1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplan - Tipps gesucht

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Anigrid, 19. Aug. 2010.

  1. Anigrid

    Anigrid Mitglied

    Seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    6

    Hallo,

    wir werden im November in eine neue Wohnung ziehen und sind gerade dabei unsere neue Küche zu planen. Wir waren schon in einigen Küchenstudios und haben auch selbst fleißig herumgeplant, doch irgendwie haben wir die optimale Küche noch nicht gefunden. Ich habe nun Euer Forum bereits eifrig durchforstet und hoffe, dass Ihr mir bei meiner Planung helfen könnt.

    An Elektorgeräten ist vorgesehen:
    Kühlschrank: Neff K345
    Dampfgarer: Miele DGC 5080 XL
    Backrohr: Neff Mega BM 1542 N
    Kochfeld (keine Induktion): Neff TD 1340 N
    Geschirrspüler: Neff (Modell noch nicht festgelegt - soll leise sein)
    Dunstabzug: Gutmann Campo
    Weinkühler: von Siemens 88 cm hoch; Einbaugerät wird mitübersiedelt.

    An sonstigen Geräten werden täglich eine Kaffeemaschine und ein Wasserkocher verwendet. Diese sollen nach Gebrauch nicht auf der Arbeitsplatte stehen.

    Folgender Stauraum sollte vorhanden sein:
    7 Schubladen (gerechnet auf 60 cm Breite)
    10 Auszüge (à 60 cm; davon 9 ca. 26 cm tief; 1 ca. 38 cm tief).

    Die Küche soll in Lack (Glas wird wohl zu teuer) magnolie; die Arbeitsplatte dunkler Granit; die Rückwand aus Glas werden. Der Boden ist Eichenparkett.

    Die Küche befindet sich in einem ca. 60 m² großen Raum und muss in der Mitte (wegen der Anschlüsse) platziert werden. Auf der rechten Seite befindet sich der Essbereich (nordostseitig); auf der linken Seite der Wohnbereich (südwestseitig). Am Übergang zwischen Koch- und Essbereich befindet sich ein 130 cm breiter und 65 cm tiefer Schacht. An der Frontseite des Schachtes befinden sich auf 95 cm Höhe 2 Lichtschalter; auf 140 cm Höhe eine Öffnungsmöglichkeit für den Schacht. Die Eingangstüre befindet sich etwa gegenüber vom Schacht.

    Ich habe Euch einige Versionen der bisherigen Küchenplanung angehängt. Ich kann Euch leider nur Ikea-Planungen zur Verfügung stellen, da der Alno-Planer auf meinem Computer nicht funktioniert. Die Einteilung der Schubladen entspricht nicht immer der gewünschten oben genannten Einteilung, da mir der Planer laufend abgestürzt ist. Die Vorderfront der Insel besteht aus 30 cm tiefen Schränken, in denen Geschirr untergebracht werden soll. Diese werden entweder durchgehend aus Glas oder nur in der Mitte als Blickfang aus Glas gestaltet.

    Version K1: Die Rückfront der Küche besteht aus 5 60 er Schränken. Links der Kühlschrank; rechts der Dampfgarer; der Geschirrspüler ist unter dem Dampfgarer hochgestellt; das Backrohr ist unter der Kochplatte. Der Weinkühler befindet sich im rechten Schrank vor dem Schacht (ca 112 cm hoch). Nachteil: kein Rolloschrank für Geräte.

    Version K2: An der Rückfront werden Kühlschrank und Dampfgarer vertauscht. Der Kühlschrank müsste dann wohl in Richtung Küche (also nach links) geöffnet werden. Ist das ein Problem? Der Weinkühler ist in einem separten Schrank im Essbereich untergebracht; darüber kommt eine Vitrine. Die Insel ist sehr lang (3,30 m). Das bedeutet viel Stauraum aber auch dass die Granitarbeitsplatt gestückelt werden muss. Nachteil: einsamer Weinkühler; gestückelte Granitplatte; kein Rolloschrank; Öffnung Kühlschrank?

    Version K3: Es gibt einen Rolloschrank in der Küchenzeile an der Wand. Der Weinkühler befindet sich auf der Seite des Essbereichs vor dem Schrank. Auf der Küchenseite wird der Dampfgarer in einem 60 cm tiefen Schrank untergebracht (wie hoch muss der Dampfgarer mindestens platziert werden, damit man ihn noch komfortabel bedienen kann? ) Anschließend an die hohen Elemente beim Schacht kommen auf jeder Seite 2 60 er Schränke (60 bzw. 30 cm tief). Nachteil: das Esszimmer wird ziemlich abgetrennt; weite Wege von der Küche in den Essbereich

    Version K4: wie K3 nur die Elemente vor dem Schacht wurden geändert - Breite nur 60 cm; Anordnung an der Wand Arbeitsplattenhöhe, der Weinkühler bildet den Abschluss in den Raum hinein

    Neben diesen Varianten haben wir uns noch überlegt, den Weinkühler als erhöhtes Element am rechten Ende einer langen Kochinsel unterzubringen und eventuell den Dampfgarer auf der Inselinnenseite hinter dem Weinkühler zu setzen.

    Da ich noch keine optimale Lösung finden konnte, hoffe ich auf Eure zahlreichen Anmerkungen, damit wir unsere Traumküche bekommen.

    Danke und schöne Grüße
    Ingrid
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Hallo Ingrid

    Bitte stelle doch einen vermassten Grundriss von dem Raum ein; Mit genau vermasstem Wasseranschluss.

    Ich versuche den Raum im Alno nachzubauen.. damit man besser schieben kann.

    Hier mal eine erste Idee.

    Die Küche als Box in den Raum setzten. Wie offen oder geschlossen die Box ist, kommt auf Deine Bedürfnisse an; z.B. könnte man auf der WHZ-Seite auch ganz zu machen, oder eine Glasschiebetüre einsetzten. So hat man im WHZ entweder noch eine Stellwand bzw. kann sich vom Küchenchaos abschirmen.

    Die Glashochschränke stehen als Platzhalter für den Weinkühler, Kühlschrank, Vorratsschrank. Im Hochschrank rechts neben der Spüle ist die hochgebaute Spüma untergebracht. Die Arbeitsfläche ist jeweils in 75cm tiefe angedacht. Rechts neben der Spüle wäre 40cm Biomüll.

    EDIT: ich habe die Raumtiefe auf 513cm angepasst. Breiter als 9m kann der Alnoplaner leider nicht
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. Aug. 2010
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Hallo Anigrid, das ist ein schöner großer Raum und verlangt meiner Meinung nach nach einem sehr schönen Küchen-Design. Ich bin gespannt, in welche Stilrichtung Dein Herz geht. Zu den Geräten:

    Ich habe die Campo von Gutmann auch (Bilder in meiner Signatur). Alternativ, wenn die Haube weniger auffällig sein soll, bietet sich eine Deckenhaube an.

    Du hast sonst als Geräte eine Mischung aus Siemens, Miele und mehrfach Neff. Das ist ein ordentlicher Hersteller, aber eher untere Preisklasse. Gibt es einen speziellen Grund, wieso Neff und nicht z. B. durchgehend eine Kombi aus Siemens/Miele?

    Und warum beim Kochfeld keine Induktion?

    Ich zitiere mal die Vorteile von Induktion:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2014
  4. Anigrid

    Anigrid Mitglied

    Seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    6
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Hallo Vanessa,

    vielen Dank für die Mühe und Deine Vorschläge. Ich komme leider erst heute abend dazu sie mir im Detail anzuschauen. Beiliegend findest Du einen bemaßten Wohnungsplan. Der Wasseranschluss befindet sich 84 cm links vom Beginn des Anschlussverbaus (10 cm Vorsprung) für die Küche.

    Zur Frage von Ulla: Neff-Geräte habe ich, weil ich momentan auch Neff habe und sehr zufrieden damit bin. Zur Induktion: Wir haben lange hin und her überlegt (habe auch viele Beiträge im Forum über die Vorteile gelesen) und haben beschlossen, dass wir keine Induktion wollen, da ich - Magnetprobe gemacht - nicht meine ganzen Töpfe weggeben will (ich weiß bei dem Küchenpreis nicht ganz rational).

    Liebe Grüße
    Ingrid
     

    Anhänge:

  5. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Vanessas erste Idee ist sicherlich ein guter Ansatz *top*

    Was mich stören würde, ist das Brett, dass mitten im Raum steht. Keine Ahnung ob das nötig ist, ich hatte über eine 8,5 Meter langen Raum früher auch solche Barrieren die wir aber beim Umbau entfernt haben. Ohne solche, mich störende Teile fühle ich mich einfach wohler, das Ganze ist luftiger, freier und grosszügiger, abgesehen davon können wir so aus der Küche auch aus dem Wohnzimmerfenster sehen.

    Aber das ist natürlich Geschmacksache und daher brauchen wir darüber nicht diskutieren, bitte höchstens als Anregung verstehen :cool:
     
  6. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Anigrid es gibt doch schon ganz günstige induktionsfähige Topfsets. Ich muß sagen das es mich schon ärgert das ich nicht mehr Geld zur Verfügung hatte um mir ein Induktionsfeld einbauen zu lassen.

    Alleine schon die Tatsache das es sich abschaltet wenn kein Topf drauf steht ist unbezahlbar. Oder als meine Mädels letztens die Kartoffeln haben überkochen lassen. Bei Induktion schnell weg gewischt, beim Ceranfeld hab ich mir erst mal die Finger verbrannt.

    Außerdem gibt es doch diese Adapterplatte. Da kannst du deine nichtmagnetischen Töpfe erst mal mit weiter verwenden. Und stellst dann nach und nach um.

    LG
    Sabine
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    .. ich kann das schon verstehen; ich war vor 5 Jahren auch am zögern ob ich auf Indu umstelle .. meine schöööönen geliebten Fissler-Töpfe :'( die nicht Indu-tauglich sind.

    Zum Kochfeld habe ich auch erstmal ein Töpfset dazubekommen; und mir dann noch weitere Stücke gekauft ... so richtig glücklich bin ich jetzt, nachdem ich mir die Silit-Töpfe und Pfannen gegönnt haben ;D

    P.S: die Küchenbox habe ich extra gemacht, um den grossen Raum zu strukturieren - gleichzeitig deckt es die Küche ein wenig ab und gibt noch Wände für Bücherregale und Bilder ;-)

    Ein grosser Raum ist für mich primär mal gross .. aber man möchte sich ja abends auchmal gemütlich auf die Couch kuscheln und sich nicht wie in einer Lagerhalle fühlen.
     
  8. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Hallo!

    Zu der Frage "Induktion - ja oder nein?": Ich habe vor 3 Monaten vor der gleichen Entscheidung gestanden. Kein einziger Topf und keine einzige Pfanne war induktionstauglich. Es war die Profi-Collection von Fissler, super Töpfe und Pfannen - und komplett für einen 4 Personen-Haushalt (5 Töpfe und 2 Pfannen). Obwohl es mir schwer gefallen ist: Ich habe meine neuen Töpfe einer Kollegin verkauft (hat sich sehr gefreut) und habe mir die neue Profi-Collection mit Glasdeckel gekauft. Auch zwei Pfannen. Investiert habe ich somit ca € 400,00 extra.

    Ich bereue es nicht eine Sekunde.

    Der größte Vorteil (neben Schnelligkeit, pflegeleicht etc..) ist meiner Meinung nach das Kochverhalten: Punktgenau!! Fisch, Hähnchen, Fleisch, Pfannkuchen - ganz egal. Einmal die richtige Temperatur gefunden, wird genau auf dieser Temperatur gegart. Wenns dann doch zu heiß ist, reagiert das "Gargut" sofort. Ich muss nicht warten, bis Masseplatten oder Ceranfeld abkühlen, dann die Pfanne und dann der Fisch (z. B.). Superkross anbraten oder zart durchgaren - alles kein Problem.

    Das Kochen, für mich aber noch mehr das Braten, ist viel einfacher. Fast mit "Gelinggarantie"... Mir ist das Kochen vorher nicht schwer gefallen - habe ja ausser meinen guten neuen Masseplatten nichts gekannt, aber jetzt ist es einfach sehr viel leichter.

    Vor dem Hintergrund, dass ich mit meiner Entscheidung bestimmt die nächsten 15 Jahre kochen muss, bin ich mit der Extrainvestition total zufrieden. Bringt für mich erhebliche Erleichterung beim Kochen (von der Reinigung ganz zu schweigen). Das ist es wirklich wert, sich neue Töpfe zu leisten.

    In jedem Fall: Viel Freude mit der neuen Küche!

    Mathilda
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Mathilda, so ist es mir damals auch gegangen *top*

    Vanessa, ich finde deine Planung einen wirklichen gelungenen Ansatz *2daumenhoch**2daumenhoch**2daumenhoch*

    Hood, ich verstehe nicht, welches Brett, das mitten im Raum steht, meinst du bei Vanessas Planung?

    Problem bzw. eher Besonderheit an dem Raum ist ja, dass die Küche durch den bereits gelegten Wasseranschluß auf die Mitte des Raumes fixiert ist.
     
  10. Anigrid

    Anigrid Mitglied

    Seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    6
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Anregungen. Das Thema Induktion war für mich schon abgehakt, aber ich werde es mir noch einmal überlegen. Auch die Geräte werde ich nochmal überdenken -insbes. Kühlschrank, der ursprünglich als Siemens geplant war. Der Verkäufer hat uns dann zum lt. seiner Aussage baugleichen Neff-Modell geraten.

    Vanessa - die Box ist eine interessante Idee und der Vorteil wäre sicher auch der zusätzliche Platz für Bilder etc. der ohnehin begrenzt ist. Aus welchem Material wäre da die Rückseite bzw. Außenverkleidung der Hochschränke?. Je länger ich Deine Bilder betrachte, desto besser gefällt mir die Lösung, allerdings glaube ich, dass wir uns über so eine eher unkonventionelle Lösung nicht darübertrauen werden. Vielleicht gibt es ja noch andere Ideen zur Küchengestaltung??

    Liebe Grüße
    Ingrid
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Ingrid,
    das wären Trockenbaulösungen.

    Warum wollt ihr euch in dem Raum nicht trauen? Versuch mal zu schildern, warum ihr die Wohnung mit diesem Raum genommen habt. Was ihr euch dabei vorgestellt habt. Ich finde den Ansatz von Vanessa echt mutig und er gibt dem Raum Struktur UND eine tolle Küche.
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    ;-) ich habe jetzt noch zwei Bilder angehängt mit geschlossener Wand zum Wohnzimmer. Das Wohnzimmer würde sehr profitieren - und die Küche wäre super gut nutzbar ohne das Gefühl zu bekommen in einer Grossküche seinen Wohnraum aufgeschlagen zu haben.

    Ich würde nicht eine total offene Küche mittem im Raum stehen haben wollen. Aber es gibt Menschen, die das mögen.

    Weiterer Punkt pro Box ist für mich, dass der Raum trotz seiner Dimensionen relativ niedrig (250cm) ist. Für einen normal grossen Raum ist das eine schöne Höhe. Die gesamte Abhängung über der Küche ist prima für Beleuchtung, Lautsprecherboxen, Abluft - UND der restliche Raum wirkt höher *2daumenhoch*

    Hinzu kommt, dass man so den Schacht unauffällig integrieren kann. Der verschwindet optisch komplett.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Nee, die geschlossene Wand gefällt mir nicht ... offen sah viel besser aus.
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    ;D tjaja .. nutzt nix, wenn wir uns darüber streiten .. der Vorschlag kommt eh nicht gut an bei den Bauherren *w00t*
     
  15. Anigrid

    Anigrid Mitglied

    Seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    6
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Hallo Vanessa,

    das mit dem ...kommt gar nicht gut an... stimmt so nicht. Wir diskutieren Deinen Vorschlag derzeit intensiv (den ersten mit der Öffnung zum Wohnzimmer).

    Zur Frage von Kerstin: Ich wollte in der neuen Wohnung eine Wohnküche, jedoch nicht unbedingt so groß. Wichtig ist für mich, dass der Raum sehr hell ist und ich mitten im Geschehen bin (solange das die Kinder noch wollen).

    Liebe Grüße
    Ingrid
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.719
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Hallo Anigrid,
    warum sich nicht trauen? Das Problem ist ja offensichtlich, dass der Wasseranschluß schon feststeht und dass die Küche nach links auch nicht groß über den eingezeichneten Bereich hinausgehen soll. Außerdem dann der Installationsschacht.
    Thema: Küchenplan - Tipps gesucht - 95627 -  von KerstinB - kf_anigrid_20100822_Originalgrundriss.jpg

    Und da gibt es dann halt Probleme mit der sinnvollen Unterbringung von Hochschränken. Ich finde Vanessas Idee da wirklich überlegenswert.
     
  17. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    Kinder werden sehr schnell groß, der Kinder wegen auf etwas zu verzichten oder nur deswegen so zu bauen auch wenn ich nicht davon überzeugt bin finde ich unsinnig.

    Schimpft mich eine Rabenmutter, aber meine Kinder mußten nicht ständig beaufsichtigt werden und wenn es hart auf hart kam beim kochen dann kamen sie halt mal in den Laufstall.

    Als sie älter waren kamen sie in die Küche wenn sie was wollten oder mir zusehen wollten.

    Ingrid das ist jetzt nicht persönlich gemeint!!!!

    Aber in der ganzen Zeit die ich hier mitlese, wird immer mit den kleinen Kindern argumentiert.

    Z.B.:

    - Ich hätte ja lieber eine geschlossene Küche, aber da kann ich die Kinder nicht beaufsichtigen wenn ich koche.

    - Ich finde Tische in Arbeitsplattenhöhe so toll, aber meine kleinen Kinder könnten ja von den Hockern fallen. (Wozu gibts TripTraps)

    - Hochgebaute GSP find ich toll, aber da können meine Kinder ja nicht mit ein- oder ausräumen helfen.

    ect.

    Kinder werden so schnell groß, aber mit der Küche leb ich 15 - 20 Jahre.

    Was sagt dir dein Gefühl? Wie siehst du deine Situation in 5 Jahren?

    Vanessas Idee ist ideal für diesen Raum!

    Ich hoffe das kommt jetzt nicht falsch rüber und du bist mir böse.

    LG
    Sabine
     
  18. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Küchenplan - Tipps gesucht

    *2daumenhoch* Endlich mal eine realistische Mutter.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Warten Tipps zur Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 30. März 2016
Unbeendet Bitte um Tipps/Feedback zum 1. Küchenplan Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juni 2015
Unbeendet Neubau Küchenplanung - bitte um Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 6. Feb. 2015
Unbeendet Ideen und Tipps zur neuen Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2014
Küchenplanung, Tipps gerne willkommen Küchenplanung im Planungs-Board 1. März 2014
Hilfe / Tipps zur Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 5. Jan. 2014
Küchenplanung geglückt - auch ohne fachmännische Tipps? Teilaspekte zur Küchenplanung 23. Juni 2013

Diese Seite empfehlen