Küchenplanung für Neubau mit Hauswirtschaftsraum

Beiträge
5
Hallo,
ich komme mit der Planung meiner Küche einfach nicht so recht weiter.

Zum Raum:
Die Raumgröße steht mit 2,80 x 3,34 fest. Weiterhin darf das Kochfeld nicht an die Fensterseite (gibt da irgendwelche Statikprobleme wegen der DAH). Die Tür am Kühlschrank führt in den HWR und geht auch in den HWR hinein auf. Bekomme das mit dem Planer aber einfach nicht hin.:'( Die Tür am Backofen führt ins Wohnzimmer. Beheizt wird das Ganze mit einer Fußbodenheizung.


Da haben sich schon mehrere Küchenstudios dran versucht aber irgendwie fehlt mir da noch was. Insbesondere mit der Ecke an der Spüle bin ich nicht so ganz glücklich. Ein Küchenstudio hat das auch mal mit einer Eckspüle geplant aber den Geschirrspüler dann direkt daneben an die Fensterseite gesetzt. Von daher etwas schwierig zum Einräumen.

Sende im Anhang mal die Planung mit der toten Ecke. Eigentlich nicht so schlecht, aber wie gesagt da fehlt mir noch irgendwas. Oder doch lieber die Spüle in die Ecke?


Bin für jede Anregung dankbar,

Michael
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
AW: Küchenplanung für Neubau

Hallo Michael,
herzlich willkommen ;-)... ich habe gleich ein paar Fragen ;-)

- Sitzplatz ... welchen Zweck soll der erfüllen?
- Zugang nur über das Wohnzimmer möglich? Hast du vielleicht auch mal einen Grundriss vom Haus, den du hier einstellen kannst?
- Besteht die Möglichkeit, die Tür vom Wohnzimmer noch als Schiebetür zu planen. Möglichst so, dass die Tür in der Wand verschwindet und zwar nach links (Grundrissaufsicht) ... vielleicht auch so, dass die Tür an sich noch etwas weiter nach rechts kommt?
- gibt es schon irgendwelche Geräte etc., die ihr in die neue Küche übernehmen wollt?
VG
Kerstin
 
Beiträge
13.751
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenplanung für Neubau

Hallo Namensvetter,

deine Unzufriedenheit kann ich nicht wirklich nachempfinden. Das Wichtigste wurde berücksichtigt (Kein Apotheker, tote Ecke )

Optisch würde ich versuchen, die Faltklappenschränke durchgängig einzuplanen. Entweder den am Fenster auch so ausführen oder links der DAH einen entsprechend breiten.
Das bringt eine konsquente Horizontale im OS-Bereich.

Dann noch die GSA-Front ohne Blenden, also eine Tür.

Damit wäre für mich das Optimum herausgeholt.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
AW: Küchenplanung für Neubau

Oh, Michael, du vergißt, dass dein Namensvetter möglichst gerne eine hochgebaute Spüma hätte ... und die ist noch nicht umgesetzt. Ich habe allerdings schon eine Idee, deshalb ja meine ganzen Fragen ;-) ;-)

VG
Kerstin
 
Beiträge
13.751
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenplanung für Neubau

Oh, Kerstin
hatte gar nicht gesehen, dass du 5 Minuten schneller warst.:-[ ;D
Allerdings wusste ich, dass du noch kommst und habe die Spüma für dich gelassen.
Hier hat jeder seine Schwerpunktthemen. ;-)
 
Beiträge
5
AW: Küchenplanung für Neubau

Hallo,
vielen Dank für die mehr als schnellen Antworten.

@ Kerstin
- Der Sitzplatz soll als Essplatz genutzt werden (für 2 Personen)
- Der Zugang ist nur über das Wohnzimmer möglich
- Eine Schiebetür wäre da noch möglich, das verschieben der Tür nach
rechts wäre grundsätzlich auch möglich würde jedoch zu
Stellproblemen im Wohnzimmer führen und dies möchte ich eigentlich
vermeiden
- An Geräten soll nur der Kühlschrank übernommen werden, der ist erst
ein Jahr neu ;-)
Das mit dem hochgesetzten Geschirrspüler hatte ich schon aufgegeben. Irgendwo fehlte da immer etwas an Platz. :'( Geht da doch noch was ? :rolleyes:

@ Michael
Das mit den Hängeschränken habe ich gerade mal probiert. Sieht wirklich etwas harmonischer aus. :-)
Scheint dann ja doch nicht so ganz daneben zu sein die Planung.

Danke und viele Grüße,

Michael
 
Beiträge
13.751
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenplanung für Neubau

Freu dich nicht zu früh. ;-)

Vermutlich optimiert Kerstin gerade die Planung um eine hochgebaute Spüma. Wobei ich darauf wirklich gespannt bin, da mir selbst dafür noch keine Idee gekommen ist.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
AW: Küchenplanung für Neubau

Hihi ;-) ... da bin ich wieder.

Michael, das ist die Lösung, die mir sofort eingefallen ist. Erfordert aber eine leichte Verschiebund der Tür zum Wohnzimmer und eine unbedingte Ausführung als Schiebetür. Notfalls könnte die Schiebtür sogar innerhalb der Küche laufen.

Die Sitzfläche ist jetzt in APL-Höhe angegliedert. Das erfordert leicht erhöhte Stühle, so etwas gibt es aber sogar bei Ikea . Vorteil ist, diese Tischfläche kann am Kochfeld auch als Abstellfläche genutzt werden ... oder bei Feierlichkeiten als Buffett.

Die Spüma ist nur um einen hohen Auszug erhöht. Dadurch kann man oben drauf z. B. die Kaffeemaschine stellen, die dann keinen Arbeitsflächenplatz wegnimmt.

Der Kühlschrank ist quasi umrahmt. Die Verbindung der beiden Hochschränke durch ein extra Fach.

VG
Kerstin (die jetzt Vitali die Daumen drückt)
 

Anhänge

Beiträge
5
AW: Küchenplanung für Neubau

Klasse Idee Kerstin *2daumenhoch*

Es geht also doch. Auf diese Anordnung ist noch keiner gekommen. Dass Kochfeld und Backofen genau gegenüber angeordnet sind hat was, hochgesetzte Spüma und zusätzliche Ablage. Eigentlich perfekt. Wenn da nur nicht die verschobene Tür nach rechts wäre. Mal sehen, ob ich das Stellproblem im Wohnzimmer lösen kann. Obwohl das ja gar nicht so viel ist, um das die Tür nun weiter nach rechts gewandert ist.

Werde da mal drüber schlafen. *sleep*

Vielen Dank erstmal,

Michael
 
Beiträge
13.751
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenplanung für Neubau

Guten Morgen,

die Hochschrankseite würde mir in der kleinen Küche besser gefallen, wenn alles kühlschrankhoch wäre und man auf den Aufsatzschrank verzichten würde. Ist sicher Geschmackssache.

Ansonsten Top. *2daumenhoch*

Ist eigentlich jemanden aufgefallen, wie männerfeindlich die Wetten-Dass-Samstage sind?
Da schaltet man um 22.45 ein weil man das Sport-Studio schauen möchte und dann muss man sich noch so lange das langweilige Ende von WD anschauen, bis man pünktlich zum Beginn der gewünschten Sendung endlich eingeschlafen ist. *stocksauer**sleep*

Naja, heute abend kommt ja noch der Sportclub auf N3. Mal sehen, ob ich den erleben darf. :rolleyes:

Sorry, aber das hat mich jetzt bewegt.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
AW: Küchenplanung für Neubau

Guten Morgen,

die Hochschrankseite würde mir in der kleinen Küche besser gefallen, wenn alles kühlschrankhoch wäre und man auf den Aufsatzschrank verzichten würde. Ist sicher Geschmackssache.
Ich war mal davon ausgegangen, dass der Kühlschrank, den Michael schon hat, ca. 177 cm hoch ist. So war es jedenfalls im Alnoplaner eingetragen.

In Anbetracht dessen, dass man den evtl. vor dem erneuten Kauf einer Küche austauscht, hatte ich überlegt, die Option für einen Kühlschrank zu lassen, der dann bis knapp 2 m hoch werden kann. Das müßte man aber wohl mit den Standardhochschränken des gewählten Küchenprogramms ausprobieren. Das Budget von 7500 Euro würde ich jedenfalls nicht durch teurere maßangepaßte Hochschränke ausschöpfen ;-). Sondern eine Lösung mit Standardhochschränken. Die Verbindung über dem Stand-Alone-Kühlschrank könnte auch einfach nur ein Regalbrett sein. Eins vielleicht direkt über dem Kühlschrank und eines als Abschluß OK Hochschränke. Dann hätte man ein Dekofach.

VG
Kerstin
 
Beiträge
5
AW: Küchenplanung für Neubau

Guten Morgen,
der Kühlschrank ist tatsächlich 1,77 hoch. Der war nicht so ganz billig. Von daher möchte ich den gerne behalten und nicht schon wieder Geld für einen Kühlschrank ausgeben. Dass da nun etwas Luft nach oben zum Oberschrank ist finde ich jetzt nicht so tragisch. Alles auf Kühlschrankhöhe wäre da sicherlich auch eine Option. Aber wenn der Kühlschrank dann tatsächlich mal gegen einen anderen ausgetauscht wird, würde eine andere Höhe irgendwie merkwürdig aussehen.

Alles in allem eine echte Alternative, mit der ich mich immer mehr anfreunden kann. ;D

Vielen Dank,

Michael
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
AW: Küchenplanung für Neubau

Michael,
wenn es um die Realisation einer hochgebauten Spüma geht, werde ich kreativ ;D;D ...ich finde die einfach klasse von der Bedienung her und bin da sehr missionarisch tätig ;D ... deshalb auch Michaels Beitrag weiter oben.

Wie gesagt, der Türausschnitt müßte definitiv dafür verschoben werden, weil man sich sonst immer über den Laufweg mit Umschiffung des Sitzplatzes ärgert. Und es sollte eine Schiebetür sein.

VG
Kerstin
 
Beiträge
5
AW: Küchenplanung für Neubau

Hallo Kerstin,
mal sehen was der Architekt von der Schiebetür hält. :rolleyes: Wird wohl darauf hinaus laufen, dass die nicht in der Wand läuft, sondern in der Küche auf die Wand gesetzt wird. Versuche allerdings noch das Stellproblem im Wohnzimmer zu lösen. :( Kam vorher alles ziemlich genau hin, mit der etwas nach rechts verschobenen Tür allerdings....

Die hochgesetzte Spüma habe ich schon mehrfach bewundert. Gab da auch schonmal den Ansatz, stattdessen den Backofen nach unten zu nehmen. Aber irgendwo fehlte dann immer ein Schrank.


Viele Grüße,

Michael
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben