1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet komplett neuer Wohn-Essbereich mit offener Küche auf 42 m2

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von florian_k, 2. Jan. 2016.

  1. florian_k

    florian_k Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2016
    Beiträge:
    5

    Hallo zusammen
    Vorweg euch allen Prosit 2016!

    Herzlichen Dank für all Eure Mühen und die interessanten Einträge und Kommentare im gesamten Forum. So einige Fragen konnten ich mir über die letzten Wochen schon selbst beantworten, und somit eine erste Planung aufstellen.

    Nach der Herausnahme einer Wand im ersten OG wollen wir auf gut 42 m2 einen integrierten Wohn/Essbereich schaffen, den wir modern gestalten und auch komplett neu einrichten wollen. (In der Planung habe ich einen Wohnbereich sowie einen Esstisch samt Sitzbank und Stühlen mal provisorisch eingetragen.
    Ideen aus den Küche-Abteilungen diverser Möbelhäuser habe ich mir für die Planung bereits geholt, einen wirklichen Planungstermin im Küchenstudio/Möbelhaus habe ich jedoch noch nicht mit gemacht, da ich mir gerne erst mal selbst ein Bild zu den Dingen mache um dann auch die richtigen Fragen stellen zu können.


    Bauliche Rahmenbedingungen:
    Kniestock
    • 150 cm auf beiden Außenwänden (rechts und links)
    • Breite (in den Raum hinein) jeweils 205 cm (in 3d Grundrissplan gut zu sehen)
    • restliche Raumhöhe: 240 cm

    Schwedenofen mit 3 Schaugläsern:
    • Mindestabstände zum Ofen 90 cm
    • Berücksichtigung bei Dunstabzug: Umluft (Abluft aufgrund Photovoltaikanlage über Küche wahrscheinlich nur bedingt möglich)

    Meine Ideen für die U-Förmige Küche:
    Folgende Geräte sollen in die Schräge (Kniestock 150 cm):
    o Geschirrspüler – hochgestellt als gute Idee?
    o Backofen – hochgestellt
    o Kühlschrank
    o Kaffeemaschine (Hier ist eine Ausgekleidete Nische mit kleinen Glas-Sideboards angedacht – die auch extra angefertigt werden kann) - In der Planung habe ich einen Hochschrank mit einem 2. Backofen dafür verplant (der rechte)

    Auf der Halbinsel (Breite ca. 100)
    o Induktionskochfeld (80 cm)
    o Siemens Tischhaube (Leider für mich nicht in der Planung realisierbar)
    o Direkt aufgesetzte Bar (Überstand von 20-25 CM)


    Mit den ersten Überlegungen und Planungen sind bereits erste Fragen aufgekommen. Vielleicht könnt Ihr mir ja mit der ein oder anderen weiterhelfen.
    1. Macht die Anordnung, in einem U aus eurer Expertensicht Sinn, oder sollte man daran was ändern?
    2. Ist ein hochgestellter GSP bzw. Backofen in einer U-Form bei ca. 120 cm Abstand zur Halbinsel sinnvoll. Wenn ich den offenen Geschirrspüler habe, müsste ich da auch noch „einigermaßen“ vorbeikommen
    3. Um einen gewissen Spritzschutz zur gegenüberliegenden Bar zu gewährleisten, bzw., den Raum nicht „zuzumachen“ haben wir eine Tischhaube angedacht.
      - Macht dies Sinn
      - Wo sollte der Abluftausgang platziert werden
    4. Mach die Tischhaube (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) aus eurer Sicht Sinn?
      - Ist es möglich, den Motor auch auf der Rückseite anzubringen? Dadurch würde man im Schubkasten unter dem Kochfeld keinen Platz verlieren. Im Netz habe ich dazu leider absolut nichts gefunden)
    5. Übergang von Unterschränken hin zu den Oberschränken
      - Hier habe ich eine seitliche Verkleidung geplant. Vermutlich gibt es hier aber noch andere schmälere Möglichkeiten mit einer Blende die von unten nach oben verläuft. Ist es hier dann wirklich ratsam, den Sockel zu unterbrechen, oder fängt diese Leiste dann auch erst in Sockelhöhe an?
    6. Arbeitsplatte:
      - Macht eine tiefe Arbeitsplatte (70 cm) wirklich Sinn?
      - Welche Erfahrungen habt ihr mit dünneren Arbeitsplatten ca .16mm gemacht – rein von der Optik würden mir die ganz gut gefallen (eine Stein-Arbeitsplatte würde das Budget wohl stark überziehen)
    7. Budget:
      - Ist das angedachte Budget von 6.000 (ohne Elektrogeräte) überhaupt realistisch oder geht es da dann eher in die Ecke Ikea-DIY mit einem gehörigen Teil an Bastelei für die Tischhaube
      - Gibt es eine zumindest Näherungsweise pauschale Aussage über den prozentualen Mehrkosten einer Grifflosen Variante?

    Folgende Elektrogeräte habe ich mir als 1. Wurf rausgesucht. Die würde ich über einen Freund preislich auch ganz gut bekommen:
    • Backofen: Bosch HMG6764B1 (ca. 1.200)
    • Geschirrspüler: Siemens SN66M098EU (ca. 600)
    • Kühlschrank: Siemens KI42LAF40 (ca. 500)
    • Induktions-Kochfeld: Neff TT 5586 X (ca. 600)
    • Tischhaube: Siemens LD97AA670 (ca. 1.300)
    • Elektrogeräte gesamt: ca. 4.200

    Ich hoffe ich habe nun nichts Wichtiges vergessen, und bin schon gespannt auf eure Anmerkungen zu meiner ersten Küchenplanung.


    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Florian

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 190 und 172
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): -
    Fensterhöhe (in cm): -
    Raumhöhe in cm: -
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 180 X 100
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Essen, Besuch, Feierlichkeiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Küchenmaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche & Menüs
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: öfters auch gemeinsam und gelegentlich für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: alles offen (Auch Ikea als Möglichkeit)
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Erste Überlegungen zu Geräte in der Beschreibung
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo Florian, herzlich Willkommen im KF! :welcome:

    Schöne Threderöffnung! *top*

    Ein Link oder Foto vom Schwedenofen wäre nicht schlecht, damit wir uns besser in die Raumsituation reindenken können und auch die Maße wären wichtig. *rose*
    Steht der Ofen schon? 90cm Abstand wird ja auch für die Tresensitzer schwierig einzuhalten sein...???

    Nachtrag: geht es aus den Balkontüren raus auf einen Balkon/Terasse? Tisch und Bank stehen genau vor der Tür.


    Die Planung ist etwas ungünstig, weil darin kaum Arbeitsfläche vorhanden ist. Ein gemeinsames Arbeiten, wird darin eigentlich unmöglich. Zudem steht man sich in einem U, auch eher im Weg, als in einer L Planung oder in einem Zweizeiler.

    Der Kaffeeautomat steht weit ab, von Wasser und Müll (Trester).

    Ein offener GSP steht etwa 60cm weit in den Raum hinein, es bleiben dir also noch 60cm, um daran vorbeit zu gehen.

    Zum Tischlüfter kann ich leider nichts sagen, die Frage solltest du evtl. noch einmal im entsprechenden Unterforum stellen, dort lesen auch die Profis mit, die dich in diesem Thema besser beraten können.

    Zum Budget, für 6000,-Teuros ohne Geräte, solltest du wohl auch in einem Küchenstudio, eine Küche bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Jan. 2016
  3. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    NRW
    Meiner Meinung nach sind die Tischhauben nur für Panoramakochfelder halbwegs geeignet. Wie @Conny schon sagte ist die Tischposition eher ungünstig. Ich könnte mir einen Ausziehtisch vorstellen, den man nur bei Bedarf vergrößert.
    Auf eine so große Spüle würde ich verzichten. Es reicht ein großes Becken mit einem zusätzlichen Edelstahleinsatz. Dadurch entsteht mehr APL.
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Bei eurem Platzangebot solltet ihr auch auf eine L-Küche mit übertiefer Arbeitsplatte beschränken und den Esstisch frei in den Raum stellen. Die Wand unter der Dachschräge mit Stauraum durchmöblieren, da passt dann noch der GSP dazu.

    Für einen zweiten Essplatz sehe ich weder Platz noch Veranlassung bei 42qm für einen Allraum sollte man nach dem Motto 'Weniger ist Mehr' Handeln ;-) - Platz zuviel habt ihr keinen.
     
  5. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    NRW
    Ich habe es mal bei einem U belassen.
    Folgendes habe ich geändert :
    • beide Eckschränke raus
    • Hochschrankseite plus 10 cm, dadurch passt ein 60er US in 1-1-1-3
    • Thekenseite plus 5cm wegen Blende zur Wand Thema: komplett neuer Wohn-Essbereich mit offener Küche auf 42 m2 - 362611 -  von llllincoln - Ansicht 1.JPG Thema: komplett neuer Wohn-Essbereich mit offener Küche auf 42 m2 - 362611 -  von llllincoln - Grundriss FK.JPG Thema: komplett neuer Wohn-Essbereich mit offener Küche auf 42 m2 - 362611 -  von llllincoln - Kochen mit Bora.JPG Thema: komplett neuer Wohn-Essbereich mit offener Küche auf 42 m2 - 362611 -  von llllincoln - Spüle FK.JPG
    • 60er Einzelbecken
    • Backofen und KVA getauscht.
    • 90er Spülenschrank ( damit es in den Wasseranschluss passt )
    • 30er MUPL
    • tote Ecke dann 30 mit innenauszug / Kochstelle 90 2-2 wegen Bora / 30 wie vor
    • Tischgröße auf 150 x100 cm gekürzt
     

    Anhänge:

  6. florian_k

    florian_k Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2016
    Beiträge:
    5
    Hallo Conny, llllincoln und Vanessa,

    wow, ihr seid wirklich spitze!
    Herzlichen Dank
    für eure vielfältigen Anmerkungen und Antworten zu meine Fragen und der initialen Planung


    Ich werde als erstes Versuchen eure Rückfragen zu beantworten:

    Ofen:
    • Es handelt sich um einen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
      Abmessung:
      -Höhe:115 cm
      -Breite:56 cm
      -Tiefe:47 cm

      Position: "Mittig" auf dem Sockel mit einem Abstand von 20 cm zur Wand
    • Der Sockel für den Ofen steht schon und ist leider nicht änderbar, da wir damit den Heizverteiler für das gesamte Obergeschoß „umbaut“ haben (der Ofen ist bereits vorhanden, jedoch umbaubedingt noch nicht aufgestellt.
    • Durch die 3 Sichtgläser sind folgende Sicherheitsabstände für fest verbaute brennbare Objekte notwendig (Aus Erfahrung kann man bei brennendem Ofen in 40 cm Abstand auch noch gut sitzen – ohne gleich abzufackeln.):
    • Hinten:20 cm
    • Seitlich: 80 cm
    • Vorne: 80 cm
    Balkontüren:
    Aus beiden Balkontüren geht es auf den gleichen Balkon, der die gesamte Breite überspannt und nicht getrennt ist – eine Tür als Ausgang würde somit reichen, sodass die andere durchaus auch verstellt werden könnte – ein Ausziehbarer Tisch würde sich aber in der Tat anbieten.



    Die einzelnen Diskussionspunkte:

    Arbeitsfläche

    • Eure Anmerkung zur verfügbaren Arbeitsfläche finde ich sehr gut. – Dies ist mir bei einer Planung nicht wirklich aufgefallen.
    • Die Idee mit der Verkleinerung der Spüle und dem Versatz nach rechts finde ich gut.
      Hatte zwar erst Bedenken, dass ich dann in der Schräge nicht mehr wirklich arbeiten kann, das hat sich aber gerade mit einer nochmaligen „Stellprobe“ einigermaßen relativiert (ein wenig schräg stehend sollte das gehen)

    Bar als 2. Sitzgelegenheit:
    • Ich hatte es mir so vorgestellt, dass ich als größere Person (190), die Aufgesetzte Bar als Arbeitsplatte „umfunktionieren“ könnte, und somit noch einmal ca. 4cm zu den geplanten 92cm gewinne.
    • Die 2 Barstühle hätten wir dann auch als gemütlichen Plätzchen in Ofennähe gesehen

    U-Form:
    • Eine L-Form hatte ich ganz am Anfang zusammengestellt, um mich mit dem Alno-Planer ein wenig einzuarbeiten.
      Hier war dann das Kochfeld einigermaßen direkt neben der Spüle und daneben nur noch ca.60 cm Arbeitsfläche. So ganz hatte mich das nicht überzeugt, deswegen bin ich dann auf das U-gekommen.
    • Ich werde mich da morgen noch mal dran versuchen ein L als alternative zu planen – auch wenn ich mich mit dem U eigentlich schon gut angefreundet habe
      (Würdet ihr in einem L auch den Platz in der Schräge mit der übertiefen APL nutzen, oder hier lediglich die Geräte unterbringen?)

    Wie würdet ihr denn einen 2-Zeiler realisieren? Da kann ich mir aktuell kein wirklich vernünftiges Design vorstellen. – vielleicht denke ich aber auch gerade nur ziemlich verquer. – wären dass dann 2 horizontale Reihen, oder 2 vertikale (wobei ich hier die Spüle als Problem sehen würde)


    Überarbeitete U-Planung:
    • Besten Dank auch hier für die Mühe und Deine Änderungen.
    • Die Idee mit den Toten Ecken finde ich gut – habe gerade noch dazu die Diskussion im Forum entdeckt – das mach sicherlich Sinn.
      -Vielleicht würde es sich da noch anbieten, den letzten Schrank unter der „Bar nicht als halben, sondern als (über)tiefen Schrank zu realisieren, und so den größten Teil der einen Ecke dann von der anderen Seite noch relativ einfach nutzbar zu machen.
    • Die Fronten im U finde ich aufgrund der Symmetrie sehr ruhig und gelungen.
    • Verglichen mit der Gerätezeile (vor allem auch aus meiner ersten Planung) habe ich gerade überlegt, ob es hier nicht möglich ist, ein wenig mehr Ruhe reinzubringen (der Geschirrspüler wird da wahrscheinlich einen Strich durch die Rechnung machen – vielleicht sind da dann „Blinde Griffe“ und zusätzlich unterteilte Fronten eine weitere Möglichkeit, das finale Bild zu vereinheitlichen einheitlicher.
    • Der gedrehte gekürzte (ausziehbare) Tisch ist mir so noch nicht in den Sinn gekommen, ist aber in Kombination mit einem Ausziehbaren Tisch eine wirklich gute Alternative.
      -Eine Bank wäre zwar schön gewesen, ich kann aber durchaus nachvollziehen, dass dadurch mehr Platz benötigt würde.

    Liebe Grüße
    Florian
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ich hatte einen Zweizeiler geplant und musste die Planung leider wieder verwerfen. Die Stehhöhe für die 190cm große Person, ist leider auch mit einer 75cm tiefen APL, nicht ausreichend.
     
  8. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Florian, ist der Kaminsockel wie in deiner Alnoplanung, 50cm hoch?
     
  9. florian_k

    florian_k Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2016
    Beiträge:
    5
    Hallo Conny, es sind aktuell genau 51,5 cm. inkl. einer weiteren Ausgleichsschicht und Fließen, bzw alternativ einer Glasplatte werden es dann wohl so um die +/- 53,5 cm werden.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Bitte mal einzeichnen wo die Stehhöhe für die 172cm Person genau ist und wo Deine beginnt.

    Schade dass der Kamin schon steht, der wäre auf der anderen Seite, zwischen den Balkontüren besser aufgehoben gewesen, da man dann die Innenwand durchmöblieren könnte.
     
  11. florian_k

    florian_k Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2016
    Beiträge:
    5
    Hallo Vanessa,
    Ja, wegen dem Kamin lässt sich leider ncihts machen.

    Die Stehhöhen habe ich gerade noch begutachtet:
    Mein Kopf trifft bei 100 cm Abstand die Schräge, der meiner Partnerin bei 60 cm.

    Ich könnte somit auf einer 90cm tiefen APL gerade noch soso-lala arbeiten, sehe dann allerdings schon relativ viel weiß vor den Augen - auf 100cm Tiefe sollte ein bequemes Arbeiten möglich sein.

    LG
    Florian
     

    Anhänge:

  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ich hab mal eine Planung gemacht...

    Das U hab ich etwas vergrößert, um etwas mehr Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld zu erhalten. Dadurch fällt leider hinter der Halbinsel, ein Thekenstuhl weg. *rose*
    Die U-Schränke unter der Schräge habe ich in 70cm Plantiefe gewählt. Dadurch erhält deine Partnerin eine zusätzliche Arbeitsfläche. Ob das praktikabel ist, sollte sie sichherheitshalter einmal austesten. Vielleicht könntest du ihr ja eine Testfläche dort installieren? Ggf. könnte man die Fläche auch tiefer planen.
    70cm Plantiefe findest du bei Schüller oder Leicht.

    Die Hochschränke hab ich 5cm von der Wand abgezogen, damit sie von dir besser bedient werden können. Den GSP hab ich nur leicht erhöht. In der Nische darüber, könnte die Kaffeemaschine (Vollautomat ???) auf einem ausziehbaren Tablar stehen. Dann kann sie auch gut befüllt werden. Der Schrank wird wegen der Dachschräge, eine Sonderanfertigung.
    Den Freiraum über den Hochschränken hab ich mit Trockenbau geschlossen. Man könnte natürlich auch Frontmaterial nehmen, das wird aber teurer.

    Die Halbinsel...
    Da ich mal davon ausgehe, dass ein Panoramakochfeld für euch nicht in Frage kommt, hab ich ein Borakochfeld angedacht. Das braucht einen 90er U-Schrank und frisst leider auch etwas Stauraum. Aber durch die übertiefen U-Schränke, wird der Stauraumverlusst wieder etwas ausgeglichen. Ob das mit dem Budget ausgeht, muss man sehen, ansonsten müssen es eben normaltiefe Schränke werden.
    Die Inselrückseite hab ich mit einer Mauer geschlossen. Diese könnte natürlich auch aus Trockenbau bestehen. Der APL-Überstand sollte für deine langen Beine mehr als 20 - 25cm erhalten. Ich habe 40cm dafür angedacht.

    Auch ich habe für diesen Raum einen Ausziehtisch angedacht, der nur bei Bedarf verlängert wird. Der 6. Stuhl müsste dann anderweitig einen Platz finden.

    Verplant habe ich...

    - Blende
    - Vorratshochschrank mit Innenauszügen
    - Kühlschrank
    - BO-Hochschrank
    - GSP
    - 90er übertief
    - 30er MUPL
    - tot Ecke
    - 80er Spülenschrank
    - 60er
    - tote Ecke
    - 90er, übertief
    - 40er oder 45er, übertief
    - Wange
     

    Anhänge:

  13. florian_k

    florian_k Mitglied

    Seit:
    2. Jan. 2016
    Beiträge:
    5
    Hallo Conny,

    Danke für deinen Vorschlag.
    Die Idee mit der Vergrößerung des U finde ich gut. Zum Sitzen wäre dies dann wahrscheinlich sogar der optimalere Vorschlag, da die Bar doch etwas weiter übersteht. Anstelle der Trockenbauplatte könnte ich mir dann noch eine Front als Hintergrund vorstellen.

    Die Idee zur Kaffeemaschine (kein Vollautomat) finde ich spitze, aber ob sie wirklich direkt an die linke Seite der Hochschränke soll muss ich nochmal überdenken. Für das anfallende Wasser, Trester wird sich dann wohl auch eine Lösung finden. – Eine durchgehende Front an der 1. Stelle wirkt glaub ich ruhiger.
    Die langgezogene Schrankwand wäre sicherlich eine gute Alternative, die ich dann eventuell noch mit einem offenen Einsatz auflockern würde. - Auch hier würde ich die Trockenbauplatten dann wahrscheinlich weglassen, und als Abschluss eine APL draufsetzen. Das ergibt eine schöne Nische, mit der man dekorativ dann auch wieder spielen kann. - Wie sich das mit unserem Budget vereinbaren lässt ist dann wahrscheinlich auch noch eine Frage.


    Ich habe gestern und heute versucht, ein einigermaßen Sinnvolles L zu planen, bin aber auf absolut keine gute Idee gekommen. Alternativ habe ich versucht, den gesamten Kniestock inkl. der oberen Außenwand (für das Kochfeld) als U zu planen und den Esstisch in die Mitte gestellt, aber auch das schaut irgendwie komisch aus.


    Ich glaube ich werde mir noch einmal die Planung von Lincoln im Detail vornehmen, und die Küche einfach mal am Boden aufzeichnen. Das hilft vielleicht auch dabei, den Esstisch und die Raumverteilung greifbarer zu machen.


    Viele Grüße
    Florian
     
  14. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Eine normale Kaffeemaschine würde ich übers tote Eck stellen, dort steht sie nahe am Wasser, kann sie gut befüllt werden und der Müll ist auch nicht weit ab.
    Der GSP kann dann ein über einem 2er Raster stehen und die Lücke nach oben kann den restlichen Schränken in der Höhe angepasst werden. Ob ihr die Lücke über den Schränken schließt oder offen lasst, müsst ihr dann sehen.

    Den GSP hatte ich dort platziert, damit er nicht zu weit von Spüle und Müll entfernt steht. Oft hat man ja doch noch Reste auf dem Teller oder etwas auszugießen.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    Mal noch ein anderer Ansatz ;-)

    Links die Hochschränke (150 cm) mit einem Auszugsunterschrank dazwischen als Abstellfläche für Kaffeemaschine/Küchenmaschine.

    Planunten dann ein Spülenblock, von links nach rechts:
    • 90er Spülenschrank, dort kann die Spüle dann planrechtsbündig eingebaut werden. Im oberen Auszug hätten noch Sachen wie küchentypische Putzmittel, Handtuchvorrat, Altglassammlung und ähnliches Platz. Unterer Auszug ganz normaler Stauraum, z. B. Teller, Geschirr etc.
    • 90er * Samy-Schrank * .. unten 90 cm breiter Auszug als ganz normaler Stauraum, dann geteilt weiter .. 45cm breiter * MUPL * und 45 cm Schublade/Auszug. Schublade hier für Messer, Küchenhelfer usw.
    • 60cm 3-rasteriger Auszug, der so abgedeckt wird, wie der Sockel vom Kamin (ich hatte an besondere Fliesen oder so gedacht *kiss*)
    Im Raum dann ein Kochfeldblock zum Sitzplatz hin mit einer ca. 110 cm hohen Trockenbauwand verkleidet. Da könnte auch noch ein schönes Holzbrett drauf und dann hätte man auch einen netten Stehlümmelplatz für Gäste und Küchenparty ;-). Ansonsten wären die Sitzplätze ja nicht weit. Der Kochblock dann von planlinks alles im Raster 1-1-2-2:
    • 40 cm übertiefer Auszugsunterschrank
    • 80 cm übertiefer Auszugsunterschrank fürs Kochfeld
    • 60 cm übertiefer Auszugsunterschrank fürs Kochfeld
    Alternativ könnte die Trennwand auch einfach nur Schrankhoch sein und die APL dort etwas überstehen. Trennwand deshalb, weil evtl. günstiger als Sichtverkleidung nach hinten.

    Hochschränke von planunten nach planoben:
    • 60er hochgebaute GSP, die Schläuche dazu quasi vom Spülenschrank in einer überdimensionierten Fußleiste laufend.
    • 100 cm Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-2 .. hier vor allem Geschirr etc. und Abstellplatz für die Geräte
    • 60 cm Backofenhochschrank
    • 60 cm Kühlschrankhochschrank
    Danach geht es dann mit einer ca. 30 cm tiefen Konstruktion in Unterschrankhöhe weiter. Dies dient als Lehne für eine Bank. Evtl. kann man da einen Tischler ran lassen und noch Stauraum für seltenes (Weihnachtsdeko etc.) schaffen. Zum Abschluß ein 60er Element so hoch wie die Hochschränke. Auch planoben geht es dann weiter mit einer Bank. Dazu den Tisch in 100x200.

    Hier könnte meiner Meinung nach auch gut eine Insel-DAH hängen.
     

    Anhänge:

  16. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Gefällt mir gut, Kerstin. *2daumenhoch*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Badkompletterneuerung Sanitär 21. Juni 2010
Status offen Komplett neue Küche mit viel Platz Küchenplanung im Planungs-Board 12. Okt. 2016
Häcker Küchen startet Komplettvermarktung mit Miele Hausgeräten im gehobenen Segment Neuigkeiten 15. Juli 2015
Einbehalt teilweise oder komplett zahlen? Mängel und Lösungen 3. Dez. 2014
Unbeendet Komplett Neue Küche Rat&Tipps? Küchenplanung im Planungs-Board 4. Sep. 2014
Fertig mit Bildern Küche im Reihenhaus - Komplettrenovierung Küchenplanung im Planungs-Board 13. Jan. 2014
Fertig mit Bildern Haus aus dem 30er -Schwieriger Grundriss komplette Sanierung inkl. Küche- Hilfe..!! Küchenplanung im Planungs-Board 8. Jan. 2014
Warten Eigentum - kompletter Neuplanungsentwurf Küchenplanung im Planungs-Board 5. Jan. 2014

Diese Seite empfehlen