Status offen Hilfe bei der Küchenplanung

DocZoidberg

Mitglied

Beiträge
10
Guten Tag - wir haben ein älteres Haus erworben und haben entscheiden dieses durch eine neue Küche aufzuwerten. Grundsätzlich wollen wir versuchen ein gemütliches Ambiente zu schaffen und gleichzeitig sollte die Küche eine gewisse Moderne haben ... die Zeit drängt etwas da der Umzug schon im Juni stattfinden muss.

Wir haben uns einen ersten Entwurf planen lassen und sind jetzt etwas überrascht was die Kosten angeht. Es ist eine Häcker Systemat, grifflos. Geräte sollten laut dem Planer einen Wert von 2500 Euro haben, Backofen und Mikrowelle nehmen wir aus unserer alten Küche. Der Preis ist 14.800 Euro plus Montage ca 1200 Euro nach Stunden und Planungsentgeld von ca 500€. Ausschlaggebend soll die Systemat Variante, die Grifflosigkeit und die beleuchteten, nach oben öffnenden Hängeschränke sein. Mit Classic würden wir ca 10% und mit Griffen nochmal 10% sparen. Hinzu kommt noch die Wanddekoration. Fronten sollen die einfachen sein in normalem weiß matt.

Wir wollten im Prinzip nicht mehr als 15.000 Euro für alles incl Montage ausgeben.

Zusätzlich zur Frage ob es sinnvoll und vielleicht nötig ist sich ein Vergleichsangebot einzuholen habe ich noch eine Frage zur Planung - aus optischen Gründen wurde eine zwei Schubladen Lösung geplant die dann jeweils noch eine Innenschublade hat. Das wirkt mächtig unpraktisch - wie seht ihr das? Der Kühlschrank ist in einer der Hochschränke. Die Ecken sind leer, die Platte tiefer da die Heizungen vor den Fenstern in Nischen sitzen und sich nicht verlegen lassen. Auch eine Sockelheizung würde bei 10 cm nicht passen.

Habt ihr noch Ideen wie man die Aufteilung verbessern kann? Überlege die Außenflanken etwas dicker zu gestalten als Abschluss?

Bin für jeden Tipp dankbar,

Gruß

Daniel

Küche1.png
Küche2.png
Küche3.png



Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe):180 cm 175 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Altbau
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ? denke 91
Fensterhöhe (in cm): ?
Raumhöhe in cm: 280
Heizung: Wand
Sanitäranschlüsse: müssen umgelegt werden

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Kombination
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: Einbau
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80 oder 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: ja
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: 3-4
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Thermomix, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: variabel

Spülen und Müll
Spülenform: siehe Vorschlag
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bosch / Miele
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 15.000 Euro
-----------------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Grundriss EG (mal so gedreht, wie Küchenplan eingestellt ist)
1583058136635.png
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.227
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich würde mir noch ein weiteres Angebot einholen,der Preis kommt mir nicht besonders niedrig vor.
Was ist denn als Arbeitsplattenmaterial geplant ?
Bei einer dünneren Platte wäre die Sockelheizung realisierbar.
 

DocZoidberg

Mitglied

Beiträge
10
Vielen Lieben Dank! Vor allem die Idee mit der Platte. Haben die „normale“ glaube 4 cm in Sommereiche ... Problem ist der Küchenbauer ist echt nett und wirkt auch kompetent - behauptet aber das die Komponenten halt soviel kosten - Geräte wären zusammen im Netz ca 500€ billiger das reißt es nicht raus. Wenn müssten wir wohl Richtung Nobilia und co gehen aber dafür bräuchten wir neues Küchenstudio da er nur Häcker macht. Geld auch nicht wirklich fix aber haben noch genug am Haus wo man die Summen besser nutzen kann.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.376
@DocZoidberg ... du bist hier im Planungsboard ... lies bitte mal den Vorspann ganz oben. Alternativen oder Verbesserung sind ohne vermaßten Grundriss nicht möglich.

Als reine Preisabstimmung würde ich dich sonst in den Bereich Küchenmöbel schieben.

Was auf jeden Fall auffällt ... wenig Platz zwischen Kochfeld und Spüle als Hauptarbeitsfläche und das mit Rücken zu Sitzplätzen. Dafür riesige Flächen auf der linken Seite ... was soll da passieren?

Und Kühlschrank etc. ist auch nicht gerade nah zur Hauptarbeitsfläche.

habe ich noch eine Frage zur Planung - aus optischen Gründen wurde eine zwei Schubladen Lösung geplant die dann jeweils noch eine Innenschublade hat. Das wirkt mächtig unpraktisch - wie seht ihr das?
Genauso ... unpraktisch :cool:
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Dann kann er dir doch Häcker Classic anbieten. Wenn du aber eh den Eindruck hast, dass der Preis nicht fair ist, dann würde ich auf jeden Fall in eine anders Studio gehen.
Ein Gefühl für den Preis bekommt man nur, wenn man die gleiche Planung mit gleichem Hersteller und Geräten von mehreren Studios planen lässt.

Abstand Spüle – Kochfeld (wurde wohl wegen des Fensters so gewählt) und Innenschublade sehe ich wie Kerstin – KS auch. Den würde ich an die Stelle des HS mit BO setzen und den dann in die Mitte, das ist praktischer und sieht optisch besser aus.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.247
Ich muss auch sagen, mir wäre diese Planung keine 500 EUR Wert - zusätzlich zu den bereits genannten Punkte, gefällt mir auch die Tischlösung nicht und die Wege zum Backofen und Kühlschrank sind in meinen Augen viel zu lang.
Ist die geplante Arbeitshöhe wirklich 91, kann es sein, dass sie für Eure Körpergrößen zu niedrig ist.
Wollt Ihr die Fenstern austauschen?
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Ich würde auch mindestens mal auf einer Seite die Möglichkeit haben wollen, das Fenster komplett zu öffnen. Und sie wollen ja auch geputzt werden...
 

DocZoidberg

Mitglied

Beiträge
10
Vielen lieben Dank für den Input - Fenster kommen neu aber ja nicht deren Position. Wenn wir Classic plus Griffe nehmen würden wir sicher ordentlich sparen. Aber irgendwie mag ich das grifflose Design mit den Eingriffen optisch. Dadurch fühlt es sich bei den sonst warmen Tönen moderner an.

Der Tisch war in der bisherigen Küche so verbaut und meine Frau möchte einen Platz um mit den Kindern auch mal in der Küche zu frühstücken. Eine alternative Position / Gestaltung ist uns bisher nicht eingefallen .. Ideen? Oder Doch komplett anders machen? Links neben dem Kochfeld war bisher ein Standkühlschrank - dieser engt die Ecke / Fläche dahinter aderoptisch arg ein, sonst könnte man da ja einen Hochschrank mit Backofen hinstellen. Dann passt es aber mit der Platte nichtmehr. Wir hatten die Induktionsplatte zunächst auf der gegenüberliegenden Seite geplant, aber für zu nah am Tisch befunden und hier ist auch keine Abluft möglich.

Was meint ihr zu den Schubladen? Jeweils drei mit eigener Griffleiste oder diese Variante wo die beiden oberen jeweils von oben respektive unten geöffnet werden? Optisch sicher netter und weniger Platzverlust.

Der Tipp mit dem Planer kam von einer Freundin - er ist in Rente und macht das noch für Bekannte. Ist sehr motiviert und nett aber scheint unsere Bedürfnisse nicht so ernst zu nehmen. Da jetzt raus zu gehen geht natürlich aber fände es besser eine gemeinsame Lösung zu finden auch was den Preis angeht.

Gruß Daniel
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Wenn die Fenster neu kommen, dann kann man ja unten ein feststehendes Teil nehmen und die Spüle nach links versetzen.

Ansonsten können wir dir nicht weiter helfen, wenn du nicht einen voll vermaßten Grundriss einstellst. Auch ist immer gut zu wissen, wo die Türen hin gehen, also ein Etagengrundriss ganz hilfreich.

Ich habe eine grifflose Küche und haben oben zwei Schubladen, die erste greift man von oben, die zweite von unten. Für mich funktioniert das gut.
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
538
Wohnort
Westerwald
Der Preis ist 14.800 Euro plus Montage ca 1200 Euro nach Stunden ...
Ich stolpere über diese Formulierung.

Was heißt denn "Montage ca. 1.200 € nach Stunden"? Will er den Montageaufwand nach Stunden abrechnen? Fände ich sehr ungewöhnlich und kann davon nur abraten.
Für meine Küche hätte ich dann wohl locker das doppelte bezahlt, ist auch eine Häcker....
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.487
Wohnort
Schweiz
Stelle bitte einen Grundriss vom Geschoss ein, sowie einen vermassten Küchengrundriss.

Die Planung überzeugt noch nicht.
 

DocZoidberg

Mitglied

Beiträge
10
Einen vermassten Küchengrundriss habe ich nicht, den Grundriss vom Haus habe ich angefügt. Die Längen der Arbeitsplatten in dem oben gepusteten Foto markiert.

Habe dem Küchenplaner die hier angeregten Ideen geschickt und um ein Angebot incl. Aufbau von maximal 15.000 Euro gebeten. Mal sehen was er hier realisiert. Sollten diese Konditionen grundsätzlich möglich sein, können wir ja immer noch Details anpassen.

Unabhängig davon sind wir für weitere Vorschläge zur Gestaltung dankbar egal wo wir die Küche dann kaufen.

Danke für alle Tipps

Daniel




Screenshot 2020-02-20 22.29.53.png
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Danke für den Gesamtgrundriss. Dem Plan entnehme ich eine Größe der Küche von 4m auf 4,9m. Die Türen erschließen sich jetzt auch. Für uns ist es aber wirklich wichtig alle Maße genau zu kennen. Also von der Wand bis zur Tür, Breite der Tür mit Rahmen, weiter bis zur Wand, Wand bis Fenster usw.
Du brauchst nur ein Blatt, Stift und Zollstock und schon geht's los.

Mit dem Esszimmer zusammen legen wollt ihr die Küche nicht?
Benutzt ihr den Eingang über die Diele?
 

DocZoidberg

Mitglied

Beiträge
10
Hatten wir überlegt es zusammen zu legen da dann freier Blick in den Garten aber denke ein bisschen Trennung schon nicht verkehrt ... es handelt sich bei der aktuellen Trennung um einen Einbauschrank, keine Wand - wäre also einfach möglich. ggf würden wir die rechte Seite öffnen da wo es zur Diele geht. Diese Tür wäre tatsächlich nicht zwingend nötig ... da gehts zum Keller. aber dann wäre der Weg immer durchs Wohnzimmer und Esszimmer. Schätze schon etwas lang ... Auf dem 3 D Modell sieht man die realen Abstände also man könnte die Tür nach rechts erweitern. Das Haus gehört uns noch nicht endgültig wir können aber rein. Werde mal versuchen die Messungen zu machen. Ja wirklich toll hier und man ist manchmal blind ... daher alle Ideen willkommen!
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Dachte ich mir schon, dass das keine richtige Wand hat. Hätte halt den Vorteil man braucht nur einen Tisch und könnte auch einen größeren stellen, was wieder Vorteil bei Besuch hätte.
Ich dachte halt, da es die Tür nach draußen zur Garage gibt, würde man mit Einkäufen den "Hintereingang" nutzen und könnte deswegen auf die Schleichtür in der Diele verzichten.
 

DocZoidberg

Mitglied

Beiträge
10
Nein - er hat 40 Jahre ein Studio besessen und macht die Planung vor Ort und der Ausstellung des Herstellers.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.227
Wohnort
Ruhrgebiet
Also wenn hier keine persönliche Verpflichtung /Beziehung besteht,würde ich mich noch mal anderweitig umschauen.
Und wenn du in der Werksausstellung des Herstellers warst,hast du vielleicht noch andere Anregungen gesehen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben