1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche mit Holzofen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von PiaA, 6. März 2016.

  1. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14

    Liebes Forum,

    durch Zufall bin ich auf das Küchen-Forum gestoßen und bin total begeistert, wie sachkundig, offen und auf den Punkt bei der Küchenplanung unterstützt wird. Die letzten Tage habe ich viel im Forum geschmökert und viel dazugelernt und in meine Planung aufgenommen. Den Durchbruch habe ich aber immer noch nicht geschafft, im Gegenteil habe ich langsam das Gefühl, mich zu verrennen. Vielleicht hat ja das Forum eine zündende Idee...

    Der Küchenraum hat eine Grundfläche von 310 cm auf 435 cm. Die Anschlüsse sind relativ frei planbar, da zur Zeit noch Planungsphase vor grundlegender Sanierung einer DHH aus 1960er. Das Fenster im Norden ist in Brüstungshöhe variabel gemäß Arbeitshöhe. Es soll wieder einflügelig (Breite 126 cm) werden. Im Falle das Falles könnte man es zweiteilen: 2 x Breite von 53 cm, dazwischen Mauerwerk von Breite 20 cm.

    Das Fenster im Osten wird zu Terrassentür, die verschmälert wird auf ca. Breite 90 cm.

    Die Tür im Westen zur Diele ist in Lage grds. variabel. Es soll eine Schiebetür werden von ca. Breite 80 cm, die innerhalb Mauerwerk-Tasche geführt wird (im Alno-Plan gibt es keine Schiebetüren, daher musste ich Drehtür in Alnoplan reinnehmen). Die Lage dieser Tür ist grds. variabel, wobei die Lage in meinem jetzigen Plan optimal für die Dielengestaltung ist.

    In Süd-Ost-Ecke ist ein Kaminzug. Daher soll in diese Ecke ein Sesselherd (Kombination aus Holzhed udn Kachelofen). Daran anschließend auf Südwand habe ich bisher eine Eckbank mit Tisch geplant.

    Die andere Hälfte des Raums ist damit frei für die "Arbeits-Küche", von mir geplant in U-Form mit toten Ecken.

    Heizungs-Radiator soll unter die Eckbank, sollte laut Installateur funktionieren.

    Backofen und GS können unten sein. Gefrierschrank muss nicht unbedingt groß sein, ich könnte einen Gefrierschrank auch im Keller aufstellen. Es würde also grds. ein Gefrierfach im KS ausreichen.

    Ich hätte gerne Gasherd, auf keinen Fall Induktion. Ich brauche keine Mikrowelle.

    Mein Traum ist ein hoher Vorratsschrank mit Auszügen von oben bis unten. Die wichtigsten Vorräte sollten in Küche Platz finden. Rest im Keller. Tägliches Geschirr (kompletter Satz für 12 Personen) sollte auch in Küche Platz finden. "Gutes" Geschirr in Esszimmerschrank.

    In der Ecke im Nord-Osten neben den Hoschschränken hätte ich gerne einen Aufsatzshcrank mit Drehtür und Innenauszügen. Im Alno-Plan war es nicht anders darstellbar. Einen Rolloschrank möchte ich nicht. Es ist mir bewusst, dass man beim PAlnen dann wieder aufpassen muss, dass die Drehtür zu öffnen ist. Gibt es evtl. einen Schrank mit 2 x 30 cm Drehtüren? Oder eine andere Idee?

    Außenabluft funktioniert trotz Kachellofen, mit entspr. Vorrichtungen; habe ich mit Kaminkehrer abgeklärt.

    Ich bin Rechtshänder, bin gewohnt von links nach rechts zu arbeiten. GS sollte auf jeden Fall links von Spüle stehen. Für Spüle reicht ein Becken. Abtropffläche muss nicht unbedingt sein. Herd sollte rechts von Spüle sein (bin ich so gewohnt).

    Arbeitsplatte soll Edelstahl werden. Küche weiß matt, modern, grifflos. Möglichst hoher Korpus, niedriger Sockel. Die Ober- und Hochschränke sollen bündig bis an Decke gehen.

    Die Hochschränke (HS) hatte ich bisher auf der Westseite geplant, habe ich kürzlcih visualisiert, sieht be...scheuert aus, da man beim Reingehen in Küche überhaupt kein Nordfenster mehr sieht, da Hochschränke ja Tiefe von 60 cm, die Nische im Nord-Westen aber nur 46 cm. Jetzt habe ich die HS auf der Ostseite geplant, damit ist der Arbeitsablauf aber eher rechts nach links. Das erscheint mir nicht mehr so optimal. Den Herd habe ich gegenwärtig vor Fenster geplant, da dann rechts von der Spüle und der GS links von Spüle, und im aufgeklappten Zustand nicht mitten im Arbeitsbereich zwischen Herd und Spüle.

    Der Herd vor Fenster erscheint mir aber nicht optimal, da keine Dunstabzugshaube möglich, sondern nur System, das unten abzieht. Und ein solches System ist wohl nicht optimal mit Gas. Würde evtl. ein Deckenabzug funktionieren? Außerdem ist die Arbeitsfläche zwischen Herd und Spüle nun eher über Eck und nicht allzu üppig bemessen.

    Die Arbeitsfläche auf West-Seite unter den Obeschränken könnte tiefer sein, diese cm fehlen mir dann aber in der Mitte auf der Nordseite...

    Ich bin mit meinem Latein jetzt langsam am Ende...


    Ich bin auch aufgeschlossen für völlig andere Ideen (was anderes als U-Form). Wobei ich die Idee einer modernen, grifflosen Küche nur in Weiß und Edelstahl auf Parkettboden im Gegensatz zu gegenüber liegendem Kachelofen mit schwarzen Kacheln auf weiß verputzen Sockel mit Holz-Eckbank und Holz-Tisch ganz reizvoll finde.

    Meine Küche soll parktisch, aber auch schön sein, z.B. sind mir ruhiges Fugenbild, keine zu unterschiedlichen Höhen der Schränke wichtig.

    Es ist meine erste Einbauküche, bisher habe ich nur einzelne Möbel und Standgeräte zusammengestellt.

    Bin gespannt auf Ideen und Anregungen,
    PiaA

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 1
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): variabel gemäß Arbeitshöhe
    Fensterhöhe (in cm): ca. 120 cm
    Raumhöhe in cm: 255 cm
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Gas
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 - 90 cm
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 70 x 110
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Zsuammensitzen beim Kochen mit Freunden; gelegentlich zum essen, z.B. Frühstück mit Morgensonne im Osten; separates Eszimmer vorhanden
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche; Kochen mit Freunden, für Gäste
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine, mit Freunden, für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Bio/Restmüll ungetrennt, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein; wichtig: hoher Korpus, niedriger Sockel
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: gegenwärtig Miele und Liebherr
    Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    :welcome: im Küchen-Forum.

    Könntest du bitte deine jpg.s noch als pdf. einstellen, da die Zahlen sind kaum lesbar sind..
    Wie ich sehe, hast du bereits eine Alnoplanung. Dazu benötigen wir den Grundriss (mit Snipping Tool) und die kpl.- und pos.-Dateien.
    Ich wünsche mir auch ein Foto des Sesselofens (diesen Ausdruck habe ich jetzt zum ersten Mal gelesen und direkt gegoogelt) und die Maße der Eckbankgruppe.

    Ich bin 62 und habe bis zu meinem 60. Lebensjahr von links nach rechts gearbeitet und seit zwei Jahren ist es umgekehrt. Ich hatte mit der Umstellung keinerlei Probleme.

    Warum auf keinen Fall Induktion? Eine Bekannte von mir, Ü70 hatte bis vor einem Jahr immer nur eine Gasherd und nun Induktion. Sie ist total begeistert.
     
  3. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.903
    Hallo @PiaA und herzlich :welcome: im Küchen-Forum!

    Schöne, ausführliche Vorstellung und schön, dass Du Dich bereits mit dem Alno-Planer auseinandergesetzt hast!

    Es wäre super, wenn Du nich .kpl und .pos Deiner Planung hochladen könntest und auch ein Screenshot vom Alno-Grundriss.

    Sehe ich das richtig, das die Spüle in Deiner Planung niedriger ist als den Rest? Warum?
    Warum ist der BO unter der APL geplant? Heutige Geräte haben oft Bedienkonzepte mit großen Displays, die am besten auf Augenhöhe zu bedienen sind. Außerdem, gerade bei Deiner Körpergröße, bieten sich erhöht eingebaute BO und, noch wichtiger, GSP, an.

    Hast Du bereits Erfahrung mit einem Gas-Kochfeld? Was spricht Deiner Meinung nach gegen Induktion und für Gas?

    Ich lese aus Deiner Checkliste, dass Du 1,80 groß bist - wie hast Du eine Arbeitshöhe von 94 cm bestimmt? Das kommt mir, für die Körpergröße, recht niedrig vor. Hier ein paar Tipps tur Bestimmung:
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
     
  4. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14
    Liebe Mela,
    Liebe Isabella,

    herzlichen Dank für Eure schnellen Reaktionen!

    Zu Euren Anmerkungen:
    - Den Sesselofen gibt es noch nicht. Wenn die Planung steht und die Sanierung losgeht, wird er vom Ofensetzer erst aufgebaut. Es gibt daher noch keine Bilder. Die Maße sind relativ flexibel. Die Breite ist ca. 70-90 cm (angelehnt an eine normale Herdbreite) und die Gesamt-Tiefe ist ca. 120 -130 cm. Der Herdteil ist ca. 85 cm hoch, und der Kachelofenteil (, der evtl. etwas breiter ist,) ca. 170 - 180 cm. Wenn ich dann am Herdteil stehe, hätte ich Norden im Rücken, und die Terrassentür im Osten wäre links von mir. Da ich den zusätzlcihen Kaminzug habe, fände ch es schade, ihn nicht zu nutzen. Wenn ich den Sesselherd in dieser Ecke im Süd-Osten aufbaue, also direkt neben dem Kaminzug, kann man ihn anschließen ohne dass überhaupt iregndwelche Rohre sichtbar werden.

    - Entsprechend den Maßen vom Sesselherd würde sich dann auch die Eckbank ergeben. Die Gesamtbreite vom Sesselherd zusammen mit der Eckbank daneben soll die gesamte Raum-Breite von 310 cm ausfüllen. Das heißt, dass für die Eckbank ca. 180 - 190 cm verbleiben - für den langen Schenkel. Der kurze Schenkel hat in meiner Planung ca. 140 cm.

    - Induktion kommt für mich wegen der Strahlung nicht in Frage. Das mag objektiv nicht nachvollziehbar sein, ist meine persönliche Einstellung. Als Alternative käme evtl. ein Ceranfeld in Frage. Aber Priorität hat Gas. Ich habe lange Jahre mit Gas gekocht, fand ich super, insbesondere für Wok. Zur Zeit habe ich stinknormale Elektrokochfelder...

    - Es freut mich zu hören, dass eine Umstellung in der Arbeitsrichtung grds. nicht undenkbar ist.

    - Die Spüle in der ALNO-Planung ist unbeabsichtigt niedriger, da ich in der Auswahl keine Spüle ohne Abtropffläche gefunden habe. Es soll alles die gleiche Höhe haben.

    - Zur Arbeitshöhe: ich habe den Test mit dem Ellenbogen gemacht. Beim Beckenknochen bin ich mir nicht sicher, wo genau ich messen soll. Ich habe in letzter Zeit in Küchenstudios und bei Freunden/Bekannten unterschiedliche Arbeitshöhen angesehen und ausprobiert, und meine, dass ich mit 94 - 96 cm gut hinkomme. Bei höheren Maßen hatte ich den Eindruck, dass es zu hoch wird; dass z.B. das Schneiden nicht so angenehm ist, da der Unterarm eigentlich zu hoch liegt.

    - Meine Mutter hat einen erhöht liegenden BO. Das finde ich gar nicht so toll. Ich habe zur Zeit einen ganz normalen BO unter meinem normalen Elekroherd und komme gut damit zurecht. Außerdem denke ich, dass man sich im Alter vielleicht eher mal hinsetzen möchte, und dann kann ich einen BO oder auch GSP besser bedienen, wenn er unten liegt.

    An der Übersendung der Dateien muss ich noch basteln, das hat jetzt nicht geklappt. Ich hoffe, es bis morgen hinzubekommen.

    Viele Grüße,
    Pia
     
  5. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14
    Liebe Forums-Mitglieder,

    beim Weitertüftlen im ALNO-Tool habe ich entdeckt, dass es eigens eine grifflose Variante gibt. Damit habe ich gleich eine aktualisierte Planung erstellt. Auch habe ich Eure Anregungen aufgenommen und den Herd links von der Spüle geplant. Damit kommt der Herd unter die Oberschränke, und ein in den Oberschrank integrierter Dunstabzug ist möglich. Ich muss mich dann nur noch in der Arbeitsrichtung umgewöhnen...;-)
    Die Planung ist bestimmt nicht perfekt, ich arbeite mich in den ALNO-Planer aber langsam ein. Die U-Form besteht erst mal weiter. Habt Ihr andere Ideen???

    Ich hoffe, ich speichere die Planung mit den Bildern richtig ab.

    Viele Grüße, Pia
     

    Anhänge:

  6. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14
    Hallo zusammen,

    ich schicke nochmal einen Grundriss vom EG der DHH inkl. Küche mit. ich hoffe, die Maße sind jetzt besser lesbar. Ich kriege es leider nicht als.pdf gespeichert, egal was ich mache.

    Viele Grüße,
    Pia
     

    Anhänge:

  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.903
    @PiaA, kompliment, das machst Du schon ganz gut, mit dem Alno-Planer. Könntest Du noch was zu Deiner Planung sagen? Den Backofen gibt es nicht mehr? Was ist jeweils in die Hochsränke geplant?

    Würdest Du bitte ein Screenshot des Alno-Grundrisses der Planung auch hochladen? Ich kann das nämlich nicht genau erkennen, befürchte aber, dass die Blenden in den Ecken fehlen, die für das problemlose Öffnen der Schubladen und Auszüge nötig wären.

    Was ist denn alles wo geplant auf der Spülenseite?

    Hast Du Dich schon mit dem Konzept: MUPL vertraut gemacht?

    Bist Du Dir sicher, dass Du Grifflos möchtest? Sind Dir die Nachteile bewußt? Hier was dazu zum Nachlesen: Zu grifflos ... das geht in aller Regel mit Stauraumverlust einher
    --> Alno vs. Bauformat grifflos | Küchen-Forum und
    unterschiedliche Griffmöglichkeiten bei grifflosen Küchen | Küchen-Forum
    .. eine gute Alternative sind daher aufgesetzte Griffe, Beispiel aus Muckelinas Küche:
    [​IMG]
     
  8. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14
    Liebe Isabella,

    super, dass Du Dich wieder meldest!

    Zu meiner Planung kann ich einiges sagen. ich wollte Euch nur nicht gleich voll labern.

    Die Planung ist noch nicht so im Detail fertig. Sie soll in erster Linie der Visualisierung meiner Idee einer U-Form-Küche dienen. Bevor es an die Detail-Planung geht, würde mich überhaupt interessieren, ob meine Idee von einer U-Form-Küche überhaupt die wirklich beste für den Raum ist. Vielleicht habe ich ja andere Varianten total übersehen, die besser wären - sei es vom Aussehen oder vom Stauraum oder etc. Für eine tolle andere Idee würde ich auch evtl. die Sitzecke/Eckbank bzw. vielleicht sogar den Sesselherd vergessen. Ich dachte nur bisher, dass die Quasi-Zweiteilung des Küchenraums - auf einer Seite die Eckbank mit Tisch zusammen mit dem Sesselherd --> eher gemütlich, auf der anderen Seite eine eher cleane, moderne Küche in U-Form (weiß matt, mit Edelstahl, so bißchen Industrie-Style) - ganz gut wäre.

    Also den Backofen gibt es grundsätzlich schon noch, ich habe nur kein entsprechendes Möbel bei den grifflosen Teilen gefunden.:-) BO kann unter den Herd oder in die Hochschränke. Wobei bei den Hochschränken eigentlich nur der neben der Kühl/Gefrierkombi passen würde, und BO neben KS finde ich nicht so gut; trotz Isolierung der Geräte soll das energetisch nicht ratsam sein. Dann also Ofen doch unter die Herdplatte.

    Die Ecken habe ich eigentlich auch nur visualisiert. Die Ecke im Nord-Westen soll tote Ecke sein. Nur ein Oberschrank.

    Die Ecke im Nord-Osten soll ein 45 cm Unterschrank sein, mit einem 45 cm Aufsatzschrank, ohne Rollo, mit Drehtür. Das Ganze muss halt so hoch sein, dass die Drehtür über dem Unterschrank auf der Nordseite aufgeht. Ich dachte 45 cm ist besser als ein 60 cm breiter Schrank, dann geht die Drehtür nicht direkt bis an die Spüle. Daneben dann noch ein 45 cm Hochschrank. Die beiden 45 cm Hochschränke habe ich dann in den Oberschränken auf der gegenüberliegenden Seite mit auch 2 x 45 cm gespiegelt. Ich denkee mir, dass ich in den 45 cm Hochschrank unten nur Regalböden reinmache, dann könnte man evtl. Sachen, die man nicht so oft braucht, in den Unterschrank von dem anderen 45 cm-Schrank in der Ecke durchschieben (z.B. Backformen für Ostern und Weihnachten und ähnliches). Den oberen Bereich der beiden 45 cm Hochschränke könnte man evtl. durchgehend machen, also mit 90 cm-Regalen, und Drehtüren, die nach rechts und nach links aufgehen. Dort könnte dann Geschirr rein.

    Den GS habe ich immer noch links von Spüle geplant, da ich das so gewohnt bin. Es ist mir bewusst, dass der GS damit voll in meiner Arbeitsfläche zwischen Herd und GS steht. Der Vorteil ist: wenn er geöffnet ist, habe ich freien Zugang zu den 45 cm-Hochschränken, um das Geschirr zu verstauen.

    Unter der Spüle könnte der Abfallbehälter rein. Wobei der Abfallbehälter auch super in dem Unterschrank links neben Spüle wäre, dann könnte man einen Behälter integrieren, der höher direkt unter der Arbeitsfläche liegt, dann kann man die Abfälle direkt von der Arbeitsfläche reintun. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Schrankfläche dafür nicht zu schade ist. Mir fällt nichts ein, was ich daneben reintun könnte. Putzmittel sind schon im Spülen-Unterschrank. Geschirr/Vorräte will ich nicht in den gleichen Schrank wie den Abfall tun.

    In die Unterschränke neben dem Herd/evtl. Ofen sollen Schubladen/Auszüge rein, für Besteck, Kochlöffel etc., Töpfe, Pfannen, Backformen, Gewürze.

    In die Oberschränke plane ich Geschirr und Gläser und die Dunst-Abzugshaube.

    Evtl. geht auch eine Herdplatte, die breiter als 60 cm ist.

    In den 60 cm-Hochschrank auf der Ost-Seite sollen vor allem Vorräte.

    Vielen Dank, dass Du mich auf den Platzverlust bei Grifflos aufmerksam machst. Ich träume aber schon so langee von Grifflos, dass ich das wohl in Kauf nehmen würde. Außer dass sich bei der Feinplanung herausstellt, das ich meine Sachen nicht unterkriege. Die von Dir gezeigten Griffe wären eine gute alternative, da sie sehr zurückhaltend sind, und nur die einzelnen Fugen betonen. Das macht wieder ein schönes Bild.

    Was mir noch aufgefallen ist: bei Grifflos ist die Angabe im ALNO-Planer, dass die Unterschränke 99 cm hoch sind. Ich befürchte, dass das für mich zu hoch werden könnte. Sind die 99 cm die Endhöhe, oder kommen da noch Sockel und/oder Arbeitsplatte dazu?

    Auf der West-Seite habe ich übrigens tiefere Unterschränke genommen. Wenn das irgendwie auf die 310 cm Breite insgesamt passen würde, wäre das prima. ich finde das toll, wenn die Arbveitsfläche unterhalb der Oberschränke tiefer ist, dann hat man nicht direkt die Oberschränke vor dem Hirn.

    Jetzt habe ich viel geschrieben...

    Aber wie gesagt, meine grundsätzliche Frage ist, ob die gewählte U-Form überhaupt eine gute Lösung ist?

    Sorry, was meinst Du genau mit Screen-Shot des ALNO-Grundrisses?

    Beste Grüß,
    Pia.
     
  9. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14
    Hallo Isabella,

    jetzt habe ich mir "MUPL" angesehen. Find' ich super! Ist genau das, was ich bisher einmal gesehen habe und so gut fand. Danke nochmals für den Tip.

    Grüße, Pia.
     
  10. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.436
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Pia,

    ich habe nicht deinen ganzen Text gelesen, ist mir zuviel. Deshalb frage ich. Warum soll die Küche so klein werden? Der Raum ist besser nutzbar, wenn zB die Dielentür weiter nach oben schiebst.

    Es gibt wenig Arbeitsfläche in deiner Planung. Dazu kommt, dass du grifflos möchtest, was nochmal einen Stauraumverlust bedeutet.

    Das Kochfeld ist an der Dielenwand, du schreibst aber Abluft. Wie stellest du dir das vor? warum nicht das Kochfeld an der AUssenwand, die HS an der Flurwand?

    Wenn du aus dem Fenster planoben 2 machst mit 20cm Wand dazwischen, hast das zwei Vorteile. Einmal könnte die Armatur genau vor den 20cm sitzen und du hast keine Probleme mit Fensteröffnen, und mit 2 Fenster bekommt die Küche etwas mehr Charm. Beispiel Magnolia's Küche.

    Thema: Küche mit Holzofen - 372998 -  von Evelin - Magnolia Fenster AP1.jpg

    Jetzt noch eine Bitte. Wenn du von Planausrichtung schreibst, ist es für uns einfacher, wenn du dich auf deinen Hausgrundriss beziehst und PLANOBEN, PLANLINKS usw schreibst. Und weil du von so vielen Himmelsrichtungen geredet hast, wo soll der Sesselofen hin? an die Wand planunten rechts? und der soll dann auch den Wohnraum beheizen? Ansonsten wird das recht sehr warm in der geschlossenen Küche oder? Vielleicht machst du mal eine Handskizze vom Raum mit dem Ofen.

    Ich habe deinen ALNO Grundriss mal hochgeladen.

    Thema: Küche mit Holzofen - 372998 -  von Evelin - Pia0.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2016
  11. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.436
    Ort:
    Perth, Australien
    die andere Option ist, ein L, planoben und planrechts und eine Halbinsel an der Dielenwand angedockt mit dem Kochfeld. Auf der Rückseite 2 Thekenplätze. Hier ist dann wieder die Frage der Abluftführung, ob die links oben nebn der Terrassentür möglich ist.

    Dann die Flurtür und planunten links passen noch 2 x HS als Vorratsschränke.
     
  12. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.903
    Danke @Evelin!

    @PiaA, Du hast Dir anscheinend schon sehr vielen Gedanken über Deine Küche! Für eine Stauraumplanung ist es jetzt noch etwas früh, das kommt noch, wenn die Möbel platziert sind.

    Da der BO normalerweise nicht 24 h am Tag läuft, und die moderne Geräte wirklich gut isoliert sind, ist es heutzutage wirklich kein Problem mehr, BO und KS nebeneinander zu platzieren. Aber vielleicht findet sich eine bessere Planung für Deine Küche. Ich bin nämlich keine Freundin von Ecken, insb., weil, wenn man in der Ecke steht, gleich zwei Unterschränke blockiert. Du scheinst mein Link über Tote Ecken oben nicht gelesen zu haben?

    Die 99 cm Höhe im Alno sind der maximalen Sockelhöhe geschuldet. Diese lässt sich über den z-Wert im Alno anpassen, das würde ich aber am Ende machen, weil jeder Unterschrank einzeln angepasst werden muss (keine zentrale Einstellung möglich).

    Das, was ich meinte, mit Screenshot des Alno-Grundrisses hat Dir Evelin oben gezeigt. Dort kann man Karos zählen und weisst sofort, ob der Vorschlag vom Platz her passt oder nicht ;-)

    Den Vorschlag von Evelin in #11 solltest Du unbedingt ausprobieren. Ist planrechts eine (Balkon-)Tür oder ein Fenster?
     
  13. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.903
  14. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14
    Liebe Evelin, liebe Isabella,

    ganz herzlichen Dank für Eure Gedanken, Tips, Anregungen und für das Hochladen und die Links!
    Ich mache das erste Mall in einem Internet-Forum mit, und vieles ist neu für mich.

    - Sesselofen: soll Wassertasche bekommen, mit Verbindung zu Pufferspeicher/Schichtenspeicher in Heizkeller (direkt unter Küche); die Küche sollte dann nicht zu warm werden.

    - Tote Ecken, gute Ecken: die Ausführungen dazu hatte ich gleich anfangs beim "Schmökern" im Planungs-Forum gelesen. Ich habe danach dann auch gleich den Topf-Eckschrank rausgeschmissen. ;-) PLANLINKS habe ich total tote Ecke; PLANRECHTS doch eigentlich auch; ich hatte nur gedacht, dass ich bei dem einen Hochschrank unten statt Ausziehschubladen Regalböden reinmachen könnte und dann könnte man evtl. daneben unten die Fläche für Sachen nutzen, die man nur 1x im Jahr braucht. Ist aber nur so eine Idee...

    Wenn man nur L-Form macht, fällt eien Ecke weg. Ich dachte nur bisher, dass meine Küchenlänge für eine L-Form nicht ausreicht.

    - PLANRECHTS wird eine Terassentür: Breite ca. 90 cm (ist zur Zeit noch Fenster von 126cm Breite)

    - Abluft PLANLINKS nach draußen: ich hatte mir gedacht, oberhalb von Oberschränken hinter der Blende zur Decke

    - Anfangs hatte ich: Hochschränke PLANLINKS, Spüle vor Fenster PLANOBEN, Herd PLANRECHTS an Außenwand;
    Problem: Wand PLANOBEN links bis Fenster ist nur 46cm. Habe also "Kante": von PLANOBEN gesehen: erst 2 Aufsatzschränke mit ca. 40 cm Tiefe, dann nach 2 Hochschränke mit 60 cm Tiefe.
    Außerdem: wenn man von Diele in Küche reinkommt hat man wie Brett vor dem Kopf, sieht kein Nord/PLANOBEN Fenster.
    --> deshalb habe ich alles quasi umgedreht und Hochschränke auf PLANRECHTS-Wand gestellt.

    - Die Idee von Evelin in #11 hatte ich auch schon mal so ähnlich durchgespielt. Wie macht man im ALNO-Planer eigentlich Inseln? Ich hänge meine erste Idee mal an. Die Kochstelle auf der Insel würde bedeuten, dass man das Abluftrohr irgendwie an der Decke nach außen fürren muss, sei es nach PLANOBEN oder PLANLINKS. Habe ich das richtig verstanden?

    - Wegen des Ofens dun meienr Idee: ich habe gebastelt und füge das Ergebnis bei. Bitte nicht erschrecken, ich mcih bemüht... Die Sitzecke ist ein bißchen dunkel geraten und realtiv rustikal,; könnte ich mir moderner vostellen. Ich hoffe aber, Ihr kriegt eine bessere Vrostellung von meiner Idee einer eher minimalisteishen U-Form-Küche PPLANOBEN und Sesselherd mit Sitzecke PLANUNTEN. Aber wie gesagt, ist eine Idee. Mela hatte ja auch ein Bild von einem Sesselofen angefragt.

    - Die Idee mit den 2 schmaleren Fenstern versuche ich auch noch mal zu visualisieren.

    Nohmals herzlichen Dank für Eure Gedanken und Anregungen! Jetzt bin ich schon zuversichtlicher, dass das doch noch eine schicke Küche wird.

    Viele Grüße,
    Pia
     

    Anhänge:

  15. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ich habe einmal geplant...

    Mit einer Insel wird es nicht funktionieren, dafür sind die Raumgegebenheiten leider nicht geeignet... Ich möchte dir grifflos nicht ausreden, aber schaue dir einmal Leicht-Küchen an. Dort gibt es eine Front, mit eingefrästen Griffleisten, die die Küche wie eine grifflose Küche wirken lässt aber ein 6er Raster möglich macht.
    Andere Hersteller haben zwar auch solche Fronten im Angebot, die lassen sich aber schlecht greifen. Bei Leicht soll dies anders sein.
    @Carlaskitchen hat sich für so eine Küche entschieden... klick

    Die Türen habe ich für meine Planung etwas verändert... Die Kücheneingangstür muss etwa 2,5cm nach Plan unten wandern und die Balkontür habe ich auf 80cm verkleinert... Vielleicht würde der Ofen ja auch ein Verschieben erlauben?

    Die Eckblende der toten Ecke habe ich in den Zeilen Plan links nur 2,5cm breit gemacht. Deshalb wird die Planung nur funktionieren, wenn die Wände gerade sind... Hier muss das Küchenstudio genau messen. Ggf. muss ein Schrank in der Breite angepasst werden.

    Als DAH habe ich einen Lüfterbaustein angedacht. Da ich die Kochzeile übertief (bei Leicht 70cm) geplant habe, hab ich die Hängeschränke etwas tiefer gemacht. Die Wrasen sollen ja nicht am Schrank vorbeiziehen... Ob die Nischenhöhe für Gas ausreicht weiß ich nicht, der KFB muss ja auch noch etwas zu tut haben. ;-)

    Den GSP habe ich in die Hochschrankzeile verlegt, darüber ein Kompacktbackofen. Das ermöglicht breite U-Schränke.
    Der 80er neben der Spüle ist ein Sonderschrank. Der obere 3er Raster ist geteilt,
    in 3er Raster für MUPL, die andere Hälfte im Raster 1 - 2.

    Verplant habe ich...

    - 1,6cm Wange
    - 90er
    - 60er
    - tote Ecke
    - 80er Sonderschrank
    - 60er Spülenschrank
    - 30er
    - tote Ecke mit Aufsatzschrank
    - Wange 1,6cm
    - GSP-BO-Hochschrank
    - 30er mit Drehtür
    - Kühlschrank
    - Wange 1,6cm

    Hängeschränke:

    1,6cm Wange - 30er - 60er - 60er - 60er - Blende
     

    Anhänge:

  16. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14
    Liebe Conny,

    herzlichen Dank für Deinen Vorschlag! und die Ausarbeitung eines Plans!

    Ich habe Deinen Vorschlag schon durchgesehen, leider kann die beiden Dateien .KPL und .DOS nicht öffnen. Hast Du einen Tip, wie ich sie aufbekommen könnte?

    Anhand der Bilder und Deiner Angaben habe ich nachgerechnet. Ich verstehe, dass die PLANRECHTE Seite um 1,6 cm länger ist, wegen der zusätzlichen Wange am Aufsatzschrank. Richtig? Meinst Du, man kann an dieser Stelle nur geöffnete Regale hinmachen, oder könnte auch ein geschlossener Schrank funktionieren? Müsste halt so konzipiert werden, dass er etwas oberhalb der Arbeistplatte bleibt, um aufzugehen. Ist wahrscheinlich nicht so einfach;-)

    Es ist interessant, dass Du auch zu der Meinung kommst, dass nur eine U-Form funktioniert. Ich habe heute auch wieder dran getüftelt... Der Raum ist halt nicht allzu groß, insbesondere für die großzügigen Küchen, die man so in den Zeitschriften etc. sieht. Das sind ja meistens eher große Lofts.

    Hättest Du eine Idee, wenn ich auf Sesselofen und Bank/Tisch verzichten würde???

    Deine Küche ist sehr schön udn geschickt gestaltet. Vor allem gefällt mir die Idee mit dem Schrank am Eingang, der von zwei Seiten zu bedienen ist. Du hast auch einen Holzfußboden. Wie sind denn so Deine Erfahrungen damit? Ist er geölt oder lackiert?

    Beste Grüße,
    Pia
     
  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Leider habe ich keine Zeit zum Planen, auch die nächsten Tage wohl nicht, aber einmal ins Blaue gefragt. Hast du vor, den Sesselofen auch zum Kochen zu nutzen? Wenn ja sollte nicht die Küche daran anschließen und die Sitzecke in den planoberen rechten rutschen?
     
  18. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hast du dir die Dateien auf deinen PC geladen? Rechte Maustaste - Datei speichern unter... - Ordner benennen - Alnoplaner starten - Datei öffnen.

    Die Wange ist nötig, weil ich den GSP in der Hochschrankwand untergebracht habe. Sie trägt den BO und den Schrank darüber. Die Wange kann aber auch in die Eckblende der toten Ecke rücken. Günstiger wäre es natürlich, wenn man den 30er neben der toten Ecke platzieren würde, dann könnte man auf die Wange verzichten, aber dann würde der GSP neben dem Kühlschrank stehen... Da die Seiten vom GSP doch recht warm werden, vermeide ich dies möglichst.
    Der 30er Schrank ist Schuld daran, das die Terrassentür etwas schmaler ausfallen muss...

    Ich habe ja einen Hängeschrank über die tote Ecke gesetzt. Man könnte den Schrank unten natürlich auch schließen, das ginge wegen der Spüle aber nur mit einer Liftür.
    ...aber eigendlich finde ich die offene Lücke recht praktisch. Dort könntes du Dinge griffbereit verschwinden lassen. Z.B. schmutziges Geschirr, welches nicht mehr in den GSP passt...

    Für eine Inselplanung fehlen 30cm bis zur Terrassentür... Wenn du auf den Sesselofen und Tisch verzichten möchtest und die Terrassentür einen anderen Platz bekommen könnte, wäre eine Insel möglich. Schaue dir einmal Peppis Küche an, die hat ähnliche Maße wie deine Küche.

    In meiner Küche liegen geölte Eichedielen. Ich bin sehr damit zufrieden, wische aber Wassertropfen usw. meist sofort trocken.
     
  19. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14
    Liebe Mela,

    den Sesselherd werde ich nicht täglich benutzen, wohl nur ab und zu. Wenn neben der Wassertasche noch ein BO reinpassen sollte, sollen Braten ganz toll in Holzöfen werden. Auf dem Herd zu Kochen ist eher nostalgisch... Wegen der Wärme des Sesselherdes und der "Gemütlichkeit" soll die Sitzecke eher neben dem Sesselherd sein, falls beide die Küchenplanung "überleben". Wenn Du Zeit und Ideen hast, wäre es freundlich, wenn Du Dich meldest. Meine Küchenplanung muss nicht "morgen" fertig sein, ich nehme mir Zeit dafür.

    Ich habe jetzt auch Deine Küche entdeckt. Sie ist ja auch mit weißen Fronten kombiniert mit Holz und einer gemütlichen Eckbank. Das sieht sehr schön aus.

    Viele Grüße,
    Pia
     
  20. PiaA

    PiaA Mitglied

    Seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    14
    Liebe Conny,

    es ist gut zu hören, dass Du mit geölten Eichendielen zufrieden bist. Dann bleibe ich bei meiner Vorstellung von geöltem Parkett.

    Das mit der Datei werde ich gleich mal probieren, mal sehen, ob es klappt.

    Ich habe mir Peppis Küche angesehen. So eine Kücheninsel, wenn auch nur Halbinsel, sieht schon sehr modern aus. Für eine schöne Insellösung fehlen meinem Raum wohl wirklich einige cm, meine 310 cm in der breite sind nicht viel. Auf eine Insel soll man ja auch etwas draufschauen können, sonst wirkt sie nicht so richtig großzügig.

    Mal sehen, vielleicht kommt ja noch die Wunderlösung...

    Viele Grüße,
    Pia
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Vor 16 Minuten
Küche im alten Bauernhaus Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 23:07 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 22:36 Uhr
Empfehlung Küchenarmatur Vorfenstermontage Spülen und Zubehör Gestern um 16:51 Uhr
Meterküche - kann man lfd. Meter reduzieren? Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios Samstag um 23:12 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Samstag um 02:32 Uhr
Warnung vor Küchen-Marquardt in Emleben Mängel und Lösungen Donnerstag um 17:31 Uhr

Diese Seite empfehlen