Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Beiträge
5
Wohnort
Köln
Hallo liebe Küchen-Experten ;-)

Ich überlege mir für meine neue Küche eine Bank zuzulegen.
Habe hier eine Auswahl von Stühlen und Bänken gefunden:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
... da sind auch einige Sitzbänke, die gut zu meinem Esstisch
passen könnten.

Ich bin mir jedoch unsicher ob so eine Bank nicht zu unbequem
ist. In meiner Küche wäre rein theoretisch sogar auch Platz für
ein Sofa.
Was meint ihr?
Freue mich sehr über eine kurze Meinung von euch!

Liebe Grüße,
Ellen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Hallo Ellen,

generell können Bänke eine supergemütliche Atmosphäre (à la Caféhaus) schaffen. Bei ganz längen Bänken ist jedoch das Problem, dass die mittleren Sitzplätze für die Betreffenden nicht ganz so komfortabel sind, wenn sie mal aufstehen müssen.

Es hängt noch kein Grundriss an Deinem Post, vielleicht reichst Du ihn nach?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Ohne Küchengrundriss kann man natürlich nur ganz generell was daszu sagen: ich liebe es auf einer Bank oder z.B. auf einem Küchensofa zu sitzen; ich finde das sehr gemütlich und bequem *kiss*. Unter dem Stichwort Ostfriesensofa oder Küchensofa findest Du hier im Forum und bei Tante Gugel evt. was geeignetes.

(Ulla, da Herren sowieso aufstehen sollten, wenn eine Dame an den Tisch kommt, bzw. ihn verlässst, spielt es keine Rolle, sie müssen ja eh aufstehen ;D)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Hallo Ellen,
möchtest du einen echten Planungsthread, dann fehlen neben Grundriss auch noch die korrekt ausgefüllten Daten in der Checkliste.

Soll es "nur" um Bank etc. gehen, dann würde ich dich ins Küchenambiente verschieben.

Ich habe übrigens ein eher altmodisches Ostfriesensofa
attachment.php?attachmentid=39441
 
Beiträge
5
Wohnort
Köln
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Hey! Mensch! :-)

Mit so einer schnellen Reaktion hatte ich gar nicht gerechnet.
Das Bild sieht ja ganz gemütlich aus.

Ich wollte erstmal nur ganz allgemein fragen was man zu dem
Thema so sagen kann.
Klar, dass die Personen, die in der Mitte sitzen, dann immer
umständlich aufstehen müssen, wäre auf jeden Fall ein Argument
gegen eine lange Bank in einer Ecke.
Ich muss mir nochmal ein paar Gedanken machen ... evtl. baue
ich meine Küche (ca. 17 qm, Rechteck-Form) auch noch mal
komplett um oder ich entscheide mich doch für ein Sofa für
gelegentlichen Besuch.

Ist das bei euch auch immer so, dass der Besuch doch am liebsten
immer in der Küche sitzen möchte???
Egal wie gemütlich man das Wohnzimmer eingerichtet hat und wie
viele Kerzen man angezündet hat ...

LG,
Ellen
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Hallo Ellen, bei uns sitzen Gäste fast nie mehr im Wohnzimmer, nur noch in der Wohnküche *2daumenhoch*

Das Wohnzimmer hat sich bei uns zum privaten Fernsehzimmer entwickelt.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.630
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Immer mehr entwickelt sich die Küche zum Zentrum des Wohnens. Darauf haben sich mittlerweile auch Hersteller konzentriert. Eine Bank, sofern es der Platz zuläßt, tut sein Übriges dazu. Mit weichen Sitzkissen, gemütlichen Rückenlehnen, der Duft aus dem Ofen, guter Wein, wer steht da schon gerne auf.

DOCH VORSICHT:
Gäste, die dann auch noch Hausschuhe mitbringen, bleiben länger!;-)
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Ich finde Bänke auch meistens bequemer als Stühle, man kann sich i.d.R. irgendwie gemütlicher hinlümmeln oder auch mal die Füße hochnehmen, wenn man darf/möchte :-)

Allerdings sollte das Teil doch eine Lehne haben oder zumindest an der Wand stehen, sonst sei es wohl doch net so toll - hab ich mir sagen lassen.
Hab selbst eine Bank ohne Lehne dastehen.

Was ich aber am Wichtigsten finde: die Tischbeine sollten auf alle Fälle weit weg von den Ecken/Vorderkante der Bank sein, sonst muss man da immer so blöde die Beine durchquetschen. Diese zur Zeit modernen Tische mit den dicken Tischbeinen an den Ecken sind daher in dieser Konstellation ziemlich ungünstig.
 

Patzi

Mitglied
Beiträge
150
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Bei uns in Österreich findet man in sehr vielen Küchen Esseckbänke. :-)

Hätten wir eine große Küche, hätten wir das auch. :-)
 
Beiträge
5
Wohnort
Köln
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Hey :cool:

Danke liebe Leute für eure Anmerkungen!

Gebe euch da in allen Punkten Recht. Man vergisst so schnell
an den Sitzkomfort Anderer zu denken, wenn man beispielsweise selbst
immer auf dem gleichen Sessel sitzt und das dadurch gar nicht merkt.

Ich werde eure Tipps auf jeden Fall bei meiner Entscheidung mit bedenken.

Liebe Grüße,
Ellen
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.829
Wohnort
München
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Hallo Ellen,

da es wohl doch nicht um eine Planung sondern nur um die Bank geht, habe ich dich mal ins Küchen-Ambiente verschoben.
 
Beiträge
6.854
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Hallo Ellen,
ich hatte eine Sitzecke wie folgt:
Bank an der Wand, dann kam der Tisch und gegenüber nochmals eine Bank an der Wand. Sah super gemütlich aus. War es aber nicht. Tisch war zwar 100 auf 130 cm mit 4 Beinen, die aber immer störten. Zugänglich waren die Bänke immer nur jeweils von einer Seite. Ich würde es nie und nimmer wieder so einrichten. Plane nun für die neue Küche das anders. Wie gesagt, sah gut aus, aber irgendwie immer etwas umständlich obwohl eigentlich viel Platz.
Liebe Grüße
Magnolia
 
Beiträge
5
Wohnort
Köln
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Ja, du verstehst genau, was meine Probleme sind.
Genau das sind auch meine Überlegungen.
Wenn ich mich nun für eine Bank entscheiden sollte,
dann auch nur eine, die Lehnen hat und an der Wand
steht, damit es einigermaßen stabil ist.
Evtl. dann zusätzlich noch einen Sessel und/ oder eine
kleine Couch.
Auf jeden Fall sollte durch Kissen usw. etwas mehr
Sitzkomfort entstehen.
Denn eine Bank in der Küche zu haben, die auf Grund
von Unbequemlichkeit einfach nur rumsteht und gar nicht
genutzt wird, wäre ja auch total verschenkter, ungenutzter
Platz.
Danke für deine Gedanken/Meinung dazu, hat mich gefreut :-)

Liebe Grüße,
Ellen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
6.854
AW: Ist eine Bank für die Küche zu unbequem?

Hi Ellen,
meine Bänke hatten sogar eine jeweils gepolsterte Rückenlehne!!! Trotzdem war es irgendwie unbequem wegen dem "Reinschlupfen". Platz war in dem Sitzerker 217 cm.
Also ca. 60 cm Bank, 100 cm Tisch und wieder 60 cm Bank. Optisch eigentlich genug Platz, aber.....
Liebe Grüße Magnolia
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben