NEFF gelöst Neff TT5586X Leistung großes Kochfeld gering

Beiträge
138
Hallo,

habe ein TT5586X von Neff bei mir eingebaut.
Jetzt ist mir schon desöfteren aufgefallen das die mittige große Platte irgendwie wenig Leistung bringt. Ist das normal?

Gestern z.B. Nudelsauce auf dem ganz kleinen Feld auf Stufe 2 leicht köcheln lassen, parallel dazu Nudeln in einer breiten Pfanne (30cm) auf dem großen Feld mit Wasser gekocht. Das Nudelwasser hab ich kaum zum Kochen gebracht, obwohl Stufe 9.

Auf dem kleinen Feld z.b. Kocht Wasser in einem Topf in unter einer Minute.
Der gleiche Topf mit Wasser auf dem großen Feld braucht deutlich länger.

Auch beim Braten mit 28er Pfanne auf dem großen Feld wäre bisschen mehr "Headroom" von der Leistung nicht schlecht. Grad wenn ich Gemüse scharf anbraten will, hätte ich mir doch noch etwas mehr Leistung gewünscht.

Hat jemand das gleiche Kochfeld und kann mal seine Erfahrungen diesbezüglich schildern?
 
Beiträge
2.754
Wohnort
50126 BERGHEIM
Das Kochfeld hat einen Anschlusswert von 7,2KW
Wurde es auch an zwei Aussenleiter (Phasen) angeschlossen oder ist der Auslieferungszustand geblieben, wo beide Aussenleiter verbunden sind?
 
Beiträge
138
Kann ich so nicht sagen,
hat der Küchenbauer eingebaut.
Aber da werd ich mal nachfragen.
Kann das der Grund sein?
 
Beiträge
138
Alles klar, hab ihm schon eine Mail gschickt, mal schaun was er sagt.
Aber wäre schon komisch wenn er das nur mit halber Leistung angeschlossen hätte.
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
Es kann auch am Powermanagement liegen. Es wird die zur Verfügung stehende Leistung verteilt.
Teilt man die Leistung von den 5 Feldern auf, bleibt eh nur max. 1,44 Kw Leistung pro Feld über, auch wenn an zwei Zuleitungen angeschlossen.
 
Beiträge
138
OK, die Powermanagement funktion hab ich schon entdeckt, allerdings steige ich da nicht ganz durch. Die ist auf alle Fälle auf Grundeinstellung.

Aber kann doch nicht sein wenn ich auf der kleinsten Platte ganz links auf Stufe 2 was köcheln lasse, dass ich auf dem großen Feld nicht mal mehr Wasser vernünftig zum Kochen bringe (in einer Pfanne mit einem Wasserstand von vielleicht 5cm drin).
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
Nö, das sollte eigentlich nicht so sein. Die Leistung, hier 7,2 KW, wird aufgeteilt. Linke Seite vom Kochfeld 3,6 KW, rechte Seite vom Kochfeld auch 3,6 KW.
Da auf beiden Seiten jeweils 2 Kochfelder sind, kann jedes max. auf 1,8 KW laufen. Das ist die maximale Leistung. Zu wenig um schneller zu sein als der Wasserkocher.
Kann sein, das wirklich nur eine Zuleitung verwendet wurde.
Ich finde 7,2 KW für das Kochfeld eh zu wenig....
 
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Habe das 5486 und es liegt am Powermanagment. Die große Zone hängt mit an der linken Seite. Allerdings wird die kleine Zone runtergesetzt bei gleichzeitiger Nutzung. Stellt den kleinen Topf mal auf die rechte Seite, dann funktioniert die Boostfunktion und die Platte geht ab wie Schmitz Katze. Sollte sie es nicht tun, ist das Feld nur auf eine Phase angeschlossen.
5cm Wasser in einer 28cm Pfanne sind allerdings ca. 3 Liter und die werden schon 6 Minten brauchen bis es kocht.
 
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Auf dem kleinen Feld z.b. Kocht Wasser in einem Topf in unter einer Minute.
Der gleiche Topf mit Wasser auf dem großen Feld braucht deutlich länger.
Immer die Größe von Topf an die Größe der Platte angleichen. Der Topf wird zwar vielleicht erkannt , allerdings liegt die Magnetspule nicht mehr korrekt unter dem Topf
 
Beiträge
138
Immer die Größe von Topf an die Größe der Platte angleichen. Der Topf wird zwar vielleicht erkannt , allerdings liegt die Magnetspule nicht mehr korrekt unter dem Topf
Ja, mach ich normal auch immer. War nur zum Vergleichstest.

Ich warte mal ab was der Küchenbauer schreibt wegen Anschluss, dann sehn wir weiter. Erstmal Danke für die Tips!
 
Beiträge
138
Der Küchenbauer meinte normalerweise schliessen sie die Kochfelder immer 2 phasig an, sofern vorhanden. Und da ja bei mir die Elektrik neu ist, und genau klar war welche Dose was bedient müsste das der Fall gewesen sein.

Aber selbst wenn nur eine Phase dran wäre, bedient eine Phase ja die runden Kochfelder, die andere Phase die eckigen. Und wenn ich die eckigen nicht benutze, sondern nur zwei von den runden, müsste es doch egal sein ob ein oder 2 phasig?

Wie dem auch sein, ich hab mittlerweile nochmal einen genaueren Test durchgeführt,
und bin nach wie vor der Meinung irgendwas ist da nicht in Ordnung:

Testaufbau:

kleiner Topf 750ml Wasser 3/4 voll auf kleiner Platte
großer Topf 3,5 L Wasser 1/2 voll auf großer Platte
Töpfe beide Neu, Induktionsgeeignet und selbe Serie

Erstmal beide Platten auf 9:

Kleiner Topf kocht nach paar Minuten - großer Topf kocht selbst nach 15 min nicht und Wasstertemp ca. 65 Grad , bleibt konstant ( hab so ein Kochthermometer da)

Dann hab ich den kleinen Topf zurückgestellt auf 5 ( so dass er gerade noch so Kocht)

Großer Topf wird heisser, aber bei ca. 80-85 Grad ist Schluss.
Also kleinen Topf weiter runtergeregelt auf Stufe 2.
Dann erst beginnt der große Topf minimal zu köcheln bei 94 Grad.

Selbst mit kleinem Topf auf Stufe 1 kocht der Große nur ganz leicht.
Dann kleinen Topf ausgeschaltet, langsam stellt sich ein Kochen auf dem großen Topf ein.
Wohlgemerkt läuft der große Topf die ganze Zeit schon auf Maximalstufe 9.
Dann kleinen Topf wieder angeschaltet und langsam erhöht.
Naja, als der kleine Topf zu Kochen anfängt (bei ca. Stufe 6-7), hörts beim Großen wieder auf.

Eure Einschätzung?


EDIT:

Hab noch einen schnelltest hinterhergemacht.
Gleicher Testaufbau, nur der kleine Topf auf der rechten Seite
auf einem eckigen Kochfeld.

Diesmal beide Platten mit Powerboost Funktion eingeschaltet (geht ja nur in der Konfiguration die Funktion auf 2 Platten zu benutzen.)

Kleiner Topf kocht gewohnt schnell.
Großer Topf braucht ca. 11 min, aber dann kocht auch der.
Hier ist deutlich mehr Leistung zu spühren.

Also liegt Nahe dass 2 Phasen angeschlossen sind, und alles korrekt funktioniert?

Wäre schon enttäuschend wenn die Leistung der runden 3 Platten so gering ist,
dass man nicht mal 2 Töpfe gleichzeitig zum Kochen bewegen kann......
wobei ich mich frage warum 3 runde Kochfelder, wenn man nicht mal 2 davon gleichzeitig vernünftig benutzen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
138
@ Wolfgang: hab den vorherigen Beitrag von mir nochmal editiert durch einen weiteren Test. Langsam glaube ich die Leistung der runden Platten ist einfach so mieß.......
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
:rolleyes: Nun, das kann ich mir jetzt nicht vorstellen;D
Immerhin wird ein Listenpreis von XXXX verlangt. Dafür sollte man schon etwas mehr erwarten dürfen.
Sonst hätte man ja gleich zB. Gorenje nehmen können.
 
Beiträge
138
OK, Kundenservice angerufen,
die meinten das ist definitiv nicht normal.

Allerdings hab ich mir noch keinen Termin geben lassen,
da noch nicht 100%ig geklärt ist ob wirklich auf 2 Phasen angeschlossen ist.
Das ist ja erstmal nur die 90%ige vermutung.
 
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
@Tomoise : du kannst mal eine große Pfanne nehmen mit etwas Wasser. Dann volle Leistung: dabei kannst du erkennen ob alle Spulen funktionieren. Sprudelt es nicht gleichzeitig ist etwas im A.
 
Beiträge
138
Versteh ich das richtig:
Eine runde grosse Platte besteht aus mehreren runden Spulen. Wenn jetzt die äussere nicht geht, dann kocht bei niedrigem Wasserstand nur die Mitte der Pfanne. So nach dem Prinzip?
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
Es gibt verschiedene Spulenhersteller. Einer heißt EGO. Deutschland (ist evtl. wichtig?)
Natürlich mit Qualitätsunterschieden. Soll ja nicht so einfach sein....

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Da kannst du mehr erfahren. Welche Spulen in deinem Kochfeld verbaut sind erfährst du vom Hersteller. Oder auch nicht;-)
 
Beiträge
138
Das is mir dann doch zu kompliziert. Erstmal stell ich sicher das der 2 phasen Anschluss läuft. Falls ja, lass ich den Kundendienst kommen. Die Hotline hat mir ja schon bestätigt, das bei 2 Phasenanschluss dieses Verhalten nicht normal ist.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben