Großes Kochfeld mit Muldenlüftung gesucht

alninex

Mitglied
Beiträge
3
Liebe Leute,

Ich bin etwas am Verzweifeln bei meiner Suche nach einem (leistbaren) Kochfeld mit Muldenlüfter . (Deckenlüfter kommt nicht in Frage, falls das jemand vorschlagen will. Ich habe mir meiner Frau bereits die pros und cons durchdiskutiert :-))
Natürlich wäre die eierlegende Wollmilchsau toll, aber ich denke die gibt es nicht? Oder doch? :-)

Ich koche viel und mir sind mir folgende Punkte wichtig:
- groß (der wahrscheinlich wichtigste Punkt): 3 Pfannen/Töpfe, davon 2x28er und 1x24er sollten schon mindestens gleichzeitig draufpassen und auch gut beheizt werden; Der Unterschrank ist 90cm breit, also genug Platz. Tiefe der Kochinsel mit 95cm ist auch vorhanden, wieviel Platz in den Unterschränken weggenommen wird ist mir "egal" solange alles gut funktioniert :-)
- Abzug (Umluft) sollte natürlich gut funktionieren und leicht zu reinigen sein
- preislich ~max. 3000€, eher in Richtung 2000€ (wenn mehr, müsste es wirklich schon WOW sein :-))
- "leise" (nicht sooo wichtig, aber Kopfhörer mag ich mir dann auch nicht aufsetzen beim Kochen)
- Flex-Zonen stelle ich mir ganz nützlich vor (dass man nicht soo genau schauen muss wo/wie man den Topf/Pfanne hinstellt); Bräter oder ähnliche "große/längliche" Utensilien verwende ich eigentlich nicht.


Ich habe mir bis jetzt einige in Küchenstudios und Möbelhäusern angesehen, habe aber noch nichts (leistbares) gefunden. Von meinem Küchenplaner wurde mir die Bosch PVQ895F25E angeboten, hier scheinen mir die Zonen aber auch nicht sehr groß. Ursprünglich habe ich mir Elicas angesehen, meine Frau hat sich auch bereits in die Elica Nikolatesla Libra "verliebt" (die eingebaute Waage hat es ihr angetan), aber abgesehen davon, dass ich keinen Support finden/erreichen konnte, habe ich Elicas auch noch nirgends ausgestellt gesehen - ich denke die Kochzonen (4x 210*190) sind auch eher klein!? Deshalb und aufgrund des anscheinend mangelnden Support/Hersteller Kontakts (in Österreich) sind wir stark am überlegen, auch wenn der Preis schon "einen Versuch" wert wäre.

Gerade bei den BSH Feldern kann ich mich aufgrund der 100000 verschiedenen Modelle, bei denen nur ein Buchstabe oder Zahl unterschiedlich ist, überhaupt nicht durchsehen.

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp/Vorschlag, das wäre toll.

Mahlzeit und liebe Grüße,
Alex
 

alninex

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
Danke schon mal für die Vorschläge.
Die Bora ist mit knapp 4000€ etwas zu teuer :(
Die Miele werde ich auch mal ansehen.

Über günstigere Optionen (falls vorhanden) würde ich mich auch freuen :-)
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
989
Wohnort
Oberfranken
Eben, das passt so nicht. Sämtliche Kochfelder mit Muldenlüfter haben 4 Kochzonen und sind nur etwa 50cm tief (Ausschnittmaß) und ca. 80 cm breit. 28 cm + 24 cm sind schon 52 cm. Da stehen dir die Pfannen also über den Rand drüber. Egal bei welchem Hersteller. Von der Größe der Spulen gar nicht zu reden. Die können auch nicht größer sein, als das Kochfeld selbst.

Wunsch und Realität stimmen nicht überein und lassen sich hier daher auch nicht für viel Geld verwirklichen.

Auch ein Kochfeld mit 2 x 24er Kochzone hintereinander wurde meines Wissens bisher noch nicht erfunden.
2 x 22 cm ist möglich und demnächst auch (hoffentlich bezahlbar) erhältlich, z.B. (CDE84779XB | AEG).
Bora X-Pure bietet 23x23 cm.
Miele Miele KMDA 7476 FR auch 23x23 cm.
Novy 1861 - Novy 24x21 cm.

Aber alle anderen namhaften Hersteller sind im Moment bei 2 x 19 cm Tiefe und 21 cm Breite.

Wenn du also mit allen deinen Pfannen "richtig" kochen willst, ist ein Muldenlüfter die falsche Wahl für dich.
 
Zuletzt bearbeitet:

mozart

Spezialist
Beiträge
4.251
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
einfach mal bei den beiden genannten probieren-passt bestens.
Der Bodendurchmesser gängiger Pfannen ist ja deutlich kleiner als das Nennmaß.
Auf das Bora X-Pure passen eine 28er und eine 24er hintereinander. Die 24er kann nahezu perfekt zur Spule zentriert werden, die 28er steht mit dem Boden vorne ca. 2cm über den Spulenrand. Viel besser geht es nicht.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.512
LT. AD kommt jetzt ein neuer Muldenlüfter von Berbel . Bedienung mit Drehwähler in der Front, damit mehr eben mehr Platz auf dem Kochfeld ist. (jetzt ist gerade Messe) .. wir warten.
Preislich soll das aber eher über 4000 liegen ...denoch günstiger als Bora Prof.

Edit:
Berbel Infinity
 

Roman H

Mitglied
Beiträge
32
Also drauf passen tut schon einiges, ich habe mal Probe gestellt. Aber ganz so einfach tut sich auch das X-Pure nicht mit dem gut beheizen, wie man an dem Beispiel mit dem 23cm Boden sieht. Ich habe das letztens schon beim Braten gemerkt und jetzt einfach mal mit Wasser getestet. Das Bild mit der vollen Belegung ist im Uhrzeigersinn beginnend mit der Sauteuse 25,28,22,27 jeweils oben gemessen. Vermute das ist die Definition von Nennmaß.
 

Anhänge

  • AC9B711A-EF15-460D-8B27-CB768C53E9F4.jpeg
    AC9B711A-EF15-460D-8B27-CB768C53E9F4.jpeg
    169,9 KB · Aufrufe: 78
  • 1EB07AEF-F130-40AC-B7DD-3B2606E4BB4F.jpeg
    1EB07AEF-F130-40AC-B7DD-3B2606E4BB4F.jpeg
    125,1 KB · Aufrufe: 77
  • 02A570C7-6BF2-4571-82C2-D37E8CFF9E16.jpeg
    02A570C7-6BF2-4571-82C2-D37E8CFF9E16.jpeg
    114,6 KB · Aufrufe: 77

Michael

Admin
Beiträge
16.613
Wobei Berbel mit den technischen Daten etwas lässig umgeht und es ab einer Arbeitsplattentiefe von 585mm empfiehlt.
Bei einer Ausschnitttiefe von mindestens 530mm ist das eine gewagte Geschichte.

Die Stege sollen aber gleich oder größer 50mm sein. :cool:
 

Anhänge

  • Berbel Infinity.JPG
    Berbel Infinity.JPG
    65,6 KB · Aufrufe: 23

MKme

Mitglied
Beiträge
18
Wie schon gesagt passen die vielen verschiedenen Anforderungen nicht so richtig zusammen.
Ich sehe da nur noch die Möglichkeiten, dass
- die Anforderungen ans Kochfeld reduziert werden müssen.
- die Budgetgrenze nach oben korrigiert wird zugunsten eines vollwertigen Kochfelds + Downdraft oder ähnlichem System
- doch nochmal über eine Deckenlösung nachgedacht wird
:-)
 

alninex

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
Vielen Dank für die ganzen Tipps und Infos.
Nach dem was ich jetzt so mitbekommen habe, muss ich wohl Prioritäten setzen.
Am wichtigsten ist mir eigentlich, dass ich eben mit einer 28er und 24er Pfanne (bzw 24er Topf) hintereinander kochen kann.
Ich werde mir die Miele KMDA 7476 einmal wo in Natur ansehen.

Bzgl Berbel Infinity: hat die wirklich Knöpfe "unten" - so oldschool? Weil dann würde sie gleich rausfallen - rein aus optischen Gründen :-)

Bzgl. Downdraft: dafür bräuchte man ein Panorama Kochfeld, oder? Weil die vordere Reihe sonst nicht abgezogen wird, wenn ich das richtig gelesen habe. Auch bei den Panorama Kochfeldern hätte ich nur welche gesehen mit 4 "kleinen" Zonen nebeneinander.
Optisch würde mit z.B. der Siemens glassdraftAir ja gut gefallen, aber ich stelle mir den Reinigungsaufwand grauenhaft vor. Und preislich mit 2500-3000 + Panorama Kochfeld (1000?) - dann auch wieder hoch.

Danke nochmal für das ganze Feedback und die Hilfe - ich hätte echt nicht gedacht dass es so schwer wird ein Kochfeld zu finden.
PS: nein, Deckenlüftung ist keine Option.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.251
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
was Roman in #8 beschreibt, ist natürlich richtig. Andererseits würden die meisten 80er-Kochfelder OHNE Muldenlüftung bei den verwendeten Pfannenabmessungen deutlich schlechter abschneiden. Das bei bsh -Marken derzeit am häufigsten verkaufte layout:

9kcFtRVrPvEbYjV.jpg


würde mit den 4 Pfannen aus #8 gänzlich versagen.
Daß Induktionskochfelder nicht ganz so gleichmäßig beheizen, wie es die Bedruckung verspricht, sollte mittlerweile bekannt sein.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
989
Wohnort
Oberfranken
@mozart bei uns das meist verkaufte 80er Layout.

k4.jpg


Da gehen zumindest 2 x 24 und 1 x 32 cm locker drauf. Ansonsten muss halt ein 90er Kochfeld her.
 

MKme

Mitglied
Beiträge
18
Optisch würde mit z.B. der Siemens glassdraftAir ja gut gefallen, aber ich stelle mir den Reinigungsaufwand grauenhaft vor. Und preislich mit 2500-3000 + Panorama Kochfeld (1000?) - dann auch wieder hoch.
Diese Downdraft funktioniert auch mit einem "normalen" Kochfeld im Verbund sehr gut. Die Reinigung ist auch nicht viel aufwendiger als eine Fliesenrückwand oder ähnliches abzuwischen nach dem Kochen
.
Aber klar, dein Budget würdest du damit schon alleine in den Abzug investieren.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben