde in alter Küche nicht genutzt)
- Mikrowelle entweder eingebaut, aber bevorzugt versteckt in Schrank)
- Kaffeemaschine, Wasserkocher, Eierkocher verstecken (Rollo?)
- es soll nicht viel herumstehen
- Laden, Auszüge etc. sind uns viel lieber als Einlagebretter
- es gibt keine Möglichkeit für einen Abluft Dunstabzug, sämtliche Muldenlüfter Varianten haben bislang im Test enttäuscht, Kochfeld daher z.b. gerne auch an der Wand
- Geschirrspüler hochgestellt, aber kein KO Kriterium
- Küche darf/soll in den Wohnraum hineinragen...aber wie weit??
- wie bindet man am besten die Säule in das Konzept ein?

Vielen Dank für alle Ideen :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 176/170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
raumhoch
Raumhöhe in cm: 255
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): eher selten und keine mehrgängigen Menüs (1-2 pro Woche), in Zukunft mit Kind eventuell öfters
Wie häufig wird gekocht: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam und auch mit Gästen

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 20000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • grundriss.jpg
    grundriss.jpg
    235,6 KB · Aufrufe: 183
  • alno_leer.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 63
  • alno_leer.POS
    3,6 KB · Aufrufe: 52
Zuletzt bearbeitet:

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Hallo und :welcome:!

Ich würde die Küche um 90 Grad drehen, weil ich dann zwei längere Zeilen bekomme.
Das bedeutet dann zwar, dass es keinen direkten Weg Küche-Essbereich gibt, sondern man um die Stützte rum muss, aber das wäre mir das Mehr an Platz es wert.

LG Anke
 

Kuechengehilfe

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
38
Hallo und :welcome:!

Ich würde die Küche um 90 Grad drehen, weil ich dann zwei längere Zeilen bekomme.
Das bedeutet dann zwar, dass es keinen direkten Weg Küche-Essbereich gibt, sondern man um die Stützte rum muss, aber das wäre mir das Mehr an Platz es wert.

LG Anke

Danke für deine Antwort.

So eine Variante hatten wir uns schon überlegt:

- Hochschränke an der Wand eingekoffert, vielleicht auf der Seite zum Gang ein paar kleine Einbuchtungen für Deko
- einer der Hochschränke mit Rollo um Kaffeemaschine, Wasserkocher, Eierkocher... zu verstecken.
- davor gelagerte Kücheninsel mit 2.8x1m wo Spüle, Geschirrspüler und Kochfeld platziert werden.
- bei ca 1m zwischen Insel und Schrankverbau würde die Küche rund 0.5m in den Wohnbereich hineinragen.

Liebe Grüße
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Du hattest doch geschrieben, dass die Küche in den Wohnraum rein ragen kann.
Oder jetzt doch nicht? Was spricht gegen diese Variante?
 

Kuechengehilfe

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
38
Du hattest doch geschrieben, dass die Küche in den Wohnraum rein ragen kann.
Oder jetzt doch nicht? Was spricht gegen diese Variante?

Spricht gar nichts dagegen, hab nur mal die Fakten versucht darzustellen, die sich aus dieser Variante ergeben :-)

Wir grübeln gerade über die beste Variante... Also was auf die Insel kommen soll und was an der Wand bleiben soll.

Möglichkeit A: Spüle & Herd auf die Insel, Rückwand von links: Hochschrank mit hochgetelltem Backrohr, 120cm Nische mit Arbeitsfläche für Kaffemaschine, Toaster..., darunter Geschirrspüler. Rechts Hochschrank mit Kühlschrank, Gefrierschrank. Das ganze bis an die Decke und eingekoffert.

Möglichkeit B: Herd auf die Insel, Rückwand von links: 2x Unterschrank mit Arbeitsplatte , Spüle darunter. Auf der rechten Seite 2 mal Hochschrank, wieder mal Backrohr hoch und Kühl/Kombi.
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Optisch gesehen würde ich so oder so bei der Nischen-Variante bleiben.

Ob beides auf die Insel oder nicht ist hauptsächlich die Frage, ob euch die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld reicht, wenn beides auf der Insel ist. Da ihr nicht viel kocht und ein Helfer auf die Rückseite der Insel ausweichen kann, kann das funktionieren. Da müsst ihr euch mal genau beobachten.
 

Kuechengehilfe

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
38
Danke für deine Meinung :-)

wieviel Abstand sollte man zur Insel lassen?

Welche Insel Tiefe kann man empfehlen?
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Beim Abstand kommt es auf euer Empfinden an und auch ob jemand eher alleine kocht oder nicht.
Ihr habt gemeinsam geantwortet, daher würde ich nicht unter 100cm gehen. Wenn wir sagen die Zeile ist 60cm tief und als Abstand wir 100cm gewählt, dann sind es noch 54cm bis zur Säule. Ich würde eine Insel mit 90cm tiefe wählen, das bedeutet auf der Rückseite mindertiefe Schränke mit Drehtüren. Dann geht die Küche also 36cm überdies Säule hinaus in den Wohnraum. Wenn ihr sagt, ihr braucht aber Stauraum und es macht nichts, wenn die Küche noch etwas weiter in den Raum geht, dann kann man über 120cm nachdenken, heißt 66cm über die Säule hinaus, dann hat man auch auf der Rückseite normal tiefe Schränke und kann Auszüge wählen.

Also 1. testen wieviel Abstand für euch passt und 2. überlegen wie weit die Küche in den Raum rein ragen darf.
 

Dieentebertram

Mitglied
Beiträge
1.274
wir arbeiten zb viel zu zweit in der küche und haben jetzt etwa 110cm abstand, weniger wollte ich nicht haben ehrlichgesagt. in der alten küche waren es 120cm das fand ich eigentlich sogar besser. aber es kommt natürlich ein bisschen auf das eigene empfinden an
 

Kuechengehilfe

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
38
Liebes Forum,

zwei geplante Varianten haben wir bis jetzt, die ich mal gerne mit Euch teilen würde.

Variante A)

Wandzeile, komplett eingekoffert rund um
von plan links:
1)220cm Hochschrank mit oben KS+Gefrierfach unten Gefrierschrank mit 3 Laden (Gefrierfach dazu, weil sonst zu wenig Platz...)
2+3)120 cm Nische mit Arbeitsplatte , darunter jeweils 60cm Laden und 1 höhere Lade (38?), darüber 120 cm Oberschrank mindertief, darüber 120cm mit voller Tiefe (Nische springt also wieder auf volle Tiefe)
4) 220 cm Hochschrank mit Backrohr und Dampfgarer gestapelt, darunter Tip on Lade, darüber normaler Schrank mit Einlagefächern

Insel davor (286x100)
von plan links (hinterer Teil der Insel, also in Kochposition)
1) 30 cm Laden (muss sein, wegen Säule)
2) 50cm Laden
3) 80cm Laden mit Bora
4) 60cm GS XL
5) 60cm Spüle mit Müllsystem
6) Blende

vorderer Teil der Insel:
Alles mit Laden


Variante B)
Wandzeile von links:
Hochschrank mit großem Kühlschrank + Gefrierfach
Hochschrank mit Backrohr und Dampfgarer
30 cm Hochschrank
Spüle
Geschirrspüler

davor Insel sehr ähnlich wie bei Variante A, auch mit Bora, aber zusätzlich noch ein Gefrierschrank


Was haltet Ihr davon? Wir sind für Anregungen und Verbesserungsvorschläge immer offen :-)

Bezüglich Säule werde ich ein eigenes Thema im Detailplanungsforum eröffnen.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.121
Mach doch jeweils eine Skizze oder nimm irgendeine Planungssoftware, das ist verdammt schwierig, sich das auszumalen.
Und warum ein 30er US wegen der Säule?
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Optisch gesehen finde ich es immer schön, wenn man HS links und rechts hat und mittig eine Nische. Trotzdem könnte die Spüle auch in der Nische geplant werden. Was ich in dem Fall wohl auch machen würde, denn der GSP in der Halbinsel mittig und nur 60cm Arbeitsfläche zwischen KF und Spüle wäre mir zu wenig und unpraktisch. Daher würde ich das Kochfeld in die Nische planen, da ihr das aber wahrscheinlich nicht wollt, dann die Spüle. Da muss man für sich selbst abwägen, was besser passt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.696
Wohnort
Perth, Australien
steht irgendwo wie groß die Säule ist, L x B? 18 x 18cm

ich würde es so machen

küchengehilfe1.JPG

der Sockel endet auf beiden flash mit der Säule und die Schränke/Deckseite stehen entsprechend über. Also rechts steht die Front mit Profil über, links von der Säule mehr, weiß nicht, wie tief der Sockel zurückspringt von der Front.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kuechengehilfe

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
38
Mach doch jeweils eine Skizze oder nimm irgendeine Planungssoftware, das ist verdammt schwierig, sich das auszumalen.
Und warum ein 30er US wegen der Säule?

Werde die Skizze nachliefern.

30er US weil ja die Säule in der Insel steht, und zwar ziemlich mittig. Wenn man jetzt am Rand z.b. 60er Laden hätte, dann müsste man diese auf die ganze länge kürzen, damit die Säule Platz hat.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.121
Ok, jetzt ist es verständlicher. Bei mir ist die Halbinsel viel tiefer und der Balken passt zwischen den US ohne Kürzung. Wir wussten anfänglich nicht, was wir von der Wand, die um den Balken früher da war, wegnehmen dürfen, auch wegen der Wasser- und Abwasserleitungen die in der Wand waren, deswegen so geplant, dass es auf jeden Fall passt.
Evelins Vorschlag wäre am Besten.
 

Kuechengehilfe

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
38
steht irgendwo wie groß die Säule ist, L x B? 18 x 18cm

ich würde es so machen

Anhang anzeigen 295080

der Sockel endet auf beiden flash mit der Säule und die Schränke/Deckseite stehen entsprechend über. Also rechts steht die Front mit Profil über, links von der Säule mehr, weiß nicht, wie tief der Sockel zurückspringt von der Front.

Hier nochmal eine Skizze. Die Säule wird vermutlich 20x20, ist noch nicht ganz fixiert.

Bei deiner Variante müsste man die Inse sehr weit nach vorne setzen, und die Insel würde dann stark in die Raum hineinragen und der Abstand zur Zeile wär eca 140-150cm, was doch etwas viel wäre.

Theoretisch lässt sich die Säule auch wie eingezeichnet in Pfeilrichtung verschieben, aber prinzipiell finde ich die Position in einer Ebene mit der Wand am "wenigsten störend".
 

Anhänge

  • Unbenannt-2.jpg
    Unbenannt-2.jpg
    438,8 KB · Aufrufe: 80

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.696
Wohnort
Perth, Australien
so wie sehe, läuft bei dir der Planer. Warum erstellst du nicht selbst eine Planung?

ich würde es anders machen. Ich habe nämlich auch eine Säule am Inseleck, allerdings 40x40

küchengehilfe1.JPG küchengehilfe2.JPG küchengehilfe3.JPG

die Wandzeile ist ca 375-380cm lang.
 

Anhänge

  • Küchengehilfe-evelin-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 41
  • Küchengehilfe-evelin-PLAN1.POS
    7,6 KB · Aufrufe: 43

Kuechengehilfe

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
38
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben