Fertig mit Bildern Offene Küche im Wohnzimmer mit Insel (wirklich! nicht nur Wunsch ;-)

Beiträge
201
Hallo liebe Küchenplanerinnen und Küchenplaner,

nachdem unsere letzte Küche dank dieses Forums so genial geworden ist, dass ich mich heute noch jeden Tag darüber freue, wende ich mich auch mit unserem neuen Projekt wieder an euch.

Wir werden im Mai in eine Neubauwohnung (Miete) ziehen. Von den Gegebenheiten sollte es wohl nicht all zu schwierig werden. Aber seht selbst.

Offene Küche im Wohnzimmer mit Insel (wirklich! nicht nur Wunsch ;-) - 361048 - 19. Dez 2015 - 08:12

Die eingezeichnete Nische mit dem Spülbecken ist genau 300cm x 60cm. Der Abwasseranschluss ist exakt mittig, also auf 150cm. Links daneben befinden sich die Wasseranschlüsse, sie kommen aus dem Boden und sind dann aufputz mit flexiblen Rohren verlegt. Kann also noch ein paar Zentimeter hin und her bewegt werden.

Der Stromanschluss für den Herd und die Steckdosen in der Insel befindet sich von der linken Wand (mit den Fenstern) ca. 250cm und von der Wand mit der Küchenzeile ca. 200cm entfernt. Ganz exakt kann ich es noch nicht sagen, weil noch nicht fertig. Aber eben unproblematisch unter der Insel.

Der Bodenbelag wird Eiche Echtholzdielen. Die Wände sind und bleiben glatt weiß (Malervlies). An der Wand mit der Küchenzeile wird ein weißer Fliesenspiegel errichtet. Ich muss den nicht unbedingt mitnutzen, bin auch für andere darauf montierte Rückwände offen.

Offene Küche im Wohnzimmer mit Insel (wirklich! nicht nur Wunsch ;-) - 361048 - 19. Dez 2015 - 08:12

Schön finde ich folgenden Stil:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Ich stelle mir vor, dass sich sämtliche Kochutensilien inklusive Küchenmaschine und ähnlichem in Schubladen in der Insel befinden.
Einen Mülleimer an/in der Insel fände ich auch gut.
An die Insel sollen keine Sitzplätze, auch nicht für Hocker o.ä. Lieber mit Stauraum (Weingläser...) von beiden Seiten und so, dass man von rundherum arbeiten kann.

Ansonsten stehe ich eher auf ganz einfach. Keinen Apothekerschrank oder solche Späße. Softclose bei Schubladen ist ja Standard. Bei Türen muss es nicht sein. Grifflos wäre schön, muss aber auch nicht sein. Als Arbeitsplatte kommt alles in Frage außer Marmor, Schichtstoff und Echtholz. Edelstahl fände ich schön, so im Großküchenlook.

PS: Wir haben einen recht neuen und recht hochwertigen 180cm (H) x 60cm (B) Stand-alone-Edelstahlkühlschrank mit Gefrierfach. Der Türanschlag ist variabel zu beiden Seiten möglich. Auch wenn ich denke, dass das nicht gehen wird, fände ich es super, wenn man ihn weiter nutzen könnte.

PPS: Wir spülen übrigens nie von Hand. Die Abtropffläche ist bei uns eher überflüssig. Die Spüle wird zu 99% nur dafür benutzt um (Nudel-) Wasser zu zapfen. Bei Nolte habe ich "Kulissentüren" gesehen. Das finde ich nicht schlecht.

Viele Grüße

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 169 und 191 (letzteres ist der Hauptnutzer)
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ca 15
Fensterhöhe (in cm): ca 225
Raumhöhe in cm: ca 270
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät:
Kühlgerät Größe:
bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
ca 110 oder sogar 115. Nee, ca. 96 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Unter der Woche nur Snacks, am Wochenende mit Freunden.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Auch mit und für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Eigentlich stört nichts so richtig, außer die Größe. Es gibt wenig Stauraum und unser Kochbesteck steht offen auf der Arbeitsplatte. Ach und die Schichtstoffarbeitsplatte ist etwas schäbig.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
bis 5.000,- ...ups Aufstockung bis ca. 10000,00
-----------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Gesamtvermaßung aus Grundriss gemessen:
bildschirmfoto-2015-12-19-um-07-31-19-png.200069

ergänzt am 28.12.2015 um Maße, die die Verwalterin geliefert hat:
bildschirmfoto-2015-12-29-um-11-39-39-png.200538

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
3.653
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
:welcome: nochmals im Küchenforum.
Bitte reicht noch einen leserlich vermaßten Grundriss nach.
Die gewünschte Optik ist mit dem angegebenen Budget nicht realsierbar, ist das auch richtig angegeben?
 
Beiträge
201
Ok, Grundriss ist aktualisiert.

Dass ich keine Bulthaup Küche bekomme ist mir klar. Geht mir eher um die Farbgebung etc. Wie geschrieben: Gerne auch mit Griffen.

Und wenn wir das Budget anpassen müssen, dann ist es eben so. Viel planerischen Gestaltungsspielraum und damit viele Sparmöglichkeiten gibt es ja bei dem Grundriss vermutlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Conny

Mitglied
Beiträge
7.315
Wohnort
SchleswigHolstein
Hallo, auch von mir ein herzliches :welcome: im KF!

Bitte vermaße den Gesamtraum. Bei offenen Grundrissen, legen wir immer den gesamten Raum im Alnoplaner an, um einen Gesamteinduck zu erhalten und um Abstände besser einschätzen zu können.
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Edelstahlarbeitsplatten sind eben nicht gerade günstig da geht je nachdem wie groß die am Ende wird deutlich mehr als die Hälfte des Ursprungsbudget dafür drauf nur so als Vorwarnung ;-)
 
Beiträge
201
Edelstahlarbeitsplatten sind eben nicht gerade günstig da geht je nachdem wie groß die am Ende wird deutlich mehr als die Hälfte des Ursprungsbudget dafür drauf nur so als Vorwarnung ;-)
Vielen Dank für den Hinweis. Ich dachte da an Edelstahlplatten aus der Großküchentechnik (die mit Sperrholz unterfütterten).
Beispiel:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


(Disclaimer: Ich kenne den Shop nicht, war nur das erste google-Ergebnis)
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Da du ja eine Insel willst werden schon alleine deshalb keine von der Stange passen, da kommt ja nicht nur mindestens 90cm Tiefe sondern die Kante muss ja rundrum gehen. Dann noch die Ausschnitte für Kochfeld und vielleicht eine integrierte Spüle, da wirds dann schon schnell teurer.
 
Beiträge
201
Hallo zusammen,

nachdem wir jetzt im Möbelhaus eben spontan einen ersten Aufschlag gemacht haben, haben wir das Budget mal locker flockig auf 10000 hochgesetzt :-\ *2daumenhoch*

Außerdem tendieren wir jetzt zu grifflos, komplett matt weiß mit weißer Arbeitsplatte.

PS: Ich sehe gerade, dass ich bei der gewünschten Arbeitsplattenhöhe im Fragebogen 110-115cm angegeben habe. Das ist natürlich viel zu viel, ich weiß gar nicht mehr, wie ich darauf gekommen bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.611
Ja, 110 wird für die kleinere Person doch etwas zu hoch sein. Es gibt verschiedeben Ansätze zur Ermittlung der optimalen Arbeitshöhe:
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Ihr könntet ja die Insel in einer anderen Höhe machen wie die Zeile, wie sind denn eure optimalen Arbeitshöhen?
 
Beiträge
201
@paralyzed124, nein, das muss nicht unschön aussehen, wenn man das gut plant. Such mal ein bisschen hier im Forum nach dem Begriff Gattenblock
Wir haben bisher eine einheitliche Arbeitsplattenhöhe von 94 cm und sind damit eigentlich sehr zufrieden. Ein paar Zentimeter drauf könnten es sein.


Die Insel könnte unserer Meinung nach folgendermaßen aussehen:

Seite Kochfeld: 2x 90er blöcken mit je einer kleinen (oben) und zwei großen Schubladen.

Seite zum Wohnzimmer: Unten zwei große 90er Schubladen, darüber Klappen die nach Unten aufklappen, für Gläser auf der einen und für ein Weinregal (Flaschen liegend) auf der anderen Seite.


In der Niesche bin ich unsicher: Hochschrank mit Kühlschrank, Spülmaschine, Spülunterschrank, Backofen, Hochschrank? Oder zwei Hochschränke direkt zusammen und daneben die Arbeitsplatte? Hier auch wieder: Symmetrie?

Oder Backofen hochgebaut? Ich könnte mir vorstellen, dass das die Symmetrie stört. Ich habe zur Zeit keinen hochgebauten, davor hatte ich einen hochgebauten. Mir ist das eigentlich egal. Falls nicht hochgebaut: In die Insel?

Die DAH wollen wir aus Kostengründen erstmal weglassen. Wir möchten dann auf eine Deckenhaube sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
201
Sorry, ich muss noch mal pushen.

Also, dass wir eine 3m Wand mit dem Spülbecken bekommen und eine 1,80x1,20 Kochinsel steht eigentlich schon fest, falls ihr keine bahnbrechenden anderen Vorschläge habt.

Auf die Vorderseite (Seite mit dem Kochfeld) der Insel würde ich, denke ich, 2x90er Schubladenblöcke setzen.

Unsicher bin ich bisher bei der Rückseite (zum Esstisch hin). Was würdet ihr hier empfehlen? Auch 90er Schubladen? Oder auch was mit Türe? Sind Türen nicht besser um dort Weingläser etc. zu lagern?

Noch sehr unsicher bin ich mir bei der Wand. Wir haben uns jetzt noch mal ein bisschen umgeguckt und würden jetzt schon gerne einen hochgebauten Backofen haben. Dabei hätten wir gerne die Unterkante des Ofens auf höhe der Arbeitsplatte.

Wie würdet ihr hier die Anordnung vornehmen? Würdet ihr mehr als zwei Hochschränke einsetzen? Oder nur halbhohe?

Würde mich über Input freuen!

Fröhliche Weihnachten! :-)

PS: Mit dem Planer kann ich leider nicht arbeiten, da ich einen Mac nutze.


Edit: Zur Visualisierung habe ich mal zwei quick-and-dirty Versionen mit dem online IKEA Planer erstellt:

Offene Küche im Wohnzimmer mit Insel (wirklich! nicht nur Wunsch ;-) - 361715 - 25. Dez 2015 - 21:41 Offene Küche im Wohnzimmer mit Insel (wirklich! nicht nur Wunsch ;-) - 361715 - 25. Dez 2015 - 21:41

Edit2: Ich weiß, dass die Spüle nicht vernünftig positioniert ist. Eine Einbaumikrowelle wollen wir auch nicht. Besser bekomme ich es mit dem IKEA Planer nicht hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.611
Der Backofen ist mit Unterkante auf APL-Höhe zu hoch. Man müsste darauf achten, dass die höchste Ebene nicht höher als die Schulter der kleineren Person ist, ansonsten wird's gefährlich.
Wie wollt Ihr die DAH lösen?
Wenn die Nische exakt 300 cm breit ist (Putz/Malerflies/Fliesen schon drauf?), passen leider keine 5x60-Schränke rein, bzw., wenn man sie reingequetscht bekommt, geht der KS nicht auf.
 
Beiträge
201
Hallo Isabella,

Am Anfang hatten wir gedacht, wir würden sie wieder weglassen. Aber jetzt wird es wohl entweder eine Deckenhaube, oder Bora Basic werden. Momentan tendiere ich zu Bora Basic (mit Induktion). Anfang Januar können wir es mal testen.

Wenn die Nische exakt 300 cm breit ist (Putz/Malerflies/Fliesen schon drauf?), passen leider keine 5x60-Schränke rein, bzw., wenn man sie reingequetscht bekommt, geht der KS nicht auf.
Ja, das ist mir auch aufgefallen. Die 3000 habe ich per Maßstab (also relativ ungenau) dem Grundriss und der Tatsache entnommen, dass bei der Besichtigung gesagt wurde, dass hier 5 Unterschränke hinpassen. Da hatte ich aber nicht ganz nachgedacht, letztere Info heißt ja, dass die Nische etwa 3100 lang ist. Messen konnte ich nicht, weil die Putzarbeiten noch nicht fertig waren. In ein paar Wochen kann ich noch mal in die Wohnung, dann messe genau nach. Bis dahin sollten wir besser von 3100 ausgehen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
du schreibst in #1, dass der Wasseranschluss mittig ist, aber auf dem Bild in #1 sieht das doch aber etwas anders aus, mehr nach links. Hast du den Abstand zur Fensterwand mal gemessen von aussen kalt bis aussen warm?

Warum kannst du Breite der Nische nicht vorort messen?
 
Beiträge
201
Hallo Evelin,

du schreibst in #1, dass der Wasseranschluss mittig ist, aber auf dem Bild in #1 sieht das doch aber etwas anders aus, mehr nach links. Hast du den Abstand zur Fensterwand mal gemessen von aussen kalt bis aussen warm?

Warum kannst du Breite der Nische nicht vorort messen?

Der Abwasseranschluss ist mittig. Die Frischwasseranschlüsse sind per flexiblem Schlauch links daneben an der Wand befestigt.

Ich konnte noch nicht messen, weil die Wohnung erstens noch im Rohbau ist und zweitens ein paar Hundert Kilometer entfernt. Ich kann da nicht beliebig rein, bisher habe ich nur den Grundriss. Centimetergenau messen kann ich in ein paar Wochen.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben