Warten IKEA-Küche mit Insel

Dieentebertram

Mitglied
Beiträge
1.274
ich hab einen roboter, und der braucht schon einen breitgefächerten "sichtkontakt" sonst findet der die nicht. aber ich glaube es gibt auch wenige modelle die eine karte ihres zu putzenden raumes erstellen und der findet das dann vlt wieder, aber keine ahnung ob das wirklich geht.
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
Ok, das mit dem Sauger müssen wir dann wirklich testen.

@ Isabella: Ich sehe jetzt, was du meinst. Wenn ich nach dem Essen abräume, brauche ich beides gleichzeitig. Was würdest du verrücken, den MUPL oder den GSP? Oder beides? Wohin am besten? MUPL auf der Halbinsel ist ja sinnvoll, weil da geschnippelt wird.
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
Mit dem Zweizeiler finde ich bislang noch keine gute Lösung, was die Arbeitsabläufe und Anordnung der Geräte betrifft.
Ich bin ja Rechtshänder, und z.B. beim Siebträger ist es so, dass die größte Sauerei nicht bei der Maschine sondern rund um die Mühle entsteht, weil das Kaffeemehl überall hinstreut. Das wische ich dann mit rechts einfach in die Spüle rein. Genau wie alles andere, was dort dreckig abgestellt wird. Ansonsten müsste ich es erst von der APL irgendwohin runterwischen und den Lappen dann in der Spüle auswaschen. Diese Variante hatten wir zuerst in der aktuellen Küche, und es geht einfach immer was auf den Boden dabei, daher haben wir umgestellt.

Wenn ich beim Zweizeiler dann die Spüle auf der Halbinsel habe, würde die Mühle rechts davon stehen, und das ist irgendwie doof... Den TM würde ich auch nicht mitten auf der Arbeitsfläche (also rechts neben der Spüle) stehen haben wollen, weil da ja schon die Sitzplätze sind. Der ginge dann nur oben am Fenster oder neben dem Herd, aber beides ist weniger praktisch als bei der G-Lösung.
 

Anhänge

  • Zweizeiler 01.JPG
    Zweizeiler 01.JPG
    37,9 KB · Aufrufe: 89

isabella

Mitglied
Beiträge
14.129
Ich würde versuchen, frischere Kafeebonen zu kaufen, den Mahlgrad zu prüfen und wenn‘s immer noch Sauerei gibt, eine andere Mühle anschaffen. Eine Sudschublade unter der Mühle hilft auch, das, was daneben geht, schnell verschwinden zu lassen. Abklopfen in den MUPL würde ich nicht machen, das Risiko, den Auszugfront ind Mitleidenschaft zu ziehen ist mir zu groß.

Die bessere Anordnung ist mit der Spüle zwischen MUPL und GSP: Dann kann man beim Einräumen des GSP vor der Spüle stehen, MUPL und GSP offen lassen, Flüssigkeiten in der Spüle kippen, feste Speisereste in den MUPL, Geschirr in den GSP ohne sich zu bewegen.
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
Ok. Und würdest du den MUPL lieber in 40er oder 60er Breite haben wollen?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.129
Ich hab‘ sogar 30, wobei 40 wahrscheinlich bequemer ist. 60 wäre mir zu groß, u.a., weil ich gerne den Auszug einen Spalt offen lasse un z.T. direkt reinschäle.
 

Leah88

Mitglied
Beiträge
279
Unser MUPL wird auch ein 40er werden. Nörgli hat da die perfekten Eimer für gefunden :-) Die passen wie angegossen in einen 40er, da wackelt dann auch nix und die Schubladen sind komplett ausgefüllt.
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
Also eigentlich finde ich die Anordnung jetzt gut so. Wenn ich vor der Spüle stehe, komme ich sowohl an GSP als auch den MUPL dran, und Espresso/TM/Mühle ist alles direkt da. Den einzigen Engpass sehe ich noch beim Herd, weil der dann mit dem (geöffneten) GSP kollidiert. Aber wegen dem Fenster oben geht es nicht anders.
 

Anhänge

  • Aufteilung.jpg
    Aufteilung.jpg
    55,2 KB · Aufrufe: 97

isabella

Mitglied
Beiträge
14.129
Schade, dass die Arbeitsfläche bei der Spüle belegt ist. Bei mir ist die Anordung Arbeitsfläche mit MUPL -> Spüle -> GSP -> Siebträger -> Mühle/Tamperstation auf Sudschublade - es funktioniert gut. Noch besser wäre eine eigene kleine Spüle für die Barista-Ecke, aber so viel Platz haben wir leider nicht.
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
Ich hab mir das gerade mal bei dir angeschaut, es sieht ja total kompakt aus. Das mit der Sudschublade und Mühle obendrauf ist eine gute Alternative.
Ich hab ja noch die tote Ecke rechts, so dass ich die Sachen noch etwas schieben kann und dann mehr Freifläche neben der Spüle habe.
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
@ Isabella:
du hast ja eine Umlufthaube von Berbel - hattet ihr auch mal über Abluft nachgedacht? Es gibt ja einige Modelle, wo man umschalten kann von Um- auf Abluft. Oder seid ihr auch mit der reinen Umlaufthaube sehr zufrieden, was z.B. Lautstärke/Gerüche betrifft? Wir haben ja dann den Essplatz auch direkt in der neuen Küche und ich bin etwas IKEA -geschädigt, was die Haube betrifft...

2. Frage zum Kochfeld: das Twistpad wäre evt. auch eine Lösung für uns. Kann man den Herd aber auch ohne bedienen, oder geht dann gar nix mehr (wenn es z.B. mal kaputt geht oder verloren geht)? Ich überlege noch, ob es einfacher ist, ein Twistpad zu bedienen oder eine Skala auf dem Kochfeld zu haben, wo man die gewünschte Stufe einfach antippen kann. Im Moment muss ich die gewünschte Platte antippen und halten, bis die Stufe erreicht ist (oder halt 9mal tippen), das funktioniert nicht gut.
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
Ah, und nochwas sehe ich gerade in deinem Album: das offene Schränkchen mit Handtuchhalter. Die Idee fand ich auf Anhieb toll, aber im Küchenstudio meinte der Verkäufer, sowas sollte man nicht machen, da die nassen Sachen dadrin gammeln und müffeln, weil sie nicht trocknen. Man könnte nur trockene Tücher reinhängen. Wie sind eure Erfahrungen damit?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.129
Nein ich habe Abluft. Altes Loch zu, neue Abluftführung durch den Dach realisiert. Userin @menorca hat eine Berbel mit Umluft und ist sehr zufrieden. Vielleicht schreibt sie was dazu.

Ohne Twistpad funktioniert das Kochfeld nicht, allerding wusste ich nicht, was daran kaputt gehen soll. Mit dem alten Twistpad den ich habe gab es Fälle in denen ein Backblech auf dem Kochfeld das magnetische Twistpad mit in den BO genommen hat, das wurde aber beim neuen Twistpad berücksichtigt und kann nicht mehr passieren.

Mein Handtuchschrank ist offen, was soll denn darin gammeln? Bei mir ist außerdem der Heizkörper direkt davor, die Geschirrtücher sind extrem schnell trocken. Manche Leute leiden an der „not invented by me“-Syndrom, da muss man einfach auf Durchzug schalten.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.187
Wohnort
Wiesbaden
Die Neff -Kochfelder funktionieren auch ohne das twist pad, die Bedienung über die timer-Tasten ist allerdings eine zähe Angelegenheit.
VG,
Jens
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.369
Wohnort
Oberschwaben
Wir haben eine Berbel mit Umluft und sind damit wirklich sehr zufrieden. Würde ich jederzeit wieder nehmen.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.100
Wohnort
München
Bin mit meiner Berbel im Umluftmodus auch zufrieden. Sie ist leise, aber nicht unhörbar.
Das Auswischen der Wanne ist easy.
Die Aktivkohle muss ich nach circa 2 Jahren auswechseln und ich kann euch nur den Rat geben, das Umfüllen draußen zu machen. :cool:
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
Na, noch ein Grund mehr, den Balkon direkt vor die Küche zu legen :-)
Ich werde mal schauen, was es preislich für einen Unterschied macht zwischen der reinen Umlufthaube und dem Kombigerät. Wenn es noch im Rahmen liegt, wäre die Option zur Abluft natürlich toll.
 

Gravinaut

Mitglied
Beiträge
4
Die haben auch gesagt, es gibt 1 von Miele (wo aber die Knäufe direkt auf dem Kochfeld sind, blöd zum saubermachen) und von Gaggenau gibt es eins mit separater Blende - aber 2019 nicht mehr.
Meinst mit mit dem 'ab 2019 nicht mehr' das Gaggenau VI 492 111 Vario Flex-Induktionskochfeld?
Denn das hätte frei a.d. Frontfläche anzubringende Drehregler für die Induktionsfelder. Denn leider erscheint mir dieses Induktionsfeld das derzeit einzige auf dem Markt zu sein welches noch (wieder?) Knebelbedienung ausserhalbt der Kochfläche anbietet. (sollte ich ein Gerät anderer Marken übersehen haben so lasse ich mich gerne informieren ... Miele biete ja m.E. die seperaten Schaltkästen leider nicht mehr an)

Bitte keine Belehrungen wie ach so toll und praktisch Touch (press oder slider) Bedienung doch wäre: Ich habe nun mal keine Touch-Finger! (letztes Wochenende noch im hiesigen Miele Experience Center ausprobiert, war immer mühsam) Und ich finde solch einen Drehregler einfach weiterhin intuitiver! (ja, ich bevorzuge auch Photokameras mit Dreh- anstelle Tipp-Einstellungen, schon gar kein Touchdisplay)
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
Sorry für die späte Antwort, ich hab jetzt erst nach langer Zeit wieder in mein Thema geschaut... Die Nummer des Kochfelds hab ich nicht, der KFB hat es mir nur kurz im Katalog gezeigt und nicht aufgeschrieben. Aus derselben "Touch-Aversion" war ich schon drauf und dran, auf einen Rangecooker umzusteigen - aber bislang wurde mir von allen Seiten wegen der schlechten Technik abgeraten, und ich will auf alle Fälle einen DGC - das gibt es bei Range Cookern gar nicht.
 

Ilea

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
57
Wohnort
35102 Lohra
Nachdem der Grundriss unserer Etage jetzt endlich feststeht, geht es auch mit der Küchenplanung weiter. Ich habe heute den Thread von Mel on Tour gefunden und finde die Aufteilung spitze. Bis auf den Fakt, dass unsere Spüle dann auch vor dem Fenster liegen würde und ich einen Weg für die Abluft der DAH finden muss (oder wir lassen es bei Umluft).
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben