Fertig mit Bildern Feedback zu meinem Küchenplan

sts90

Mitglied
Beiträge
12
Hallo zusammen,

ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand mit etwas Erfahrung mal meine / unsere Küchenidee anschaut. Ich war bereits beim Verkäufer und wir sind zum hier angehängten Ergebnis gekommen. Nachträglich habe ich nochmal mit ihm telefoniert, da mir einfiel, dass wir auf der Insel ja Steckdosen brauchen - und habe so einen versankbaren Sockel zwischen Spüle und Herd nachgeordert (und die mittlere Schublade auf der Rückseite der Insel wird dann entsprechend kürzer).
Aber haben wir noch mehr vergessen?! Es ist meine erste selbstgeplante Küche und ich bin deshalb entsprechend unerfahren. Ich habe vorher immer zur Miete gewohnt und dann waren schon Küchen drin.

Zu den Anschlüssen: Wasser, Abwasser, liegt nur Mittig im Raum (da, wo die Insel jetzt steht). Strom kann noch überall hin.

Fehlt nicht z.B. eine Besteckschublade? Auch über eine größere Spüle denke ich aktuell nach, auf den Fotos sieht die sehr klein & etwas verloren aus auf der relativ großen Insel.

Die Küche ist eine Nobilia 312 Focus in Alpinweiß Hochglanz. Preis liegt bei knapp 9000€ inkl Aufbau etc.

Ich freue mich über jede Hilfe!
Danke & viele Grüße
sts90



Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 180 und 160
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
230
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Dunstabzugshaube:
Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 70-80 (nicht ganz sicher)
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Max zu 2.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: -
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: aktuell AEG , wenn es sinnvoll ist gern Bosch oder Siemens (ist aber teurer, Mehrpreis muss gerechtfertigt sein)
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 

Anhänge

  • FullSizeRender1.jpg
    FullSizeRender1.jpg
    95,9 KB · Aufrufe: 476
  • FullSizeRender2.jpg
    FullSizeRender2.jpg
    66,2 KB · Aufrufe: 402
  • FullSizeRender3.jpg
    FullSizeRender3.jpg
    73,4 KB · Aufrufe: 382
  • FullSizeRender4.jpg
    FullSizeRender4.jpg
    74,8 KB · Aufrufe: 396
  • grundriss.jpg
    grundriss.jpg
    66,5 KB · Aufrufe: 385
  • IMG_0897.JPG
    IMG_0897.JPG
    97,2 KB · Aufrufe: 381
Zuletzt bearbeitet:

Tabaluga27

Mitglied
Beiträge
58
Hallo,
ich bin kein Fan von Inseln mit Kochfeld. Zudem scheint mir das sehr nah am Rand zu sein? Warum verlegt ihr das Kochfeld nicht hinten in die Wand? Dann spart ihr bei dem knappen Budget auch die teure Inselhaube.

Den Strom könntet ihr wie ich in meiner Kücheninsel seitlich in die Wange setzen. Wenn ich das richtig versteh, habt ihr auch einen Hauptzugang und könntet die Steckdosen auf der anderen Seite setzen. Das Foto ist leider sehr dunkel, aber man erkennt links das schwarze Kabel.https://www.kuechen-forum.de/forum/galerie/uebersicht.131267/
 

sts90

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Hallo,
ich bin kein Fan von Inseln mit Kochfeld. Zudem scheint mir das sehr nah am Rand zu sein? Warum verlegt ihr das Kochfeld nicht hinten in die Wand? Dann spart ihr bei dem knappen Budget auch die teure Inselhaube.

Den Strom könntet ihr wie ich in meiner Kücheninsel seitlich in die Wange setzen. Wenn ich das richtig versteh, habt ihr auch einen Hauptzugang und könntet die Steckdosen auf der anderen Seite setzen. Das Foto ist leider sehr dunkel, aber man erkennt links das schwarze Kabel.https://www.kuechen-forum.de/forum/galerie/uebersicht.131267/

Moin,

danke für die Tipps!
Die Inselhaube ist leider gesetzt, weil wir ungern die Hängeschränke reduzieren wollen und schon immer eine Inselhaube wollten (auch wenn da in 2, 3 Jahren wohl eine etwas schickere hinkommen wird, wenn alle anderen Baustellen in der Hütte abgehakt sind). Warum das Ceranfeld so nah am Rand ist, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht so genau, das hatte der Verkäufer so vorgeschlagen - aber dadurch dass man an der einen Seite + nach "hinten" raus noch etwas Platz hat, habe ich das jetzt nicht als Problem wahrgenommen. Aber darüber rede ich mit ihm nochmal.
Steckdosen an der Seite sind eine gute Idee, ich glaube das gefällt mir besser als die versenkbaren. Danke dafür!
 

sts90

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Moin zusammen - morgen wird endgültig alles festgezogen und es kommt auch schon jemand zum Ausmessen vorbei.
Würde mich freuen, wenn sich noch jemand zu den Plänen äußern würde :-)

Was jetzt noch geändert wurde: 2 Steckdosen in die Inselwange, Spüle etwas größer. Besteckschublade ist schon vorhanden unter'm Ceranfeld - man sieht es nur nicht, weil die Schublade ja sehr viel höher ist als eine Besteckschublade. Bei der von mir ausgewählten Küchenlinie in Kombination mit den grifflosen Fronten ist eine schmalere Schublade aber wohl nicht möglich, deshalb ist das jetzt eben so.
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Hallo StS90,

ich habe noch nicht viel Erfahrung sondern hier viel gelesen/gelernt und nachgedacht/in Studios ausprobiert und ich trau mich mal was kritisches zum Plan zu sagen: finde den Plan nicht praktisch - wenn morgen alles festgezogen wird, ist das dann schon mit Unterschrift?

Folgende Punkte auf die Schnelle:
  • Ihr seid sehr unterschiedlich groß. Die angedachte Arbeitshöhe hast du nicht angegeben. Praktisch wäre es unterschiedliche Arbeitshöhen zu realisieren (Stichwort Gattenblock ). Zum Beispiel die Insel niedriger als die Zeile oder andersrum. Es gibt verschiedene Methoden, die richtige Arbeitshöhe zu finden - einfach mal hier suchen (am besten längeres Probeschnippeln mit Bügelbrett)
  • Die ergonomisch praktische Hauptarbeitsfläche befindet sich zwischen Kochfeld und Spüle und ist zwischen 90 cm mindestens bis 120 cm breit - bei Eurer Planung siehts da eng aus. Ich würde bei der Insellänge nicht Spüle und Kochfeld drauf setzen, sondern nur die Spüle. Da die Inselhaube "gesetzt" ist dann halt nur das Kochfeld...wenn ihr hier ein bißchen surft findet man sehr viele Argumente gegen kochen auf der Insel.
  • das führt zum nächsten, schon angemerkten Punkt: das Kochfeld ist zu nah am Rand: es ist immer praktisch wenn man links und rechts Zutaten, Kochlöffel etc. deponieren und ablegen kann. Überstehende Pfannenstiele können ein Kochfeld soweit am Rand gefährlich machen bzw. man ist eben dann immer eingeschränkt in der Wahl wo und wie man die Pfanne hinstellt; Fettspritzer am Boden...
  • bei Grifflos gehen also schmale Schubladen nicht - sprich ihr bekommt Innenschubladen? Das heißt für jedes Teelöffelchen zwei Laden aufziehen. Wenn Optik wichtig ist vielleicht wenigstens die Innenseite der Insel könnte man mit Griffleisten und entsprechenden Schubladen ausstatten
  • Was verstaut ihr in den hohen Auszügen oder hinter den Drehtüren - auch unter der Spüle kann man Auszüge machen - ist praktischer
  • SbS kenn ich persönlich nicht, hier wird von Sidebyside eher abgeraten. Ich finde ja er wirkt nur gut wenn er entweder frei steht (am besten) oder wenn dann wenigstens eingekoffert ist (mit Trockenbau oben oder/und zwischen Schränken) aber praktischer ist wohl ein French-Door da die Abeiteilungen bei Sidebyside schmal sind und du dich für Gemüse bücken musst.
Also kurz: das geht bestimmt besser und wenn es nicht so eilig wäre würdest du bestimmt hier von den Planerinnen richtig tolle Vorschläge bekommen.

LG Somma
 
Zuletzt bearbeitet:

Ostfriesentee

Mitglied
Beiträge
381
Wohnort
Flandern
Ich bin auch kein Planer, schliesse mich Sommerfrucht an. Zu den Nachteilen der Kochinsel finde ich ausserdem dass die Inselhaube in der Art in der sie jetzt geplant ist, die Optik ruiniert. Da hängt in einem grossen, offenen Raum so ein Trumm von der Decke das die Sichtachse auf die HS-Wand zerschneidet. Würde ich so nicht machen.
Ich würde auch bei den US der Zeile Auszüge planen. Es sieht so aus als wenn neben dem mittleren US (mit Auszügen) jeweils Drehtüren geplant sind? Vielleicht täusche ich mich auch, ich kann es nicht genau erkennen.
Und schliesslich hast du noch geschätzte 25cm links neben den HS übrig. Kann man die nicht noch den geplanten (Unter-)Schränken zuteilen? Zumindestens so viel wie möglich? Dann kriegst du auch etwas mehr Stauraum. Apropos Stauraum: hast du mal geguckt ob du alles in der Küche unterkriegst was da reins soll? Stichwort Stauraumplanung . Es gibt einen link dazu, kann ich leider nicht verlinken.

Ich würde Kochfeld und Spüle trennen und nur eins davon auf die Insel packen. Die Nachteile einer Kochinsel kennst du? Sommerfrucht hat recht: ihr zerschneidt euch die Hauptarbeitsfläche auf der Insel. Zu wenig Platz zwischen Herd und Spüle und zuwenig Platz am Rand des Kochfeldes (überstehende Stiele und Rührstiele und heisse Fettspritzer sind das Stichwort).

Ich würde auf jeden Fall nochmal auf die Planer hier warten bevor du die Bestellung festzurrst. Ansonsten verweise ich bescheiden auf meinen laufenden Faden, die Aufstellung der Küche ist sehr ähnlich mit ähnlichen Abmessungen. Da kannst du auch (m)eine Stauraumplanung bewundern;-) Vielleicht kannst du dir eine andere Einteilung dann besser vorstellen. Ausserdem sind im Text links zu anderen, ähnlichen Küchen enthalten.
 

sts90

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Wow, das war wirklich sehr konstruktiv - DANKE!

Ja, morgen heisst "mit Unterschrift". Genau genommen habe ich sogar schon unterschrieben, wir haben uns aber geeinigt dass wir uns morgen nochmal zusammensetzen und alles final abstimmen.
Das Problem ist die Zeitplanung - wir ziehen in 8 Wochen ein. Leider war auf dem Bau (Kernsanierung 3-FH) die letzten 12 Monate so viel los, dass die Küche ehrlich gesagt ein bisschen untergegangen ist.

Kurze Rückmeldung zum Feedback:
- Ehrlich gesagt haben wir über die Höhe nie nachgedacht - wir haben jetzt Standard und hatten das auch wieder so vorgeschlagen - klar, wir sind unterschiedlich groß, aber bisher sind wir damit super klargekommen. Vielleicht ist das aber nochmal ein Punkt, den ich morgen anführen werde.
- Die Spüle kriegen wir leider nicht mehr weg, weil Wasser / Abwasser schon liegen. Ceranfeld versuche ich nochmal, rüber zu diskutieren, aber ich sehe da ehrlich gesagt wenig Licht. Zumal die Arbeitsplatte auf der Zeile schon für Kaffeemaschine, Mixer, Thermomix und co. verplant ist... Der Platz zwischen Spüle und Ceranfeld ist in der Konsequenz also nicht wirklich der Hauptarbeitsplatz, sondern mehr oder weniger der GESAMTE Arbeitsplatz. Das spricht (aus meiner Sicht) auch irgendwie dagegen, das Ceranfeld weiter vom Rand wegzunehmen. (Dazu angemerkt: Aktuell zur Miete haben wir auch ein Ceranfeld ganz am Rand und hatten damit bisher nie Probleme. Fettspritzer auf dem Boden sind nicht so schlimm, da wir dank unserer 2 Katzen sowieso fast jeden Tag Wischen dürfen :-))
- Ich vermute auch, dass dann eine Innenschublade oder zumindest so eine Art zusätzlicher Auszug für's Besteck reinkommen wird. Das kläre ich morgen aber nochmal ab.
- Unter der Spüle sind keine Auszüge, weil da der Geschirrspüler ist und daneben so ein Mülleimer-Einsatz.
- Stauraum: Wir haben ja auf der "Rückseite" der Insel 6 große Auszüge, wo wir alles an Tellern unterbringen wollen. Gläser/Tassen in die Wandschränke. Vorräte in die beiden Hochschränke. Dann bleiben noch die Unterschränke Küchenzeile + die übrigen Schränke Innenseite Insel für anderen Kram. Mal schauen, wie das dann konkret aussieht, aber wir haben jetzt nicht ganz die Hälfte an Schränken und kriegen trotzdem alles unter. Da mache ich mir ehrlich gesagt wenig Sorgen.
- Einkoffern mit Trockenbau wäre natürlich der Hammer, aber das passt fürchte ich nicht mehr wirklich in's Budget.
- Den Side by Side haben wir schon gekauft.
- Links ist so viel Platz, weil vom Fenster sonst die Jalousie nicht wirklich erreichbar wäre. Sieht leider ein bisschen doof aus, aber vllt kann man irgendwas finden was man da hin stellen kann (zB Einkaufskiste, kleiner Tritt/Minileiter o.ä.)

Nochmal DANKE!!!
 

Ostfriesentee

Mitglied
Beiträge
381
Wohnort
Flandern
- Spüle würde ich auch auf der Insel lassen und Kochfeld auf die Zeile. Am Herd steht man tatsächlich nicht so wirklich lange. Topf befallen, anstellen, ab und zu rühren und kontrollieren. Dazwischen kocht es ganz von alleine. Deshalb braucht man dafür eigentlich nicht den wertvollsten Platz (Sicht in den Raum, Licht, nahe an der Spüle) zu opfern. Dunstabzugshauben für die Wand sind auch meistens günstiger als gute Inselabzugshauben.

- neben dem Kochfeld braucht man nicht so wahnsinnig viel Platz (wie ihr ja jetzt auch schon festgestellt habt). Platz zum Kochlöffel ablegen und paar Schüsseln zum Hinstellen. Die Vorbereitung findet ja dann an der Hauptinsel statt.

- um mehr Platz auf der Zeile zu kriegen, könntet ihr euch eventuell entscheiden welche Geräte wirklich paraat auf der AP stehen sollen und welche eventuell in einen Schrank können.

- der zusätzlichen Innenauszug bei der grossen Schublade ist anscheinend nervig, wird hier berichtet. Ich habe selber keinen, kann es mir aber gut vorstellen dass man wirklich immer 2 Handgriffe machen muss für eine häufige Bewegung ((Koch)besteck zur Hand nehmen). Ich würde 2 getrennte Schubladen machen. Die Optik der durchgezogenen Linien ist weniger wichtig, seht ihr ja nicht weil die Insel davor steht.

- kommt ihr aus mit dem Stauraum?

- GSP: du schreibst dass der Geschirrspüler unter der Spüle ist? Das geht doch nicht wegen dem Siphon unter der Spüle. Wollt ihr einen hochgestellten GSP?

- was meinst du mit Gläser in die Wandschränke? Meinst du die Oberschränke?

- wie lang ist die Insel eigentlich? Ich schätze 3x80?

- hast du dir meinen Faden durchgelesen? Da findest du viele Tips. Ich bin auch ganz anders begonnen und bin mit Hilfe der super Planer bei "Kochen in Nische" und Spülinsel gelandet.
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Okay na ja, aber vielleicht kann man ja doch noch umplanen?
  • Denke über einen Verzicht der Abtropfe nach - das gibt mehr Arbeitsfläche. Abtropfen können Sachen auch mal auf einem Geschirrtuch oder in einer in die Spüle einzhängenden Abtropfe. Bei Geschirrspüler hat man nicht so viel Abzutropfen. Woraus wird die Arbeitsplatte ?
Könnte man statt Insel auch Halbinsel machen - also die Insel an die Fensterseite andocken? Wie hoc ist die Brüstungshöhe ?

Sehe ich das richtig, dass ihr von der Insel her "an die Wand" schaut, also gar nicht in den Raum?
Warum ist die Inselhaube gesetzt, wenn ihr doch gar nicht Richtung Esstisch dabei seht sondern an eine Wand? Inselhauben sind vor allem in Kochshows schick und für den Kameramann notwendig.

Zur Arbeitshöhe : der Mensch kann sich an alles gewöhnen und zumal wenn der Mensch noch jung ist.
Eine der eigenen Größe angepasste Arbeitshöhe (die ist meist viel höher als der "Standart", den es so eigentlich auch gar nicht gibt) wo ohne Vorbeugen bzw. ohne Schulter hochziehen geschnippelt wird ist viel Wert.

Unter der Spüle der Mülleimer-Einsatz - auch das geht mit Auszügen statt einer Tür - oder ist das einfach ein ganz hoher Auszug, wo unten die Mülleimer sind. Rechts neben der Spüle ist also der GSP (ich hoffe doch nicht zwischen Spüle und Kochfeld??) Aber links neben der Spüle ist ja auch noch ein Unterschrank mit Drehtür, was ist da?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.433
Die Mädels haben schon alles gesagt - bevor alles für die Bestellung festgezurrt wird, solltest Du mit dem * MUPL *-Konzept vertraut machen, das ist eine Kleinigkeit, die die Arbeit enorm erleichtert. Die Begrifflichkeit ist Forum-Intern, damit kann kein KFB was anfangen.
Und noch ein paar Faustregeln noch zur Ermittlung der Arbeitshöhe, die ist nämlich sehr wichtig:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Ja, dass mit der Lücke zur Wand nach den Hochschränken sieht ein bißchen doof aus. Bis wohin nach unten geht der Jalousiegurt? Könnte man die Hochschränke nicht in der Zeile ganz nach rechts verschieben und so dann auch den Sidebyside einbinden und nur die Unterschränke bis zur Fensterwand?
Also Wandzeile von rechts nach links (bzw. planlinks oben bezogen auf den Wohnungsgrundriss - nach planlinks unten):
  • schmaler (40e - 50er) Hochschrank mit Innenauszügen für Vorräte (kein Apotheker!)
  • Sidebyside mit Hängeschrank darüber in 60er tiefe (also Frontbündig mit Hochschränken)
  • Hochschrank mit Backofen. Der Backofen aber tiefer als in deinem Bild, also Unterkante nicht erst mit Arbeitsplattenhöhe beginnend sondern ca. 2 Raster tiefer, dann kann Standmikrowelle hinter Klappe darüber
  • Dann die Unterschrankzeile bis an die Fensterwand, die einzelnen Unterschränke möglichst breit und möglichst nur Auszüge (2-2-2 Raster)

Du schreibst ihr bekommt auch alles aktuell in der Hälfte der Schränke unter. Vor diesem Hintergrund würde ich auch überlegen ganz auf den zweiten Hochschrank zugunsten von Arbeitsfläche zu verzichten, die ist aktuell nämlich wirklich knapp. Oder tatsächlich soviel wie möglich in Schränke: Messer in Schublade, auf Wasserkocher bei Induktion verzichten, den Kaffeevollautomat in den Hochschrank hinter einer Klappe auf einen Auszug - gibts hier im Forum auch irgendwo ein Foto.
LG SOmma
 
Zuletzt bearbeitet:

sts90

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Hi nochmal,

genau, rechts unter der Spüle ist der GSP, direkt drunter ist der (hohe) Auszug mit Mülleimereinsatz (wahrscheinlich dann ganz unten, gucke ich mir morgen nochmal an wegen MUPL ). Und links davon ist dann noch ein Schrank für was-auch-immer. Glaube nicht, dass das ein Drehschrank ist, sondern ein ganz normaler.

Der Esstisch ist genau gegenüber der Fensterseite (s. Grundriss), also quasi an der Wangenseite der Insel. Warum da in der Grafik eine Wand ist, hab ich auch nicht verstanden :-) Halbinsel geht nicht (zumindest nicht an der Fensterseite), weil die Heizung unter'm Fenster ist.

Den Innenauszug in der Besteckschublade hätte ich auch gerne weg... aber gestern am Telefon sage mein Berater, dass es das bei den grifflosen Fronten nicht anders gibt... mit der gebrochenen Linie hätte ich kein Problem, aber an einer Front andere Griffe als an den anderen möchte ich eigentlich nicht.

Gläser in die Oberschränke, genau!

GSP hochgestellt geht nicht (mehr), weil nur bei der Insel Wasser liegt.
Die Insel ist 3x90, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Wir saßen da fast 4 Std (was glaube ich noch "relativ" kurz ist), da sind ein paar Sachen irgendwie schon fast wieder vergessen :-)

Das andere Thema habe ich mir zum großen Teil durchgelesen, ja - sehr interessant! Auf jeden Fall nochmal einige Diskussionspunkte für morgen gefunden :-)

Mit dem Stauraum kommen wir locker aus, da bin ich überzeugt. Wie gesagt, jetzt haben wir nichtmal die Hälfte.

Die Höhe nehme ich auf jeden Fall morgen nochmal mit in's Gespräch, danke! Aber ich glaube, beides unterschiedlich hoch hätte ich nur ungern... mal gucken, ob wir morgen in der AUsstellung ein Beispiel finden.

Edit
Zum letzten Kommentar: Wir wollten auch erst bis an die Wand, aber leider reicht das nicht weil die Fensterbank dafür zu tief ist und nicht weit genug weg. Einen Schrank über den SbS wäre 'ne gute Option, mal gucken wie der Vorschlag morgen ankommt bzw. ob es dafür nicht schon zu spät ist. Danke! Kaffeemaschine würde ich echt gern in nen Schrank stellen, das sollte aber passen! Wasserkocher brauchen wir trotzdem denke ich, nutzen wir jeden Tag mehrfach (zB Katzen füttern), evtl tut's aber auch ein "Wassertopf" der dann nicht jedes mal extra in den GSP muss. Das wird sich dann aber denke ich so einpendeln
 

Ostfriesentee

Mitglied
Beiträge
381
Wohnort
Flandern
Sommerfrucht hat noch was wichtiges angemerkt: jetzt guckt ihr beim Arbeiten/Kochen gegen die Wand. Wäre es nicht eine Idee die Insel um 90° zu drehen so dass ihr beim Arbeiten in Richtung Esstisch gucken könnt? Eventuell als Halbinsel, Planrechts (nach Grundriss) angedockt wo das TV-Zeichen eingezeichnet ist. Dann kann der Platz von ungefähre 1m Durchgang als Arbeitsplatte hinzugewonnen werden.

Edit: Sorry, da hat sich was überschnitten. Mein Beitrag kann eigentlich weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

sts90

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Sommerfrucht hat noch was wichtiges angemerkt: jetzt guckt ihr beim Arbeiten/Kochen gegen die Wand. Wäre es nicht eine Idee die Insel um 90° zu drehen so dass ihr beim Arbeiten in Richtung Esstisch gucken könnt? Eventuell als Halbinsel, Planrechts (nach Grundriss) angedockt wo das TV-Zeichen eingezeichnet ist. Dann kann der Platz von ungefähre 1m Durchgang als Arbeitsplatte hinzugewonnen werden.

Edit: Sorry, da hat sich was überschnitten. Mein Beitrag kann eigentlich weg.


Ich finde die Idee mit der Halbinsel richtung planrechts aber eigentlich echt ganz gut... ich hoffe, dass er mir das morgen nochmal visualisieren kann (und dass es preislich nicht ganz so weit von dem, was wir letztes mal hatten, weg ist).
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Was meinst du mit "ganz normaler Schrank"? Mit dem Schrank mit "Drehtür" links neben dem Spülenschrank meinte ich keinen Drehschrank (ala Rondell) sondern einen Schrank eben mit Tür (die sich in der Angel dreht) - so sieht es jedenfalls auf dem Bild aus. Da würde ich nochmal nachhaken, ob man da nicht Auszüge haben kann.

Es gibt auch schicke Wasserkessel die auch mal auf dem Kochfeld stehen bleiben könnten
Viel Glück morgen, lass dich nicht unter Druck setzen
 

sts90

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Was meinst du mit "ganz normaler Schrank"? Mit dem Schrank mit "Drehtür" links neben dem Spülenschrank meinte ich keinen Drehschrank (ala Rondell) sondern einen Schrank eben mit Tür (die sich in der Angel dreht) - so sieht es jedenfalls auf dem Bild aus. Da würde ich nochmal nachhaken, ob man da nicht Auszüge haben kann.

Es gibt auch schicke Wasserkessel die auch mal auf dem Kochfeld stehen bleiben könnten
Viel Glück morgen, lass dich nicht unter Druck setzen

Ah, jo, das meinte ich mit dem normalen Schrank :-)
Leider drückt die Zeit ja ein bisschen, aber natürlich soll das ganze Ding ja auch gern >10 Jahre stehen bleiben - also lieber morgen nochmal in eine neue Diskussionsrunde starten, ist schon richtig...
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Guten Morgen,
noch eine Kleinigkeit die mir aufgefallen ist: auf deinem Bild: FullSizeRender1 sieht man von oben auf die Hängeschränke zwischen den Hochschränken. Dort sieht man, dass dort insgesamt drei Hängeschränke hängen, ein beiter in der Mitte und zwei schmale über den schmalen Türenschränken. Mach das nicht! Mach zwei Schränke, eine breiten links und einen breiten rechts, beide mit zwei Türen, die senkrechten Türenlinien sehen ja trotzdem gleich aus, so wie jetzt auf deinem Bild.
Grund: Je breiter die Hängeschränke, desto flexibler kannst du Sachen stellen (nur zu breit ginge nicht wegen Durchhängen aber bis 100 cm sollte gehen).. Zwei Schänke sind günstiger als drei Schränke. Du verlierst Stauraum durch Schankwände bei drei Schränken.

Die Unterzeile unten drunter würde ich aber sowieso auch eher mit zwei breiten Unterschränken, beide mit Auszügen gestalten.
 

sts90

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Hi zusammen,

kurzes Update:

Heute wurde ausgemessen und dabei festgestellt, dass der Plan (so wie er jetzt ist) noch leicht angepasst werden muss: Zwischen Zeile und Insel waren eigentlich 1,20m Abstand geplant, jetzt wird es aber nur 1m. Das geht auf einen Fehler von mir zurück: Den Wasseranschluss hatte ich letztes Jahr so geplant, dass nur 1 m Platz dazwischen ist, weil ich mich nicht vernünftig informiert habe. Da hatte ich nur bei der Küchenplanung nicht mehr wirklich dran gedacht :-)
Zur Besteckschublade: Es ist tatsächlich so, dass das eine Schublade in der Schublade ist. Heute kam halt die Info, dass das bei diesen grifflosen Fronten nicht anders möglich sei. Als Lösungsvorschlag wurde aber eine kleine Änderung genannt: Die innere Schublade würde dann direkt mit aufgehen, so dass man quasi eine Besteckschublade hat. Wenn man dann an das vllt seltener genutzte Besteck unter der Innenschublade kommen möchte, muss man die halt wieder reinfahren. Finde ich eigentlich eine gute Lösung und habe ich dann so erstmal genommen.

Bei den Hängeschränken sind wir jetzt wie vorgeschlagen auf 2 große gegangen statt einem großem und zwei kleiner.

Für die Halbinsel Richtung Wand: Das wäre leider zu nah Richtung fenster, weil der Wasseranschluss so weit mittig im Raum ist. Wenn ich da eher drauf gekommen wäre, hätte ich es vllt anders geplant, aber so wie es jetzt geplant ist gefällt es mir trotzdem auch sehr gut :-)

Darauf, den Kühlschrank in die Küchenzeile mit einzubauen (zB mit Oberschrank etc), habe ich nach ein bisschen Diskussion mit Freundin dann verzichtet - einfach, weil wir den vllt irgendwann auch mal ganz woanders hin haben wollen oder irgendwann nochmal auf ein anderes Modell wechseln, ohne uns da großartig einschränken zu wollen.

Waschbecken ist größer und sieht jetzt viel besser aus (geht näher an die Kante).

Der Mülleinerauszug hat hängende Eimer, also denke ich das wird schon in Ordnung sein. Eigentlich wollte ich noch ein Bild sehen, aber da sind wir irgendwie drüber hinweg gekommen.

Was die Höhe angeht, sind wir jetzt bei 93 cm geblieben. Wahrscheinlich ist das für mich ein bisschen zu tief und für meine Freundin ein bisschen zu hoch, aber getrennte Höhen wollten wir aus optischen Gründen nicht so gerne. Bisher haben wir damit auch keine Probleme gehabt (sind aber auch beide noch in den 20ern...)

So hat es sich also auf jeden Fall gelohnt, sich hier zu registrieren und nachzufragen - auch wenn jetzt nicht sooo viele Änderungen dabei rum gekommen sind. Auf jeden Fall sage ich gerne nochmal: Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben