Küchenplanung/Hausumbau

Carina86

Mitglied

Beiträge
4

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 160 und 183
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Variabel/ Höhe Arbeitsplatte
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 235 cm
Heizung:
Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Frühstück werktags, Kommunikation währen des Kochens.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Menüs
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, manchmal gemeinsam mit Ehemann, für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Spülmaschine an der Wand, Nur Auszugsschränke, keine normalen Schränke mit Einlegeböden ( außer Hängeschränke)
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
bis 20.000,-
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

isabella

Mitglied

Beiträge
10.002
...und jetzt noch ein bisschen Text dazu und vielleicht erste Planungsideen... und vielleicht ein paar Wörtchen zum Grundriss, z.B. zu den merkwürdigen Wandstümmeln zum Wohnzimmer und das extrem lange Esszimmer.
 

Conny

Mitglied

Beiträge
7.483
Wohnort
SchleswigHolstein
Der Raum schreit ja förmlich nach einem Flugzeugträger !:2daumenhoch:
Plan unten rechts Hochschränke und dann eine lange Insel mit kochen und spülen davor.

Ein wenig Text, würde ich mir auch wünschen!
 

Carina86

Mitglied

Beiträge
4
Hallo zusammen,
vielen Dank schon mal für die ersten beiden Anzworten.
Wir haben Angang diesen Jahres das Haus von meiner Oma geerbt. Es handelt sich um ein Siedlungshaus aus den 60er Jahren.
Wir sind noch in der Planungsphase. Es kann also theoretisch alles noch geändert und angepasst werden. Geplant ist ein Anbau in dem das Wohnzimmer unter gebracht werden soll. Daraus resultiert das lange Esszimmer. In unserem ersten Entwurf hatten wir noch kein Anbau geplant. Dann wäre der Wohnzimmerteil aber nur 12qm groß gewesen. Das fanden wir zu klein. Ich denke deshalb stehen da noch die Wandstümmel, da es sich ja vorher um ein Außenwand handelte. Diese Niesche im Wohnzimmer links unten kommt im übrigen weg.

Die erste Idee war auf jeden Fall eine Koch-Halbinsel zum offenen Esszimmer hin mit Sitzgelegenheit. Diese ist jedoch mehr zum dabei sitzen beim kochen gedacht und eventuell mal für ein schnelles Frühstück. Der richtige Esstisch steht ja in unmittelbarer Nähe.

Des Weiteren hatte ich schon mal überlegt, ob man die Tür zur Abstellkammer irgendwie integrieren kann. Ich habe schon auf Bildern gesehen, dass es Lösungen gibt wo es so aussieht als stünden an der Wand nur Hochschränke. Ich weiß jedoch nicht, ob das sinnvoll bzw. umsetzbar wäre.
An der Außenwand mit Fenster rechts dachte ich an eine Arbeotsfläche zum vorbereiten und gegebenenfalls die Spüle?
An der Wand auf dem Plan unten, hätte ich jetzt an Arbeitsplatte mit Höngeschränken gedacht. Wobei ich nicht weiß, ob ich bei dem Olan überhaupt den Backofen und den Dampfbackofen + Kühl-/Gefrierkombi unter bekomme. Die Mikrowelle würde ich notfalls auch im Abstellraum unter bringen.

Gedanken mache ich mir auch schon zum Thema Dunstabzug. Meine erste Idee war, das Kochfeld in der Halbinsel unter zu bringen und dann den Dunstabzug in einem abgehängten Teil der Decke unter zu bringen. Also eine Deckenhaube . Wobei hier das Peoblem sein könnte, das es sich, wie bereits erwähnt im ein Haus aus den 60ern handelt und die Deckenhöhe nur 2,35 cm beträgt. Das wäre es vielleicht nicht so geschickt auch noch die Decke abzuhängen.
Am Besten wäre es also das Kochfeld an eine Außenwand zu setzen um eine Ablufthaube realisieren zu können. Oder gibt es da noch andere Ideen an die ich im Moment nicht denke?

So, das sind bisher meine Gedanken zur neuen Küche.
Wie man sieht, stehen wir noch ganz am Anfang. Da die Küche aber ein für mich sehr wichtiger Raum ist, möchte ich mich schon jetzt damit beschäftigen.

Vielen Dank schon mal vorab für die Hilfe!

Viele Grüße

Carina
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.149


Das Fenster planrechts .. ist das absolut fix? Werden die Fenster vielleicht ausgetauscht, so dass man die Brüstungshöhe erhöhen könnte? Die Brüstungshöhe hast du eh nicht angegeben.

Es fehlt auch deine gewünschte Arbeitshöhe, evtl. auch die Idealarbeitshöhe vom Gatten .. ihr seid ja doch recht unterschiedlich groß .. ich sage mal * Gattenblock *
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer,
Gibt es diesen Gläserschrank schon? Maße? An welche Esstischgröße von/bis (ausziehbar) denkt ihr für den Essbereich.

Terrasse soll im Bereich unterhalb der Küche sein?

Soll es zum Flur evtl. noch eine Schiebetür oder so geben?

Wenn Sanitär völlig flexibel und Heizung = Fußbodenheizung .. wird die FBH neu verlegt und deshalb noch volle Flexibilität wg. Sanitär? Oder kann beliebig durch die Kellerdecke Wasser ins EG gebracht werden?

Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Spülmaschine an der Wand, Nur Auszugsschränke, keine normalen Schränke mit Einlegeböden ( außer Hängeschränke)
Du hast aktuell nur Auszugsunterschränke und das stört dich? :w00t::w00t: .. oder nur etwas krumm beantwortet?
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.149
So, ich habe jetzt mal ein bisschen etwas angenommen ;-).

  • planrechts das Fenster kann in BRH und Höhe angepasst werden .. daher BRH jetzt ca. 115 cm, Höhe dann ca. 65 bis 70 cm
  • Wasser kann überall hin
Dann würde ich die Hochschrankwand planunten, Kochfeldzeile planrechts mit Deckenhaube und integrierter Beleuchtung und mittendrin eine Spülen-/Vorbereitungsinsel
  • mit der Spüle und etwas Arbeitsfläche nach planlinks, sowie auch Sitzplätze im höheren Arbeitsbereich
    (95 bis 97 cm Arbeitshöhe mit 13 bis 15 cm Sockel und 78 cm Korpushöhe=6rasterig)
  • und im rechten Teil der Spüle Arbeitsfläche mit * MUPL * und (88,5 bis 90,5 cm Arbeitshöhe mit 13 bis 15 cm Sockel und 71,5 cm Korpushöhe=5,5rasterig)
wählen.

In der Kochfeldzeile habe ich planobenrechts den KVA angedacht, man könnte dann in der Kochfeldzeile noch ein kleines 30er Becken setzen. Da kommt man auch vom Kochfeld schnell mal ran.

Hochschränke mit erhöhter GSP und darüber ein Klappfach für Standmikrowelle (sonst in Abstellkammer), mit Backofen und DGC nebeneinander in Idealhöhe sowie Kühlschrank und in der Ecke ein * Ulla-Schrank *, der kann unten ein Tableau haben, auf dem die Küchenmaschine steht. Bei Nichtgebrauch zurück in den Schrank schieben.
 

Anhänge

Carina86

Mitglied

Beiträge
4
Hallo,
vielen Dank erstmal für die umfangreiche Antwort. Heute hatten wir noch eine Feier, aber morgen gucke ich mir die Pläne nochmal detailliert an und melde mich dann nochmal.

Wollte mich nur schon mal schnell bedanken!

LG Carina
 

Carina86

Mitglied

Beiträge
4
247F3E10-B217-46C8-8645-849D449F9BF1.jpeg D8871942-E9A6-4771-8A5C-715F9EC94925.jpeg E2DA142D-8D7B-4ABC-AD44-8AF8D2785377.jpeg AA4FE95F-F02E-44B9-A61C-7B06E5DC01CC.jpeg

Hallo zusammen,

dann versuche ich mal die gestellten Fragen zu beantworten

Das Fenster planrechts ist insofern fix, dass es, wenn man dieses Fenster schließen würde, auf dieser Hausseite ( es handelt sich um die Ansicht zur Straße) keine Fenster geben würde. Ich denke das sieht nicht sonderlich einladend aus, wenn man auf ein Haus ohne Fenster guckt.
Es werden alle Fenster ausgetauscht. Somit ist die Brüstungshöhe variabel.

Die Arbeitshöhe in unserer jetztigen Küche liegt bei 90,5 cm. Damit komme ich mit meinen 1,60 m gut klar. Ich bin auch der Hauptnutzer dieser Küche. Mein Mann hilft mir mal beim kochen bzw. schnippeln, aber hauptsächlich koche ich.

Wir haben im Esszimmer im Moment einen Vitrinenschrank mit den Maßen 65x42x149 cm den wir für unsere guten Gläser, Weingläser, Seltgläser usw nutzen. ( siehe Bild) Außerdem steht im Esszimmer noch ein Sideboard mit den Maßen 195x42x80 cm in dem wir unser gutes Geschirr, gutes Besteck und Schüsseln und Schälen lagern.

Unser Esstisch ist 180x 90 cm groß und es stehen sechs Stühle darum. Der Tisch ist nicht ausziehbar.Diese Möbel wollen wir mitnehmen. Für Feiern haben wir einen Tisch mit den gleichen Maßen zum dran stellen. Dieser wird an einem anderen Ort gelagert.

Die Terasse kommt planlinks an den Anbau in dem unser Wohnzimmer vorgesehen ist.

Zum Flur wird es wahrscheinlich eine Tür/Schiebetür geben. Je nach dem wie wir mit dem Platz hin kommen. Die Schiebetür muss ja auch wohin geschoben werden.

Heizung, Sanitür und Elektro wird komplett neu gemacht. Da sind wir flexibel.

Es stören mich natürlich nicht die Auszugsschränke, sondern die mit Einlegeböden und normaler Tür. Da habe ich mich etwas hakelig ausgedrückt.

Auf die Idee die Insel so rum zu stellen, bin ich noch gar nicht gekommen. Ich dachte, immer am besten steht sie quer zum Wohnzimmer. Ich bin nur noch am überlegen, ob uns die zwei Sitzplätze reichen, da wir ja zu dritt sind.

MUPL kannte ich nicht, finde die Idee aber super.

Im Küchenmaschine im Ulla- Schrank verschwinden zu lassen, finde ich ist auch eine gute Lösung.

Ich glaube nicht, dass wir unterschiedliche Arbeitshöhen wirklich brauchen. Kommen im Moment auch gut klar.

Mit dem zweiten Becken bin ich auch noch etwas am hadern.

Sonst ist der Plan schon gut und ich bedanke mich nochmal dafür.

Ich füge mal paar Bilder von unseren Esszimmermöbeln bei und von unserer alten Küche. Da kann man vielleicht eher sehen wie viel Stauraum uns im Moment zur Verfügung steht.

Viele Grüße

Carina
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.149
;-) ... Passt ja alles.

Die Insel in durchgehender Höhe zu machen, ist ja dann nicht das Problem. Fenster beseitigen würde ich auch nie machen, sondern halt anpassen.

Den zweiten Wasseranschluss braucht man natürlich nicht, ich fand es nur recht praktisch wg. Wasserauffüllen für die KVA und auch schnell mal in gerader Linie Wasser fürs Kochen holen. Denn die Wasserstelle für die Insel würde ich halt soweit nach planlinks liegen, dann kann man im rechten Teil arbeiten und ist auch mit 1 weiterem großen Schritt am Kochfeld.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben