1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Modernisierung anno 2016

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Maccamuelli, 21. März 2016.

  1. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40

    Hallo,

    nach gut 20 Jahren soll es im Herbst soweit sein: eine neue Küche mit den Erfahrungen aus eben dieser Zeit. Ich hab mit meinen bescheidenen Mitteln schon mal was vorbereitet. Ich habe in den letzten Tagen hier viel rumgestöbert und bin regelrecht süchtig geworden, habe schon einiges beherzigt.

    Zunächst aus meiner Sicht notwendige Erläuterungen zu den "Standardangaben":

    Zu Sanitäranschlüsse: können im Bereich der Wände "verschoben" werden. Fußboden kann nicht massiv verändert werden (FBH). Wasser läuft durch den Fußboden, Abwasser kommt vom Vertikalstrang in der bezeichneten Ecke. Spüle auf der Insel schließt sich dadurch m. E. aus.

    GSP ca. auf 30 über Sockel, Einbauherd ca. auf 40 über Sockel, darüber DGC (ihr habt mich angesteckt). Habe eine Mikrowelle hinter Lifttür geplant, weil ich das nicht anders hinbekommen habe, soll aber die DGC sein.

    Spülenarmatur: Fenster lässt sich derzeit nicht öffnen. Möchte Spüle aber gern wieder vor dem Fenster (ja, ich weiß, muss nicht sein ;-) ) Lösung habe ich "gefunden": Armatur vor Fensterholm (s. Planung). Alternativ könnte die Spüle auch an die planlinke Wand ;(.

    Ich weiß nicht, ob ich jetzt alles habe, bin zu früh an irgendeinen Button gekommen und habe die Planung schon abgeschickt. - Inzwischen ergänzt. Bin nicht so firm in diesen Sachen.

    Die Auszugsdetailplanung habe ich noch nicht vorbereitet, habe erst mal die Grobeinteilung (wo, wie Geräte usw.) Ich denke aber, mit dem Platz - ohne Hoch- bzw. Oberschränke - auszukommen.

    Ich freue mich über Ideen und ggf. Optimierungsvorschläge. Eigentlich ist doch schon alles chic oder etwa nicht? ;-)

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 (Hpt.-Benutzer) und 192
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 104
    Fensterhöhe (in cm): 223
    Raumhöhe in cm: 255
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 100 x 160
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Täglich für die Mahlzeiten von 2 Personen, bei Bedarf für Besuch mit max. 6 Personen (dann 2 Stühle optional an die Stirnseiten)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: auf L-Arbeitsfläche: 99 oder ggf. höher, um die Fensterbrüstung zu integrieren (kann noch etwas herabgesetzt werden), auf Insel: 80 bis 82 cm (brauche das zum Teig kneten oder Kuchenteig mixen, Kochfeld kann ja auch gern tiefer sitzen)
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeeautomat, Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Allesschneider (in Schublade), Saftpresse, Stabmixer, Handmixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Vorratsraum (s. WC im Grundriss - inzw. umgebaut). Da soll unser jetziger Besen- und Apothekerschrank rein, dazu ein kl. Hängeschrank für Putzmittel.
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: regelmäßig am WE, abends eher schnelle Küche (Spaghetti oder Aufwärmen)
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist allein, aber auch zu zweit, ab und zu auch für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Fenster nicht zu öffnen wg. Spülenarmatur, Tupperschrank zum Reinkrabbeln, 3 Ecken mit katastrophalen Halbkarussels, Kühlschrank zu klein, keine Auszüge - Türen hängen irreparabel, mein Mann möchte um den Herd laufen können, Halbinsel ohne rückwändige Schranknutzung
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: MUPL re. neben Spüle im 30er Auszug geplant (Rest- und Biomüll, kleine Eimer). Daneben Papier und Gelber Sack (große Eimer, evtl. unter Spüle)
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Miele, wenn finanziell machbar
    Preisvorstellung (Budget): 20 T€
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2016
  2. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40
    Die Planungsdateien kommen gleich.
     
  3. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.171
    Ich würde alle Hochschränke planrechts zusammen fassen, nach der toten Ecke am Fenster mit hochgebauten GS, dann BO, dann KS umrahmt mit 60er Vorratsschrank mit Innenauszügen.

    Vor dem Fenster Zeile mit Spüle, die am besten so platzieren, dass Armatur beim Rahmen zwischen Fensterflügeln liegt.

    Planlinks Halbinsel mit Kochfeld an der Wand angedockt.

    Bei dem Raum braucht ihr keine Schiebetür machen, normale Tür ist weniger im Weg.
     
  4. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40
    Hallo russini,

    vielen Dank für die Rückmeldung. So ähnlich haben wir's jetzt, ein G mit Hochschränken auf der rechten Seite, Herd an der linken Wand und dann Halbinsel, aber ohne was. Wollten jetzt gern eine "Vollinsel", wird hier ja auch oft als vorteilhaft empfohlen. Werde nochmal in mich gehen. Die Idee mit der Spüle hatte ich so auch, "Knickarmatur" möchte ich nicht, scheint mit zu störanfällig und in der Auswahl zu eingeschränkt (möchte unbedingt wieder weiß).
     
  5. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.171
    Wenn Wasser verlegbar wäre könnte man was anderes überlegen, aber ich bin nicht sicher ob dann genug Platz für den Esstisch wäre.
     
  6. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40
    Esstisch brauchen wir, haben keinen weiteren. Wasser in den Fußboden, geht aus meiner Sicht nicht, wandinnere Verlegung ist möglich (jetzt unter Fenster), muss ich mit meinem Haushandwerker in Personalunion mit meinem Ehemann klären. Abwasser könnte dann ein Problem werden, wenn Weg zu weit wird (Gefälle).

    Haben am Do. einen ersten Termin bei KFB. Ist es erfahrungsgemäß ratsam, die eigene Planung vorzustellen oder hemmt das eher deren Kreativität? Bin jedenfalls gespannt.
     
  7. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.171
    Ihr habt doch einen Keller drunter, da könnte man von unten durchbohren zur Insel.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    Abwasser benötigt ein Gefälle von ca 1-1,5% - das ist also 1-1,5cm pro Meter - das ist nicht wirklich viel.
     
  9. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40
    Sehe Schwierigkeiten wegen der FBH.
     
  10. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Warum sollte das Schwierigkeiten bei einer FBH geben?
     
  11. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40
    Hi Timo, Könnte vielleicht Schäden beim Durchstemmen des Fußbodens/Decke geben.

    Grüße Bärbel

    @Vanessa: Hammerküche!!! Und die Miele-Geräte - stark!
     
  12. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Wenn man aufpasst dann nicht
    Mehrmals schon gemacht
     
  13. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Warum will dein Mann um den Herd herum laufen können? Die Steinzeit wo man noch ums Feuer herumgetanzt ist ist doch längst vorbei.

    Was verspricht sich dein Mann vom Kochfeld auf der Insel? Sinn macht sowas nur bei Koch-Shows damit der Kameramann vernünftig filmen kann. Oder filmt dein Mann dich auch beim kochen?

    LG
    Sabine
     
  14. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40
    Habe bei meinem Mann den Fußbodendurchbruch ins Gespräch gebracht. Er hält es nicht für ausgeschlossen. Abwasser möglich (schade nur, dass wir den Keller gerade kpl. renoviert haben) und Wasser würde er schon irgendwie im FB "aufspüren". Soviel Revolution hatte ich gar nicht vor. Mmh! Also alles auf Anfang? Dabei hatte ich doch so'n schönen Plan ...

    Das mit dem Herumlaufherd ... weiß ich auch nicht wirklich. Glaube, er find es einfach schön. Manchmal, wenn auch selten, steht er ja auch dran. Das Braten überlasse ich ihm gerne, wenn's spritzt und zischt. Und wenn der Bräter hinten auf der breiten Zone steht, rangiert sich's nicht so gut ... aber das sollte ja bei Induktion vielleicht vorbei sein. Rede nochmal mit ihm.
     
  15. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40
    Mmh, wie denn jetzt weiter? Hat denn jemand einen tollen Vorschlag mit flexiblen Anschlüssen?

    Hinweisen möchte ich noch darauf, dass ich die ALNO-Planzeichnung des Raumes ohne die schrägen Wände gemacht habe, wusste nicht, wie. Die Maße sind aber korrekt (wie Skizze). Ich glaube, man könnte auch mit einem rechteckigen Raum arbeiten.

    Zum Thema Schiebetür möchte ich noch sagen, dass das für mich alternativlos ist, da wir die Tür - wie jetzt - meist offen stehen lassen werden. Es geht mir hier nur um die Kochgerüche, z. B. beim Braten oder beim Kochen von Kohl. So müssen also rechts bzw. oberhalb der Tür vom Flur noch ca. 90 cm dafür bereitgehalten werden. Auch der SBS-Kühlschrank ist fix, da macht mein Mann keine Kompromisse, find ich aber auch super. :-\
     
  16. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    @Maccamuelli,
    habe noch etwas Geduld denn auch bei uns PlanerInnen ostert es.;-)
     
  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Bevor ich zur Planung komme, ich habe die Schräge nicht beachtet. Welche Auswirkungen hat sie für die Küeche. Wie hoch ist der Kniestock und wie weit reicht sie in den Raum?

    Wenn Wasser auf der Insel möglich wäre, umso besser, muss aber bei meiner Planung nicht sein.
    Den SbsS habe ich dir zwischen die HS gestellt, damit die unschöne Rückseie nicht zu sehen ist.
    Es kann sein, dass in dieser Planung die 90 cm wegen der Schiebetür nicht eingehalten sind. Könnten aber verwirklicht werden.

    Nun zur Planung, beginnend planlinks unten:
    Wange
    BO
    SbS
    hochgesetzte GSM mit DGC
    Wange
    45 Auszug oder auch Drehtür für Backbleche, Bretter etc.
    tote Ecke

    planoben, ab toter Ecke:
    80er Spüle
    80er Auszug - unten 3-Raster durchgehend
    40er MUPL; 40er Auszug 2-rastrig, Schublade für Allesschneider
    Sonderkonstruktion, müsste aber ein erfahrener KFB hinbekommen
    90er Auszug
    90er Auszug mit Kochfeld linksbündig
    Wange

    Halbinsel, ab Wand in Übertiefe 75 cm:
    Wange
    50er Spülenschrank mit einem kleinen Becken
    2x 80er Auszug
    Wange
    Ich habe sie bewusst nicht tiefer geplant, wegen des Essplatzes.

    Edit: Welche Brüstungshöhe hat das Fenster. Im Grundriss stehen 87 cm.
     

    Anhänge:

  18. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40
    Hallo Mela und frohe Ostern!

    Nun hast du dir doch den Osterfeierabend um die Ohren geschlagen, um eine neue Idee zu kreieren. Vielen Dank dafür. Muss das noch auf mich wirken lassen, bevor ich final antworte. Gibt natürlich einige + und -. Bin im Kopf schon am Umplanen, mit Alno geht das bei mir noch nicht so fix.

    Vielen Dank auch für das Einbauen der Wandschrägen. Es sind tatsächlich nur diese Schrägen, keine Dachschrägen, Kniestock oder sowas. Es ist im Erdgeschoss, wo einfach aus einem viereckigen Raum ein sechseckiger gemacht wurde. Der größte daraus entstehende Charme ist ein platzsparender Ausgang auf die Terrasse und eine sich daraus ergebende Teilüberdachtung der Terrasse, da die Wohnzimmerwand zurückgesetzt ist. Aber aus der Küche direkt auf die Terrasse gehen zu können, ist einfach genial, würde ich immer wieder so machen (lassen). Habe da natürlich mit meinem Mann das absolute Umsetzungsgenie, sozusagen frei Haus!!!

    Wir waren am Do. beim ersten KFB. Hat sich große Mühe gegeben, sehr angenehm, wollte uns auch nichts aufquatschen. Daraus hat sich für mich eine große Erleichterung daraus ergeben, dass ich mit unserem Planbudget eine gute Umsetzung bekommen kann - hatten natürlich unsere Ursprungsplanung zum Planen gegeben. Bis auf kleine Änderungen und natürlich bessere Unterschranklösungen haben wir zunächst nichts verändert.

    Ich denke weiter drüber nach und versuche, ein paar deiner Ideen mit einfließen zu lassen. Haben ja bis zum Herbst noch reichlich Zeit. :read:

    Sonnige Ostergrüße
    Bärbel
     
  19. Maccamuelli

    Maccamuelli Mitglied

    Seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    40
    Hallo mal wieder,

    mein Gott, wie lange ist Ostern her? Viele andere Dinge riefen ..., so musste ich die Küchenplanung in den Hintergrund stellen. Natürlich schwirrte sie mir trotzdem immerzu durch den Kopf. Ich habe immer wieder über deinen Vorschlag nachgedacht, Mela. Gefallen hat mir besonders, den Tisch an die Wand zu stellen. Gefallen hat mir auch grundsätzlich die Hochfrontteile zusammenzustellen. Was mir nicht so gut gefallen hat, war die Halbinsel, die auf der Rückseite "tot" ist. Sowas haben wir jetzt und es hat mich immer gestört, optisch und stauraummäßig. Und dann kam mein Mann: er möchte nicht die Anschlüsse durch die ganze Küche oder durch den Keller ziehen (ich eigentlich auch nicht) und die Koch(voll)insel ist für ihn alternativlos. Lange Rede - kurzer Sinn: Ich lande immer wieder bei meiner Ursprungsidee, sorry. Folgende Fakten sprechen m. E. dafür:

    Der GSP muss auf die planlinke Seite (Anschlüsse). Da auf dieser Seite der schönste Lichteinfall vom Fenster ist, möchte ich davor gern eine größere Arbeitsfläche haben. Der SBS sollte links daneben, um nicht mit den gesamten Einkäufen bis nach hinten in die Küche zu müssen (haben wir jetzt). Ich habe mir die SBS mal angesehen, so hässlich finde ich die Seitenansicht nicht, könnte also auch so bleiben, habe ich auch oft in fertigen Küchen hier gesehen.

    Um für die Insel bzw. die Durchgänge nicht zu wenig Platz zu haben, bleibt für die anderen Hochschränke (BO + DGC) fast nur die rechte Ecke.

    Nicht zuletzt der Standort der Spüle, der immer noch vor dem Fenster - mit Armatur vor dem Fensterholm bestehen bleiben soll.

    Ich habe meine Planung nochmal neu erstellt, war diesmal auch artig und habe den 2011er Planer verwendet. Besser geht mit meinen Fähigkeiten nicht. Weiß u. a. nicht, warum der DGC an zwei Seiten eine Klappe hat. Habe die rechte Seite planoben mit einem Spalt zur Wand gelassen, das ist natürlich noch nicht der Weisheit letzter Schluss, muss man vielleicht auch schauen, wenn die Fliesen nachher ab sind und die Wand geglättet. Evtl. ist ein 35er MUPL das sinnvollste.

    Noch was Wichtiges: Ich habe mich in der Raumbreite vermessen, tatsächlich sind es nicht 411, sondern nur 405, die 6 cm fehlen an der Wand links des Fensters, also nur 39 statt 45. Die Brüstungshöhe ist momentan 104, könnte noch etwas reduziert werden, aber sicher nicht so weit, dass man die APL in die Laibung ziehen könnte.

    Die Planung nun also folgendermaßen:

    planlinks
    SBS, hochgebauter GSP, 90er Auszugschrank (2 Schubladen, 2 Auszüge, oben Allesschneider), tote Ecke
    darüber 2 80er Oberschränke

    planoben
    tote Ecke, Handtuchhalter (leider nun doch im Sichtbereich wg. der Armaturenanordnung), Spüle mit 2 Becken ohne Abtropffläche, 30er MUPL, 90er Auszugschrank (3 Auszüge), dann BO + DGC und dann einen 50er Vorratsschrank (unten Innenauszüge, oben Stauraum für Bleche etc.)

    Insel
    unten (60/40/60) und oben (80/80) mit Auszugschränken versehen

    planrechts
    ein Oberschrank auf der Höhe der 99er Arbeitshöhe (putzt sich besser darunter und darauf kommt Radio und evtl. Obst)

    In die Stauraumplanung habe ich schon sehr viel Zeit investiert, bin praktisch fertig damit, die Auszüge sind schon danach geplant.

    Die beiden Glasrückwände sollen ein Motiv in freundlichem grün bekommen. Die Wand planunten mit der Schräge zur Tür sollen ebenfalls grün gestaltet werden, alle anderen Wände in weiß.

    Ich glaube, das reicht jetzt vielleicht als Beschreibung, Begründung und "Rechtfertigung" (ich hab doch schon ganz viele Tips beherzigt). Traut sich noch jemand einen Gegenvorschlag zu unterbreiten? Könnte mir vorstellen, nein. Vielleicht gibt's trotzdem noch Nuancen-Veränderungen oder erkennbare No-Go's. Dafür wäre ich sehr dankbar.

    Ich hänge auch mal Bilder des KFB mit ran. Er fand's auch nicht ganz schlecht, glaube ich und hatte auch die Idee mit den Oberschränken, die gleich das Beleuchtungsproblem an dieser Stelle lösen (Unterbauleuchten).

    Es grüßt die leicht beratungsresistente
    Maccamuelli
     

    Anhänge:

  20. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Vergleiche einmal deinen und meinen Grundriss. Ich sehe leider bei deiner Planung nur Nachteile. Die Kochinsel ist einfach zu klein. Du kannst weder rechts noch links etwas vorbereiten sondern hast lediglich Abstellfläche.
    Warum will dein Mann an der Insel kochen? Die meiste Zeit verbringe ich und andere doch mit der Vorbereitung. Wenn ich etwas kurzbrate, dann benötigt es meine ganze Aufmerksamkeit und beim Schmoren, muss ich nur ab und zu nach dem Rechten sehen.
    Gemüse und Kartoffeln bereite ich im DGC zu.

    Der Esstisch steht in deiner Planung genau im Laufweg.
    In meiner Planung müssen keine Wasseranschlüsse verlegt werden.
    Die halbinsel könnte sowohl zur Küchenzeile als auch zur Essecke hin tiefenreduzierte Schränke haben, jeweils 39 cm tief.
    Thema: Modernisierung anno 2016 - 380161 -  von Mela - maccamuelli_Grundriss.JPG
    Thema: Modernisierung anno 2016 - 380161 -  von Mela - maccamuelli_Mela_Grundriss.JPG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleiner Schlauch mit Kanten (ca. 7 qm) sucht Modernisierung Küchenplanung im Planungs-Board 12. Apr. 2016
Status offen Modernisierung der Küche aus 1981 Küchenplanung im Planungs-Board 1. Nov. 2015
Küchenmodernisierung mit Hindernissen... Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2013
Planung neue Küche im Altbau (Modernisierung+Neueinzug) Küchenplanung im Planungs-Board 7. Juli 2011
Küchenmodernisierung ohne Hängeschränke Küchenplanung im Planungs-Board 3. Juni 2009
Manno! Kann mich einfach nicht entscheiden. BO! Einbaugeräte 30. Juni 2010

Diese Seite empfehlen