Unbeendet Küchenplanung Neubau - Kochinsel, Esstisch, allg. Verbesserungsvorschläge

Ilski

Mitglied

Beiträge
2
Küchenplanung Neubau - Kochinsel, Esstisch, allg. Verbesserungsvorschläge

Hallo liebes Küchenforum,

wir befinden uns mitten in der Küchenplanung für unseren Neubau.
Der Hausgrundriss ist bereits so fix und kann nicht mehr verändert werden. Die Küchenplanung haben wir von unserem Küchenplaner soweit durchführen lassen und sind mit dem Ergebnis eigentlich sehr zufrieden. Es bleiben allerdings noch ein paar Punkte, bei denen wir uns unsicher sind.

1. Tiefe der Insel: Momentan sind 108cm für die Tiefe geplant. Hier stellt sich uns die Frage, ob das für die Raumgröße nicht zu wuchtig wirkt? Wie ist da Eure Erfahrung?

2. Stellplatz für den Esstisch: Hier haben wir etwas Sorge, ob der Platz zwischen Insel und Wand (ca. 3,02 m) für den Esstisch gut bemessen ist. Hier hätte man natürlich noch etwas Spielraum, wenn man die Tiefe der Insel und den Abstand der Insel zur Küchenzeile verringert. Momentan ist der Abstand der Insel zur Küchenzeile mit 125cm recht großzügig bemessen. Hier hatten wir schon überlegt auf 120cm runterzugehen. Entspricht ja auch, soweit ich das gelesen habe, der Mindestvorgabe und sollte eigentlich auch reichen. Ich habe das mal durchgespielt und es ergibt sich bei einem Abstand der Insel zur Zeile von 120cm auf jeder Esstischseite (gemessen ab Tischkante) ein guter Meter. Problematisch kann es nur werden, wenn jemand am Tisch sitzt und man an die Schränke auf der Rückseite der Insel möchte. Kommt aber wahrscheinlich nicht so oft vor, hoffentlich;-) Wie sind da Eure Erfahrungen? Sind unsere Bedenken evt. unbegründet?

3. Orientierung vom Esstisch: Es besteht auch die Möglichkeit den Esstisch senkrecht zur Insel auszurichten. Hätte den Vorteil, dass die Personen am Tisch mehr Platz nach hinten hätten. Oder sieht das nicht aus? Gibt es da Empfehlungen zur Ausrichtung des Tisches?

3. Aufbau der Küche: Wie gesagt, eigentlich sind wir damit zufrieden. Dennoch sind wir offen für Anmerkungen/Verbesserungsvorschläge. Noch kann man hier etwas ändern.

Ich habe die Küchenpläne und Grundriss vom Wohn/Essbereich mal angehängt. Die im Grundriss eingezeichnete Küche bitte nicht beachten, die war nur als Platzhalter eingezeichnet und entspricht nicht der Küche in den anderen Zeichnungen. Kleiner Nachtrag: in den Zeichnungen ist die Arbeitshöhe mit 92,5cm angegeben. Das würden wir noch auf 95cm anpassen lassen.

LG
Ilski

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175cm, 186cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): 2,37m
Raumhöhe in cm: 2,57m (Rohbau 2,75m)
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 76

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 120x90 bis 150x90 (ausziehbar bis 200 oder größer)
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Es wird gemeinsam gekocht. Die Kinder schauen gerne zu und machen mit.

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Bauformat
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens , Bosch , AEG
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Sehr eng. Die neue Küche soll Raum für gemeinsames Kochen schaffen.
Preisvorstellung (Budget): N. a.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 3dAnsicht_Oben.jpg
    3dAnsicht_Oben.jpg
    97,3 KB · Aufrufe: 212
  • 3dAnsicht_Vorne.jpg
    3dAnsicht_Vorne.jpg
    58,4 KB · Aufrufe: 173
  • Arbeitsplatten.jpg
    Arbeitsplatten.jpg
    32,8 KB · Aufrufe: 167
  • Front.jpg
    Front.jpg
    85,9 KB · Aufrufe: 160
  • Insel_Front.jpg
    Insel_Front.jpg
    40,1 KB · Aufrufe: 154
  • Grundriss_1.jpg
    Grundriss_1.jpg
    85,8 KB · Aufrufe: 153
  • Insel_Rückseite.jpg
    Insel_Rückseite.jpg
    40 KB · Aufrufe: 138
  • Küchenzeile_3D.jpg
    Küchenzeile_3D.jpg
    56,8 KB · Aufrufe: 164
  • Grundriss_WohnEssBereich.jpg
    Grundriss_WohnEssBereich.jpg
    107,1 KB · Aufrufe: 198

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
329
Hallo, 120 cm ist kein Mindestmaß, 120 cm sind recht großzügig. Mehr ist nicht immer besser, irgendwann ist mehr abstand einfach ein längerer Laufweg ohne weiteren Vorteil. In meiner Küche ist der Abstand 120 cm, das ist sehr angenehm, egal ob geöffnete Schublade oder Geschirrspüler, man kommt immer vorbei und man kann mit mehreren Personen sehr gut in der Küche arbeiten. Bei meiner Küche muss man durch die Küche um vom Esstisch spüle oder Kühlschrank zu erreichen, somit finde ich die 120 cm bei mir sinnvoll. Bei euch ist das nicht der Fall, somit würde ich an eure Stelle den Abstand auf 110 - 120 cm reduzieren, es gibt hier viele Küchen mit noch weniger abstand. Bei einer offenen Küche mit 4 Personen würde ich den Abstand nicht weniger wie 110 cm wählen, wenn es geht, aber vielleicht gibt es hier auch andere Meinungen. Meine Insel ist 105 cm tief, das finde ich sehr angenehm, die Schubladen auf der Rückseite sind auch nicht so kürz, dass die unpraktisch wären. Wenn ihr nur Türen auf die Rückseite habt, dann kann man ruhig die tiefe auf 100 cm reduzieren. Dann stört es immer noch nicht wenn jemand mal was auf die arbeitsplatte an der Rückseite der Insel abstellt und die Fettspritzer müssten auch auf die arbeitsplatte bleiben, man müsste nur schauen, ob die stauraumtiefe auf der Rückseite ausreichend ist.


Ich würde den Esstisch stehen lassen, so wie der ist, das ist von den Laufwegen gemütlicher und ich glaube ihr habt dadurch auch mehr Stauraum. Wenn ihr die tiefe der Küche, wie oben beschrieben, etwas reduziert dann habt ihr auch nochmal bis 23 cm Raum.

Da steht etwas von einer Standmikrowelle, sollte die hinter der Lifttür? Einbaugerät wäre schicker. Wenn die Mikrowelle auf die arbeitsplatte stehen sollte, dann verliert ihr unnötig ein Teil der arbeitsfläche.

Vorratsschrank - wieso nicht eine große Türe mit vielen Innenschubladen?

Das Kochfeld wäre am besser außermittig auf der Insel platziert. Dann habt ihr eine große arbeitsfläche auf eine Seite und eine kleine Abstellfläche auf der anderen Seite vom Kochfeld. Derzeit habt ihr zwei kleine arbeitsfläche. Ich würde eher 1000 - 900 - 300 machen, oder 900 - 900 - 400 wenn die Optik wichtig ist, wobei es schaut keiner auf die Ausrichtung der Schubladen.

MUPL interessiert euch nicht? Mit MUPL würde ich versuchen die Insel zu verlängern, 400 (MUPL) – 900 – 900 (Kochfeld) - 300 oder so ähnlich
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.378
Wohnort
Weinland-Pfalz
Mit einer Halbinsel hättet ihr genügend Platz diese mit beiden Funktionen Spüle und Kochfeld auszustatten.Habt ihr euch statt einem Müllsystem unter der Spüle über den Mupl hier im Forum infomiert? Die Suchfunktion hilft weiter.
Ich halte die freie stehende Kochinsel in eurem Fall für zu kurz geraten, der Durchgang planlinks an der Wand zwischen den Terrassentüren ist nicht zwingend notwendig.
Die Abstellfläche in der Spülnische ist zu gering, falls man die Insel neben dem Kochfeld nicht vollstellen möchte.
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
663
soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Toaster, Obstschale
Naja, Messer und Toaster können auch in die Schubladen. Obst auf die Insel, Kaffemaschine neben Spüle, passt doch?

Ich würde allerdings auch die Insel auf jeden Fall länger machen, auch wenn ihr keine Halbinsel wollt. Das kochfeld nicht mittig, damit man an einer Seite der Insel viel platzt hat um mal Teig auszurollen, Bleche abzustellen, ein buffet aufzubauen….
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.378
Wohnort
Weinland-Pfalz
Wenn es nach der Checkliste geht, müssten 95% der Küchen super ordentlich sein, nichts würde unnütz herumstehen und man könnte sich immer und überall über eine freie und sofort nutzbare Arbeitsfläche erfreuen....
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
663
Nee klar kommt immer noch was dazu ;-)
Bei uns ist das Hauptproblem die Zettel aus Schule etc. die immer irgendwie auf der arbeitsplatte landen .. da hätte ich ne Schublade für einplanen sollen
:rolleyes:
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
663
Ja genau, hab jetzt an die wand beim BO so eine Halterung für Zettel angebracht- bin trotzdem die Einzige die das Teil benutzt ;-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
20.035
Wohnort
Perth, Australien
mit richtigen Fächern und Namen ... mein, dein, sein ..., bei uns nennt man sowas pigeon hole.
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
663
So viel Platz hab ich da an der wand leider nicht! Aber das wird tatsächlich glaub ich zu oft vernachlässigt dass man auch für so was Platz braucht - so wie das aufhängen der Geschirrtücher ;-)

Wenn ich Platz im Flur hätte, wäre da ein „pigeon hole“ (niedliches Wort, muss ich gleich mal googeln)
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.378
Wohnort
Weinland-Pfalz
Und dann @Catinka, machst du die Orgawall von Schüller an die Garderobe seitlich!
Das reicht für einen sehr ordentlichen 2 P Haushalt.
Aber ich schweife ab, mal hören was die TE zu ihrem realistischen Platzbedarf sagt.
 

Anhänge

  • Screenshot_20220924-112856_Google.jpg
    Screenshot_20220924-112856_Google.jpg
    84,2 KB · Aufrufe: 108

Catinka

Mitglied

Beiträge
663
Sehr schön (leider haben wir einen winzigen Flur, sogar ohne Garderobe)

Aber zurück zum Thema
 

Ilski

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Zunächst einmal herzlichen Dank für Eure Anmerkungen und entschuldigt die späte Rückmeldung. Wirklich sehr hilfreich.
Hallo, 120 cm ist kein Mindestmaß, 120 cm sind recht großzügig. Mehr ist nicht immer besser....
Wir werden Deinen Tip auf jeden Fall beherzigen. Waren nochmal im Küchengeschäft und haben uns da unterschiedliche Abstände angesehen. Werden es wohl bei 115 cm belassen. Das wirkt immer noch recht geräumig. Die Tiefe der Insel kann dann auch so bleiben. Ist doch schon sehr praktisch, wenn man etwas oberhalb der Kochstelle abstellen kann.
Da steht etwas von einer Standmikrowelle, sollte die hinter der Lifttür? Einbaugerät wäre schicker. Wenn die Mikrowelle auf die arbeitsplatte stehen sollte, dann verliert ihr unnötig ein Teil der arbeitsfläche.

Vorratsschrank - wieso nicht eine große Türe mit vielen Innenschubladen?

Das Kochfeld wäre am besser außermittig auf der Insel platziert. Dann habt ihr eine große arbeitsfläche auf eine Seite und eine kleine Abstellfläche auf der anderen Seite vom Kochfeld. Derzeit habt ihr zwei kleine arbeitsfläche. Ich würde eher 1000 - 900 - 300 machen, oder 900 - 900 - 400 wenn die Optik wichtig ist, wobei es schaut keiner auf die Ausrichtung der Schubladen.
Ja genau, wir haben eine Standmikrowelle und die kommt hinter die Lifttür. Hast natürlich recht, dass ein Einbaugerät schicker wäre aber das kostet natürlich auch wieder extra und man hat ja bereits eine Mikrowelle. Bei dem Vorratsschrank werden wir nochmal nach Auszügen fragen, guter Tipp.

Mit dem Kochfeld haben wir nochmal nachgedacht und hätten es dann doch gerne mittig. Die Kinder kochen bei uns gerne mit und können sich so besser rechts und links neben dem Herd platzieren.

Mit einer Halbinsel hättet ihr genügend Platz...
War tatsächlich auch zuerst so angedacht. Haben uns dann dagegen entschieden, weil wir die Möglichkeit die Küche von beiden Seiten zu erreichen ganz charmant fanden. Außerdem entsteht dann in der Mitte des Wohnzimmer nicht diese große Freifläche, die sonst "ungenutzt" bleibt. Wäre dann eine reine Verkehrsfläche ohne Stellmöglichkeiten.
Ich würde allerdings auch die Insel auf jeden Fall länger machen...
Das ist definitv eine Überlegung wert. In diese Richtung wäre noch Platz. Allerdings ist die maximale Breite der Granitplatte auf 240cm begrenzt. Bei größeren Maßen hätte man dann eine Trennfuge. Auf 240 könnte man unsere Arbeitsplatte auf jeden Fall verlängern. Muss ich mal anfragen, ob dann an den Seiten der Insel Toträume entstehen, die dann mit einer Blende verdeckt werden müssen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.036
Wohnort
Schweiz
Steinplatte auf 240cm begrenzt? Da kenne ich nur einen Küchenanbieter, der das so handhabt .. ausgerechnet der Prahlt mit seiner Kompetenz was Steinplatten angeht :rolleyes:
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben