Neue Küche in Planung

Saho1505

Mitglied

Beiträge
1
Hallo, wir (Familie 2 Kinder) ziehen in ein neues Haus und brauchen dafür eine neue Küche. Ich wollte euch mal fragen, wo und wie habt ihr angefangen mit der Küchenplanung ? Seid ihr gleich einfach losgegangen, wenn ja wohin? Erstmal nach Bilder und Eindrücken gestöbert, wenn ja wo? Also wie habt ihr euch dann dem Thema angenähert. Bin da etwas ratlos, gerade weil es auch so viele Möglichkeiten gibt an eine neue Küche zu kommen. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass wir schon auch bereit sind ein gewisses Budget zu investieren, da wir es gerne schön haben und wir auch ins Haus investieren sozusagen. Freu mich auf Eure Wege zur perfekten Küche und bin gespannt, was ich für meinen Weg mitnehmen kann.
 

Soßenqueen

Mitglied

Beiträge
279
Willkommen Saho, also eigentlich alles gleichzeitig und das macht es so kompliziert, denn für einen Laien sind das viele Infos auf einmal.

Durch Küchenabteilungen der Möbelhäuser und Küchenstudios flanieren ist/war für mich ein guter Anfang, gucken was für Formen, Farben, technische Gerätschaften es gibt und die auch mal anfassen. Nur gucken, sacken lassen, nicht gleich planen lassen und bloß nirgendwo unterschreiben wo es nur heute 50% gibt. Das ist nur eine Masche.
Nachbarn, Bekannte fragen. Wer hat eine Küche gekauft, wo und welche Erfahrungen. Da gucken.
Sich die Liste hier im Planungsboard vornehmen und drüber nachdenken. Was will ich, was will der Partner, was braucht die Familie, was passt ins Budget. Das dauert.
Die fertigen Küchen hier angucken und die Planungsthreads der anderen mitlesen, selbst wenn die Küchen und Wünsche ganz anders sind, bekommt man ein Gefühl für das ganze Prozedere und eine sehr viel realistischere Vorstellung der Möglichkeiten als in den schicken Ausstellungen und dann merkst du schon, wann es richtig losgehen kann.

Viel Spaß.:-)
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.271
Wohnort
Oberfranken
wir (Familie 2 Kinder) ziehen in ein neues Haus und brauchen dafür eine neue Küche.

Also habt ihr doch jetzt schon eine Küche?
Dann nimm einen Zettel gehe durch deine alte Küche und schreibe auf was du hast, was du gut findest und was du auf keinen Fall mehr haben möchtest. Dann nimmst du mal ein Blatt Papier guckst dir den Grundriss deiner neuen Küche an und skizzierst einfach mal per Hand, wie du dir deine neue Küche vorstellen könntest.

Mit dem Grundriss des Hauses, dem vermassten Grundriss der Küche und deinen Vorstellungen auf dem Papier kannst du dann im Planungsbord einen neuen Planungsthread eröffnen. Es schadet nicht, wenn man ein Jahr (oder früher) vor dem Bezug des Hauses mit der Küchenplanung anfängt.

Das Budget sollte jedenfalls vorher ungefähr klar sein, sonst kommt man schnell aus der Spur.

Keine Sorge, Fehler kannst du dabei nicht machen, das merken die Profis hier ziemlich schnell. ;-)

Über Aussehen, Dekor und Details kannst du später immer noch nachdenken. Dabei hilft dann der Besuch in Möbelhäusern, Küchenstudios, Pinterest oder das Blättern in Zeitschriften.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pacmansh

Mitglied

Beiträge
170
Ich würde vor allem möglichst früh anfangen. Die Küchenplanung kann ja schon einen großen Einfluss auf den Grundriss haben. Wenn man zuerst den Grundriss finalisiert und dann die Planung anfängt, können gerne auch mal 5 cm irgendwo fehlen. Das ist dann ärgerlich. Nach Bauantrag ist es dann ja nach Hausbaukonstrukt mehr oder weniger schwierig noch Änderungen vorzunehmen. Zumindest die Abwasserposition sollte vor Baustart feststehen. Wenn es ein Bestandshaus ist, treffen die Punkte natürlich wieder nicht zu. Ihr verliert dadurch ein paar Variablen, was es aber auch wieder einfacher macht.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben