Status offen Komplett neue Küche mit viel Platz

BBCrew

Mitglied
Beiträge
1
Hallöchen!

Zunächst entschuldige ich mich schon vorab für den nicht vorhandenen Grundriss. Das was einmal unsere Küche wird ist aktuell noch unsere Terrasse ;-). Vor einiger zeit habe ich zusammen mit meiner Frau beschlossen an unser bestehendes Haus einen zweigeschossenen Anbau zu setzen. In diesem Zuge wird unser derzeitiger Wohnraum komplett renoviert und mit ihm auch die Küche.

Wir betreiben einen online Blog zum Thema grillen und bbq (youtube) und darüber hinaus einen Blog der sich mit der kompletten Küche im allgemeinen befasst. Über diesen Blog bin ich auch zu meinem Beruf gekommen so das davon auszugehen ist das es sich hier nicht um eine "Phase" handelt sondern das man sowas in die Planung der Küche mit einfließen lassen muss.

Die Planung sieht vor, dass der zweigeschossige Anbau im oberen Bereich eine Küche nebst Abstellraum und im unteren Bereich eine Erweiterung des Wohnzimmers, neuen Eingansbereich und einen Hauswirtschaftsraum beherbergen wird. Da wir direkt am Hang wohnen wird man durch die Küche (also aus der zweiten etage) direkt in den Garten gelangen.

Die Decke wird offen gestaltet werden (Gebälk vom Dachstuhl sichtbar da wir keinen Dachboden benötigen). Ansonsten ist grundsätzlich alles noch planbar. Bisher sieht der Plan vor eine lange Küchenzeile mit separater Kochinsel zu gestalten. Hier stellt sich vorab für mich die Frage ob es hier aufgrund der immensen Deckenhöhe möglich (und im preislichen Rahmen) ist eine Dunstabzugshaube zu installieren oder ob man auf neuartige Technik zurück greifen sollte bei der sich der Abzug in der Arbeitsplatte befindet.

Im zweiten Punkt geht es um den Herd: wir hätten gern 6 Platten welche mit Gas betrieben werden sollten. Ist das ohne Gas Anschluss möglich oder völlig uninteressant? In dem Falle würden wir Ceran vor Induktion wählen da wir aus diversen Kochschulen Induktion kennen und damit arbeiten müssen, es aber nicht mögen...

An Fronten würde uns etwas helles sehr zusagen (weißer Lack, Hauptsache ohne Struktur!!). Der Korpus Ansich wäre in einem dunklen Holz zu halten. An Arbeitsplatte haben wir noch keine gesonderten Anforderungen gestellt. Habt ihr hier vielleicht vorab Tipps was man da am besten nehmen sollte (Budget beachten). Ansonsten sind die Anforderungen recht simpel: keine Glasfronten aber dennoch indirekte Beleuchtung. Backofen zwingend erhöht und idealerweise mit technischer Spielerei (Vorschläge?). Dampfgarer wäre nice to Have (wenn dann auch zwingend erhöht) (Vorschläge)? Nicht benötigt wird eine Mikrowelle...

In den Schränken verstaut werden muss Geschirr, Besteck, Töpfe, Pfannen, größere Geräte (Kitchen Aid, Thermomix, kenwood Cooking Chef), Gewürze (kompletter Apothekerschrank ) backzutaten (am liebsten Apothekerschrank) diverse dekoteller, deko Elemente für Fotos und Videos...

Der Anbau sieht vor das die Küche entweder 7 Meter lang sein kann oder durch zusätzlichen Platz jeweils 2 Meter in den Raum ragen kann bevor die fensterfronten beginnen (wenn die Küche in u Form gebaut werden müsste aufgrund von Platzmangel).

Lässt sich eine Theke an einer Kochinsel integrieren um eventuell Gäste teilhaben zu lassen? Sollte aufgrund der Kameras nicht genau vor der Insel stehen sondern eher seitlich angebracht sein. Das spülbecken muss nicht zwingend aus Edelstahl sein. Wenn hier jemand Erfahrungen liefern kann sind wir schon sehr glücklich ;-). Ansonsten wäre die Frage ob Anbieter auch "zweiteilige" Arbeitsplatten anbieten. Hiermit ist gemeint das zum Beispiel bei einer Arbeitsplatte aus Holz ein zwischenstück aus Granit sein kann um Beispielsweise Teige besser verarbeiten zu können?

Ob das Budget von 25.000 Euro ausreicht werden wir sehen. Das ist jedoch das was wir vorerst eingeplant haben. Das Geld ist NUR für die Geräte bzw den Korpus bestimmt. Das Geld für Böden, Anschlüsse usw. Ist nicht mit in den 25.000 kalkuliert.

Beste Grüße

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170 & 185cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Kein Fenster
Fensterhöhe (in cm): Bis zum Boden
Raumhöhe in cm: Offener Raum 4 Meter
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Gas
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform: 2 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer mit Wasseranschluß, Wärmeschublade, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Gekocht wird international, Menüs, Alltagsküche, Aufwändig, Lang,...
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gekocht wird häufig zusammen und hin und wieder mit 2-4 Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die neue Küche muss eine Kochinsel besitzen da wir diese Art zu kochen sehr schätzen. Es gibt nichts schlimmeres als vor einem gekachelte Wand zu schauen. Indirekte Beleuchtung wäre optisch sehr schön. Der Backofen muss erhöht sein um die Arbeit zu erleichtern.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Miele, Siemens
Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
 
Beiträge
2.399
Herzlich willkommen im Forum.

Leider fehlt noch einiges in deiner Eröffnung, z.b. vorhandener Grundrissplan mit dazu (hand)gezeichneten neu geplanten Küche.
Ein Plan nur mit Maßen der neuen Küche und deinen von dir gedachten Entwurf.

Einfach nochmal den ganz oben angepinnten Beitrag "Anleitung zum Planungsboard (vor Eröffung des Beitrags lesen)" und paar Sachen noch ergänzen, dann kommen auch die Antworten.
 
Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
Hallöle, und von mir auch ein herzliches :welcome:.

Arbeitsplatten gibt es halt in riesiger Auswahl, hier entscheiden persönliche Vorlieben.
Alles hat Vor-und Nachteile

-Massivholz: Ggf wunderschön, verbreitet ein warmes Ambiente, teilweise reizvoll
zusammen mit der weissen Front, und (wenn materialidentisch) mit dem Korpen.
Nachteile: Empfindlich gegen fast alles im Haushalt, pflegeintensiv
Konstruktiv nicht für jede Siutuation geeigent.
-Stein und Komposite: Riesen Farb-und Dekorauswahl, oft viel weniger empfindlich
bis unempfindlich gegen Haushaltszeug wie Reiniger, und teilweise gegen Säuren,
Fruchtsäuren u.Ä. bessere Hitzeunempfindlichkeit als Holz
Nachteile: Wird oft als laut empfunden, manchmal (speiell dünne Platten) auch
nicht ganz unempfindlich gegen mechanische Gewalt.
-Glas: Alle Vorteile von Stein u.Ä., Oberfläche voll geschlossen
-HPL: Unempfindlich gegen Säuren u.Ä, Riesige Dekorauswahl, manchmal Schwierig
mit den Details der Gestaltung (Querkanten u.Ä.), Preislich die Platte mit dem
besten Preis-Leistungsverhältnis.

Dazu gibts noch Exoten wie Edelstahl, Gleiches Material wie der Fußboden, Beton,
letztlich eine Preisfrage.

Fragen von mir:
Korpen aus Holz ??? Echtes Holz, massiv, furniert, oder lediglich Dekor ?
Bei "echtem Holz" sehe ich Euer Budget in Gefahr ;-)

Theke: Hier interessiert mich Eure Motivation.
Erfahrungsgemäß sind diese Theken das Erste was wieder demontiert wir.
Besser sind hier Sitzpläte an der APL.

Ansonsten .... netter Thread, ich werde mitlesen *droh*

Samy
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.691
Wohnort
78655 Dunningen
Auch von mir ein herzliches Willkommen.
Zunächst mal zu deinen Fragen.

Hier stellt sich vorab für mich die Frage ob es hier aufgrund der immensen Deckenhöhe möglich (und im preislichen Rahmen) ist eine Dunstabzugshaube zu installieren
Im Prinzip ja mit z. B. einer Pendelhaube.

ob man auf neuartige Technik zurück greifen sollte bei der sich der Abzug in der Arbeitsplatte befindet.
ist eine gute Alternative, will man vermeiden, dass ein Abzug im Raum hängt.

In dem Falle würden wir Ceran vor Induktion wählen da wir aus diversen Kochschulen Induktion kennen und damit arbeiten müssen, es aber nicht mögen
Da sei mir die Frage erlaubt, warum. Wo seht ihr im Gegensatz zu Induktion bei Gas einen Vorteil? Tendenziell ist es so, dass Induktion immer mehr Einzug findet, auch in Profiküchen.
Wenn ihr Show-Kochen betreibt, kann auch eine Kombination aus Gas, Induktion und Teppanyaki interessant sein.

Lässt sich eine Theke an einer Kochinsel integrieren um eventuell Gäste teilhaben zu lassen?
Ja, auch das ist möglich. Sollen aber die Gäste mitarbeiten, eher hinderlich.

Ansonsten wäre die Frage ob Anbieter auch "zweiteilige" Arbeitsplatten anbieten
Kombinationen aus verschiedenen Materialien sind kein Problem.

Edit:
Wenn ich eure Wünsche so lese, scheint mit das Projekt ideal für eine Schreiner-Küche zu sein. Der Küchen-Schreiner kann sicherlich noch detailierter auf Wünsche eingehen. ;-)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.909
Wohnort
München
@BBCrew : zu ein paar deiner Fragen hast du Antworten bekommen. Planungstechnisch können wir tatsächlich erst weiterhelfen, wenn ein vermaßter Grundriss vorliegt.

Dein Projekt ist interessant! Und hier ist mal wirklich eine Kochinsel sinnvoll, wenn das Kochen tatsächlich gefilmt wird.

Bezüglich DAH: Bei einem Abzug nach unten von einer Insel muss der Abluftweg vor dem Bau genau geplant werden, eventuell auch mit dem Statiker abgesprochen werden, da er ja durch den Bodenaufbau laufen muss.
 
Oben