Offene Küche mit 3-eckigem Grundriss und Halbinsel

Tfrog

Mitglied

Beiträge
22
Titel des Themas: Offene Küche mit 3-eckigem Grundriss und Halbinsel

Hallo Zusammen,

nachdem ich mittlerweile einige Wochen in Eurem tollen Forum lese, möchte ich Euch nun um Hilfe bzw. Inspiration bitten. Wir sind vor einigen Jahren in unsere Wohnung gezogen und haben erst einmal die bestehende Küche behalten. Der Zustand ist immer noch gut, allerdings gehen uns doch einige Details auf den Keks. Bei Einzug habe ich aus einer Arbeitsplatte und ein wenig Holz eine Theke gebaut. Es lagert dort hauptsächlich Wein, der auch woanders Platz finden könnte. Wie das so ist, wird dieses Provisorium immer noch gerne benutzt. Wir hätten allerdings nichts gegen etwas Professionelles.

Wir sind eine Familie mit 2 Kindern (9 und 5), die auch gerne mal zusammen kochen oder Backen.

Wie schon im Titel beschrieben, ist die Küche Bestandteil unseres großen Wohn- und Essraumes als Wohnungsmittelpunkt. Essensgeruch hat uns auch mit mangelnder Abluft nicht wirklich gestört. Der Grundriss der Küche ist 3-Eckig, was die Planung wohl etwas anspruchsvoller macht.

Neben der Küche befindet sich ein ebenfalls 3-Eckiger Abstellraum, den wir eventuell in die Küche integrieren könnten, die Trennwand ist eine Trockenbauwand. Gewinnen könnte man damit 1,30m an der Rückwand, Plan oben.

Was uns an der aktuellen Küche stört:
  • zu wenig Stauraum
  • recht geringe Arbeitsfläche
  • Offene Theke zur Küche (ich weis, habe ich selber verbrochen)
Zusätzlich entspricht der Fliesenspiegel nicht unserem Geschmack und es gibt etwas wenig Steckdosen. Beides wird im Rahmen des Umbaus beseitigt. Zusätzlich soll das Parkett durch Fliesen ersetzt werden.

Was wir gerne hätten:
  • Ein möglichst schlichtes Design mit unauffälligen Griffen oder ganz ohne Griffe
  • Mindestens an einer Wand deckenhohe Schränke, um etwas mehr Stauraum zu gewinnen
  • Eine Halbinsel
  • Einen umgedrehten Unterschrank in der Halbinsel zum Wohnraum hin (hab ich hier irgendwo gesehen)
  • Fronten in weiß oder zumindest hell (matt oder glänzend)
  • Rückwand aus Glas, gerne Hintergrundbeleuchtet
  • Möglichst dünne, dunkle Arbeitsplatte. Gerne aus Stein oder ähnlichem Material
  • Bündiger Einbau des Kochfelds
  • Ein schönes Lichtkonzept für die gesamte Küche
  • Stellmöglichkeit für unsere 2 Barhocker
  • gut funktionieren Absaugung mit Umluft
  • kleinere Spüle
Was noch in der Küche verstaut werde muss:
  • Reiskocher
  • WOK
  • Feuerzangenbowleset
  • 2x komplettes Essgeschirr
  • 18 Weingläser
Gut gefallen hat uns die folgende Küche:
https://www.kuechen-forum.de/fertiggestellte-kuechen/offene-wohnkueche-wo-ist-die-saeule-3242/
Mit dem ALNO-Küchenplaner habe ich schon etwas gespielt, nur kann ich mich gedanklich nicht vom jetzigen Grundriss lösen. 3 Varianten habe ich mal erstellt und hochgeladen.

Wir freuen uns jetzt schon auf die vielen, tollen Vorschläge von Euch.

Grüße Thomas

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 184, 160
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
290
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, gerne aber zu selten aufwändiger Menues
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist 1-2 Personen, manchmal mit den Kindern

Spülen und Müll

Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: siehe Text
Preisvorstellung (Budget): 10.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Hochschrank links.JPG
    Hochschrank links.JPG
    78,2 KB · Aufrufe: 267
  • Hochschrank rechts.JPG
    Hochschrank rechts.JPG
    75,6 KB · Aufrufe: 247
  • O-Hintergrund.JPG
    O-Hintergrund.JPG
    75,3 KB · Aufrufe: 267
  • P1060363.JPG
    P1060363.JPG
    128,1 KB · Aufrufe: 278
  • P1060368.JPG
    P1060368.JPG
    215,9 KB · Aufrufe: 265
  • P1060369.JPG
    P1060369.JPG
    97,7 KB · Aufrufe: 246
  • 2 Zeilig Hochschränke rechts.POS
    7,6 KB · Aufrufe: 71
  • 2 Zeilig Hochschränke rechts.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 68
  • 2 Zeilig Hochschränke links2.POS
    7,8 KB · Aufrufe: 83
  • 2 Zeilig Hochschränke links2.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 71

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.687
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Thomas und herzlich willkommen.

Ja, die verlinkte Küche ist schön. Das Küchenstudio hat noch eine angegliederte Schreinerei, wo spezielle "Akzente" verwirklicht werden können.

Wenn die Trockenbauwand entfernt wird, wo kommt dann das Wasser her?

Ist die schräge Wand 240cm bis zur Tür lang?

Wo ist die Waschmaschine?

Ich habe die Pläne mal gedreht, damit nicht alle den laptop auf den Kopf stellen müssen.

282606282607
 

Tfrog

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Guten morgen,
Das Wasser kommt aus der Wand planoben (nach der Drehung der Pläne jetzt planrechts) und müsste dann an die passende Stelle verlegt werden.
Die Waschmaschine verbleibt dann in dem Raum neben der Küche, der dann eben etwas kleiner wird.
Grüße Thomas
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.687
Wohnort
Perth, Australien
und die Wand ist 240cm bis zur Tuer?

müsseen die US dann wegen dem Wasser vorgezogen werden?
 

Tfrog

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Ja die Wand ist 240cm. Die Rückwand ist massiv und dementsprechend müssten die US wahrscheinlich etwas nach vorne gezogen werden. Wenn der Wasseranschluss in der Trockenbauwand verbleiben würde nach meinem Verständnis nicht.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.687
Wohnort
Perth, Australien
noch eine Frage, wie gross ist der Esstisch? der steht doch irgendwie mitten drin.

Ich kann mir das nicht richtig vorstellen, dass die Wand bis zur Tür nur 240cm sein soll. Ich habe versucht aus dem Plan mir Maße abzuleiten, danach wäre die Wand etwas länger.

Kannst du mal die Referenzmaße A und B messen?
282613

und die WAMA würde dann planrechts an der Wand stehen, denn sonst kann man die WAMA Tür nicht mehr öffnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tfrog

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Hallo Evelin,

ich messe das heute abend nochmal nach und mache auch ein paar weitere Fotos, dann wird es hoffentlich klarer
Und die Waschmaschine steht dann planrechhts an der Wand in einem recht kleinen Waschmaschinenraum. Ist auf dem Plan auch als 60x60 Würfel eingezeichnet.

Grüße
Thomas
 

SuseK

Mitglied

Beiträge
758
Was ist das neben dem WC für ein Raum?

Edit: Frage hat sich erledigt. Das ist der Eingang zur Wohnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daena

Mitglied

Beiträge
129
Wohnort
Norddeutschland
Soll die WaMa unbedingt in einem Extraraum stehen oder darf sie auch in die Küche integriert werden? Habt ihr nurm die WaMa oder auch einen Trockner?
 

Tfrog

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Hallo,

wir haben Waschmaschine und Trocker (2 Kinder...).
Der Trockner steht im Bad, was auch OK ist. Vielleicht könnte man die WaMa ja im Bad unterbringen. Das müsste ich mir mal anschauen.
Was mich an WaMa im Wohnzimmer stören würde, wäre das Geräuschniveau. Das Ding läuft fast täglich. Vielleicht gibt es ja Tricks, die Geräusche zu reduzieren.
Wenn der Extraraumganz wegfallen würde müssten allerdings noch das Bügelbrett, der Staubsauger und ein paar andere Dinge, wie beispielsweise die Dreckwäsche, in der Küche untergebracht werden.

Ich mache heute Abend mal eine etwas umfangreichere Zeichnung.

Grüße Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

Tfrog

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Also anbei eine neue Skizze mit etwas mehr Massen.
Ich habe mal die mögliche Abtrennung unseres Abstellraumes mit einer gestrichelten Linien angezeichnet.
Meine Frau wäre allerdings einer Küche, wo wir die Wände nicht verändern müssen, auch nicht ganz abgeneigt.
Bin sehr gespannt auf Eure Vorschläge.
Der Esstisch steht in der Mitte und ist 250x100cm.
Ich habe mal ein Bild vom Gesamtraum gemacht, damit man einen besseren Eindruck vom Raum bekommt.
Grüße Thomas
 

Anhänge

  • P1060370.JPG
    P1060370.JPG
    138 KB · Aufrufe: 242
  • Plan neu.jpg
    Plan neu.jpg
    66,2 KB · Aufrufe: 224

SuseK

Mitglied

Beiträge
758
Bei uns steht der Trockner auf der Waschmaschine im Bad. Das spart Platz.

Die Küchenform finde ich fürchterlich. Man guckt in ein enges Loch. Wenn ich eine neue Küche kaufen würde, würde ich den Raum in jedem Fall ändern lassen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.687
Wohnort
Perth, Australien
weiß nicht, was die Maße 107 und 106cm planunten bedeuten, aber addieren passt nicht. Ist aber egal.

Hier mal ein Vorschlag. So passt das nur, wenn die planrechte Wasserzeile direkt an der Wand steht, sonst fehlen 10cm planunten, um den 60er US für den BO zu stellen.

Die Kochzeile ist übertief (70cm), die Insel ist ein 90er US. Am Rand, Richtung Eingang, würde ich die ca 10cm überstehen lassen und das Eck abrunden. Ich denke, es wird sonst twas "kantig". Aber das ist nur ein Vorschlag.

282700282701282702282703


In diesem layout gibt es keinen MUPL . Man kann aber den 90er US halbieren (Samyschrank) und links einen MUPL daraus machen. Dh, der Mülleimer w"re von allen gut zu erreichen anstelle unter der Spüle.

282706

rechts von der DAH würde ich wohl keinen US hängen, es sieht dann vielleicht zu überfüllt aus.

Wenn die Spülenzeile vorgezogen werden müsste, dann würde der BO in meiner Planung noch in die Kochzeile passen, was aber schade wäre, weil man planoben gut übertiefe US stellen kann.

90er US mit Kochfeld
60er US mit BO
30er US mit MUPL oben

Generell frage ich mich, wieso Architekten solche Wohnungen planen, egal, wie die Leute am Ende damit leben können (kein Tageslicht in der Küche). Sowas dürfte nicht erlaubt sein, zumindest nicht in DE.
 

Anhänge

  • tfrog-evelin-PLAN4.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 62
  • tfrog-evelin-PLAN4.POS
    13,9 KB · Aufrufe: 85

Tfrog

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Hallo Evelin,

vielen Dank für Deine Vorschläge. Welche Version des ALNO planers muss ich denn nehmen, um Deinen Vorschlag zu öffnen?

Zu deinem Vorschlag:
Die Spüle an der Rückwand scheint der richtige Platz zu sein sein. Das hatte ich auch schon in der Planung.
Das mit den übertiefen US planoben finde ich gut. Wie tief sind dieses Schränke dann genau?
Um das ganze etwas symmetrischer zu gestalten würde ich die OS an der Wand planrechts ganz durchziehen. Der OS rechts oben wäre dann wahrscheinlich eine Sonderanfertigung?
Zusätzlich würde ich den Herd in die Mitte der Rückwand schieben. Dann müsste man nur 2 45cm US berücksichtigen.
BO hinter dem Kühlschrank find ich gut.
Die Theke oder Insel hatten wir uns etwas breite vorgestellt. Aktuell haben wir 130cm, etwas mehr wäre da noch drin, denn da steht die Spielküche von meiner Tochter, die dann der Renovierung zum Opfer fallen würde.

Grüße Thomas
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.687
Wohnort
Perth, Australien
Du musst eine klare Ansage machen, ob die Spülenzeile direkt an die Wand gestellt werden kann. Eine Diskussion über Symetrie ist hinfällig, wenn das nicht geht. Denn, muss die Spülenzeile vorgezogen werden, passt kein BO planunten neben den KS.

Symetrie wird überbewertet. Eure Küche ist nicht riesig und NUR um Symetrie hinzubekommen, reduzierst du den Strauraum/Hauptarbeitsfläche und die Staumöglichkeit. Das würde ich mir genau überlegen.

Denn deine Hauptarbeitsfläche sind die 45cm rechts vom Kochfeld, wenn es mittig steht. Da kannst du kaum 4 Schnitzel pannieren, denn es fehlt euch ein Stück AP in der Ecke wegen dem Betonpfeiler.

Ein US mit Auszügen hat eine nutzbare Innenbreite, die 9cm weniger ist als die Frontbreite. Dh, ein 45er US ist innen nur a 35cm breit. Dazu kommt, wenn du 3 US stellst, 45-90-45 kostet das um einiges mehr (du musst 3 x 3-4 Auszüge bezahlen, da spielt es fast keine Rolle, wie breit die sind) PLUS du verlierst einmal mehr 9cm (3x anstelle von 2 x) Stauraum.

übertiefe Unterschränke haben einen 66cm tiefen Korpus (normal 56cm) und die Auszüge haben eine nutzbare innentiefe von ca 58cm (im Gegensazt zu 48cm bei normaltiefen US).

Ich habe genau 1m Abstand zwischen KS und Theke gelassen, damit man noch gut durch kann, wenn der KS offen steht. Bei euch steht jetzt kein KS gegenüber, das ist eine völlig andere Situation. Man will ja nicht jedes Mal warten, bis jemand die KS Tür schließt. Und ihr habt sogar den Endschrank abgeschrägt, damit man durchkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.687
Wohnort
Perth, Australien
die V15b, gibt's im downloadbereich

wie die OS und Ecken am Ende ausehen, sagt dir ein KFB, ich bin nur Hobbyplanerin.

die Theke in meinem Plan ist 130cm lang
 

Tfrog

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Hallo Evelin,

ich bin ja auch erst Anfänger bei der Küchenplanung , aber das kann ja noch werden.
Die Wand planrechts ist eine tragende Wand und einen Keller gibt es nicht.
Allerdings verschwinden die Anschlüsse bei uns im Boden und somit wäre der Anschluss des Zu- und Abwassers unter den US. Wäre das eine Option?

Wenn ich Deinen Vorschlag auf unserem bestehenden Grundriss umsetze kommt so etwas heraus wie im Anhang.
Wäre dann allerdings mit normal tiefen US.
Wir stehen ja erst am Anfang und sind uns noch nicht sicher, ob sich der Aufwand lohnt.
Was spricht denn aus Deiner Sicht dagegen oder für den Umbau?

Grüße Thomas
 

Anhänge

  • PLAN27.JPG
    PLAN27.JPG
    69,9 KB · Aufrufe: 125

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.687
Wohnort
Perth, Australien
kannst du mal in diesen Plan deine IST-Küche mit Kästchen und die entsprechenden Schrankbreiten reinscheiben. Irgendwie stimmt was nicht.

282738

ich verstehe nicht, wie das Kochfeld in die Ecke passt oder ist diese kurze Zeile tiefer als 60cm?

ich glaub, ich weiss, was nicht stimmt. In diesem Plan zeigst du einsen Wandvorsprung, den ich aber im Küchnbild nicht sehe.

282739
 

Tfrog

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
22
Also bei der bestehenden Küche hat der Küchenbauer viel des vorhandenen Raumes nicht genutzt.
Der US hat eine Tiefe von 77,5cm und hat zwei Auszüge mit 50cm tiefe.
Der OS ist 51cm tief und beherbergt nur die Abzugshaube und ein schmales Gewürzregal.
Der Rest hat eine normale Tiefe von 60cm.

Der Vorsprung in der Küche ist Teil eines Pfeilers den es bei uns in regelmässigen Abständen gibt (alte Fabrikhalle). Der Rest des Pfeilers steht bei unseren Nachbarn in der Wohnung bzw. verschwindet in der Trennwand zur nachbarwohnung.

Hilft das etwas weiter?

Grüße Thomas
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.687
Wohnort
Perth, Australien
ja, das würde dann passen. Dass es eine alte Fabrikhalle ist, sehe ich.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben