1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Offene Küche in Loft

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von newb, 23. Mai 2014.

  1. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44

    Guten Tag zusammen,

    ich ziehe demnächst um, und wer hätte es gedacht, wenn ich mich hier zu Wort melde, brauche Hilfe bei der Planung meiner Küche. Meine bisherigen Erfahrungen mit den hier ansässigen Küchenstudios sind aus meiner Sicht eher mäßig, daher hoffe ich darauf, hier eine schöne Küche innerhalb meines Budgets planen zu können und diese anschließend umsetzen zu lassen.

    Der Grundriss beinhaltet im Original leider keine Maße. Daher habe ich grob ein paar Möbel inkl. der Küche hineingesetzt. Der Grundriss der Küche ist mit Maßen versehen. Dazu sind noch verschiedene, von mir geplante, Küchen angefügt.

    Bei den angefügten Alno-Planungen läuft es wohl aus Kostengründen auf Plan1 (aktuelles Angebot liegt bei ~5700€ inkl. Geräten [allerdings wurde mir nicht gesagt was für welche, auch nicht was für Schränke geplant wurden] und ohne Kühlschrank) hinaus. Plan2 wäre vermutlich die bessere Lösung zum Arbeiten und Plan3 würde in meiner Vorstellung anstatt der Mikrowelle eine Kaffeemaschine und darunter eine Wärmeschublade beinhalten.

    Da ich bei dem Planer nicht unbedingt die Schränke auswählen konnte, hier noch einmal eine genauere Auflistung was ich mir bisher vorgestellt habe: An der langen Seite bei den Unterschränken jeweils 3 (einer schmal, zwei größere) Schubladen, bei den Hochschränken im unteren Bereich ebenso 3 Schubladen im oberen Bereich 1 Tür mit Einlegeböden oder Auszügen für Geschirr. Auf der kurzen Seite unter der Spüle einen Auszug (optisch entsprechend der daneben stehenden vollintegrierten Spülmaschine) mit innenliegenden Schubkästen. Neben der Spüle soll dann freistehend der Kühlschrank stehen.

    Bei der Insellösung könnte ich auch auf die schmaleren Schränke verzichten, ich weiß allerdings nicht, ob die Rückseite von Korpussen ansehnlich ist. Vielleicht bieten sich auch übertiefe Unterschränke an, die an der Rückseite verkleidet werden. Bei den Schränken habe ich mir jeweils folgendes vorstellt: Auf der rechten Seite Mülltrennsystem und links optisch entsprechende Auszüge für einen Getränkekasten unten. Falls die schmalen Korpusse sinnvoll sind, dann vermutlich mit einem großen Auszug und innenliegenden Schubkästen.

    Die Fronten sollen hochglanz weiß werden und mit aufliegenden Griffleisten. Sockelleisten und Korpusse in weiß. Bei der Arbeitsplatte wird es nun wohl aus Kostengründen auf eine Schichtstoffarbeitsplatte mit Edelstahl- oder Aluminiumbeschichtung, also nicht Dekor, sondern 2mm stark, hinauslaufen. Da warte ich derzeit noch auf Muster. Ursprünglich war eine echte Edelstahlplatte mit eingeschweißter Spüle etc. geplant, sprengt aber den finanziellen Rahmen für die Dauer, die ich vermutlich in der Wohnung wohnen werde.

    Taugt das was ich mir so überlegt habe etwas? Verbesserungsvorschläge sind natürlich erwünscht. Das Budget beträgt ohne Geräte etwa 5000€, allerdings wäre es mir inkl. Geräte bis 6000€ deutlich lieber.

    Vielen lieben Dank im Voraus!


    Checkliste zur Küchenplanung von newb

    Anzahl Personen im Haushalt : 1
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Keine Fenster im Küchenbereich
    Fensterhöhe (in cm) : Keine Fenster im Küchenbereich
    Raumhöhe in cm: : 490
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Backofen etc. hochgebaut? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80 bis 90 cm
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaukaffeeautomat, Wärmeschublade
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 140x85 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Zum Essen. :-)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alles Mögliche, von Alltagsessen bis zum Mehrgang-Menü.
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : ES wird hauptsächlich alleine gekocht, aber häufiger für Gäste.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Die Traumküche müsste noch mehr können, spielt hier aber gerade keine Rolle. :-)
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nein, allerdings nicht zu teuer
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Vermutlich Siemens
    Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
     

    Anhänge:

  2. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44
    AW: Offene Küche in Loft

    Nachdem ich gerade noch etwas mit dem Küchenplaner herumgespielt habe, kam mir noch die Idee einer Halbinsel (heißt das so?). Anbei zwei Bilder davon und die Planungsdateien.

    Zur Erklärung: Die toten Ecken sollen natürlich in allen Grundrissen mit einer Arbeitsplatte versehen werden (geht das irgendwie in dem Alno-Planer?).
     

    Anhänge:

  3. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Offene Küche in Loft

    Hi, herzlich Willkommen hier im Küchenforum*clap*

    Wenn du eine Planung einstellst, dann bitte immer mit den passenden beiden .POs und .KPL Dateien.
    Die purzeln noch ein wenig durcheinander bei dir.

    Und für jede Planung einen Beitrag.

    Aber toll, dass du dich schon in den Alnoplaner eingearbeitet hast.*top*

    Für die toten Ecken gibt es ganz unten bei den Unterschränken unter Blenden die Eckblenden, die sind dann auch gleich mit Arbeitsplatte.
     
  4. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Offene Küche in Loft

    Wie keine Maße? Die Maße aus dem Alnoplaner sind aber nicht aus der Luft gegriffen?

    Du kannst handschriftlich einen vermaßten Raum einscannen oder abfotografieren und dann im ersten Beitrag anhängen.
    Das erleichtert uns die Arbeit...
     
  5. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44
    AW: Offene Küche in Loft

    Vielen Dank für die Begrüßung und die ersten guten Ratschläge! :-)

    Die entsprechenden *.pos von den *.kpl aus dem ersten Post habe ich im zweiten noch eingefügt. Die hatte es beim ersten Hochladen irgendwie verschluckt.

    Und keine Angst, die Maße habe ich selbst genommen. Entsprechend sind die im Küchenplaner nicht aus der Luft gegriffen. Es waren nur keine Maße auf dem Grundriss der Wohnung (den ich vom Vermieter bekommen habe) eingezeichnet. Allerdings sind die Maße daher vermutlich nicht auf den Millimeter genau. Die von mir genommen Maße sind auch noch einmal separat auf dem Bild "Grundriss_Küche" aus dem ersten Post eingetragen.

    Hier sind dann auch noch die Planungdateien mit ordentlichen toten Ecken angefügt.

    Was mich bei der Planung vermutlich stören würde ist, dass man ständig an dem Tisch vorbei zum Kühlschrank muss. Daher war meine erste Überlegung den neben der Spüle zu positionieren und die Insel frei im Raum.
     

    Anhänge:

  6. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Offene Küche in Loft

    Hab noch Fragen: warum ein Ceran und kein Induktionsfeld?
    Warum nur eine 45er Geschirrspülmaschine?
    Warum ein 80er Spülenunterschrank?

    Ist die Wand tatsächlich planrechts 3m lang? Und wo ist in der Wand der Wasseranschluss genau?

    Könntest du die Möbel, die ich dir in den Plan gezeichnet habe, mit der F4 Taste mit den richtigen Maßen versehen?

    Ich habe mal an einem L geschraubt. Und Platz für den Tisch, auch, um ihn mal zu vergrößern. Und mit einer großen Geschirrspülmaschine.
    Beim Kauf zumindest gleichteuer und im Verbrauch auch. Eigentlich lohnen sich die kleinen 45er nicht, und du hast genug Platz für eine große Geschirrspülmaschine.

    Ich habe dir den 45er Vorratsschrank geklaut und dir insgesamt große breite Auszüge geplant. Die sollten den Platz wieder wett machen, denn von den 45cm abzüglich Holz und Mechanik, bleibt dir da gar nicht mehr soviel Platz.

    Ansonsten guck dich mal um, in der Planung:-)

    Sorry, Planung kommt gleich, der Compi will grad nicht so wie ich....
     

    Anhänge:

    • L.KPL
      Dateigröße:
      3,9 KB
      Aufrufe:
      51
    • L.POS
      Dateigröße:
      8,7 KB
      Aufrufe:
      87
    • Thema: Offene Küche in Loft - 290643 -  von Tara - Grundriss.jpg
      Grundriss.jpg
      Dateigröße:
      27,7 KB
      Aufrufe:
      32
    • Thema: Offene Küche in Loft - 290643 -  von Tara - Spülen.PNG
      Spülen.PNG
      Dateigröße:
      313,1 KB
      Aufrufe:
      37
    • Thema: Offene Küche in Loft - 290643 -  von Tara - Kochen.PNG
      Kochen.PNG
      Dateigröße:
      344,4 KB
      Aufrufe:
      42
  7. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44
    AW: Offene Küche in Loft

    Schon einmal vielen Dank für deine Planung, Tara! Zu deinen Fragen:

    Ich habe mich (wieder) für eine 45er Spülmaschine entschieden, da ich diese, wenn ich nur für mich alleine koche, etwa alle 3 Tage benutze. Eine 60er Spülmaschine wäre sicherlich effizienter vom Verbrauch und daher auch eine Überlegung wert. Allerdings erschienen mir die gefunden Preise deutlich über denen einer 45er Spülmaschine zu liegen und ich habe bedenken, dass ohne Vorspülen viele Dinge schlecht gereinigt werden, da sie noch länger herumliegen.

    Ich hatte ursprünglich mit einem 80er Spülenschrank geplant, da ich die Spüle an der Außenkante geplant hatte. Wenn ich das noch recht in Erinnerung habe, sollte man aus Gründen der Statik keinen Ausschnitt am äußeren Rand einer Arbeitsplatte planen. Diese sollen wohl häufiger beim Transport beschädigt werden. Wenn die Spüle andernorts eingebunden wird, wie zB. bei der Halbinsel oder wie bei deiner Planung, reicht natürlich auch ein 60er Unterschrank.

    Die Position des Wasseranschlusses kenne ich leider nicht exakt. Daher kann es ggf. notwendig werden die Spüle und die Spülmaschine zu tauschen. Bei dem groben Aufmaß, welches ich angefertigt habe, passte eine 45er Spülmaschine neben den Wasseranschluss. Ich würde daher schätzen, dass der Wasseranschluss von planunten etwa 110cm entfernt an der Wand planrechts liegt. Eine 60er Spülmaschine hätte zumindest definitiv nicht gepasst. Eine 45er Spülmaschine wirkte schon knapp, aber machbar.

    Ein Ceranfeld, weil ich dann derzeit nicht einen Großteil meiner Töpfe und Pfannen tauschen müsste. Für den Fall, dass die Küche insgesamt aber noch etwas günstiger ausfallen sollte, als gedacht, woran ich aber zweifel, würde ich das Ceran- auch gegen ein Induktionsfeld tauschen und die betreffenden Sachen neu beschaffen. Mit Induktion kocht es sich schon bedeutend besser, auch wenn es auch immer wieder eine Umstellung für mich ist.

    Die Wand planrechts ist 3m lang, genau. Die Küche soll auch nur bis maximal zu dieser Kante gezogen werden, da ab dort der "Wohnbereich" beginnt.

    Gut zu wissen, dass man mit F4 die Maße der Objekte noch anpassen kann. Werde ich gleich mal ausprobieren. Und habe dir deine Planung mit den Maßen wieder angefügt (Sofa mit etwa 250x220 cm, Tisch mit 140x85 cm und Stühle mit 50x60 cm). Den Kühlschrank habe ich nicht angepasst, da ich hier noch keinen gekauft habe, eine bisher geplante Side-by-Side-Lösung hätte aber üblicherweise eine Breite von etwa 90cm?

    Was mir an deiner Planung sehr gefällt ist, dass es natürlich bedeutend offener ohne irgendeine Form einer Insel ist.

    Was mir dagegen nicht so gut gefällt ist, dass die mögliche Arbeitsfläche ohne Insel natürlich weniger breit ist. Derzeit habe ich gegenüber von meinem Kochfeld eine etwa 160cm lange Arbeitsplatte auf der meine Utensilien wie Toaster, Wasserkocher, Messerblock, etc. stehen und somit noch eine Arbeitsplatz von 100cm zur Verfügung steht, den auch häufig komplett ausnutze. Deswegen schwebt mir derzeit eine ähnlich breite Lösung vor.
     

    Anhänge:

  8. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Offene Küche in Loft

    Ergänzt du die Dateien, um den Grundriss und ein paar Ansichten von deiner Planung?

    Nur wenige laden sich die Dateien runter bzw. haben gar nicht den Planer und man kann mit einem Blick Abstände etc. sehen.....

    Edit nur zum Verständnis: Bei 1,10 von planunten müsste meine Spüle passen und eine Geschirrspülmaschine kann problemlos mit Schläuchen verlängert werden. Oder habe ich dich nicht verstanden?
     
  9. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44
    AW: Offene Küche in Loft

    Oh, natürlich. Da habe ich nicht dran gedacht. Die Planung entspricht deiner Planung, allerdings mit den angepassten Möbelmaßen. Daher habe ich keine neuen "Innenansichten" gemacht, sondern nur einen neuen Grundriss eingefügt.

    Hast mich mit dem Wasseranschluss vollkommen richtig verstanden. Wenn man die Schläuche so lang wählen kann, dann passt es so wie in deiner Planung.
     

    Anhänge:

  10. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Offene Küche in Loft

    mal kurz OT:
    Du kannst nicht alles wissen und manchmal sind wir hier kurzangebundener, wenn die Zeit drängt, oder viel los ist, was anderen manchmal sauer aufstößt....
    aber das ist nicht bös gemeint....

    Mit der Insel wird schwierig, weil der Tisch ja auch Platz braucht, so ca.3m, denn dein Besuch will ja noch aufstehen wollen, bzw. du musst noch drumherumlaufen können...
    Dein Tisch hat übrigens 85cm Breite? Meist sind es 90 cm?

    mal schauen, hier gibt's viele Köpfe und morgen ist auch noch ein Tag:-)
     
  11. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44
    AW: Offene Küche in Loft

    Ach quatsch, habe das auch nicht im geringsten böse empfunden.

    Wegen Planungen von anderen klugen Köpfen bin ich nicht sonderlich eilig. Muss und soll auch alles nicht übers Knie gebrochen werden. Umzug steht zwar schon zum 01.07. an, aber ich habe mich schon darauf eingestellt die eine oder andere Woche ohne Küche zu wohnen.

    Vielleicht hat ja noch jemand einen Geistesblitz für eine (Halb-)Insellösung. Bin aber im Grunde offen für alles und lasse mich auch gerne bei der sonstigen Einrichtung und Gestaltung beraten.

    Gibt es eigentlich auch die Möglichkeit eine Wärmeschublade unter dem Backofen in einem 150x60 cm Hochschrank zu verbauen?

    Der Tisch hat um genau zu sein Abmessungen von 140x84 cm und ist von Ikea, daher vielleicht das ungewöhnliche Maß. :-)
     
  12. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Offene Küche in Loft

    Planen tu ich morgen wieder;-)

    Aber warum sollte eine Wärmeschublade in einem 1,50m hohen Schrank nicht gehen?
    Zwei Dinge sind da zu beachten.

    Generell: Solche Hochschränke laden dazu ein, vollgemüllt zu werden. Im Planer mag das noch nett aussehen, im Alltag mit all dem Gerümpel...nun ja.

    Aber ich nehme an, du wählst ja die Höhe wegen dem SBS, dann sollte es okay sein, wobei ich meine unsere SBS misst 1,80, da wird es zum Glück schwieriger was drauf zu stellen;-)

    Und zum zweiten muss man schauen, dass die Linienführung passt.

    Bist du eigentlich sicher bei deinem Budget? Scheint mir sehr sportlich zu sein...
     
  13. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44
    AW: Offene Küche in Loft

    Ich habe glücklicherweise wenig um die Hochschränke zuzumüllen. Bin was Inneneinrichtung angeht eher minimalistisch veranlagt. Was da drauf kommt sind vielleicht Kräutertöpfe, vielleicht etwas Deko oder mal ein Tablet zum Kochrezept lesen. Irgendwie sowas. Höhere Hochschränke (wie auch Kleiderschränke) laden meiner Meinung nach sogar mehr dazu ein, einfach unnützen Kram anzusammeln, weil man ihn so gut verstecken kann. :-)

    Ob eine Wärmeschublade passt, weiß ich daher nicht, weil es die bisher gesehenen Schränke nicht vorsehen oder angeboten haben. Wenn dann nur, wenn man einen flachen Backofen wählt. Wäre aber ohnehin nur ein Bonbon, wenn es sich finanziell realisieren lässt.

    Das Problem mit dem Budget ist, dass mir eine reale Preisvorstellung fehlt. Daher aber erst einmal grob maximal 5000€ ohne Geräte veranschlagt. Die Küchenstudios oder Möbelhäuser in denen ich gewesen war, erscheinen mir allesamt eine extrem intransparente Kostengestaltung zu bieten. Super-Rabattaktionen (mit denen mich ein Möbelhaus jetzt auch ständig per Post zumüllt...), Blockkalkulationen oder was weiß ich. Die Angebote mögen gut oder einfach aus der Luft gegriffen sein, aber bei der Preisspanne bisher, glaube ich an letzteres. Seriös wirkt zumindest anders. Insbesondere, da ich außer einem Preis nichts in der Hand habe. Scheine da aber kein Einzelfall zu sein.

    Bei der Raumgestaltung waren die Verkäufer leider auch wenig hilfreich, weswegen ich jetzt erst einmal dazu übergehe selbst, beziehungsweise mit eurer Hilfe, noch etwas genauer zu planen was gut aussieht, auch und gerade bei dem Raum, und was funktional ist.

    Die Geräte bekomme ich vermutlich zum Einkaufspreis über einen Freund, daher die "Festlegung" auf Siemens. Allerdings kann ich da nicht aus dem Katalog wählen, sondern müsste das nehmen, was zur Verfügung steht. Eine genaue Auslistung bekomme ich noch. Ansonsten würde meine Auswahl aus dem Internet in etwa 2200€ mit Lieferung aber ohne Montage kosten (ebenfalls Siemens, einfach mal um eine Preisvorstellung zu bekommen).

    Die Kosten der Arbeitsplatte erfahre ich vermutlich am Montag. Die Umsetzung und Gestaltung übernimmt ein befreundeter Schreier. Eine ganze Küche von ihm könnte ich mir allerdings nicht leisten. ;-)
     
  14. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44
    AW: Offene Küche in Loft

    Guten Morgen,

    ich hoffe, dass bei euch das Wetter genau so schön ist wie hier! :-)

    Habe nun noch einmal etwas mit dem Planer herumgespielt und kann mich mit dieser Raumaufteilung sehr gut anfreunden. Insgesamt komme ich damit auf 6 nutzbare Unterschränke und 2 Hochschränke mit einem größeren Volumen als bei meiner jetzigen Küche.

    Derzeit komme ich mit 2 Unterschränken, 3 Hängeschränken, 2 Fächern über beziehungsweise unter dem Kühlschrank und einem schmalen Regal problemlos hin. Daher sollte so mehr als genug Stauraum zur Verfügung stehen.

    Abgesehen von einem Abfalltrennsystem direkt unter der Arbeitsplatte in der Halbinsel und gleicher Linienführung an den jeweiligen Seiten (Insel, Spüle, lange Zeile), wüsste ich derzeit noch nichts konkretes bei den Unterschränken. Irgendwo sollte noch ein normaler Wasserkasten (oder zumindest ein 2x3 Kasten) untergebracht werden können.

    Wie verhalten sich grob über den Daumen gepeilt die Kosten zwischen einem freistehenden und einem integrierten Kühlschrank (also inkl. Korpus)? Kann man da ansatzweise eine Aussage treffen? Wenn man jetzt von ähnlichen Maßen und ähnlichen Eigenschaften ausgeht, würde ich mir vorstellen, dass ein freistehender günstiger ist.

    Als Küchenfront könnte ich mir beispielsweise Nobilia Focus vorstellen und dazu wie eingangs schon geschrieben aufliegende verchromte Griffleisten. Diese erscheinen mir eher im unteren bis mittleren Preissegment zu liegen und haben mir gut gefallen. Funktionieren die aufliegenden Griffleisten auch bei vollintegrierten Spülmaschinen?

    Bei der Arbeitsplatte bin ich mir weiterhin unsicher. Die Arbeitsplatten mit Dekor finde ich alle nicht sonderlich attraktiv, gerade wenn es um Stein- oder Holznachbildung geht. Echtholz wiederum finde ich in der Küche nicht als schön und die Preise für Naturstein oder Quarz haben mich abgeschreckt (vermutlich werde ich nur 3-4 Jahre in der Wohnung bleiben und wegen der Säule in der Ecke planrechts unten [siehe Wohnungsgrundriss im ersten Post] werde ich die Arbeitsplatte sicherlich so nicht wieder verwenden können). Mal abwarten was mein befreundeter Schreiner am Montag für mich hat, die kleinen Muster die er bisher hatte, sahen zumindest vielversprechend aus.
     

    Anhänge:

  15. cb62

    cb62 Premium

    Seit:
    13. Jan. 2013
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Offene Küche in Loft

    Statt dem Eckkasten beim Übergang zur Halbinsel würde ich darüber nachdenken einen ~ 90er Unterkasten mit Öffnung zum Wohnraum hin zu nehmen.
    Falls das zwecks der Optik nicht so gut wäre, mit pus2go oder wie das heisst als Öffner und plane Fronten ausführen => nur ein Spalt mehr senkrecht, aber deutlich besser zugänglich / nutzbarer Stauraum.
    Ev. sogar Auszüge/Schubladen hinter den Türen versteckt ... oder gleich ganz normale Auszüge oder...
     
  16. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44
    AW: Offene Küche in Loft

    Die Idee finde ich grundsätzlich nicht schlecht. Allerdings würden mich wahrscheinlich schon die Kante und die Sockelleiste stören. Obwohl ich noch nicht weiß, wie ich die Ecke im Speziellen nutzen werde und ich derzeit vermutlich den Gewinn an Stauraum nicht benötige, werde ich das aber trotzdem mal im Hinterkopf behalten.
     
  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Offene Küche in Loft

    Ich hbe dir einmal deine Küche als 2-Zeiler geplant.Ob dein finanzieller Rahmen dafür ausreichen wird, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Allerdings dürfte es günstiger sein, da du keine toten Ecken hast.

    Beginnend planoben rechts:
    Blende
    hochgesetzte GSM
    BO
    40er Auszug 1-3-2 für die typischen Kochhelfer
    90er Auszug mit Kochfeld 1-1-2-2
    90er Auszug 1-1-2-2
    Blende
    Kühli

    Halbinsel, rechts beginnend:
    Blende
    60er Auszug 1-1-2-2
    40er Auszug 3-3 für MUPL
    60er Spüle ohne Abtropfe, wenn erforderlich, dann linksbündig
    40er Auszug 1-2-2-2
    Blende

    gegengestellt:
    Blende
    80er Auszug 3-3, evtl. mit Innenschublade
    40er Regal
    80er Auszug 3-3, evtl. mit Innenschublade
    Blende
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Offene Küche in Loft

    Mela, das wird so nicht gehen. Planunten rechts scheint ein Schacht zu sein und der SbS ist immer näher an die Wand gerutscht und wird es Schwierigkeiten geben, die Türen zu öffnen, zumindest, wenn man auch mal die Schubladen entfernen will.

    Und, fürs Wasser wird man da auch eine Sonderlösung brauchen *kiss*

    @Newb ... die Entfernung Wasseranschluß von 110 cm .. ist die von dem Schacht aus gemessen oder ist die von der Wand planunten aus gemessen?
     
  19. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Offene Küche in Loft

    Der Schacht war im Alno-Grundriss leider nicht vorhanden.
    Aber du hast recht, ich muss vor der Planung den Thread intensiver lesen. :-[
     
  20. newb

    newb Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2014
    Beiträge:
    44
    AW: Offene Küche in Loft

    Guten Morgen zusammen,

    Vielen Dank für deine Planung, Mela. Kerstin hat ja eigentlich schon alles dazu gesagt. Abgesehen davon, finde ich das aber eine sehr schöne Planung, die ich mir auch hätte vorstellen können.

    Damit wegen der Säule keine weiteren Probleme auftreten, habe ich die nun auch im Alnoplan eingefügt. Habe tatsächlich die Wandelemente gefunden. ;D

    Auf einen Side-by-Side Kühlschrank bin ich übrigens nicht angewiesen. Ansonsten kann ich mir auch einen integrierten Kühlschrank vorstellen.

    Vermutlich werde ich auf ein 5er Raster zurückgreifen, da ich stark davon ausgehe, dass die 6er Raster-Hersteller teurer sein werden, als beispielsweise Nobilia. Wenn ich meiner jetzigen Planung treu bleiben solle, würde ich es vermutlich so machen, ausgehend von der Halbinsel:

    60er Auszug 2-3 (unten für Getränkekasten, oben Geschirr)
    60er Auszug 2-3 (unten Mülltrennung, oben Geschirr)
    Tote Ecke
    60er (ggf. doch 45er) Geschirrspüler
    60er Spülenschrank mit 1 Auszug
    Tote Ecke
    30er Auszug 1-2-2
    90er Auszug mit Kochfeld 1-2-2 (geht bei Ceranfeldern das obere Raster verloren?)
    30er Auszug 1-2-2
    60er Hochschrank (150cm) mit Backofen, unten 1-2-2 Auszüge
    60er Hochschrank (150cm) mit Tür und innenliegenden Auszügen und Regalböden (Vorräte und Gläser, Tassen, etc.)

    @KerstinB: Die etwa 110cm von dem Wasseranschluss hatte ich von der Wand planunten, nicht von der Säule ausgehend, gemessen.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Offener Küchen-, Wohn,- Essbereich. Optik Bodenbeläge Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Okt. 2016
Status offen Halb-offene L-Küche mit Trennwand zum Essbereich Küchenplanung im Planungs-Board 23. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen