Küchenplanung für Neubau mit viel Stauraum

Sandra210

Mitglied
Beiträge
10
Hallo!

Jetzt ist es auch bei mir soweit - eine Küche für unseren Neubau steht an.

Bin auch schon fleissig am Planen und Angebote einholen (und schön langsam auch am Verzweifeln :'( )

Denn bis jetzt hab ich meine Traumküche leider noch nicht gefunden. Und nachdem ich hier ständig auch unterwegs bin, hab ich mir gedacht ich stell meine Ideen/Zeichnungen mal online.

So jetzt zur Küche:
Raummaße: Länge: 3,85 m, Breite: 3,13

Anschlüsse sind noch alle offen - bin also noch recht flexibel. Bei der Tür handelt es sich um eine Schiebetüre (aussen angeschlagen).

Wichtig wären mir: viel Stauraum, ein Schrank für den Staubsauger, natürlich eine angemessene Arbeitsfläche und wenn möglich eine Sitzgelegenheit für 1 Person, da ich mich beim Schnippseln gerne niedersetze. Ich hab aber auch schon eine Lade gesehen, die man rauszieht sowas würde natürlich auch gehen.

Hab jetzt mal 2 Varianten hochgeladen.
Bei Variante 1 würde mir die rechte Seite ganz gut gefallen, allerdings wäre dann das Induktionsfeld in der Ecke. Bin mir unsicher, ob das so praktisch ist.
Variante 2 war meine 1. Zeichnung. Bin aber mit den Ecken bzw. mit den Oberschränken in der Ecke nicht klar gekommen. Finde dass die Zeichnung ziemlich phantasielos ist. Darum wurde dann auch Variante 2 angefertigt.
Allerdings bin ich mit allen beiden Zeichnungen nicht 100 % glücklich. Denke, dass da
vielleicht mehr drinnen wäre. Hab schon Herd, Rollschränke und Spüle hin
und her verschoben, aber meine Traumküche noch nicht wirklich gefunden.

Wäre für alle Vorschläge offen.
Vielen Dank schon mal im voraus :-)
Lg, Sandra


Checkliste zur Küchenplanung von Sandra210

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165 cm
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 86 cm
Fensterhöhe (in cm) : 86 cm
Raumhöhe in cm: : 250 cm
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60 cm
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 1 Person
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Arbeitshöhe
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Damit man sich bei längeren Arbeiten hinsetzen kann. 2 x die Woche.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche.
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine. Ab und zu für Gäste.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Zuwenig Arbeitsfläche, zuwenig Stauraum
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
AW: Küchenplanung für Neubau

:welcome:,
Sandra, es wäre sehr sinnvoll, jede Variante in einem eigenem Beitrag hier in deinem Thread vorzustellen.
Dann zu jeder dieser Varianten bitte auch immer einen Alnogrundriss (STRG+ALT+S im Planungsmodus), dann kann man Schrankbreiten etc. besser feststellen. Außerdem jeweils die beiden Alnoplanungsdateien (KPL und POS) mit anhängen, dann kann man mit deiner Planung weiterarbeiten. All das zum Nachlesen, wie es genau geht --> Alnohilfe Kapitel 3

Vielleicht kannst du auch noch einen Komplettgrundriss des Geschosses hochladen (Namen abdecken), damit man Laufwege etc. erkennt.

Für den Staubsauger gibt es nirgendwo anders ein Plätzchen?

Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 86 cm
Fensterhöhe (in cm) : 86 cm

Ist die Brüstungshöhe wirklich nur 86 cm? Und die Fensterhöhe ist lt. deinem Grundrissausschnitt aber 130 cm und nicht 86 cm. Könnte man an der Brüstungshöhe noch etwas ändern?

Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90 cm
Ist die erprobt? Oder wg. der Brüstungshöhe zwangsläufig gewählt?
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 
littlequeen

littlequeen

Mitglied
Beiträge
2.731
AW: Küchenplanung für Neubau

Hallo, und herzlich willkommen hier,

bitte stelle doch die Alno Grundrisse noch ein und die Dateien und möglichst für jede Planung einen eigenen Beitrag, sonst wird es unübersichtlich.

Außerdem wäre ein Grundriss vom Geschoss in dem die Küche sinnvoll und vielleicht solltest du dann noch das Thema "Tote ecken - gute Ecken" hier im Forum suchen und lesen.

Ist die Brüstungshöhe vom Fenster fix? Ansonsten solltest du hier im Forum einmal suchen wie man die Arbeitshöhe ermittelt - es gibt 3 Methoden, damit diese ggf angepasst werden kann, um Zuge dessen könntest du dann ggf auch darüber nachdenken ob deine Küche 5 oder 6 rastrig werden soll( 6 Raster sind ab ca 91cm möglich)

Und als letztes habe ich noch eine Frage, Warum du mitten die die Arbeitsfläche Hängeschränke/Jalousien - what ever - auf die Arbeitsplatte stellen und damit die Arbeitsfläche unterbrechen?

So, ich hoffe ich habe dich nicht entmutig oder verschreckt und wünsche dir jetzt viel Spaß und viel Erfolg mit deiner Küche(nplanung) und viele Eindrücke!

littlequeen

Edit: da war ich wohl zu langsam beim schreiben ;-)
 

Sandra210

Mitglied
Beiträge
10
AW: Küchenplanung für Neubau

Danke für die Kommentare! Werde mich gleich an die Arbeit machen ;-)
Lg, Sandra
 

Sandra210

Mitglied
Beiträge
10
Küche für Neubau

Halli hallo!
Anbei meine Variante 1
Bin mir aber nicht sicher, ob der E-Herd in der Ecke so praktisch ist.
Die Seite mit den Rollläden find ich recht schön, da man viel unterbringen kann bzw. verstecken kann. Arbeitsfläche müsste dann eigentlich noch genug vorhanden sein bei 12 m2 (hoffe ich doch ;-))
Die Eingangstüre ist eine Schiebetüre. Anschlüsse sind noch alle variabel. Den Staubsauger könnte ich noch in den Keller räumen oder eventuell in den Vorraum - ob ich ihn im Vorraum unterbringe, weiss ich jedoch noch nicht. Hätte ihn auf jeden Fall gerne im Erdgeschoss und damit griffbereit. Wird ja jeden 2. Tag verwendet. Weiters hätte ich - wenn möglich - eine Sitzgelegenheit zum Schnippeln.
Von den Eckkarussels kann ich mich auch noch nicht so ganz lösen - find die nicht so unpraktisch (Thread dazu hab ich gelesen).
Brüstungshöhe nicht mehr variabel.
Korpushöhe ist mit 90 cm ideal.
Freu mich auf Eure Vorschläge/Verbesserungsvorschläge/Ideen!
LG, Sandra
PS: Übrigens tolles Forum mit tollen Ideen.
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
AW: Küchenplanung für Neubau

Hallo Sandra,
nicht für jede Variante ein neues Thema, sondern für jede Variante hier in diesem Thread einen neuen Beitrag.

(das was ich jetzt geschrieben habe ist ein Beitrag in diesem Thread) ;-)*rose*
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
AW: Küchenplanung für Neubau

Kein Problem, Sandra ;-) .. Das mit der ersten Variante ist doch schon gut so geworden. So kann man alles gut erkennen. *top*
 

Sandra210

Mitglied
Beiträge
10
AW: Küchenplanung für Neubau

So dann jetzt Variante 2:
Mit der bin ich aber auch nicht so glücklich - ist irgendwie nicht perfekt. Irgendwie phantasielos mit den Oberschränken. Hab schon alles umgestellt und rausgeschmissen, aber ich finds einfach nur so la la. Vielleicht habt ihr noch ein paar Ideen. Würde mich freuen! Lg, Sandra
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
AW: Küchenplanung für Neubau

Also zu Eckschränken solltest du nochmal Tote Ecken gute Ecken lesen. Es gibt seltene Fälle, wo es Sinn macht, einen Drehkarussel-Eckschrank mit 90er Schenkellänge, aber ohne Abschrägung zu planen. Aber an sich sind die Teile sinnvoll meist nur für Töpfe etc. zu nutzen, da leichte Sachen oder Kleinkram beim zügigen Drehen auch mal gerne runterfallen. Und dann hat man den Salat.
Dann sind dort nur 2 Ebenen möglich, in Auszugsunterschränken bequem aber auch 4 Ebenen. Und, man sieht ja immer nur den kleinen Ausschnitt vorne und hat nie die ganze Ebene in der Übersicht.

Wenn 90 cm für dich die ideale Höhe ist, dann rate ich dir trotzdem zu einem 6rasterigem Hersteller.

Was heißt 6rasterig werden:
full


Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.

Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm

In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.

Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 8 cm Sockelhöhe
-----------------
= 90 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe

Typische Hersteller wären Schüller , Häcker , Ballerina , Bauformat , Beckermann , Brion, Leicht, Alno usw.
__________________________90 cm Arbeitshöhe erlauben in aller Regel keine XXL-GSP (eine GSP mit 5 cm höherem Innenraum), das wäre aber durchaus sinnvoll. Weil diese 5 cm oft der entscheidende Wert sind, um unten große Teller und oben hohe Gläser unterzubringen.
__________________________Ich habe mal umgeplant:

Hochschrankwand (rechts nach links):
Küchenplanung für Neubau mit viel Stauraum - 156235 - 18. Sep 2011 - 19:48
- 5 cm Blende
- 50er Hochschrank für Staubsauger/Wischer
- 60er Hochschrank für BO/DG, eine Wärmeschublade könnte auch noch unter den Backofen
- 60er Hochschrank für Kühl-TK-Kombination
- 60er hochgebaute GSP mit Klappfach obendrüber für einfache Standmikrowelle
- 5 cm Abschlußwange
- 80er Auszugsunterschrank .. auch als ideale Ecke für Kaffeeautomat, Küchenmaschine usw., Stauraum für Küchenhelfer, Tupper, Schüsseln, Elektrokleingeräte
- tote Ecke ;-)

Hauptzeile: (rechts nach links)
Küchenplanung für Neubau mit viel Stauraum - 156235 - 18. Sep 2011 - 19:48
- 90er Spülenunterschrank mit 2 Becken und ohne Abtropfe. Das zweite Becken kann problemlos auch mal zum Abtropfen genutzt werden. Der untere Auszug ist dann voll für Stauraum gedacht. Der Wasserhahn sollte noch so positioniert werden können, dass in keinem Fall eine Fensterkollision stattfindet.
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD]
ulla-2467-album263-bild36276.jpg
[/TD]
[/TR]
[TR]
[TD]
full
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]
- 50er Unterschrank mit Müll unter der Arbeitsfläche ...sehr praktisch beim Arbeiten dort am Fenster, z. B. so wie bei Biggi:
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD="width: 363"]
122616-93358e638ae08d00882f16494f377332.jpg
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]
- 100er Auszugsunterschrank für Kochfeld, Kochbesteck, Töpfe, Pfannen, Auflaufformen usw.
- 8 cm Blende

Halbinsel mit Schnippelsitzplatz:
Küchenplanung für Neubau mit viel Stauraum - 156235 - 18. Sep 2011 - 19:48 Küchenplanung für Neubau mit viel Stauraum - 156235 - 18. Sep 2011 - 19:48
- von Küchenseite ein 80er Auszugsunterschrank für Vorräte, Backformen, Folien usw.
- daneben dann der Sitzplatz ... da ist sogar der Müll erreichbar.
Insgesamt liegt somit Kochfeld/Spüle/viel Arbeitsfläche/Kühlschrank in einem kleinen Dreieck
- Rückseite der Insel ein 100er Auszugsunterschrank für Geschirr, Besteck, Serviergeschirr etc.
- tote kleine Ecke
- Unterschrank in Hängeschranktiefe für weit. Serviergeschirr, Thermoskannen etc., dadrüber Hängeschrank insbesondere für Gläser.
Abstellplatz für Brotbehälter, Toaster usw.


ÜBERSICHT:
Küchenplanung für Neubau mit viel Stauraum - 156235 - 18. Sep 2011 - 19:48 Küchenplanung für Neubau mit viel Stauraum - 156235 - 18. Sep 2011 - 19:48
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
AW: Küchenplanung für Neubau

Sandra, du mußt nicht bei jeder Variante deinen leeren Küchengrundriss ranhängen, sondern einen Grundriss der Alnoplanung. Lies Kapitel 3 nochmal genau ;-)
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
AW: Küchenplanung für Neubau

Zur Variante 1:

Es ist halt immer an der Wand lang, hat die beiden Eckschränke und, die viele Arbeitsfläche rechts und planoben ist schlecht eingebunden und wird eher Abstellfläche sein.

Wo soll eigentlich die GSP in Variante 1 sein?
 

Sandra210

Mitglied
Beiträge
10
AW: Küchenplanung für Neubau

Halli hallo!
Erstmal danke Kerstin für Deine Geduld und danke schon mal für die Planung – wow sag ich da nur *2daumenhoch*

Und ja– tote Ecken sind wirklich gute Ecken.;-)
Ich gewinne da einiges an Stauraum und hab kein blödes Verspiessen der Töpfe und Deckeln.

Das mit der Ecke für Kaffeeautomat und Küchemaschine find ich toll, aber bleibt da noch genug Platz, damit ich ich die Teller und Töpfe zum Einräumen neben dem GSP abstellen kann ???. Bin auch noch am Überlegen, ob ich so einen XXL - GSP brauche, aber eventuell wenn die Familie mal wächst, mhhh *grübel*

Das mit den grossen Auszugsschränken und dem 90 Spülunterschrank find ich klasse – viiiel Stauraum *smile*

Das mit dem Wasserhahn hab ich im Auge – danke nochmals fürs Aufmerksam machen

Die Halbinsel find ich echt toll und ich finde, dass der Raum dadurch was hermacht und ich hätte meinen Schnippselplatz – genial. Da könnte einer alleine auch mal kurz einen Snack zu sich nehmen und an Arbeitsfläche würde das auch noch einiges hergeben. *top*

Rückseite der Insel ein 100er Auszugsunterschrank für Geschirr, Besteck, Serviergeschirr etc. – Das würde gut passen, denn gleich hinter der Tür befindet sich das Esszimmer.

Würde sich vielleicht noch irgendwo ein Apothekerschränkchen integrieren lassen?

Huch Du bist aber schnell ;-)
Den GSP hätte ich neben der Spüle rechts unten angedacht. Kenn ihn nur "unten" und hat mich auch nie gestört. Und wenn ich mit dem letzten Abwaschwasser (schönes Geschirr wasche ich gerne mit der Hand, auch mal übergrosse Töpfe), noch die Teller eintauche und in den GSP gebe (damits nicht so riecht, wenn ich mal nicht jeden Tag wasche) dann wärs praktisch, hätte ich mir gedacht, mh ???

LG, Sandra
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Küchenplanung für Neubau

Apotheker ist auch ein Stauraumverschwender ;-), deshalb hat Dir Kerstin keinen eingeplant.

In einen XXL-GSP geht nicht primär mehr rein, sonder es geht vorallem grösseres rein; langstielige Gläser & Biergläser, überdurchschnittlich hohe Teller und das alles gemeinsam ;D.

Die XXL-GSP kosten nicht mehr als die normalen und brauchen auch nicht mehr Platz oder Strom oder Wasser. Es gibt also nichts, was dagegen spricht *kiss*
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
AW: Küchenplanung für Neubau

... und eine GSP kann man problemlos auch mal mit 1/2 oder 2/3 Beladung laufen lassen. Mache ich auch, wenn sie nach 2 Tagen immer noch nicht voll ist. Das ist immer noch sparsamer als xmal abzuwaschen. Und, Töpfe etc. gehören natürlich in die GSP.

Apothekerschrank ... wofür? Ich stelle mir Vorräte wie gesagt z. T. in dem Unterschrank an der Halbinsel vor, z. T. in den Auszügen unter dem Backofen. Und, Gewürze z. B. in der Schublade vom Schrank unter der Halbinsel. Öle/größere Flaschen im unteren Auszug von dem 50er Unterschrank zwischen Kochfeld und Spüle.


attachment.php?attachmentid=40107
 

Sandra210

Mitglied
Beiträge
10
AW: Küchenplanung für Neubau

Danke Vanessa für die tolle Ausführung. Und der braucht wirklich nicht mehr Wasser?

Ja also Sektgläser hab ich doch immer einige ;-) D.h. ich denke er bleibt.

Die im Küchenstudio sind immer ganz scharf drauf einem Drehkarussels und Apothekerschränke anzudrehen (vermutlich cashen die da am meisten ab).

Hab mir auch schon einige Angebote eingeholt, aber jeder hat nur ein paar Schränke oder Oberschränke an die Wand geklatscht - wie ich eben bei meinen Varianten auch.

Darum echt klasse das Forum und Eure Ideen hier *2daumenhoch* *2daumenhoch* *2daumenhoch*

Lg, Sandra
 

Sandra210

Mitglied
Beiträge
10
AW: Küchenplanung für Neubau

Glaubt ihr wäre da ein 90 cm Induktionsfeld auch noch möglich oder wäre das dann zu eng.

Bezüglich der Arbeitsplatte hätte ich auch noch eine Frage.
Eigentlich wollte ich ja eine Granitplatte - die ist aber (für mich) unbezahlbar.
Jetzt bin ich auf die Laminatplatte in Nuss (Frontfarbe: creme, magnolie) umgestiegen. Allerdings hab ich ein bissal Angst, dass ich dort gleich Kratzer habe. Schneide nämlich gerne auf der Platte. Werde mich vermutlich auch ein bissal umgewöhnen müssen (grosses Schneidbrett wäre eh auch angedacht), aber fällt euch was ein, welche (kostengünstigere) Platte ich noch verwenden könnte, die kratz- und hitzebeständiger wäre?
Weiters hätte ich bei den Nischenrückwänden an satiniertes Glas mit Abschlussleiste gedacht. Oder auch in der Art wie die Arbeitsplatte ist, obwohl ich mir dann nicht sicher bin, ob das nicht zuviel ist.
Aber ist es überhaupt vonnöten, dass man eine Rückwand nimmt. Hab auch schon gelesen, dass manche nur mit mit einer wasserabweisenden, scheuerbeständigen Farbe drüber sind.
Danke schon mal im voraus für die Antworten.
Lg, Sandra
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
AW: Küchenplanung für Neubau

Meinst du ein 90er Feld in dieser Variante:
59568d1316367577-kuechenplanung-fuer-neubau-kf_sandra210_20110918_kb_var1_grundriss.jpg


Da würde ich ein 80er empfehlen. Dann hättest du links noch ca. 15 bis 18 cm.

Schichtstoff -APL eignen sich grundsätzlich nicht dafür, direkt darauf zu schneiden. Eigentlich eignen sich auch Granitplatten nicht dafür, weniger wg. dem Granit, sondern mehr wg. deiner Messer. Also schlage ich mal vor, du gewöhnst dir vielleicht jetzt schon Schneidbretter an ;-)

Vielleicht solltest du auch mal
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD="width: 363"]Probleme mit dunklen APL[/TD]
[/TR]
[/TABLE]
lesen.

Steht denn Magnolie als Front schon fest? Da würde ja eine APL mit ähnlichem Muster wie in meinem Alnoplan durchaus auch passen. Dürfte unempfindlicher sein.
 

Mitglieder online

  • SuseB

Neff Spezial

Blum Zonenplaner