Unbeendet Offene Küche nach Haussanierung

mssmilla

Mitglied

Beiträge
2
Offene Küche nach Haussanierung

Hallo zusammen,
ich bin ganz neu hier im Forum und habe schon einiges gelesen und freue mich über eure Unterstützung bei der Planung unserer ersten "richtigen" Küche. Bisher haben wir in Wohnungen gewohnt, bei denen die Küche übernommen wurde, so dass ich jetzt ganz erstaunt lerne, was Küchen und Geräte so alles können...
Wir sind zu dritt mit einem kleinen Kind und kochen mind. einmal täglich, manchmal mehrmals und haben auch gerne Gäste.
Vor kurzem haben wir haben ein Haus gekauft (Split-Level), dass gerade saniert wird, daher sind die Planungen für Wasser- und Stromanschlüsse noch sehr flexibel. Die Terassentüren werden ebenfalls ausgetauscht und können noch verändert werden. Die Küche befand sich vorher auf der oberen Ebene, diese verlegen wir in die untere EG Ebene, um einen großen gemeinsamen Raum für Wohnen, Essen und Kochen zu schaffen.
Unsere Architektin hat in den Grundriss schon einmal exemplarisch eine Küche eingezeichnet, aber die eigentliche Planung beginnt jetzt.
Ich habe erstmal angefangen auf Papier und in Powerpoint zu planen, parallel versuche ich es mal mit dem Alnoplaner, hoffe, das ist so ok.

Grundsätzlich möchten wir gerne eine Insel haben und so wenig Oberschränke wie möglich. Daher die Idee einer L-förmigen Küche: auf der oberen, kurzen Seite nur Unterschränke/Arbeitsfläche mit einem Regal darüber, auf der Längsseite dann Hoch-/Geräteschränke (aktuell geplant: hochgestellter Geschirrspüler, Dampfbackofen, evtl. Wärmeschublade oder zweiter kleiner Kompakt-Backofen, Vorratsschrank mit Schubladen, Kühlschrank).
Die Positionierung des hochgestellten Geschirrspülers macht mir da noch Sorge, eigentlich würde ich ihn gerne nah an Spüle und Müll planen, in meiner angehängten Skizze ist er dann aber nur von einer Seite zugänglich. Alternativ gibt es die Überlegung, den hochgestellten GS als erstes Gerät oben links neben die Terassentüren zu setzen, dann wäre nur die Arbeitsfläche da nicht mehr gegeben.
Auf der Arbeitsfläche müssten untergebracht werden: Siebträger-Kaffeemaschine + Mühle, Vitamix, evtl. Messerblock (wenn nicht in Schubladen), Entsafter, Obstschale.
Ansonsten verstaut werden müssten (ggf. auch in einem separaten Abstellraum im oberen EG): Geschirr, Gläser/Tassen, Töpfe/Pfannen, Schüsseln, Backformen, Tupper, Handmixer, Pürierstab, Waffeleisen, Küchenmaschine, Einmachgläser, Vorräte (wobei davon sicher einiges im Abstellraum oder Keller lagern wird).
Bei den Geräten sind wir noch offen, hängt am Ende auch vom Rest-Budget ab, wir haben einen relativ neuen, großen, freistehenden Kühlschrank, den wir mitnehmen werden, der Rest wird neu gekauft.
Ich überlege, ob ein es sinnvoller wäre, einen normalen Dampfbackofen und eine Wärmeschublade oder 2 Kompakten (einmal mit, einmal ohne Dampf) zu nehmen. Ansonsten finden wir einen Quooker o.ä. super, damit wir keine Wasserkästen mehr lagern müssen.
Kochfeld am liebsten mit Muldenlüftung, da müssen wir uns noch mit auseinandersetzen, wäre auch das erste Mal mit Induktion .

Vielen Dank schon mal, ich bin total gespannt auf euer Feedback zur bisherigen Planung und freue mich auf alle Verbesserungsvorschläge!

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 167 cm, 183 cm, 115 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): nur Terassentüren auf der linken Seite, sonst keine Fenster im Raum
Fensterhöhe (in cm): n.a.
Raumhöhe in cm: ca. 250 (hängt vom Aufbau der neu verlegten Fussbodenheizung ab)
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 210 cm x 95 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: für 1-2 Personen, zum Unterhalten, Getränke trinken, während der andere kocht, kein regelmäßiger Essplatz (dafür dient der Esstisch daneben)

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Messerblock, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
alles, Alltagsküche, Snacks, Menüs
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens kocht einer alleine, wenn Gäste da sind bzw. aufwändiger gekocht wird, auch zu zweit, perspektivisch kocht/hilft auch unsere Tochter mit

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
flexibel
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: noch offen
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Stauraum, keine Schubladen/Auszüge, zu wenig Platz auf der Arbeitsfläche und zu eng
Preisvorstellung (Budget): 20 - 30 tEUR

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 9D71753F-B911-4078-97D3-8ACE2D850368.JPG
    9D71753F-B911-4078-97D3-8ACE2D850368.JPG
    239,3 KB · Aufrufe: 113
  • B3F8F2F4-AB45-4D6C-BA02-087B144F798F.jpeg
    B3F8F2F4-AB45-4D6C-BA02-087B144F798F.jpeg
    66,2 KB · Aufrufe: 32
  • 77072843-4AD2-4435-B770-EE1CA8C03C31.jpeg
    77072843-4AD2-4435-B770-EE1CA8C03C31.jpeg
    114,7 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
Hallo und herzlich willkommen,

bitte richte alle Grundrissbilder gleich aus.

Auf dem Bild mit der Fensterfront sehe ich nicht, dass neben der Fensterfront eine 60cm tiefe Zeile planunten Platz hat.

die Insel 1.8m lang, Abstand zu den HS 1m, das Kochfeld planrechts, damit du eine Ablage für den KS, Backblech usw hast.

Man rechnet für Stühle/Barstühle mit einem Platzbedarf von 60x60cm.

Diese Küche entspricht etwa dem, was du dir vorstellst 3 Block Lösung mit Leicht in Mohair und Fossilgrau| Küchenplanung einer Küche von Leicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
welche Geräte für euch besser geeignet oder von Nutzen sind, kannst nur du entscheiden. Jeder kocht und lebt anders. Hattest du bisher einen DGC?

Ich würde den GSP an der Stelle belassen, ansonsten ist die Spüle noch weiter weg vom KS.

Ich empfehle dir eine Stauraumplanung . Wie das geht, wurde schon mehrfach beschrieben.
 

mssmilla

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Liebe @Evelin ,
vielen Dank für dein Feedback, ich habe die Grundrissbilder neu eingestellt. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Architekten-Grundriss noch einen Fehler enthält und die korrekte Raumbreite rot mit 4,19 m ergänzt.

Das mit der Fensterfront stimmt aktuell, wir planen die Terassenfenster auszutauschen und würden dann noch eine Wand von ca. 65-70 cm für die Küchenzeile einziehen.
Das Kochfeld auf die andere Seite der Insel zu ziehen ist ein sehr guter Punkt, bisher hatte ich es so nah wie möglich an die Spüle geplant, aber die Ablagemöglichkeit macht da natürlich auch viel Sinn.
An der geplanten Theke wäre also nur ein richtiger Platz, hatte ich fast schon gedacht, reicht uns aber auch aus, da dies nicht als regelmäßiger Essens-Platz gedacht ist.

Zu den Geräten: wir hatten bisher noch keinen DG oder DGC und ehrlicherweise habe ich daran auch gar nicht gedacht, bis ich hier im Forum davon gelesen habe. Jetzt denke ich, dass ich das auch brauche :-), insbesondere das Aufwärmen/Regenerieren klingt interessant. Was wir momentan im normalen BO machen: Schmorgerichte, Fisch, Niedrigtemperatur-Gerichte (dann fehlt meistens ein zweiter BO z.B. für Beilagen), Aufläufe, Backen... Was ich noch gerne machen würde: Teig bei kontrollierten Temperaturen gehen lassen, Joghurt, Teller aufwärmen. Das könnte man vermutlich sowohl in einer Wärmeschublade als auch in einem zweiten BO, wobei es dann wichtig wäre, dass der auch bei niedrigeren Temperaturen unter 50 °C einstellbar wäre. Aber gut, das ist alles erstmal nicht so wichtig wie die eigentliche Planung der Küchenaufstellung.

Ganz herzlichen Dank für den Link zu der 3 Block Planung, das ist super hilfreich und kommt unserer Idee ja wirklich sehr nahe, toll, dass es auch mit dem hochgestellten GS an der Stelle gut funktioniert! Wir haben bisher nicht geplant, die "Gerätewand" komplett einzukoffern, meint du, dass es auch ohne eine ansprechende Optik gibt, wir planen ja momentan auch mit einem freistehenden KS?

Mit der Stauraumplanung habe ich begonnen und festgestellt, dass wir vor dem Umzug nochmal ausmisten müssen, es sammelt sich über die Jahre durchaus einiges an. Stelle ich noch ein.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.924
Jetzt denke ich, dass ich das auch brauche :-), insbesondere das Aufwärmen/Regenerieren klingt interessant.
aufwärmen ist nett, aber mit Aufwand verbunden. Ich mache es gelegentlich, mir ist der Aufwand dafür zu groß.

2 BOs, mal egal in welcher Höhe sind sinnvoll, wenn man den Dampfgarer wirklich nutzt (lt deiner Menüliste wáre es sinnvoll bei euch) und zusätzlich einen BO mit Pyro, Teleskopschienen und 300 Grad für Pizza, chinken wings hat. Im Dampfgarer lassen sich die Fettspritzer schlecht entfernen. Zum Teigaufgehen lassen brauche ich kein bestimmtes Programm, ich stelle die Temp ein, 30-34 Grad.

Optisch macht eine einkofferte HS Wand mit einem freistehenden KS natürlich mehr her.

Man kann die Einkofferung ja auch so gestallten, dass sie tief genug für beleuchtete Displayfächer ist in Richtung Wohnraum oder Fensterfront.

Hier ein Beispiel einer Forumsküche, die zeigt, wie man eine Wandzeile ohne OS sehr elegant gestalten kann.

Kirchen Küche1.jpg Kirchen Küche2.jpg

gestalterisch helfen Dinge wie Wandvorsprünge oder -überhänge und die richtige Beleuchtung/Lichtkegel. Nichts von dem muss teuer sein. Eine nur glatte Wand ist eben nur glatt. Ist wie mit Gartengestaltung.

In diesem thread hat Mozart heute auch eine interessante Variante einer Rückwandgestaltung gezeigt, wenn es keine OS gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben