1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Kleiner Schlauch mit Kanten (ca. 7 qm) sucht Modernisierung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Vielköchin, 12. Apr. 2016.

  1. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14

    Hallo zusammen,
    nachdem ich nun lange hin- und her überlegt und viel gelesen habe, wende ich mich mit folgender Ausgangslage an Euch:
    Meine Küche ist knapp 7 qm groß und braucht einen neuen Boden.
    Das ist natürlich die Gelegenheit eine 17 Jahre alte Leicht-Küche mindestens zu modernisieren oder auch zu ersetzen.

    Die Details sieht man am Besten auf den Fotos, aber ich sage nochmal was das Ziel ist:

    1. Mehr Arbeitsfläche zwischen Herd und Spüle
    2. Arbeitsplatte muss ein wenig überstehen (übertief, weil wohl vorne rechts (von Tür aus gesehen) ein Rohr ist, das bei der letzten Planung übersehen wurde.
    3. Arbeitsfläche um 4-5 cm erhöhen auf ca. 98 cm
    4. Ausziehtisch beibehalten, da ich hier auch oft surfe und fernsehe, wenn ich alleine bin. (Hier ist unser Wlan am schnellsten).
    5. Mülltrennung soll separat (nicht im Spülenschrank) bleiben, weil wir einen weiten Weg zu den Tonnen durch 4 verschlossene Türen haben.
    6. Backofen hochsetzen und in einem Seitenschrank zusammen mit dem Kühlschrank unterbringen. Der Seitenschrank mit den Geräten müsste sich nach vorne rollen lassen, damit man im Zweifelsfall an die Gas-Therme, die an der Wand hängt, kommt.
    7. Arbeitsplatte am Fenster über der Heizung erweitern, damit man dort den Toaster etc. unterbringen kann.
    8. Einen Unterschrank auf Rollen am Fenster (Rollen damit man noch an die Heizung kommt)
    9. Die Waschmaschine kommt aus der Küche raus,

    Die Küche sollte wenig vorstehende Griffleisten haben, damit ich mir daran nicht immer wieder blaue Flecke hole, so wie heute am Kühlschrankgriff, der genau auf meiner Hüfthöhe liegt.

    Ich habe herausgefunden, dass z.B Nobilia und Impuls hohe Unterschränke haben und diese würde ich dann bevorzugen.

    Es muss nicht 'très chic' sein, denn davon wird die Küche auch nicht größer. Da ich gerne und wirklich viel koche, aber nicht die geborene Hausfrau bin, steht Pflegeleichtigkeit und Robustheit an erster Stelle. Weil die Küche so winzig ist, sollte alles weiß sein und ich möchte nicht wieder eine Holzstruktur sondern vielleicht eine Mint-farbene oder blaue Arbeitsplatte und passende Nischenwände vielleicht aus Glas (?).

    Bilder und Planungen habe ich angehängt. Leider habe ich an manchen Stellen den Kampf mit dem Alno-Planer verloren.
    Gas-Therme habe ich nicht gefunden und Fenster mit Unterlichtern auch nicht. Es soll ein möglichst großes Spülbecken (vielleicht ein Spülstein ohne Abtropffläche) eingebaut werden. Habe ich auch nicht gefunden.

    Mehr fällt mir gerade nicht ein und ich bin sehr gespannt auf Eure Vorschläge. Unter 'Neu - erster Versuch' finden sich meine Ideen, wie ich das ändern könnte.

    Beste Grüße
    Haike

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 1,87 und 1,75
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 91
    Fensterhöhe (in cm): 202
    Raumhöhe in cm: 307
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80-90
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 52x70 (bestehender Ausziehtisch, dürfte auch breiter sein, aber Art soll bleiben)
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Täglich zum Frühstücken, vorbereiten von Essen, auch zum Surfen und fernsehen)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 98-99 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und manchmal Menüs
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Im Moment alleine, weil es zu zweit nicht geht (Arbeitsfläche zu klein).
    Das soll sich ändern, ich würde gerne auch mal mit Gästen und nicht nur für Gäste kochen.

    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Arbeitsfläche höher, Arbeitsplatte soll überstehen, Kochfeld soll gößer werden.
    (ansonsten siehe Beitragstext)

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Solche, die hohe Unterschränke haben, wie Nobilia oder Impuls und nicht zu teuer.
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Markenhersteller wie Neff oder Siemens
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    753
    :welcome:


    Schöne und vollständige Eröffnung *clap*

    Zwei Sachen zu Beginn:

    - Kühlschrank und Ofen hoch würde ich nicht in einen HS setzen. Denn sonst hast du einen "kleinen" Kühli unten - und an den musst du öfter ran als an den Ofen.

    - Farbe APL würde ich nicht zu "kräftig" wählen, Farbakzenten an der Wand etc. kann man leichter auch mal wieder ändern, wenn man sich "satt" gesehen hat.
     
  3. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14
    Vielen Dank für die Blumen und Deine Hinweise!
    Dein Einwand zum Backofen oben und Kühlschrank unten ist schon richtig. Den Backofen nach oben zu bekommen, ist auch nicht die erste Priorität. Insbesondere nachdem ich gesehen habe, dass das Induktionsfeld, das ich gerne hätte 2.500 Euro kosten würde. Vielleicht behalte ich dann einfach meinen alten Herd (hat auch Induktion und ist noch nicht so alt).
    Wenn ich keine schöne APL in mint oder blau finde, werde ich weiß nehmen.
    Ich habe hier einen türkisen Linoleumboden im Rest der Wohnung und an allem, was in diesem Farbspektrum ist, sehe ich mich sicherlich nicht satt, aber es muss halt passen.
     
  4. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    753
    Mal ein erster Ansatz:

    Idee ist, dir einen Sitzplatz an der APL "im Fenster" einzurichten. Damit kommst du an die Heizung, hast statt Ausziehtisch Stauraum im Schrank, und schaust beim Sitzen aus dem schönen Fenster.

    Den HS mit Ofen aus deiner Planung habe ich gelassen, wegen Abstand zur Gastherme. Abweichend zur Planung kämen da unter den Ofen natürlich Auszüge. Kühli ist in einem HS daneben, auch der bringt noch mal Stauraum.

    Wenn es auch ohne "Ofen hoch" geht, kann man natürlich auch noch mal ganz anders ansetzen.
     

    Anhänge:

  5. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14
    Dankeschön.
    Der Sitzplatz am Fenster ist zwar machbar, aber hier könnte nur eine Person sitzen - am Ausziehtisch zwei, das Fenster ist zwar schön, aber der Ausblick leider gar nicht und ich gehöre zu den Menschen, die ungern mit dem Rücken zur Tür sitzen.
    Das gefällt mir also nicht so gut.

    Zwei Hochschränke vorne zu haben, finde ich schon verlockend, nicht so gut gefällt mir, dass wir dann an der Stelle, wo es 30 cm breiter wird, erstmal noch 30 cm schmal sind. Auch würde die Konsole unter der die Mülltrennung ist, dann nicht mehr passen.
    Die Idee selber gefällt mir aber, vielleicht würde es ja so gehen:
    Ich würde die beiden Hochschränke gerne tauschen und dann den mit dem Kühlschrank auf Rollen setzen. Dann kann er an die Heizung ran und bei Bedarf weggerollt werden. Geht das? Ansonsten könnte ich mir dann auch einen Standkühlschrank vorstellen. Den kann ich sicher zur Not alleine wegwuchten.
    Ich habe auch mal eine Art Transporthilfe gesehen, ab die man vielleicht einen Kühlschrank stellen könnte. Kann man das nicht auch mit einem Hochschrank machen und dann die Blende vor die Rollen klemme und bei Bedarf abziehen?
     
  6. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    753
    Wie oft müsst ihr den an die Therme dran? Generell mögen - so weit ich weiß - Kühlschränke Bewegung nicht zu gern, wegen Verteilung Kühlmittel.
     
  7. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14
    Mindestens einmal im Jahr, solange nichts zu reparieren ist. Das sollte aber noch ein paar Jahre nicht der Fall sein. Ich denke mal, wenn man ihn Rollen kann (am liebsten mit dem Seitenschrank) und nicht kippen muss, dann sollte das vielleicht nicht so schlimm sein - aber Ahnung habe ich natürlich nicht wirklich. Ich surf mal ein bisschen dazu rum, aber erst morgen wieder.
     
  8. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    wie angekündigt habe ich mal recherchiert: Solange man den Kühlschrank nicht kippt, kann man ihn ohne Probleme bewegen. Es geht darum, dass kein Kältemittel in den Kompressor kommt. Das scheint nur zu passieren, wenn man ihn kippt.

    Ansonsten habe ich auch herausgefunden, dass man einen Backofen via längerem Kabel anschließen kann. Also könnte man auch den Backofen-Seitenschrankt auf einen Transportrahmen setzen und dann die Blende davor machen.
     
  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    Um dieser ganzen Rollschrankproblematik zu entgehen, habe ich den Kühlschrank nach planoben rechts gestellt.
    Daneben der BO (normaltief) über dem GSP (übertiefe APL wegen Wasserverlegung).
    Spülenschrank, US oder MUPL, bis zum Kaminschacht alles in 70cm Tiefe.
    Vor dem Schacht das Kochfeld.

    Gegenüber der Ausziehtisch, ein normaler US und die APL zum Fenster hin runtergezogen.
     

    Anhänge:

  10. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14
    Hallo Annette,
    das ist ein spannende Idee mit den Seitenschränken am Fenster - leider ist eines der Hauptziele, nämlich Arbeitsfläche zu gewinnen wohl nicht erreichbar.
    Aber ich denke schon nochmal drüber nach.
    Was ich mir schwer vorstellen kann, ist an der schmalsten und dunkelsten Stelle der Küche an dem vorgezogenen Herd zu kochen. Der einfache Griff in einen Oberschrank mit den Gewürzen würde nicht mehr gehen und der Zugang zum Kühlschrank wäre dann auch durch mich blockiert, wenn ich am Herd stehe.
    Lieben Dank für Deine Ideen, aber ich denke, mit dieser Lösung würde ich nicht glücklich werden.
    So long
    Haike
     
  11. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
  12. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14
    ...stimmt, Schubladen sind da auch eine Option und der Thread sah richtig gut aus. Aktuell habe ich sie im Apothekerschrank, auf den ich ansonsten aber gerne verzichten kann.
     
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    So wie ich das sehe, habe ich fast alle Punkte erfüllt. ;-)
    Die APL vor dem Fenster ist problemlos zu erweitern.

    Zwischen Kochfeld und Spüle sind jetzt 80cm (wenn auch mit Knick wegen des Vorsprungs), vorher waren es circa 40cm?

    Kühlschrank und Backofen zusammen in einem Schrank, noch dazu für eine Vielköchin, scheint mir unrealistisch. Die oberste Einschubschiene für den BO soll nicht höher als Schulterhoch sein, damit man heiße Geschichten sicher bewegen kann. Da bleibt für den Kühlschrank nur eine circa 85cm Nische, in der noch dazu ein TK-Fach sein soll:
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dazu kommt die Problematik, dass du diesen Schrank rollbar machen möchtest. Ich kann mir schon aus Haftungsgründen nicht vorstellen, dass dir das ein KFB so baut.

    Daraus ergibt sich, dass du zwei Seitenschränke à 60cm brauchst, KS und BO. 120cm vorne an der Türwolltest du nicht, da sie über den Kaminvorsprung ragen. Auf der planlinken seite stehen sie vor dem Fenster und schlucken sehr viel Licht.

    "Kochen" findet ja weniger am Kochfeld statt, sondern mehr an der Spüle und am Schnibbelplatz. Der GSP nicht unter der Hauptarbeitsfläche, sondern an die Seite geräumt erleichtert es, ihn auch mal offen stehen zu lassen und während des Kochens gleich alles hineinzuräumen.

    Hattest du bisher einen 45cm breiten Geschirrspüler, das Bild sieht mir so aus? Im neuen Plan von dir ist der auch wieder 45cm breit, reicht dir das? Preisvorteil ist das keiner.

    Und noch eine Frage zu den Maßen der Therme: Höhe Unterkante, Höhe Oberkante (lt Foto sehr weit oben), Tiefe? Bzw ab welcher Stelle kann man denn Seitenschränke (= Hochschränke) überhaupt stellen? In deinem Plan hast du gute 33cm neben dem Seitenschrank frei gelassen.

    Und noch eine Anmerkung zu deinem eigenen Plan: die Spüle direkt am Rand ist nicht so praktisch. Abstellflächen beidseits und Ellbogenfreiheit sind da besser.
    Der GSP nicht unter der Hauptarbeitsfläche ist auch zu bevorzugen, dann kann er auch leichter mal offen bleiben um beim Kochen einiges schon zu verräumen.

    Insgesamt muss man in kleinen Küchen halt abwägen, was man wichtiger findet, wenn man nicht alle Kriterien erfüllen kann, Hier Breite Arbeitsfläche gegen Spüle am Rand+GSP mittig.
     
  14. Tigerlilli

    Tigerlilli Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2016
    Beiträge:
    321
    Von Berbel gibt es jetzt auch Umlufthauben, die ohne Aktivkohle funktionieren. Guck mal nach Permalyt.
    Berbel gibt's aber leider nicht als Deckenhaube. Und die Kosten bestimmt auch reichlich.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  15. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14
    Liebe Annette,
    mit Deinen Einwänden zu Backofen und Kühlschrank hast Du einfach recht!
    Das sollte und werde ich auf jeden Fall sein lassen.
    Die Therme hat die Maße bxtxh = 58 x 30 x 78 cm. Der untere Rand ist auf 200 cm. Zwischen der Vorderseite der Therma und dem heute dort stehenden Seitenschrank sind aktuell 16 cm Platz. Das reicht für die Wartung der Therme aus.

    Du hast in der Tat die Kriterien erfüllt - die Arbeitsfläche wächst von 45 cm auf
    80 cm. Durch den Knick habe ich das irgendwie nicht richtig realisiert und somit war hier meine Bewertung schlicht falsch - sorry dafür.

    Ich werde auf jeden Fall Deine Hinweise nochmal bedenken und wie Du richtig sagst abwägen. Die Küche funktioniert so wie sie jetzt ist, prinzipiell nicht schlecht, es ist halt nur wirklich störend mit den 45 cm auszukommen, insbsondere, wenn ich mehrere Gänge koche und das Hauptgericht in die 'Endphase' geht.
    Ich muss auch jetzt zwischendurch immer viel weg räumen, lasse aber den Geschirrspüler nie auf - das stört mich auch eigentlich nicht, ihn auf und zu zu machen. Es ist jetzt in der Tat eine 45er Maschine und ich würde sie schon gerne durch eine 60er ersetzen.

    Da gut Ding Weile haben will (wie Du ja auch in Deiner eigenen, sehr gelungenen Planung zum Ausdruck gebracht hast), werde ich mir einfach Zeit lassen. Ich mache jetzt den Boden neu und renoviere die Küche. Die Neuanschaffung hat dann noch Zeit, damit ich nicht irgendeinen Murks plane und es hinterher schlechter ist als jetzt.

    Vielen Dank nochmal für Deine Mühe und die hilfreichen Anmerkungen.

    LG Haike
     
  16. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    worauf bezieht sich denn dieser Hinweis?
    LG Haike
     
  17. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    Das ist ja praktisch, dass die Therme so hoch hängt! *2daumenhoch*

    Da hab ich doch noch eine Idee, @Vielköchin :

    175cm hohen Backofen+MW-Schrank unter die Therme stellen, Kühlschrank daneben.

    Kochfeld auf die andere Seite! Der Starkstromanschluss lässt sich leicht in der Fußbodenkante auf die andere Seite verlegen, DAH-Steckdose sollte man dort auf der Seite abzweigen können.
    Dort also euer 60cm breiter US mit Ausziehtisch, daneben ein 80cm US mit Kochfeld linksbündig. Der US lässt auch etwas Platz bis zur Heizung.
    Arbeitsplatte in normaler Höhe vor dem feststehenden Fensterteil (so hattest du das in deinem Plan auch).

    Spülenzeile mit 60cm GSP - 60cm Spüle - 30cm MUPL - 80 oder 90cm US (nach genauem Aufmaß). Dann entspricht der Wasseranschluss genau der jetzigen Position.

    Übertiefe APL würde ich nicht machen: bei beiden Zeilen mit normalen 60cm Tiefe bleiben jetzt schon gerade mal 90cm Platz dazwischen; weniger sollte es nicht sein.
     

    Anhänge:

  18. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    753
    Den HS vom Kühli würde ich der Optik zuliebe wohl genauso hoch machen wie den vom Backofen.

    Ansonsten kann ich nur sagen @menorca *clap*
     
  19. Vielköchin

    Vielköchin Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    14
    Da schließe ich mich einfach an. Dieser Vorschlag gefällt mir sehr gut.
    Um die übertiefe (70 cm) APL komme ich wahrscheinlich nicht herum, weil rechts vorne leider ein Abflußrohr im Weg ist. Das kann ich mir erst anschauen, wenn die alte Küche ausgebaut ist. Ich habe jetzt sowieso entschieden, erstmal die alte mit neuer APL wieder einzubauen und dann in aller Ruhe die neue zu planen.
    Dabei ist der Vorschlag mit dem Herd wirklich eine super Idee!
    So long
     
  20. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    Danke, @pari79 !*rose*
    Die Kühlschrankhöhe kommt wohl auf den Bedarf an Kühlschrankgröße an. Einbau-Kühlgefrierkombis bieten ja leider deutlich weniger Platz innen als freistehende Geräte, schon allein wegen des Sockels, aber auch des Schrankumbaus. Daher entweder wie den BO-Schrank, oder wie die Hängeschränke.

    @Vielköchin, was ist "rechts vorne"? Und wo ist das Rohr jetzt versteckt?

    Aber ich verstehe, du verwirklichst die neue Küche erst später. Na, dann hast du jetzt immerhin eine Planungsgrundlage.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
kleiner Schlauch mit 3 Türen: Eine Küche mit Gadgets? Küchenplanung im Planungs-Board 24. Dez. 2009
wanted: kleiner Weinkühlschrank unter der APL, wer hat einen Tipp für mich Einbaugeräte 14. Sep. 2016
Status offen Meine erste Küche in kleiner Altbauküche Küchenplanung im Planungs-Board 11. Juli 2016
Neubau mit (kleiner) offener Küche in großem Wohn/Essbereich Küchenplanung im Planungs-Board 16. Mai 2016
Kochinsel 1,80m breit mit Herd UND kleiner Spüle? Küchenmöbel 18. Apr. 2016
Neue Küche in sehr kleiner Dachgeschosswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 29. März 2016
Wohnküche mit kleiner Küchenzeile und Insel in neuer ETW Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016
Fertig mit Bildern Feedback zu kleiner IKEA-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 3. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen